Der Politik-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Puppekopp schrieb:

      Und die Verschwörungstheorien um dieses Ereignis wurden schon so oft glaubhaft widerlegt, dass man beim Zählen kaum noch mitkommt.
      Ok, wie sieht denn die Widerlegung aus, dass es sich beim Einsturz der Türme um eine gezielte Sprengung handelte?

      Denn wenn man mal diverse Baustatiker gehört hat, dann, dann war dieser symetrische Einsturz nur durch eine gezielte Sprengung möglich
      und nicht durch ein Flugzeug.
    • MainBock schrieb:

      Und nochmal, die Großfamilien müssen zerschlagen werden, notfalls mit geänderten Gesetzen. Mit unseren Larifari Gesetzen (und das sind sie, wenn sie diese Spielräume geben) kommen wir nicht mehr weiter, sie haben uns an den Punkt geführt, an dem wir heute sind. Ich komme mir verarscht vor, wenn ich die ganze Woche arbeite und dann steuern und Miete zahle und alles andere, während zwei Häuser weiter die "Familie" wohnt, die alles bezahlt bekommt, aber eben nicht dankbar ist, sondern noch unverschämt ist und die Nachbarn ärgert...das ist eine bodenlose Unverschämtheit und eine Respektlosigkeit denen gegenüber, die diese Faulenzer und kriminellen dirchfüttern...und was passiert? Nichts! Es sind ja angeblich verfolgte aus Osteuropa...Narrenfreiheit also.
      Da haben wir 100 % die gleiche Meinung in diesem Punkt.
    • jan2010 schrieb:

      Ok, wie sieht denn die Widerlegung aus, dass es sich beim Einsturz der Türme um eine gezielte Sprengung handelte?
      Du hast sicherlich einen Fernseher, oder? Und Internet offenbar auch. Und wie eine Suchmaschine funktioniert, ist dir bestimmt ebenfalls bekannt.

      Sollte ich dir darüber hinaus behilflich sein können, liefere ich dir per PN gerne LInks, die den Schmu von der angeblichen Sprengung in dem dazu passenden lächerlichen Licht erscheinen lassen.
    • Ok lassen wir das. Und wenn wir langsam so weitermachen,
      willst Du mir weismachen, dass es im Irak Massenvernichtungswaffen gab,
      und das Osama bin Laden vorher nicht mit den USA gearbeitet hat.

      Wir, nein ich korrigiere ich drehe mich hier im Kreis.

      Danke an diejenigen wie Tigranes, die viel Wissen haben, nicht eine vorgefertigte Meinung,
      und sachlich argumentativ diskutieren können.

      Im Endeffekt passiert immer das Gleiche.
      Ein Terrorakt passiert, was schrecklich genug.

      Ich verabstoße diese Menschen, die im Namen des Islams solch eine Grolltat begehen.
      Aber was ich nicht gut finde, dass wie immer durch einen Bruchteil dieser Wahnsinnigen,
      der Islam durch den Dreck gezogen wird.

      @Puppkopp

      Ich sogar auch lesen.
      Und von 1-10 kann ich auch rechnen.
    • @all

      sorry, wenn ich mich nicht beherrschen konnte.

      @Puppkopp
      sorry, ich wollte DIch nicht beleidigen

      Vielleicht bin ich bei dem Thema zu sehr eingenommen.
      Tut mir leid, wenn ich hier ein schlechtes Bild eines Muslims abgeben,
      dabei wollte ich das Gegenteil zeigen.

      Mein Fehler

      Ich denke es ist das Beste, wenn ich mich mal eine zeitlang zurückziehe (zumindest aus dem Politik Thread).
      Machts gut, und ich drücke unserem FC - der uns alle verbindet die Daumen.
    • Nein jan, zieh dich nicht zurück!!!jeder kann mal die Beherrschung verlieren, ist mir auch schon passiert(und den meisten anderen ebenfalls :) ).

      Wie gesagt, ist halt ein schwieriges Thema und finde es beachtlich, dass es insgesamt doch recht ruhig diskutiert wird.

      @Millhouse

      Ich denke nicht, dass man daran was ändern möchte, weil man es sonst schon lange gemacht hätte.
      Man hat die Dinge stillschweigend in Kauf genommen obwohl man wissen konnte und musste, dass es langfristig gravierende folgen nach sich ziehen würde (also der Aufbau dieser Clans).
    • Jan, zurückziehen bringt nichts.
      Bleib mal und vertritt dezidiert Deine Meinung.
      Ich profitiere davon.
      Denn dies Thema ist so vielschichtig und damit auch schwierig, das viele und auch
      kontrovers geführte Diskussionen helfen.
      Die reflexartigen Politiker Ergüsse helfen nämlich nicht wirklich.
      si vis pacem para bellum
      Cicero
    • Puppekopp schrieb:

      jan2010 schrieb:

      Ok, wie sieht denn die Widerlegung aus, dass es sich beim Einsturz der Türme um eine gezielte Sprengung handelte?
      Du hast sicherlich einen Fernseher, oder? Und Internet offenbar auch. Und wie eine Suchmaschine funktioniert, ist dir bestimmt ebenfalls bekannt.
      Sollte ich dir darüber hinaus behilflich sein können, liefere ich dir per PN gerne LInks, die den Schmu von der angeblichen Sprengung in dem dazu passenden lächerlichen Licht erscheinen lassen.
      ganz schön großkotzig deine schreibweise,in Polarisieren bist du auch der beste grübel und recht haben tust du auch nicht,ich mache solange eine neue Statistik bis alles wiederlegt ist,man als Verschwörungstheoretiker abgestempekt werden kann!! :facepalm:
    • oldboy schrieb:

      ganz schön großkotzig deine schreibweise,in Polarisieren bist du auch der beste grübel und recht haben tust du auch nicht,ich mache solange eine neue Statistik bis alles wiederlegt ist,man als Verschwörungstheoretiker abgestempekt werden kann!! :facepalm:
      Nun, wer hier mit 9/11-Verschwörungstheorien aufwartet, muss sich nicht wundern. Ein bisschen Recherche und man findet diverse Gutachten, die sehr anschaulich jedes "Argument" widerlegen, es könnte etwas anderes als die beiden Jets für den Einsturz der Türme verantwortlich gewesen sein. Aber neben den etlichen Gutachten sollte eigentlich der gesunde Menschenverstand bereits ausreichen.

      Wer hier eine ernsthafte Diskussion führen möchte, sollte auch ein Mindestmaß an Ernsthaftigkeit mitbringen. Ansonsten sollte man sich nicht wundern, wenn einem "großkotzig" begegnet wird.
    • oldboy schrieb:

      ganz schön großkotzig deine schreibweise,in Polarisieren bist du auch der beste grübel und recht haben tust du auch nicht,ich mache solange eine neue Statistik bis alles wiederlegt ist,man als Verschwörungstheoretiker abgestempekt werden kann!! :facepalm:
      also bei allem Respekt, wenn es Usus wird, dass ich in den Raum werfe, 9/11 war nicht so, wie es dargestellt wurde, und wer noch daran glaubte, wäre ein Narr, und ich auf Nachfrage dann einfach mal verlange, die Gegenseite möge beweisen, dass irgendlweche Verschwörungstheorien nicht der Wahrheit enstsprechen, dann können wir uns das Diskutieren sparen. Entweder ich habe in solchen Diskussionen harte Fakten auf meiner Seite, die nicht entkräftet werden können durch Diskussion und Recherche, oder ich schalte nen Gang runter/ wunder mich nicht über Gegenwind.
      Un mer jon met dir wenn et sin muss durch et Füer
    • Guten Morgen zusammen,

      mit einer Nacht drüber schlafen, was in einer hitzigen Diskussion mir durchaus gut tut,
      wollte ich kurz nochmals betonen, dass es mir nicht um einen oder vereinzelte user geht,
      die mit ihrer Art und Weise ihre Sichtweise darstellen.

      Ich glaube ich bin schon lange genug dabei, dass es unterschiedliche Stile der Kommunikation gibt,
      und dort auch drüber stehe. Allerdings finde ich ein gesundes Maß an respektvollen Diskutieren für richtig.
      Der Ton spielt bekanntlich die Musik. Und wenn der nicht da ist, insbesondere bei diesem Thema, dann "springe ich leicht an".

      Nichts desto trotz wird es gerade bei solchen brisanten Themen immer verschiedene Meinungen geben.
      Kurz zur Info (für den, den es interessiert):

      Mein Rückzug oder geplanter Rückzug aus dem Politikthread (hab es 1 Tag geschafft :))
      hat in erster Linie mit persönlichen Gründen etwas zu tun. Eigentlich ganz einfach.
      Es ist Ramadan, und da möchte ich einfach nicht streiten.
      Kontrovers diskutieren, aber ich lasse mich hinreissen durch meine eigene Schuld,
      dass ich dann die Sache zu emotional betrachte, insbesondere wenn
      jemand mit einer bestimmten Art und Weise kommt. Hatt eich eben schon kurz angerissen.

      @MainBock und hapeen
      Danke für den Zuspruch

      @8neun
      Du hast Recht

      Es war nicht richtig von mir meine Wahrheit über 11/9 (so ist es ja richtig geschrieben) als die alles ohne jeglichen Zweifel darzustellen,
      und wer nicht dran glaubt als Blödmann darzustellen.

      Hier nochmals zu dem Einsturz ein paar Artikel und nochmals ein Vortrag von Daniele Ganser über die Historie als Friedensforscher und Analyst seit 9/11

      http://www.epochtimes.de/politik/welt/911-war-kontrollierte-sprengung-experten-widerlegen-offizielle-911-version-in-wissenschaftsjournal-a1931658.html

      http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/911kritischer-artikel-in-fachzeitschrift20160905/

      http://blauerbote.com/2016/09/05/physiker-fachblatt-zu-911-world-trade-center-einsturz-durch-kontrollierte-sprengung/

      https://www.youtube.com/watch?v=fB5QfdK14kc
    • Ich lasse ja jedem seine Meinung haben, aber verstehen muss ich diese noch lange nicht. Das jedoch nichts mit einer "vorgefertigten Meinung" zu tun.

      9/11 ist hier sicher ein Sonderfall, da es in der Tat einige Auffälligkeiten zu geben scheint. Vor allem der aftermath des ganzen.

      Mir persönlich reicht das aber noch nicht, um wirklich an eine Verschwörung zu glauben. Obwohl es der Bush Administration durchaus zuzutrauen wäre.
      When I'm banned, the stand will sing with the voices of my friends and burn with their flares
    • MainBock schrieb:

      @Millhouse

      Ich denke nicht, dass man daran was ändern möchte, weil man es sonst schon lange gemacht hätte.
      Man hat die Dinge stillschweigend in Kauf genommen obwohl man wissen konnte und musste, dass es langfristig gravierende folgen nach sich ziehen würde (also der Aufbau dieser Clans).
      Die Entwicklung bei den Clans ist eben komplexer, als man das meint. Solche Großfamilien gibt es europa- und wohl weltweit in allen Metropolen. Ich wüsste so spontan kein Land und keine Stadt, die dagegen ein Patentrezept hat. Wie auch - was genau willst du gegen die machen? Betteln sie, erteilst du ihnen einen Platzverweis. Begehen sie Straftaten, bestrafst du den einzelnen Täter dafür bzw. weist ihn bei schweren Verbrechen aus. Letzteres ist aber nicht möglich, wenn der Täter hierzulande geboren wurde.

      Was man bei alledem nicht vergessen darf: Sei es Drogenhandel, Glücksspiel, Bettelei oder Prostitution: Die Clans haben das Verbrechen in den Großstädten nicht etabliert. Sie haben es lediglich von den Deutschen übernommen. All das gab es schon, als es hier noch keine Iraner, Libanesen, Libyer etc. gab. Neu ist lediglich die familiär geprägte Struktur der Clans.

      Übrigens sagte ein auf solche Verbrechen spezialisierter Ermittler vor einigen Jahren in einem Interview mit dem in Berlin/Brandenburg bekannten Radiomoderator Holger Klein einmal, dass die Großfamilien binnen zwei Stunden fähig wären, eine Hundertschaft an Kämpfern unter Waffen auf die Beine zu stellen. Wie willst du dagegen vorgehen? Mit der Polizei bzw. einer gezielten Aktion kannst du das kaum unterbinden. Die Armee kannst du für Einsätze im Inneren nicht so einfach heranziehen. Selbst wenn das gehen sollte, entstünden bürgerkriegsähnliche Zustände.

      Ich will nichts schönreden. Mir gefällt auch nicht, was da in der Schattenwelt für Clans heranwachsen. Aber was soll man tun? Die Frage stellen sich in den Ermittlungsgruppen europaweit doch alle Experten. Richtige Lösungen waren bislang nirgends erkennbar.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • jan2010 schrieb:

      Skip schrieb:

      Tigranes schrieb:

      Okay, sorry, habe ich falsch verstanden.
      Christlich motiviert war dieser Krieg schon, wenn auch nicht primär.
      Jan...Jan.... ;(
      Dann schiess mal los. Ich bin ja für jede Meinung zu haben.
      Erstmal sorry, tigranes....habe nicht dich zitieren wollen...sondern Jan!! Bezgl. Verschwörungstheorien....

      ...nein jan, dazu sag ich nix mehr....ihr habt genug gesagt...das reicht!!