Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • @Heimerzheimer Der Angriff auf das fanhaus, das waren definitiv Ultras. Der würde aber nicht bestraft. Bestraft wurde Pyro im Stadion und soweit ich das mitbekommen habe waren die Gruppen nicht im Stadion. Wenn du meinen Beitrag ansatzweise gelesen hast wirst du merken, dass ich mir nichts zurechtbiege, sondern einfach mal neutral versuche das Ganze "aufzudröseln"... Aber das ist ein ganz großes Problem hier: Da hat einer eine andere Meinung? Also einfach mal drauf und Vorwürfe machen....

  • @HackePeter1974 Du bist auch einer der sofort draufhaut. Schuldig ist man erst wenn die Schuld bewiesen wurde. Wir aber können doch meistens nur vermuten....

  • @Oropher Da hast du jetzt natürlich auch wieder recht. Es gibt aber eben auch Beispiele wo "normale " Fans über die Strenge schlagen.... Ich wollte halt darauf hinaus, dass es gerade in den jetzt bestraften Fällen durchaus möglich ist, dass die Schuld der Ultras "nur" bei 50 Prozent liegt...

  • Um auf eine Mio zu kommen fehlen aber noch 900.000 Euro... 50.000 ist erstmal ne ganz schöne Summe... aber wenn man bedenkt, dass es auch für 5 vergehen war relativiert sich das wieder... trotzdem unnötiges Geld. Aber auch da muss man sagen, dass es eben nicht immer die Ultras waren: -Mainz: waren da Syndikat und co--> Ultras -Hamburg: die ultragruppen waren da zum Großteil nicht im Stadion. Könnten Einzelpersonen gewesen sein, aber auch einfach nur Mitläufer--> Tendenz eher keine Ultras -Leverk…

  • Der hat mir richtig gefallen. Machen wir uns nix vor, das war es. Aber wenn uns nur 3-4 Mann verlassen sollten, dann kommen wir auch wieder!

  • Was hat der schrieb nicht? Es wurden namentlich führende Köpfe der WH verunglimpft... dazu wurden diverse Sachverhalte komplett verdreht dargestellt... sorry jung, aber man kann dem Verein auch immer einen Persilschein ausstellen!!! Vom Verein würde ich jetzt erwarten, dass nicht weiter solche Pamphlete in der Welt rumgeschickt werden, sondern dass man irgendwie wieder in den Dialog findet. Klar ist, dass da beide Seiten zugehören. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die Ultras ein Gespräch…

  • Also die Ultras haben heute gezeigt, dass die den Verein vornanstellen und sich wie erwachsene benehmen können. Jetzt erwarte ich auch vom Verein eine Reaktion in die richtige Richtung

  • Borussia Dortmund 2017/18

    Knallfrosch - - 1. Bundesliga

    Beitrag

    Wenn der so weiter macht hat der BVB entweder - eine Klausel im Vertrag um ihn für Summe X kaufen zu können - das nötige Kleingeld ihn zu bezahlen

  • Wenn die als Fans und Mitglieder unterschrieben haben, dann müssten ja alle Mitglieder den Brief vorher bekommen... also auch schell und David

  • Trippel, Schilling und Köker haben laut meinen Infos unterschrieben. Trippel ist bekannt... die anderen beiden sagen mir nix.

  • Jetzt hat sich auch Müller Römer gemeldet und spricht von einem Alleingang des Vorstands....

  • Ich hatte den Oberbegriff gewählt da ich einen Begriff brauchte. Zudem sehe ich es durchaus anders. Ich kenne durchaus althools, die für den Verein leben und im Stadion auch das Spiel gucken und Supporten wollen. Was die sonst noch so machen ändert ja nix daran, dass sie Fan sind. Ähnlich sehe ich es bei den Ultras.

  • Ich glaube das schon. Schmadtke hat sich mehrfach zu dem Thema geäußert also hat er sich auch damit beschäftigt. Es gab einfach zu viele Störungen im Sommer und ich denke, dass das die Planung durchaus beeinträchtigt hat. Ist meine Meinung. Muss nicht stimmen

  • Das ist absolut nicht förderlich! Generell sind da auf beiden Seiten Aktionen gelaufen die uns an diesen Punkt gebracht haben. Dem FC Kreide ich an im Sommer in einen Größenwahn verfallen zu sein und dich lieber um Prestigedinge (Stadion für 75.000) als um das Wesentliche (Kaderplanung) zu kümmern. Die Verfehlungen der Fans (ja "Fans", denn es sind nicht immer nur Ultras die zünden und Krawall machen) braucht man nicht mehr aufzählen, die sind hinlänglich bekannt.

  • @Heimerzheimer Andersrum könnte man auch sagen, dass jeder der in so einer Phase wo es sportlich um alles geht so ein spaltendes Statement raushaut den Klassenerhalt gefährdet! Ich hoffe absolut, dass die entsprechenden Gruppen besonnen reagieren und die Mannschaft unterstützen... befürchten tue ich was anderes!

  • @FCDom Wenn das dein Ernst ist, dann Also erstmal ist das kein Südkurve Fanvlub, sondern ein Zusammenschluss. Du willst also die stehplatzkarten um 100% erhöhen??? 30 Euro für einen Stehplatz? Und der Arbeitslose bzw. Jugendliche, bzw. Rentner der drauf spart seinen FC zu sehen? Alle außenvor, weil du Duterte spielen möchtest (überspitzt formuliert)? Und dass dann "friedliche Fanvereine" ( was auch immer das ist) den Support an der Front übernehmen, passt zwar in dein Konzept. Aber auch diese we…

  • Das Communique an sich ist das eine. Die vollen Namen da abzudrucken ist das letzte! Ich verstehe, dass der FC nach den Anfeindungen Stellung bezieht, aber Namen haben da nix verloren.

  • Also wie du nachlesen kannst differenziere ich da schon. Wenn es mir nach ginge hätten wir eine ultraszene die sich solcher Leute direkt entledigt oder sie zumindest so in den Griff bekommt, dass so etwas wo anders ausgefochten wird... haben wir (so wie alle anderen Vereine auch) aber leider nicht. Da beginnt sich gerade eine Spirale zu drehen die nicht gut enden kann. Jeder will jeden übertrumpfen und zeigen wer der starke Mann ist. Gruppen wie Riot in Dortmund (hat Mittlerweile leider auch die…

  • Dass ich die Aktion von Samstag nicht gut heiße habe ich ja schon geschrieben. Da ich nicht in der Bahn war, kann ich auch nicht schreiben was da war oder nicht. Aber trotzdem gibt es hier aber nunmal Spezies die gerne die gesamte ultraszene verteufeln. Wie oft hat man schon "Alles rausschmeißen " oder "alle Dauerkarten einziehen " gelesen... Andererseits gebe ich dir recht, dass man schon Infos bringen muss wenn man als Antwort "stimmt so nicht " gibt!

  • Unrecht hat er nicht! Man darf nicht nur die Ultras kritisieren für Ihre Verfehlungen, sondern man darf sich die breite Masse kritisieren die sich auf der "geilen Stimmung " ausruht die es nur wegen der Ultras gibt. Viele sind zu träge und bequem geworden. Es gab in den letzten Jahren genug Gelegenheiten in denen man hätte zeigen können dass es auch ohne Ultras geht (angeblich) und es kam: NIX! Und es braucht jetzt keiner kommen von wegen dass sowas ja wachsen muss. Es gab nach den Malern in MG …