Angepinnt Der Vorstand des FC (seit 23.04.2012)

    • Ich sehe effzeh.com auch eher kritisch gegenüber, die haben in der letzten Zeit Sachen veröffentlicht, die man zwar vertreten kann, sich aber nicht mit meiner Meinung decken. Ob man sich hier profilieren möchte, auch auf Kosten anderer, kann ich nicht beurteilen, aber sie sind schon sehr festgefahren in ihrer Meinung. Insbesondere der Artikel zu den Neuverpflichtungen und Äußerungen über Schmadtke sind schon sehr deutlich negativ rüber gekommen zu einer Zeit, wo man die meisten Neuzugänge noch gar nicht beurteilen kann oder nicht weiß, welche Ideen Schmadtke und Stöger mit den Neuverpflichtungen eigentlich haben. Dies dann schlecht zu machen, finde ich ehrlich gesagt völlig daneben und frage mich, was sie damit eigentlich bezwecken wollen.

      Wenn man im Effzeh Forum liest, dann fällt einem der negative Grundton, gerade in Thread Transfer herrscht. Da sind eine ganze Menge Leute, die den FC im Abstiegskampf sehen, warum auch immer und es damit begründen, dass die anderen Vereine besser eingekauft hätten und wir nur Spieler geholt hätte, die für die Zukunft sind. Haben die alle eine Glaskugel, dass die ausschließen können, dass alle unsere Neuverpflichtungen erst einmal uns nicht sofort verstärken werden? Zum Thema Ablöse Cordoba äußere ich mich jetzt nicht, aber wie man von fixen 17 Mio Euro ausgehen kann, ist mir ein Rätsel, aber es zeigt, wie dort Argumente aufgebaut werden und hier schließt sich der Kreis, sich in den Kommentaren von Effzeh.com wiederfinden.

      Kritik ist gut und wichtig, aber sie sollte zumindest einen Anteil an Fakten zu Grundlage haben und nicht nur auf Vermutungen einzelner User mit pessimistischer Veranlagung beruhen.
      2017/18 Horn 1- Klünter, Heintz, Mere, Horn 2- Risse, Lehmann, Hector , Bittencourt, Osako - Cordoba

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Anfield ()

    • Anfield schrieb:

      Ich sehe effzeh.com auch eher kritisch gegenüber, die haben in der letzten Zeit Sachen veröffentlicht, die man zwar vertreten kann, sich aber nicht mit meiner Meinung decken. Ob man sich hier profilieren möchte, auch auf Kosten anderer, kann ich nicht beurteilen, aber sie sind schon sehr festgefahren in ihrer Meinung.
      effzeh.com ist eines der letzten wirklich unabhängigen Medien rund um den FC. Den Geißblog kann man in der Pfeife rauchen, ebenso wie den Express. Die reden dem FC nach dem Mund, damit sie weiterhin fleißig mit Informationen gefüttert werden.

      Und dass man nicht jede Meinung teilt, ist denke ich normal. Spinners Aussagen waren aber nun einmal, nunja, unglücklich. Dass sich damit nun kritisch auseinandergesetzt wird, sollte eigentlich nicht verwundern. Warum man effzeh.com nun unterstellt, sich damit lediglich profilieren zu wollen, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Schlimmer fände ich es eigentlich, wenn so etwas gänzlich unkommentiert bliebe.
    • Um mal ein Nebengleis zur moralischen Schiene zu legen: Die wilde Jagd nach dem chinesischen Fußball-Glotzer erscheint mir einigermaßen deppert. Die große Wiese ist praktisch durch die Premier League schon gemäht, was erwartet sich der kleine FC denn von einem weiteren China-Engagement? Glaubt man wirklich, Millionen Chinesen würden alsbald in FC-Trikots rumlaufen und Abos für Live-Übertragungen ordern, wo sie doch, wenn überhaupt, längst "Fans" der großen Brocken im globalen Fußballgeschäft sind?
    • Man hätte auch einfach seitens von effzeh.com sagen können, dass man mal bzgl. der Aussagen nachfragt...und dann entscheidet was man macht.

      Aber wie geht schon immer Boulevard (und das ist das Niveau auf dem man sich gerade mit dem Artikel auf effzeh.com bewegt)....einen raushauen und dann mal schauen was passiert. FInde ich persönlich grenzüberschreitend.

      Aber: Erstaunen können einen die Aussagen von Papa Spinner schon. Er will vermutlich nicht über jedes Thema in aller Breite diskutieren, aber dann geht man an solche Themen mit 0815 Aussagen ran. Hätte auch gereicht. Hatte wohl nen Hals wegen irgendwas. Unser Präsi.
      „Kalsarikännit“
    • Puppekopp schrieb:

      Glaubt man wirklich, Millionen Chinesen würden alsbald in FC-Trikots rumlaufen und Abos für Live-Übertragungen ordern, wo sie doch, wenn überhaupt, längst "Fans" der großen Brocken im globalen Fußballgeschäft sind?
      Halte ich zwar selber für sehr fragwürdig. Auf der anderen Seite haben ja die Bayern, BVB(und glaube auch Schalke?) ebenfalls dorthin Promotouren gemacht, so wie einige europäische Top Teams auch. Also man scheint da durchaus eine Chance zu sehen...
      Vermutlich ist da ein Stück weit was Spinner gesagt hat richtig: Da leben 1.400.000.000 Menschen(das muss man mal ausschreiben um es besser begreifen zu können...). Selbst wenn Du es da schaffst, als absolute Nische 0,01% der Chinesen für die Bundesliga so zu begeistern, dass sie die Liga regelmäßig verfolgen, sind das noch mehr potenzielle Neue "Fans"(Lies: Kunden), als der FC gegenwärtig Mitglieder hat. Da steckt natürlich, selbst wenn man nur 1-2 Prozent der Bevölkerung erreicht, ein enormes finanzielles Potenzial hinter. Und ich nehme an, dass man die Chance dort wahrgenommen(lies: gekauft) zu werden signifikant erhöht, indem man sich auf so einer Reise auf die Landkarte setzt...wir sind, wie der FC Bayern und der BVB auch, ein Spitzenteam in Deutschland dass Ihr kennen solltet, schaut her, liebe Chinesen.
      Eines Tages...endlich ist es soweit! :EL :herz:

      Suche Dauerkarte, biete Schwiegermutter frecher
    • Vor allen Dingen ein Spitzenteam in der schönsten Stadt Deutschlands
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Chef), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl).
    • Heimerzheimer schrieb:

      Halte ich zwar selber für sehr fragwürdig. Auf der anderen Seite haben ja die Bayern, BVB(und glaube auch Schalke?) ebenfalls dorthin Promotouren gemacht, so wie einige europäische Top Teams auch. Also man scheint da durchaus eine Chance zu sehen...
      Ja, weil sie Topteams sind, kann das rein finanziell durchaus Sinn machen. Nur bedeutet dies auch, dass der Rest vom Kuchen, der noch aufzuteilen wäre, immer kleiner wird. Und ob dann Aufwand und Ertrag noch in einem Verhältnis zueinander stehen, wage ich zu bezweifeln, es sei denn, man sucht nicht nach "Fans", sondern nach chinesischen Investoren. Und davon ist beim FC wahrlich nicht jeder begeistert.

      Zusätzlich hat die Bundesliga insofern ein Vermarktungsproblem, als dass es an der Spitze langweilig zugeht, verglichen vor allem mit der Premier League. Die meisten Ausländer richten ihren Blick aber genau darauf. Fragen von Abstieg oder Nichtabstieg oder EL-Qualifikation interessieren da kaum.
    • War es nicht so, dass kürzlich Rummenigge sich selbst dafür gebauchpinselt hat, was für einen großen Dienst die der Buli erweisen durch ihre Chinareisen, weil eine TV-Vermarktung der Liga unterm Strich jedem Bundesligisten zugute kommt, da der Topf insgesamt größer wird?
      Wie gesagt ich glaube das ist einfach der Ausblick, dass da ein unvorstellbar großer Kuchen, den noch niemand wirklich mit Messer und Kuchenheber bearbeitet hat. Klar, die Großen Topclubs wie Real Madrid und Co haben schon mal gekostet, aber systematisch rangegangen ist bisher kaum jemand. Denke das ist der Ansatzpunkt.
      Eines Tages...endlich ist es soweit! :EL :herz:

      Suche Dauerkarte, biete Schwiegermutter frecher
    • Heimerzheimer schrieb:

      War es nicht so, dass kürzlich Rummenigge sich selbst dafür gebauchpinselt hat, was für einen großen Dienst die der Buli erweisen durch ihre Chinareisen, weil eine TV-Vermarktung der Liga unterm Strich jedem Bundesligisten zugute kommt, da der Topf insgesamt größer wird?
      Es ist nicht kategorisch falsch, aber in gewissen Dingen leidet Rummenigge unter Wahrnehmungsstörungen, wenn er unter anderem glaubt, jeder Club in Deutschland bzw. dessen Fans würden so ticken wie der FCB und seine Horden an Erfolgsfans, denen man so ziemlich jede Vermarktung aufs Auge drücken kann.

      In meinen Augen hat die Bundesliga so gut wie keine Chancen, in Asien der Premier League bei den TV-Quoten den Rang abzulaufen. Auch in China hat der Fußballinteressierte schließlich irgendwann den TV-Kanal voll und will, Achtung Klischee!, doch mal wieder Tischtennis spielen. ;)
    • Man darf aber auch nicht vergessen das das Fantum ebenslocher Kunden nicht stark ausgeprägt ist, wenn der unsere Lieder und und hennes lustig findet adoptiert er uns vielleicht als zweitklub, sowas geht ganz schnell, dasselbe wenn wir jetzt Weltmeister werden und Hector ein entscheidendes Tor macht. :FC:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Chef), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl).
    • Oropher schrieb:

      wenn der unsere Lieder und und hennes lustig findet adoptiert er uns vielleicht als zweitklub, sowas geht ganz schnell, dasselbe wenn wir jetzt Weltmeister werden und Hector ein entscheidendes Tor macht.
      Hennes, der Dom und der ganze andere Kram interessieren außerhalb nicht, solange der sportliche Erfolg nicht zum Prahlen Anlass gibt. Dazu müsste der FC schon die CL gewinnen, und das auch noch mehrfach. Mit relativen Verlieren identifizieren sich Erfolgsfans nun mal nicht. Für die zählt die Nummer eins - und bestenfalls noch die Nummer zwei. Der Rest geht unter "ferner liefen..." durchs Ziel. Eine Fankultur wie in Europa gibt es in China nicht.

      Das ist wie bei vielen kleinen Kinderchen, denen der Vater nicht schon frühzeitig was anderes eingebimst hat: Die wollen in Deutschland ein Bayern-Trikot, in Spanien fällt die Wahl zwischen Barca und Real schon doppelt so schwer... Aber sportlich extrem erfolgreich muss der "Liebling" schon sein.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher