Der Politik-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sich nach gefühlt 45 Wochen Sondierung hinzustellen und den Bürgern verkaufen das man ausgestiegen ist um seine Wähler nicht zu “verraten/enttäuschen“ hat schon was...von verarsche.
      Das man in einigen Punkten große Schritte machen muß war doch klar...von Anfang an.
      Das mußten alle...
      Wenn ich lese wie die Verhandlungen teilweise seitens FDP geführt wurden...und das stimmt...frag ich mich wirklich ob die nicht von Anfang an mit dem jetzigen Szenario geliebäugelt haben.
      Der selbstgefällige Lindwurm kommt mir da zu glatt rüber...
      FC im Blut...
      STATUS: (Fast)...Hoffnungslos was den Klassenerhalt angeht...
    • Lindner gestern bei Slomka.....war eigentlich ganz ok......und das warum und weshalb erfährt man wohl auch hier erst viiieeeeel später. Genau wie beim FC.

      Und wenn es nur die halbe Wahrheit ist was Lindner gestern über diese Gespräche sagte....war es richtig von ihm bzw. von der FDP.
      Anscheinend waren die gesuchten Kompromisse nichts anderes als das Wahlprogramm von Mutti

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skip ()

    • Ich finde es mal wieder bemerkenswert, dass es rund um das "Warum" des Scheiterns der Verhandlungen mal wieder unterschiedliche Aussagen gibt. FDP sagt so, Grün widerspricht, CDU/CSU sagt was anderes.

      Kotzt mich einfach nur noch an. Und trägt eben nicht dazu bei, dass man das Vertrauen in die Politik zurückgewinnen kann.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • Millhouse schrieb:

      Ich finde es mal wieder bemerkenswert, dass es rund um das "Warum" des Scheiterns der Verhandlungen mal wieder unterschiedliche Aussagen gibt. FDP sagt so, Grün widerspricht, CDU/CSU sagt was anderes.

      Kotzt mich einfach nur noch an. Und trägt eben nicht dazu bei, dass man das Vertrauen in die Politik zurückgewinnen kann.
      sollte es auf Neuwahlen hinauslaufen werden wir bestimmt noch Details erfahren.
      Ich glaube nicht das diese vergessen werden wenn sie Potential haben um Partei A oder B einen reinzuwürgen.
      FC im Blut...
      STATUS: (Fast)...Hoffnungslos was den Klassenerhalt angeht...
    • CobyDick schrieb:

      MacBook schrieb:

      Das wird aber sehr unwahrscheinlich bei zwölf zu vergebenen Ministerien und vier Parteien.
      welche Ministerposten fallen denn weg?
      Sorry, vertan. Habe nur die aktuellen geschäftsführenden Minister bedacht und nicht, dass manche doppelt Mimisterien gerade führen. Ändert dennoch nicht wirklich was an meiner Aussage bei 14 Ministerien und Kanzleramt zähle ich nicht dazu.
    • MacBook schrieb:

      Ändert dennoch nicht wirklich was an meiner Aussage bei 14 Ministerien und Kanzleramt zähle ich nicht dazu.
      Ändert wahrscheinlich auch nichts an deiner Aussage aber es sind 15

      1. Auswertiges
      2. Inneres
      3. Justiz und Verbraucherschutz
      4. Finanzen
      5. Wirtschaft und Energie
      6. Arbeit und Soziales
      7. Ernährung und Landwirtschaft
      8. Verteidigung
      9. Familie, Senioren, Frauen und Jugend
      10. Gesundheit
      11. Verkehr und digitale Infrastruktur
      12. Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
      13. Bildung und Forschung
      14. Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung
      15. Besondere Aufgaben
    • Unsäglich. Wir stecken in einer Ära von weltpolitischen Brüchen und die Liberalen und die Sozis sorgen sich darum gut auszusehen, hämisch zu sein und gefallen sich in der Verweigerung. Glauben insbesondere Herr Lindner
      und Herr Schulz eigentlich, daß die Welt sich nicht mehr dreht, weil ihre Takatuka Parteien irgendetwas nicht wollen?! Erbärmlich der eine wie der andere.

      Steinmeier hat ganz richtig auf die VERFASSUNG hingewiesen. Eine Schande, daß er es überhaupt muss. Zeigt bestens, wes Geistes Kind diese Herren sind.
    • Ich würde nicht wetten das die SPD jetzt nicht mehr einsteigt...und wenn es mit den Grünen sei damit es eben keine Groko mehr ist und sie so nicht “Wortbrüchig“ wird ;)
      FC im Blut...
      STATUS: (Fast)...Hoffnungslos was den Klassenerhalt angeht...
    • GroKo wäre fatal. Dann haste wieder eine Regierung, die Kraft ihrer Stimmenmehrheit alles durchbringt, die inhaltlich aber bestenfalls Kompromislösungen schließt, die niemandem helfen. Und eine aus Linken, Grünen, FDP und AfD besetzte Opposition ist eben so unterschiedlich gepolt, dass diese der Regierung keinerlei Stirn bieten kann.

      Wenn GroKo, dann mit personell neuer Besetzung. Auch, wenn das so kurz vor knapp nahezu unmöglich ist. Aber die GroKo, wie wir sie die letzten Jahre erlebt haben, wurde durch den Wähler abgestraft. Eine Neuauflage derselben wäre daher ein Schlag ins Gesicht jeder Person, die diese Zusammensetzung aus CDU und SPD nicht mehr - zurecht nicht mehr - wollte.

      Zudem verstehe ich den Verweis auf die Verfassung nicht. Was jetzt passiert, ist doch gerade erst gelebte Demokratie. Der Wähler macht seine Kreuzchen, die Parteien einigen sich auf eine Regierung - oder eben nicht. Damit müssen nun alle umzugehen lernen und schauen, welchen Ausweg es aus der Situation gibt. Ob der Rückzieher der FDP und das strikte Verweigern der SPD für Koalitionsgespräche sinnvoll sind, ist doch deren Sache. Wie kann man da mit dem Blick auf die Verfassung nun etwas erzwingen wollen, was keine der Parteien so richtig haben möchte?

      Was soll ich als SPD in der Regierung, wenn ich wieder nur vier Jahre lang der Steigbügelhalter für die Regentin bin, mich dabei aber politisch kaum einbringen kann? Was soll ich als FDP in der Regierung, wenn mein primäres Ziel für die kommenden vier Jahre die Oppositionarbeit war, in der ich mein Profil schärfen wollte? Es ist das Recht beider Parteien, so zu handeln - auch das ergibt sich aus der Verfassung.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • Edit fügt noch an:

      Sowohl die SPD als auch die FDP haben halt nicht vergessen, wie die CDU in den letzten Jahren der jeweiligen Regierungsbeteiligung mit ihnen umgesprungen ist. Und dass Merkel ungehindert die Positionen des jeweiligen Koalitionspartners übernommen und diese als die eigenen Ideen übernommen hat. Das alles rächt sich jetzt.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • Millhouse, wirklich.....Die CDU ist mit der SPD "umgesprungen"....Ad 1 hat die SPD in Person von Frau Nahles quasi alles durch bekommen, was im Koalitionsvertrag gestanden hat(und was diversen CDU Granden massiv aufge-
      stossen ist). Ad 2: Das Frau Merkel geschickter war als ihre jeweiligen SPD Kombattanten - das wirft man dann Frau Merkel, respektive der CDU vor?! Ist doch wohl ein Witz...So ist das Geschäft.

      Zum dritten: Wenn 100 % Schulz sich hinstellt und kategorisch alles ausschliesst, dann muss ich (a) an seinem Urteilsvermögen zweifeln und (b) - ausweislich der Töne die jetzt in der SPD Fraktion kommen - war das wohl
      nicht ganz abgestimmt....Und wenn dann Schulz sofort und ohne Zögern quasi Neuwahlen als DEN WEG auslobt, dann hat er so einiges nicht verstanden. Das Ergebnis hat nicht gestimmt, jetzt müssen wir aber schnell neu
      wählen. Am besten, bis es stimmt, oder?!

      Und wie ist denn die CDU mit der FDP umgesprungen bei der letzten Koalition zwischen den beiden Parteien?!...Fakt ist, daß Westerweille, Rösler und Co. einen Dreck nach dem anderen fabriziert haben, angefangen mit
      der Klientelpolitk Hotels etc. Man sollte schon bei der Wahrheit bleiben.
    • Hab vorhin im Auto noch kurz was mitbekommen im Radio, dass jemand (wer weiß ich nicht-konnte es nicht mehr hören) die SPD aufgefordert habe, die CDU bzw. Merkel bei einer eventuellen Minderheitenregierung zu unterstützen......????? 0geduld grübel ?(

      Was soll das denn für ein Scheiß werden.....hat jemand was genaueres??