Schiedsrichterleistungen gegen den 1.FC Köln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Soll/Ist
      ja,wir hätten gewinnen müssen. hatten auch die Chancen das Ergebnis auszubauen, wir hätten sie eben nutzen sollen.

      Vor dem Spiel gegen Bremen schrieb ich, dass man endlich mal nach der Führung versuchen muss diese auszubauen.
      Dies ist auch in diesem Spiel nicht konsequent genug gespielt worden und das 1:1 war die Strafe dafür.
      Wenn alle Menschen nur über die Dinge sprächen, die sie verstehen, wäre es ziemlich still auf der Welt.
    • Soll/Ist hat doch Recht, Stark wollte den Elfer nicht pfeifen, obwohl er freie Sicht hatte. Sorry, wenn man dann nicht pfeift, dann muss man Absicht unterstellen oder Blindheit.

      Dass wir das Spiel hätten auch anders gewinnen müssen, steht hier nicht zur Debatte und lenkt nur vom eigentlichen Thema ab. Das war eine krasse Fehlentscheidung, die dem FC womöglich (bei verwandeltem Elfer) 2 Punkte gekostet hat und wenn diese am Ende fehlen, um Platz 6 zu erreichen, dann wird es noch mehr bitter für den FC und das nach der letzten Saison, wo die Schiris uns etliche Punkte geklaut haben und uns schon den Weg nach Europa versperrt haben. Das sind Tatsachen und keine subjektiven Eindrücke von mir.

      Und noch mal deutlich: Ich hege hier keine Verschwörungstheorien, aber dass der FC eher benachteiligt wird, das sollte doch jeder Fussball Fan sehen. Ich möchte mal den Herrn Rummenigge hören, wenn der FC Bayern seit der letzten Saison mit solchen Schiedsrichterentscheidungen hätte leben müssen. Das hätte eine andere Dimension erreicht und es würden auch Maßnahmen in Sachen Schiri vom DFB unternommen worden, aber wir sind nur der FC, kaum Lobby, daher kann man abwarten, bis es mal einen großen Verein erwischt.

      Der FC kann von den Videobeweis nu profitieren, es kann nur besser werden, schlimmer geht es kaum noch, wenn man nur die letzten beiden Saison ansieht und es mal nur auf klare Fehlentscheidungen runter bricht. Dass man viele Entscheidungen so oder so treffen kann, weil sie nicht eindeutig und erst in Zeitlupe zu sehen sind, lasse ich bewusst außen vor. Davon rede ich auch nicht.

      Ich würde gerne mal über klare Fehlentscheidungen zugunsten des FC s diskutieren, nur gibt es diese sehr selten zu bestaunen. Es überwiegen leider die klaren Fehlentscheidungen gegen den FC. Wenn sich dieses Verhältnis einmal ändern sollte, dann steht uns auch der Weg nach Europa offen, ansonsten wird es schwer Europa zu erreichen.
      2016/17: Horn - Sörensen, Heintz, Maroh, Rausch- Risse, Lehmann, Hector , Höger, Bittencourt - Modeste
    • ist Euch schon mal aufgefallen, dass bei unklaren Eckstoßentscheidungen nach Ausführung
      des Eckstoßes relativ häufig Offensivfoul abgepfiffen wird?
      Als hätten die Schiris Angst davor, dass der (vermeintlich) zu unrecht gegebene Eckstoß noch zu einem Tor führen könnte....

      Ich kann es den Schiris aber noch nicht einmal verdenken. Guckt man sich die ganzen Spezialisten an, die nach
      einem Spieltag jede noch so kleine Entscheidung hinterfragen, mit tausend Kameraeinstellungen und Super-Duper-Zeitlupe
      und Zurate-ziehen noch größerer Spezialisten beäugen und neu bewerten, überlege ich mir auf dem Spielfeld
      mindestens zwei mal, ob ich nun pfeife oder nicht, oder ob der letzte Pfiff richtig gewesen ist.

      Ich sehe nicht zuletzt in dem Verhalten der Medien, der Zuschauer und Verantwortlichen in den Vereinen einen Grund für die
      immer häufiger vorkommenden Fehlentscheidungen und nicht allein in den Fähigkeiten der Schiedsrichter.

      Auch wenn es um viel Geld geht, muss man auch Fehler machen dürfen, ohne danach direkt zerpflückt und an den Pranger
      gestellt zu werden. Daran würde sich auch nichts ändern, wenn wir Profi-Schiedsrichter haben.
      Fehler zu machen ist nunmal ein Teil des "Mensch-Sein"...
      Tanzen Bodo, tanzen!!!
    • niemand schrieb:

      ist Euch schon mal aufgefallen, dass bei unklaren Eckstoßentscheidungen nach Ausführung
      des Eckstoßes relativ häufig Offensivfoul abgepfiffen wird?
      Als hätten die Schiris Angst davor, dass der (vermeintlich) zu unrecht gegebene Eckstoß noch zu einem Tor führen könnte....

      Ich kann es den Schiris aber noch nicht einmal verdenken. Guckt man sich die ganzen Spezialisten an, die nach
      einem Spieltag jede noch so kleine Entscheidung hinterfragen, mit tausend Kameraeinstellungen und Super-Duper-Zeitlupe
      und Zurate-ziehen noch größerer Spezialisten beäugen und neu bewerten, überlege ich mir auf dem Spielfeld
      mindestens zwei mal, ob ich nun pfeife oder nicht, oder ob der letzte Pfiff richtig gewesen ist.

      Ich sehe nicht zuletzt in dem Verhalten der Medien, der Zuschauer und Verantwortlichen in den Vereinen einen Grund für die
      immer häufiger vorkommenden Fehlentscheidungen und nicht allein in den Fähigkeiten der Schiedsrichter.

      Auch wenn es um viel Geld geht, muss man auch Fehler machen dürfen, ohne danach direkt zerpflückt und an den Pranger
      gestellt zu werden. Daran würde sich auch nichts ändern, wenn wir Profi-Schiedsrichter haben.
      Fehler zu machen ist nunmal ein Teil des "Mensch-Sein"...
      Es geht doch nicht darum alle Entscheidungen von den Schiris in Frage zu stellen. Aber es gibt klare Fehlentscheidungen, die hoffentlich durch den Videobeweis deutlich reduziert werden können. Alles Andere darf gerne so bleiben, sonst hätte wir nichts mehr zu diskutieren.
      2016/17: Horn - Sörensen, Heintz, Maroh, Rausch- Risse, Lehmann, Hector , Höger, Bittencourt - Modeste
    • niemand schrieb:

      ist Euch schon mal aufgefallen, dass bei unklaren Eckstoßentscheidungen nach Ausführung
      des Eckstoßes relativ häufig Offensivfoul abgepfiffen wird?
      Als hätten die Schiris Angst davor, dass der (vermeintlich) zu unrecht gegebene Eckstoß noch zu einem Tor führen könnte....

      Ich kann es den Schiris aber noch nicht einmal verdenken. Guckt man sich die ganzen Spezialisten an, die nach
      einem Spieltag jede noch so kleine Entscheidung hinterfragen, mit tausend Kameraeinstellungen und Super-Duper-Zeitlupe
      und Zurate-ziehen noch größerer Spezialisten beäugen und neu bewerten, überlege ich mir auf dem Spielfeld
      mindestens zwei mal, ob ich nun pfeife oder nicht, oder ob der letzte Pfiff richtig gewesen ist.

      Ich sehe nicht zuletzt in dem Verhalten der Medien, der Zuschauer und Verantwortlichen in den Vereinen einen Grund für die
      immer häufiger vorkommenden Fehlentscheidungen und nicht allein in den Fähigkeiten der Schiedsrichter.

      Auch wenn es um viel Geld geht, muss man auch Fehler machen dürfen, ohne danach direkt zerpflückt und an den Pranger
      gestellt zu werden. Daran würde sich auch nichts ändern, wenn wir Profi-Schiedsrichter haben.
      Fehler zu machen ist nunmal ein Teil des "Mensch-Sein"...
      Aber nicht so ein Fehler den Stark sich geleistet hat. Wie schon geschrieben wurde, entweder ist er blind oder es war Absicht. Da die Mafia keine blinden Schiris einsetzt war es Absicht.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Chef), Ich (Vize), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, sharky, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock.
    • @Anfield:

      den Videobeweis fänd ich auch gut, vorausgetzt dieser würde so eingesetzt, dass das Spiel nicht total gestört wird.

      Zu dem Fehler von Samstag: Durch die von mir beschriebenen Umstände bedarf es mit Sicherheit einer Portion "Mut" um
      den Elfmeter in der Vorschlussminute zu pfeifen.

      Für mich war das im ersten Moment auch kein Foul.... Die Flugkurve von Höger kam mir etwas komisch vor, zumal
      kaum Dynamik in der Aktion war. Von daher mache ich Stark in der Situation gar keinen Vorwurf.
      Tanzen Bodo, tanzen!!!
    • niemand schrieb:

      @Anfield:

      den Videobeweis fänd ich auch gut, vorausgetzt dieser würde so eingesetzt, dass das Spiel nicht total gestört wird.

      Zu dem Fehler von Samstag: Durch die von mir beschriebenen Umstände bedarf es mit Sicherheit einer Portion "Mut" um
      den Elfmeter in der Vorschlussminute zu pfeifen.

      Für mich war das im ersten Moment auch kein Foul.... Die Flugkurve von Höger kam mir etwas komisch vor, zumal
      kaum Dynamik in der Aktion war. Von daher mache ich Stark in der Situation gar keinen Vorwurf.
      Willst du mit mir darüber diskutieren, dass dies kein Elfer war und/oder warum Stark den nicht gepfiffen hat? Mut, nun ja, wäre es Bayern statt FC gewesen, hätte er den Mut gehabt, Elfer zu pfeifen. Das war ein klarer Elfer, wer das nicht sieht, der sollte sich eine Brille zulegen und zwar schnellstens. Ein Schiri aus der 1. Liga MUSS das sehen und wenn er es dann sieht, dann MUSS er da Elfer pfeifen. Darüber kann es keine 2 Meinungen geben.
      2016/17: Horn - Sörensen, Heintz, Maroh, Rausch- Risse, Lehmann, Hector , Höger, Bittencourt - Modeste
    • Gerd_0610 schrieb:

      @Soll/Ist
      ja,wir hätten gewinnen müssen. hatten auch die Chancen das Ergebnis auszubauen, wir hätten sie eben nutzen sollen.

      Vor dem Spiel gegen Bremen schrieb ich, dass man endlich mal nach der Führung versuchen muss diese auszubauen.
      Dies ist auch in diesem Spiel nicht konsequent genug gespielt worden und das 1:1 war die Strafe dafür.
      Gerd, wir haben keine 2 Meinungen darüber, daß wir das Spiel "regulär" bei unserer Überlegenheit hätten gewinnen müssen. Insofern dürfen wir uns an die eigene Nase packen.
      Dessen ungeachtet - Elfer bleibt Elfer. Ob 1te oder letzte Minute. Und so ein Ding - das kannst du nicht nicht pfeifen.
      Nochmal - du hast Recht: wir mussten auch so das Ding entscheiden.
      Nochmal - ich habe Recht: Stark hat mit voller Absicht und gegen sein eigenes besseres Wissen den Elfer
      nicht gepfiffen...Und das kommt mir wirklich die Galle hoch.
    • Anfield schrieb:

      niemand schrieb:

      @Anfield:

      den Videobeweis fänd ich auch gut, vorausgetzt dieser würde so eingesetzt, dass das Spiel nicht total gestört wird.

      Zu dem Fehler von Samstag: Durch die von mir beschriebenen Umstände bedarf es mit Sicherheit einer Portion "Mut" um
      den Elfmeter in der Vorschlussminute zu pfeifen.

      Für mich war das im ersten Moment auch kein Foul.... Die Flugkurve von Höger kam mir etwas komisch vor, zumal
      kaum Dynamik in der Aktion war. Von daher mache ich Stark in der Situation gar keinen Vorwurf.
      Willst du mit mir darüber diskutieren, dass dies kein Elfer war und/oder warum Stark den nicht gepfiffen hat? Mut, nun ja, wäre es Bayern statt FC gewesen, hätte er den Mut gehabt, Elfer zu pfeifen. Das war ein klarer Elfer, wer das nicht sieht, der sollte sich eine Brille zulegen und zwar schnellstens. Ein Schiri aus der 1. Liga MUSS das sehen und wenn er es dann sieht, dann MUSS er da Elfer pfeifen. Darüber kann es keine 2 Meinungen geben.
      Dein Ton und Deine Forderungen sind schon sehr anmaßend.... aber egal.
      Es war ein Foul, aber meiner Meinung nach keines was man sehen muss. Und zu Deiner Beruhigung...Ich trage eine Brille. Vielleicht ist diese aber nicht "Stark" genug...:-)
      Ich gehöre aber auch nicht zu den FC-Fans, die unreflektiert jedes mal "Foul" schreien, wenn ein eigener Spieler auf dem Boden liegt und "Schwalbe", wenn es einen Gegner trifft.

      Deine These, dass er gepfiffen hätte, wenn es um den FC Bayern ginge, bitte ich einmal zu belegen.
      Behauptungen aufstellen kann jeder.
      Tanzen Bodo, tanzen!!!
    • Nun ja, ich habe es am TV direkt gesehen, dass dies ein Elfer war. Sky hat sich sehr schnell darauf festgelegt, das machen die sehr selten, wenn dies kein klarer Elfer gewesen wäre. Auch Gagelmann hatte eine klare Meinung.

      Dieses Foul schreien, mag ich auch nicht, gehört aber hier auch nicht in diese Diskussion.

      Soll/Ist hat es treffend geschrieben: Stark wollte den Elfer nicht pfeifen, obwohl er es gesehen hat, dass es einer war. Der Schiri muss es auch gesehen haben, denn er stand günstig zu dieser Situation und hatte einen freien Blick. Von daher: Sehprobleme oder Absicht, ich tendiere auch zum zweiteren.
      2016/17: Horn - Sörensen, Heintz, Maroh, Rausch- Risse, Lehmann, Hector , Höger, Bittencourt - Modeste
    • FC-Fan schrieb:

      Olemaus schrieb:

      Wenn er den 11er nicht pfeift, dann soll er Höger wenigstens gelb für ne Schwalbe geben...aber auch das passiert nicht...dann frage ich mich: Was hat er dann gesehen? Ein Zweikampf mit Körperkontakt, den man hätte laufen lassen können fand ja nicht statt...also gibt es nur noch 2 Möglichkeiten: Schwalbe oder 11er!
      Es gibt nicht nur die zwei Möglichkeiten.Er muss beide Sachen sehen und sich sicher sein. Wenn er die Szene nicht gesehen hat, dann kann er keines von beiden pfeifen.

      Peter1955 schrieb:

      Bei der Szene mit Höger brauchte man keine Zeitlupe, das muss Stark und auch und auch der an der Seitenlinie gesehen haben , warum beide keinen Elfmeter gaben bleibt deren Geheimnis
      An der Seitenlinie? Der 4. von gut 50 Meter Entfernung oder der Linienrichter von gut 50 Meter?

      Wenn das alle gesehen haben sollen, warum hat sich außer Höger kaum einer aufgeregt?


      grischa schrieb:

      das ist Betrug und es wird auch Betrug bleiben! Und immer gegen den FC! Das ist Methode, letzte Saison haben die uns mehr als 10 Elfmeter sowie 9 Punkte geklaut und diese Saison ist es bisher noch nicht so auffallend, aber auch gravierend!
      Ja, immer gegen den FC. Und auch noch absichtlich.
      Frankfurt hat gestern keinen Elfer bekommen. Darmstadt wäre momentan 13. wenn alle Entscheidungen richtig wären. Aber wir sind die betrogenen.

      Aber die nicht gegebene Elfer gegen uns, hast du wohl nicht im Hinterkopf? Ingolstadt, Frankfurt, gegen Dortmund?

      Und bevor wieder gesagt wird, ich schreibe wieder gegen den FC. Die Ansichten über die Fehlentscheidungen kommen auch von anderen Fans bei wahreTabelle. Also objektiver als wir hier im Fan-Forum.
      dann ist er ein Blinder!
      Un mer jonn met dir, wenn et sin muss durch et Füer, halde immer nur zo dir, FC Kölle!
    • Die Aktion mit Höger war so langsam, das muss er gesehen haben, ich habs auch direkt gesehen, dabei lacht Stark auch noch und gibt Höger gelb, und dann gibts die verückte Feststellung vom DFB das 75% die Entscheidungen der Schiris richtig sind, das bedeutet das ein viertel aller Entscheidungen falsch sind. Auch der Videobeweis ist kein Allerheilmittel, das heerscht auch noch keine Klarheit wann und wie oft dieser in einem Spiel angewandt werden darf.
      So lange ich FC Fan, und das war ich immer, ist der FC unheimlich viel beschissen worden
    • Sorry aber die älteren Schiris die so langsam ausscheiden wie Stark sind für mich völlig unfähig, überheblich und Arrogant! Und der DFB legt sich die Sachen so hin wie es ihm passt. Schade das die Liga und die Sponsoren sich nicht mal solidarisch zeigen und mit Streik drohen sollte da nicht mal etwas passieren und solche Typen aussortiert werden.
    • Ja wenn einer dieser Vögel :D: von mir angehängt wird ist es eigentlich immer mit Humor gemeint. Manchmal ist auch eine Prise Ironie oder Sarkasmus dabei.
      Bei Kollos hab wohl ein s zuviel angehängt weitere Rechtschreibfehler sehe ich nicht. Grammatikalisch entspricht das der neuen Rechtschreibreform wobei ich da auch kein Experte bin.
    • Also um hier mal auf die wirklich wichtigen Dinge einzugehen: Es heißt "Koloss". :D:

      Ansonsten finde ich es etwas peinlich, dass hier einige glauben, dass Stark uns den Elfmeter vorsätzlich verweigert hätte. Ein wirklich eindeutiges Foul war es tatsächlich erst in der Zeitlupe. In der Realeinstellung konnte man das auch falsch bewerten.
      Das ändert nichts daran, dass diese Fehleinschätzung ärgerliche war.
      Aber einem Schiri Vorsatz zu unterstellen, das hat schon Fremdschämpotenzial.
      Difficile est saturam non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Tigranes schrieb:

      Also um hier mal auf die wirklich wichtigen Dinge einzugehen: Es heißt "Koloss". :D:

      Ansonsten finde ich es etwas peinlich, dass hier einige glauben, dass Stark uns den Elfmeter vorsätzlich verweigert hätte. Ein wirklich eindeutiges Foul war es tatsächlich erst in der Zeitlupe. In der Realeinstellung konnte man das auch falsch bewerten.
      Das ändert nichts daran, dass diese Fehleinschätzung ärgerliche war.
      Aber einem Schiri Vorsatz zu unterstellen, das hat schon Fremdschämpotenzial.
      Nein, nur wenn man keine Ahnung von Fußball hat und/oder selbst Sehprobleme hat. Das MUSS ein erfahrener Schiri wie Wolfgang Stark sehen, oder der sieht wirklich nicht mehr so gut. Aber vielleicht sollte sich der FC es den ganzen Schwalbenkönigen nach machen, viel fallen lassen und schwalben, irgendwann pfeift so ein blinder Schiri mal, da verschenken wir einfach zu viele Punkte...
      2016/17: Horn - Sörensen, Heintz, Maroh, Rausch- Risse, Lehmann, Hector , Höger, Bittencourt - Modeste