Formel 1 Saison 2016

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Formel 1 Saison 2016

      Ich, als F1 Hennes, eröffne mal den Fred für die diesjährige F1 Saison.

      Aktuell absolviert Vettel wohl sehr gute Tests in Barcelona, ist ca. 2 Sekunden schneller als Rosberg. Vettel ist allerdings wohl mit den neuen supersoften Reifen gefahren. Für eine wirkliche Einschätzung müssen wir wohl warten bis alle die Karten auf den Tisch gelegt haben. Aber Vettel selbst ist wohl recht optimistisch, dass man deutlich dichter an den Mercedes dran ist, als letztes jahr.
      Mit Rassisten zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen.

      Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.
    • Rot ist Red Bull, oder :?:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Chef), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl).

    • Neues Qualifying-Format in Formel 1 soll kommen

      Dem Qualifying in der Formel 1 steht eine Revolution bevor. Die Strategiegruppe und die Formel-1-Kommission haben beim Treffen in Genf laut übereinstimmenden Medienberichten einem Modus zugestimmt, bei dem im Stile eines Ausscheidungsrennens nach einer Einrollphase jeweils im 90-Sekunden-Takt der schwächste Fahrer fliegt. Die Pole-Position belegt, wer im Stile des Spiels „Reise nach Jerusalem” als letzter Fahrer übrig bleibt.
      Der Weltrat des Dachverbandes FIA müsste diesen Modus allerdings noch ratifizieren, ehe er zum Einsatz kommen kann.
      Klingt interessant.
      Mit Rassisten zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen.

      Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.
    • Klingt lustig, könnte das aber nicht zu einigen Crashs führen weil man unbedingt vor Ablauf der Zeit in der Kurve überholen will
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Chef), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl).
    • Jedem Fahrer sollten 12 Runden in der Qualifikation zur Verfügung stehen, die er sich in einer 1stündigen Quali selbst einteilen darf. Was für Reifen er aufgezogen hat und wieviel Sprit er dabei an Bord hat sollte scheiß egal sein. Das wäre mal ne Revolution
    • zYnErgie schrieb:

      Neues Qualifying-Format in Formel 1 soll kommen

      Dem Qualifying in der Formel 1 steht eine Revolution bevor. Die Strategiegruppe und die Formel-1-Kommission haben beim Treffen in Genf laut übereinstimmenden Medienberichten einem Modus zugestimmt, bei dem im Stile eines Ausscheidungsrennens nach einer Einrollphase jeweils im 90-Sekunden-Takt der schwächste Fahrer fliegt. Die Pole-Position belegt, wer im Stile des Spiels „Reise nach Jerusalem” als letzter Fahrer übrig bleibt.
      Der Weltrat des Dachverbandes FIA müsste diesen Modus allerdings noch ratifizieren, ehe er zum Einsatz kommen kann.
      Klingt interessant.
      da würde Louise aber dauernd heulen :green:
    • Reise nach Jerusalem :facepalm:

      Immer dieser Versuch künstlich Spannung aufzubauen.
      Die sollen einfach fahren. Soviel tanken wie sie wollen und mit den Reifen, die sie wollen. Mit dem Motor den sie wollen. Auch die Entwicklung vom Auto soll in bestimmten Grenzen frei sein.Am besten ein festes Budget aufstellen, paar Maße vorgeben, damit die Autos wenigstens ähnlich ausschauen und den Rest frei lassen.

      Die machen das mit ihren schwachsinnsregeln einfach nur kompliziert.
    • Formel 1 Saison 2016

      Was ich geschrieben habe, hat sich bestätigt. Um es spannender zu machen, machen sie es komplizierter. So kompliziert, dass die Teams es selber nicht verstehen und laufend Fehler machen.

      Aber spannend ist anders.
    • Hamilton startet morgen vom letzten Platz :jawohlja: Rosberg gefällt das (auch wenn er es öffentlich nicht zugeben mag)
      Mit Rassisten zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen.

      Egal, wie gut du Schach spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.