Der Politik-Thread

    • Soll/Ist schrieb:

      Botucal schrieb:

      Dann machen wir mal weiter....
      Gündogan und Ozil machen Werbung für Erdolf !!!
      Schenken ihm Trikots und reden von "meinem Präsidenten"!
      Können solchen Spieler noch Deutschland bei der WM representieren ?
      Ehrlich - als man mir das erzählte habe ich an einen Witz gedacht.
      Wenn das ein Witz war, dann ein recht geschmackloser der Herren Özil und Gündogan. Geschmacklos, Instinktlos und von einer geistigen Verfassung zeugend, die ich als extrem dünn gerührt bezeichnen möchte.

      Während ich Herrn Özil derartige Dummerhaftigkeiten stets und ständig zugetraut habe(der ist nämlich zu dämmlich, um aus dem Bus zu winken), bin ich bei Gündogan doch einigermassen konsterniert. Habe ich nicht so vermutet -
      aber wie man sich täuschen kann. Der dämmlich feixende Erdogan hat mal wieder zwei echte Opfer gefunden. Gratulation.
      Seine „deutschen Wähler“ sind nunmal seine größten Fans!!
    • DominoBB schrieb:

      Wen interessiert noch diese Kaspertruppe?
      Mich interessieren die schon...Aber gut, Leute wie Özil und Co. tun schon was dafür, daß es weniger wird.

      Mich würde mal interessieren, was los wäre wenn - beispielsweise - ein Mats Hummels auf die Idee kommt, daß er eigentlich die Ideen einer Frau von Storch ganz brauchbar findet. Oder -spielen wir es mal umgekehrt - Thomas Müller sagt, daß er mit der politischen Einstellung von Herrn Erdogan so gar nichts anfangen kann. Das Beben würde ich gerne erleben.

      Olier Bierhoff:"Die beiden waren sich der Symbolik und Bedeutung dieses Fotos nicht bewusst, aber natürlich heissen wir die Aktion nicht gut und besprechen das mit den Spielern".

      MUHAHA. Die beiden sind Volljährig und das seit Jahren, oder habe ich da was nicht richtig mit bekommen. Die waren sich der Symbolik und der Bedeutung voll bewusst. Und wenn der Herr Gündogan von "meinem Präsidenten"
      spricht, dann hat er das ausgesprochen was er meint. MEIN PRÄSIDENT heisst Erdogan. Ich kann mir schwerlich vorstellen, daß der jetzt zu Herrn Steinmeier geht und sagt:"Sorry, Herr Präsident - habe da was verwechselt. Selbstver-
      ständlich sind SIE mein Präsident...ehrlich, würde mir nichts daraus machen, wenn nicht SEIN PRÄSIDENT einer der übelsten Personen im derzeitigen Politikzirkus wäre. Jenseits aller Rechtsstaatlichkeit.

      "Ich habe überhaupt keine Zweifel an Mesut`s und Ilkay`s klarem Bekenntnis für die deutsche Nationalmannschaft zu spielen und sich mit unseren Werten zu identifizieren". Wieder Oliver Bierhoff.

      Sagen Sie mal, Herr Bierhoff - geht's noch?!....Die beiden Fatzkes spielen unter anderem für die deutsche Nationalmannschaft, weil sie aufgrund von FIFA Regularien niemals mehr für eine andere Nationalmannschaft auf Wettbe-
      werbsebene spielen könnten. Und mit welchen Werten sie sich indentizieren, das haben sie bisher noch nie so deutlich zum Ausdruck gebracht. Ich weiss nicht, ob Ilkay Gündogan oder Mesut Özil aufrechte Demokraten sind - sie
      haben sich nach meiner Erinnerung dazu nicht eingelassen. Ich weiss nur, daß sie jetzt mit dem türkischen Präsidenten - demjenigen der gerade Wahlkampfverbot in Deutschland hat - dummerhaftig posieren(und das ist noch ganz
      lieb ausgedrückt) und das mindestens einer von den beiden von MEINEM PRÄSIDENTEN schwafelt. Derselbe Präsident, der jeden Opponenten einsperren lässt der nicht bei Drei auf dem Baum ist. Aber an Herrn Gündogan und
      Herrn Özil ist das sicherlich alles vorbei gegangen. Tja, ist schon Schei...wenn man nur Playstation spielt und nicht lesen kann.
    • Aber ich weiss schon wie es weiter geht. Der DFB will sich doch nicht seiner Möglichkeiten berauben. Wäre ja auch eine sportliche Schwächung, das geht doch nicht. ÄÄHHH - Fussball hat doch nichts mit Politik zu tun. Die Buben
      sind missbraucht worden. Alles ist ein Missverständnis. Das waren gar nicht Özil und Gündogan, das waren Doubles. Und überhaupt, ist doch alles wieder gut. Der Mesut war schon in der Schule ein aufrechter Demokrat und hat
      sich bei der Klassensprecherwahl als Schriftführer betätigt. Und der Ilkay war sogar Klassensprecher, ja wohl. Und jetzt und überhaupt, jetzt spielen wir Fussball. Und wir freuen uns auf Russland. Die beiden haben uns einen
      Riesengefallen getan, aber da kommen die ganzen Depperten nicht drauf. Der Erdogan, der ja der türkische Präses ist, der ist nämlich ganz dicke mit dem Wladimir Putin. Und wenn die Russen früh raus sind, dann unterstützen
      die ganzen Russen die Deutschen. Und das alles nur, weil Ilkay und Mesut den Erdogan - der ja mit dem Wladimir so gut kann und den die Russen deswegen so lieben - posiert haben. Alles nur aus Liebe zur Mannschaft. Aber das
      verstehen die Depperten ja nicht.
    • Man kann über Erdogan sagen was man will, aber er ist schon ein kleveres Kerlchen.
      Weiss genau was er kurz vor Wahlen tun muss um die angespannte, wirtschaftliche Lage seines Landes bei der Wählerschaft vergessen zu machen.
      Einfach in den westlichen Ländern wieder etwas zündeln... die reagieren mit Wut und Empörung... und schon ist das Ziel erreicht.
      Das Volk, welches gestern über mich meckert, steht heute wieder wie eine 1 hinter mir und pöbelt gegen den Bösen Westen.
      Was interessiert denn da noch der Wertverfall der Lira, die Probleme der Wirtschaft, tausende politisch Inhaftierte etc. ?
    • Einerseits sagen man steht für die Werte der Bundesrepublik Deutschland und dann dem Menschenrechtsfeind Erdowahn sein Trikot mit persönlicher Widmung zu übergeben...das kann nicht deren Ernst sein 8o
      Zu viel Shisha gepafft oder watt?
      FC im Blut...egal welche Liga...
    • Koelschlenny schrieb:

      Es gibt zwei Möglichkeiten.

      Entweder man steht auf dem Standpunkt, die Nationalelf sei ein Spiegelbild und Sprachrohr der Werte der deutschen Gesellschaft. Konsequenz: Gündogan und Özil für ihr Fehlverhalten bis auf weiteres aus dem Kader streichen.
      Oder aber man steht auf dem Standpunkt, die Nationalelf sei kein Platz für Politik und eine reine Sportveranstaltung. Konsequenz: Gündogan und Özil für ihr Fehlverhalten bis auf weiteres aus dem Kader streichen.

      Da man auch dauernd mit Mutti posiert tendiere ich zu ersterem.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.