Der Politik-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 8neun schrieb:

      Skip schrieb:

      nur warum haben sooo viele davor mehr Angst als vor diesem gewaltbereiten Islam?
      ich glaube nicht, dass das so ist.Der Rechtsextremismus versucht aber, sich in unserer Parteienlandschaft zu etablieren, von innen heraus zu wachsen. Und "Wehret den Anfängen" klappt nur bei Dingen, die man selbst aktiv beeinflussen kann. Das ist über "wen wähle ich" besser möglich.

      Der Großteil der Menschen, die ich kenne, lehnen sämtliche extreme Strömung ab, ob nun von rechts, von links, oder religiös motiviert. Wie Du zu Deiner Einschätzung kommst, kann ich daher nicht beantworten.
      man mag die AFD meinetwegen für rechts halten, aber rechtsextrem...

      Skip, wenn ich mal deine Definition annehme und einfach mal mein Gefühl walten lasse, bin ich bei beiden Max. Bei 500.
      Das Problem ist aber, das das 1000 zu viel sind
      Was macht mein Verein Montags? Na über die Dörfer tingeln!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier...langsam werde ich zu alt für die Scheiße.
    • FC-international schrieb:

      Skip, wenn ich mal deine Definition annehme und einfach mal mein Gefühl walten lasse, bin ich bei beiden Max. Bei 500.
      Das Problem ist aber, das das 1000 zu viel sind
      So Themen sollte man aber besser nicht mit "Gefühl" anpacken, sondern entemotionalisieren und nüchtern betrachten.
      Das Problem ist aber, dass es keine wirklich konkreten Zahlen gibt. Diverse Studien zeigen aber, dass die Tendenz steigend ist.

      Ziemlich genau kann man es bei den Salafisten sagen: zeit.de/gesellschaft/zeitgesch…assungsschutz-deutschland

      Bei den Rechten kann man wohl von über 12.000 ausgehen: tagesspiegel.de/politik/rechts…-militanter/19299078.html

      Beide Tendenzen sind sicherlich besorgniserregend.


      FC-international schrieb:

      man mag die AFD meinetwegen für rechts halten, aber rechtsextrem...
      Ursprünglich waren die nationalkonservativ mit einigen rechten Hetzern. Mittlerweile muss man aber wirklich von Rechtsextremismus sprechen, der sich nicht mehr von der NPD unterscheidet. Das sind nicht mehr einige unterrangige Parteimitglieder, die sich rechtsradikal äußern, sondern auch die Führungsriege wie etwa Gauland.
      Hier findet man ein paar nette Beispiele:
      wir-sind-afd.de/
      (Der Seitenbetreiber ist übrigens mit der AfD im Rechtsstreit wegen der Benennung der Seite)
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Skip schrieb:

      Hier hat man oft den Eindruck, dass man vor ein paar rechten Idioten mehr Angst hat, als vor gewaltbereiten Moslems!
      Mein Eindruck ist da genau umgekehrt. Eher ängstigt man sich davor, dass in einer großen Anzahl Einwanderer ein geringer Anteil gewaltbereiter Extremisten sein könnte als vor den Glatzen die man hat und die Flüchtlingsheime anzünden. Das man keine große Angst vor den Glatzen hat leuchtet schon fast ein, denn deren Gewalt richtet sich ja gegen andere und nicht gegen einen selbst.

      In Landesparlamenten wurde ja sogar schon versucht durch Kleinanfragen rechte Gewalt zu verharmlosen. In Sachsen stellte die AfD die Anfrage nach politisch motvierten Straftaten gegliedert nach Phänomenbereich. Der Schuß ging mal mächtig nach hinten los als die Antwort kam die lautete:
      2162 politisch motivierte Straftataten davon:
      15 durch nichtdeutsche Staatsbürger
      230 linksextrem
      1749 rechtsextreme.

      Skip schrieb:

      Die in vielen Moscheen Dinge predigen, die alles andere als harmlos sind! Und tausende Anhänger innerhalb Deutschlands hören ihnen mit großer Zustimmung zu!!? Das sind Anfänge die mir eher Sorge bereiten!
      Hier muss einfach die Frage erlaubt sein, in wievielen Moscheen du schon gewesen bist und wie sehr du das geprädigte verstehst um wirklich felsenfest davon überzeugt zu sein das wirklich alle Predigten immer alles andere als harmlos sind. Nenn mich da naiv aber so wirklich glauben kann ich das ehrlich gesagt nicht, dafür ist mir der Anteil von religiösen Extrimisten dann fast zu gering. Ansonsten empfehle ich dir nebenbei noch die Bibel und da in erster Linie das alte Testament, dass auch nicht gerade nur vor Liebe und Gutem trieft.

      Versteh mich nicht falsch, ich sehe auch in muslimischen Extrimisten eine Bedrohung und eine Gefahr aber nicht im Islam an sich. Dafür hat diese Religion zuviele Anhänger die schlicht und ergreifend harmlos sind und sich im Grunde nur von uns dadruch unterscheiden, dass sie ihre Religion intensiver ausleben als der gemeine Westeuropäer, der sich mittlerweile zum Großteil komplett von seiner Religion gelöst hat.
    • Skip schrieb:

      Solche Sprüche gibt es zentnerweise natürlich auch von Grünen und Linken Politikern sowie von Islamisten etc.
      ....also absolut deutschfeindlich...bzw. feindlich gg. Andersgläubige (Juden und Christen z. B.)!!
      Nicht weniger schlimm und nicht weniger gefährlich!
      Zeig mal her - also von Grünen und Linken. Islamisten sind ja nun zum Glück kein Teil unserer Parteienlandschaft und haben in dem Zusammenhang nichts verloren.

      Abgesehen davon ändert das ja nichts daran, dass die AfD rechtsextrem ist. Solche Aussagen ziehen sich durch die gesamte Parteistruktur - von unten nach oben.
      Wenn du mir vergleichbare Aussagen über die Grünen und Linken lieferst, dann muss man das eben entsprechend bewerten. Aber das hat erstmal nichts mit der Bewertung der AfD zu tun.

      Du wirst mir doch sicherlich zustimmen, dass die gesammelten Zitate größtenteils rechtsextremer Natur sind, oder?
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tigranes ()

    • CobyDick schrieb:

      Skip schrieb:

      Hier hat man oft den Eindruck, dass man vor ein paar rechten Idioten mehr Angst hat, als vor gewaltbereiten Moslems!
      Mein Eindruck ist da genau umgekehrt. Eher ängstigt man sich davor, dass in einer großen Anzahl Einwanderer ein geringer Anteil gewaltbereiter Extremisten sein könnte als vor den Glatzen die man hat und die Flüchtlingsheime anzünden. Das man keine große Angst vor den Glatzen hat leuchtet schon fast ein, denn deren Gewalt richtet sich ja gegen andere und nicht gegen einen selbst.
      In Landesparlamenten wurde ja sogar schon versucht durch Kleinanfragen rechte Gewalt zu verharmlosen. In Sachsen stellte die AfD die Anfrage nach politisch motvierten Straftaten gegliedert nach Phänomenbereich. Der Schuß ging mal mächtig nach hinten los als die Antwort kam die lautete:
      2162 politisch motivierte Straftataten davon:
      15 durch nichtdeutsche Staatsbürger
      230 linksextrem
      1749 rechtsextreme.

      Skip schrieb:

      Die in vielen Moscheen Dinge predigen, die alles andere als harmlos sind! Und tausende Anhänger innerhalb Deutschlands hören ihnen mit großer Zustimmung zu!!? Das sind Anfänge die mir eher Sorge bereiten!
      Hier muss einfach die Frage erlaubt sein, in wievielen Moscheen du schon gewesen bist und wie sehr du das geprädigte verstehst um wirklich felsenfest davon überzeugt zu sein das wirklich alle Predigten immer alles andere als harmlos sind. Nenn mich da naiv aber so wirklich glauben kann ich das ehrlich gesagt nicht, dafür ist mir der Anteil von religiösen Extrimisten dann fast zu gering. Ansonsten empfehle ich dir nebenbei noch die Bibel und da in erster Linie das alte Testament, dass auch nicht gerade nur vor Liebe und Gutem trieft.
      Versteh mich nicht falsch, ich sehe auch in muslimischen Extrimisten eine Bedrohung und eine Gefahr aber nicht im Islam an sich. Dafür hat diese Religion zuviele Anhänger die schlicht und ergreifend harmlos sind und sich im Grunde nur von uns dadruch unterscheiden, dass sie ihre Religion intensiver ausleben als der gemeine Westeuropäer, der sich mittlerweile zum Großteil komplett von seiner Religion gelöst hat.
      Ich schrieb nicht, dass ALLE Predigten immer alles andere als harmlos sind....
    • Tigranes schrieb:

      Skip schrieb:

      Solche Sprüche gibt es zentnerweise natürlich auch von Grünen und Linken Politikern sowie von Islamisten etc.
      ....also absolut deutschfeindlich...bzw. feindlich gg. Andersgläubige (Juden und Christen z. B.)!!
      Nicht weniger schlimm und nicht weniger gefährlich!
      Zeig mal her - also von Grünen und Linken. Islamisten sind ja nun zum Glück kein Teil unserer Parteienlandschaft und haben in dem Zusammenhang nichts verloren.
      Abgesehen davon ändert das ja nichts daran, dass die AfD rechtsextrem ist. Solche Aussagen ziehen sich durch die gesamte Parteistruktur - von unten nach oben.
      Wenn du mir vergleichbare Aussagen über die Grünen und Linken lieferst, dann muss man das eben entsprechend bewerten. Aber das hat erstmal nichts mit der Bewertung der AfD zu tun.

      Du wirst mir doch sicherlich zustimmen, dass die gesammelten Zitate größtenteils rechtsextremer Natur sind, oder?
      Nichts verloren? Es geht nicht nur um Politik bzw. Parteienlandschaft !! Ich schrieb nichts von AfD....
    • 8neun schrieb:

      @Skip
      worum geht es Dir denn überhaupt? Dein Nachfragen ist ja schon tendenziös, mir ist aber nicht so ganz klar, welche Antworten Du Dir hier erwartest.
      Aus meiner Sicht haben ein paar User durchaus versucht, ehrlich und objektiv auf Deine Vermutungen zu antworten.
      nicht um Politik und nicht um Parteien....
      nur um das was ich im Eingangspost schrieb.
      Hier wird jetzt aber schon wieder zuviel Politik etc. rein interpretiert!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skip ()

    • Skip schrieb:

      In vielen Moscheen Dinge predigen, die alles andere als harmlos sind..... ;( ist doch deutlich und klar!
      Lass uns jetzt nicht in endloser Wortklauberei verkommen aber nein mir ist da nicht klar, ob du damit meinst das in vielen Moscheen immer nicht harmlose Prädikten gehalten werden oder ob dies ab und an vorkommt.

      Viel wichtiger wäre mir aber wie du überhaupt zu dieser Erkenntnis kommst?
    • Ich frag mich ja immernoch wo das verdammte "Flüchtlingsproblem" ist, habs an der Benelux Grenze nicht gefunden, an den Alpen auch nicht, rüber nach Polen und Tschechien auch nicht. Alles so ziemlich abstrakt und trotzdem scheint es ein riesen Problem zu sein. I don't get it.
      Vorstand raus.
    • FC-Roki schrieb:

      Ich frag mich ja immernoch wo das verdammte "Flüchtlingsproblem" ist, habs an der Benelux Grenze nicht gefunden, an den Alpen auch nicht, rüber nach Polen und Tschechien auch nicht. Alles so ziemlich abstrakt und trotzdem scheint es ein riesen Problem zu sein. I don't get it.
      Aus CSU Sicht ist das größte Flüchtlingsproblem das es kein Flüchtlingsproblem gibt. Beleuchtet man die Zahlen so sind diese rückläufig. Im Rekordjahr 2015 kamen noch 890.000, 2016 sank die Zahl auf 280.000 um 2017 noch weiter runter zu gehen auf 187.000. Dazu kommen dann noch 70.000 Abschiebungen und 120.000 freiwillige Rückkehrer. Aber wie will man ohne Problem als CSU im Wahlkampf am rechten Rand fischen? In dem man selbst ein Problem draus macht.
    • CobyDick schrieb:

      Skip schrieb:

      In vielen Moscheen Dinge predigen, die alles andere als harmlos sind..... ;( ist doch deutlich und klar!
      Lass uns jetzt nicht in endloser Wortklauberei verkommen aber nein mir ist da nicht klar, ob du damit meinst das in vielen Moscheen immer nicht harmlose Prädikten gehalten werden oder ob dies ab und an vorkommt.
      Viel wichtiger wäre mir aber wie du überhaupt zu dieser Erkenntnis kommst?
      Na, hast du noch nicht mitbekommen, wie in letzten Monaten bzw. Jahren immer wieder Moscheen deshalb geschlossen wurden....wegen Hasspredigern...??
      Oder die Interviews von Aussteigern, die klar erzählt haben, wo und von wem sie "rekrutiert" wurden?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skip ()

    • CobyDick schrieb:

      Skip schrieb:

      In vielen Moscheen Dinge predigen, die alles andere als harmlos sind..... ;( ist doch deutlich und klar!
      Lass uns jetzt nicht in endloser Wortklauberei verkommen aber nein mir ist da nicht klar, ob du damit meinst das in vielen Moscheen immer nicht harmlose Prädikten gehalten werden oder ob dies ab und an vorkommt.
      Viel wichtiger wäre mir aber wie du überhaupt zu dieser Erkenntnis kommst?
      AB UND AN.....BZW. IMMER MAL WIEDER....