Angepinnt Der Vorstand des FC (seit 23.04.2012)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • flykai schrieb:

      Szene_Wertheim schrieb:

      Das hast du jetzt nicht wirklich geschrieben, oder!? Unsere Ultraszene ist von jeher alles, aber nicht faschistisch!! Dass bei den Boyz einige Doofköppe mit dabei sind, geschenkt! Das aber mit Italien zu vergleichen, ein absoluter Witz!!
      Nein ,nichts geschenkt, warum liefert ihr die nicht ans Messer die Raketen auf unsere Spieler schiessen? warum haut ihr nicht die aus der Kurve die Feuerwerk in gegnerische Fans feuern?warum nennt Ihr die Doofköppe bei den Boyz nicht mit Namen?
      und komm mir nicht mit wir konnten keinen erkennen weil alle weiße jacken anhatten
      Also, weil es sich offensichtlich nicht rumgesprochen hat:

      Ich bin nicht "ihr", ich gehöre aus verschiedenen Gründen NICHT der aktiven Fanszene an, zumindest nicht der, die in Südkurve e.V. vertreten ist! Das Gleiche gilt für alle Mitglieder unserer losen Vereinigung/Fanclubs.

      Von der Mentalität und der Vorstellung von Fankultur gibt's einige Schnittmengen mit der Ultra-Kultur, vielleicht haben wir da die größte Übereinstimmung mit den CNS.



      Natürlich kennt man in der Szene seine schwarzen Schafe, warum man es nicht schafft, diese in den Griff zu kriegen oder zu entsorgen, ich weiß es nicht! Ich habe meine Vermutungen, aber die sind spekulativ.

      Mit den Fankontakten und Freundschaften der Ultras zu Paris, Des...kann ich eher wenig anfangen, aus verschiedenen Gründen!



      Aber zurück zum Thema:

      Vorstand raus!! Zumindest Spinner muss auf jeden Fall weg, und der Tünn sollte Mikrofon-Verbot auf Lebzeiten kriegen. Dann lieber den langen Tünn erzählen lassen. Der kennt ein paar gute Geschichten.
      On our way to Rainsborough!! :FC:
    • Rheinhessen-Kölner schrieb:

      Ich verstehe das manchmal nicht.
      Typisch Deutsch.

      4 Jahre ging es mit dem FC bergauf. Zumindest für diese Zeit mal wieder ein wenig Kontinuität und Professionalität. Und jetzt ist und war alles schlecht?
      Trainer, Manager und Vorstand. Alles hatten keine Ahnung. Komische Einstellung.

      Nennt mir doch bitte mal Trainer, Manager und Vorstand unter denen es die letzten 25 Jahre, außer diese Halbserie, besser war? Und vor allem warum die gehen mussten obwohl es besser war?
      Wenn du bitte etwas differenzieren könntest, wäre das hilfreich. Ich kann es ganz kurz machen: Vorstand, Manager, Trainer haben sehr lange, sehr viel richtig gemacht um gleichwohl dann innerhalb sehr kurzer Zeit sehr viel und folgenschwer falsch zu machen!
      On our way to Rainsborough!! :FC:
    • Meiner Meinung nach stimmt das nicht ganz , die Fehler wurden schon vor her gemacht , was dann aber in kürzester Zeit, zu so einem Absturz geführt hat, mindestens in zwei Transferfenster wurde totaler Mist gemacht, das letzte Transferfenster war dann der Untergang.
      Den Vorstand kann man nicht aus der Verantwortung nehmen, da der Vorstand , Trainer und Schmadtke das immer betont haben das es gemeinsame Entscheidungen waren.
      Ich warte jetzt einfach ab, wie der Vorstand, den Schaden wieder gut machen will, und ob der Vorstand überhaupt in der Lage ist, ihre Fehler auch bereinigen zu können, das so etwas eben nicht mehr passiert
      Mein Vertrauen in Herr Spinner ist gleich null, dem Mann kann ich nicht mehr vertrauen.
    • Peter1955 schrieb:

      Meiner Meinung nach stimmt das nicht ganz , die Fehler wurden schon vor her gemacht , was dann aber in kürzester Zeit, zu so einem Absturz geführt hat, mindestens in zwei Transferfenster wurde totaler Mist gemacht, das letzte Transferfenster war dann der Untergang.
      Den Vorstand kann man nicht aus der Verantwortung nehmen, da der Vorstand , Trainer und Schmadtke das immer betont haben das es gemeinsame Entscheidungen waren.
      Ich warte jetzt einfach ab, wie der Vorstand, den Schaden wieder gut machen will, und ob der Vorstand überhaupt in der Lage ist, ihre Fehler auch bereinigen zu können, das so etwas eben nicht mehr passiert
      Mein Vertrauen in Herr Spinner ist gleich null, dem Mann kann ich nicht mehr vertrauen.
      Das macht der Vorstand ja auch nicht, er nimmt sich eben nicht raus und will den angerichteten schaden beheben - man könnte es sich auch einfach machen und gehen. In Spinners Alter wüsste ich nicht ob ich mir das noch antäte - aber das kann ich erst sagen wenn ich das erreiche 8)
      Das ist jedenfalls eine Meinung die man durchaus vertreten kann, die man versteht und akzeptieren kann :tu: Es ist einfach noch zu früh um den Vorstand ab zu sägen. Sie machen es besser als Schmöger und bleiben genau da wo die (mit Verlaub) Kacke am dampfen ist :D:
      "Im Fußball regelt sich das mit den Erwartungshaltungen von ganz alleine..."
      Hans Meyer beim FC Nürnberg
    • Rheinhessen-Kölner schrieb:

      Ich verstehe das manchmal nicht.
      Typisch Deutsch.

      4 Jahre ging es mit dem FC bergauf. Zumindest für diese Zeit mal wieder ein wenig Kontinuität und Professionalität. Und jetzt ist und war alles schlecht?
      Trainer, Manager und Vorstand. Alles hatten keine Ahnung. Komische Einstellung.

      Nennt mir doch bitte mal Trainer, Manager und Vorstand unter denen es die letzten 25 Jahre, außer diese Halbserie, besser war? Und vor allem warum die gehen mussten obwohl es besser war?
      Das Volk sucht immer jemanden der es Schuld ist. Ist wesentlich einfacher als es zu akzeptieren.
      Fear the Reaper !!!
    • modeste2017 schrieb:

      -mc- schrieb:

      Man sollte beim FC froh sein, das das "Volk" bei solch einer jämmerlichen Punkteausbeute auswärts - wie auch zuhause so zahlreich vertreten ist....
      Genauso ist es. Wehe die verkaufen die besten Spieler in der Winterpause, dann geht wirklich kaum noch einer Stadion.
      Doch auch dann wird das Stadion noch fast voll sein, nur die ganzen Erfolgsfans hauen ab....
      Ob ich mit oder ohne die Stars absteige ist vollkommen wurscht für den echten und normalen Fan
      Aber wenn wir schon im Winter uns für die 2. Liga auftsellen, dann kann das Hochinteressant sein
    • FCALPAY schrieb:

      modeste2017 schrieb:

      -mc- schrieb:

      Man sollte beim FC froh sein, das das "Volk" bei solch einer jämmerlichen Punkteausbeute auswärts - wie auch zuhause so zahlreich vertreten ist....
      Genauso ist es. Wehe die verkaufen die besten Spieler in der Winterpause, dann geht wirklich kaum noch einer Stadion.
      Doch auch dann wird das Stadion noch fast voll sein, nur die ganzen Erfolgsfans hauen ab....Ob ich mit oder ohne die Stars absteige ist vollkommen wurscht für den echten und normalen Fan
      Aber wenn wir schon im Winter uns für die 2. Liga auftsellen, dann kann das Hochinteressant sein
      Für mich nicht, es ist eine Kapitulation und hat nichts mit Sportsgeist zu tun. Sich im Dezember auf die zweite Liga einzuspielen mag für den Express interresant sein, weil man die Gerüchteküche weiter mit dutzenden Transfers einheizen kann, für mich als Fan aber uninteressant. Sollten die Spieler Verträge ohne Ausstiegsklausel für die zweite Liga, ohne Ausstiegsklausel haben, gibt es keinen Grund sie zu verkaufen. Die meisten Spieler sind im besten Fussballalter, es sei denn man hat Spieler im Blickfeld die uns eindeutig verbessern. Ich möchte in der Rückrunde sehen, daß man mit der bestmöglichen Mannschaft wenigstens versucht erfolgreichen Fussball zu spielen und das Unmögliche möglich macht. Wenn es nicht klappt dann soll es halt so sein.
    • In der jetzigen Situation extremen Personalmangels im großen Stil Spieler zu verkaufen, kann sich kein Geschäftsführer Sport oder Vorstand leisten. Was Exzess, Stadtanzünder & Co. da treiben, ist das Aufzählen von Eventualitäten, mehr nicht. Nicht mal im Falle Timo Horns, dem wohl begehrtesten fitten Spieler im Kader, kann die Journaille irgendwas Greifbares vermelden. Im Frühling/Sommer wird das sicherlich ein großes Thema, in der Winterpause nicht.
    • Ja,das glaube ich auch kaum,das können die sich doch alleine vom Umfeld her gar nicht erlauben.Man sollte wenigstens sehen,das man mit Ehre und Stolz durch die Rückrunde geht.Sodass man noch argumentieren kann,die Hinrunde war scheisse,aber in der Rückrunde haben wir wenigstens den Kopf nach oben in den Ring getragen.
      E leeve lang.... :effzeh:
    • 10ner schrieb:

      FCALPAY schrieb:

      Ich kann mit sachlicher Kritik umgehen, aber Kritik die auf Emotionalen Gründen beruhen kann ich nicht umgehen
      Mir geht es um den Verein, wie der mit den Fans, den Mitgliedern (bin selbst Mitglied) umgeht, das ist mir egal
      Ich will das beste für den FC, nicht das beste für uns Fans
      und ich frage mich welche Menschen zu einer Domina gehen, und dafür Geld zahlen, dass man sich behandeln lässt wie es Jemand anderes möchte.
      Wenn ich 100€ im Jahr Mitgliedsbeitrag zahle, dann ist es mir wahrlich nicht egal, wie der Vorstand mich behandelt. Denn wir machen einen großteils des jährlichen Budget aus.
      Einfach mal sich selbst nicht so wichtig nehmen als Fan. Das würde uns in Köln schon enorm weiter bringen.
    • HackePeter1974 schrieb:

      Ich verstehe die teilweise verklärte Sicht auf die Themen nicht. Das Stöger weg musste, die Meisten finden es toll. Wurde ersetzt durch Ruthenbeck und ein neuer Trainer kommt zur Winterpause. Schmaddi weg. Die Meisten finden es toll. Veh kommt und übernimmt. Aber jetzt wo man sagt, man will Spinner und Co. nicht mehr, weil Sie als Köpfe des Clubs für die vorgenannten Aktionen verantwortlich sind, sagen die Meisten hier im Forum, dass könne man doch nicht machen, weil es keinen Sinn machen würde und wer soll es denn machen, und wir versinken im Chaos usw. Warum macht man bei Spinner, Ritterbach und Schumacher halt, aber bei den Spielern, Trainer und SpoDi nicht. Verstehe ich nicht.
      Ich persönlich mache da nicht halt. Die nächste Mitgliederversammlung wird der Vorstand nicht überleben. Da bin ich mir sicher. Und bis dahin gibt es hoffentlich mal so etwas wie einen Wahlkampf zwischen verschiedenen Kanditaten.
      Aber es bringt doch nichts jetzt alle auf einmal zu schmeissen. Soll dann wieder der Aufsichtsrat übernehmen? Das kann doch keiner ernsthaft befürworten. Und wer sagt uns das ein neuer Vorstand nicht genau die selben Fehler macht? Ich glaube der aktuelle Vorstand hat seine Fehler erkannt. Und man sollte ihm die Möglichkeit geben diese zu korigieren. Wird ja schon umgesetzt. Und auf der nächsten MV sehen wir weiter.
    • modeste2017 schrieb:

      -mc- schrieb:

      Man sollte beim FC froh sein, das das "Volk" bei solch einer jämmerlichen Punkteausbeute auswärts - wie auch zuhause so zahlreich vertreten ist....
      Genauso ist es. Wehe die verkaufen die besten Spieler in der Winterpause, dann geht wirklich kaum noch einer Stadion.
      ...dann bleibt wohl auch der letzte Eventotto zuhause. Es sei denn, er kommt wegen dem Gegner...
      On our way to Rainsborough!! :FC:
    • Lotte32 schrieb:

      10ner schrieb:

      FCALPAY schrieb:

      Ich kann mit sachlicher Kritik umgehen, aber Kritik die auf Emotionalen Gründen beruhen kann ich nicht umgehen
      Mir geht es um den Verein, wie der mit den Fans, den Mitgliedern (bin selbst Mitglied) umgeht, das ist mir egal
      Ich will das beste für den FC, nicht das beste für uns Fans
      und ich frage mich welche Menschen zu einer Domina gehen, und dafür Geld zahlen, dass man sich behandeln lässt wie es Jemand anderes möchte.Wenn ich 100€ im Jahr Mitgliedsbeitrag zahle, dann ist es mir wahrlich nicht egal, wie der Vorstand mich behandelt. Denn wir machen einen großteils des jährlichen Budget aus.
      Einfach mal sich selbst nicht so wichtig nehmen als Fan. Das würde uns in Köln schon enorm weiter bringen.
      Ich glaube nicht, dass WIR als 1.FC Köln in den letzten 25 Jahren diese gravierenden Probleme hatten, weil die FANS sich zu wichtig genommen haben! Da haben sich ganz Andere im Verein deutlich mehr überschätzt.
      On our way to Rainsborough!! :FC:
    • Vitusbock schrieb:

      Rheinhessen-Kölner schrieb:

      Nennt mir doch bitte mal Trainer, Manager und Vorstand unter denen es die letzten 25 Jahre, außer diese Halbserie, besser war? Und vor allem warum die gehen mussten obwohl es besser war?
      Verstehe ich nicht ganz. Du willst wissen warum Schmadtke/Stöger gehen mussten?
      Schmadtke hat gekündigt
      Stöger hatte ein besseres Angebot

      Das ist eigentlich die Quintessenz aus allem ohne die Umstände - dafür will man den Vorstand nun verantwortlich machen.
      Die Frage an sich ist aber, wenn ich sie denn richtig verstehe, eigentlich falsch denn; Unter wem war es jemals schlechter als in dieser Saison? Simple Antwort: Niemandem, das ist historisch bislang einmalig (schlecht).
      Entschuldigung, da habe ich mich wohl nicht eindeutig ausgedrückt.
      Ich meinte, wer war in den letzten 25 Jahren besser als Stöger, Schmadtke, Spinner, und warum müsste die, also die vor den von mir genannten, denn gehen wenn sie besser waren.
      Ich hoffe das ist jetzt deutlicher.
    • Der Verein muss jetzt erst mal zur Ruhe kommen, im Winter richtige Entscheidungen treffen, damit die Fans ins Stadion gehen, und die minimale Chance auf den Verbleib in der Liga unterstützen.
      Der Vorstand hat genug Kritik abbekommen, jetzt sollte man erst mal abwarten, wie sich die Dinge entwickeln, alles andere bringt die Zeit
    • Benutzer online 2

      2 Besucher