Angepinnt Der Vorstand des FC (seit 23.04.2012)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FCALPAY schrieb:

      Hunsrück FC schrieb:

      Flocke schrieb:

      Vor allem wie gehen die mit dem Geld der Mitglieder um, hier 3 Mio Abfindung, da 17 Mio für einen Spieler der es nicht wert ist usw.
      das wäre sicherlich eine interessante Frage an die Herren. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass Schmadtke ohne Rückfrage 17 Mio. ausgeben durfte. Oder etwa doch ? 0geduld
      Bei wem soll er denn Rückfrage halten? Bei Spinner? Der hat von Fußball keine Ahnung und hat bei Amtsanritt quasi schwören müssen, dass er sich aus dem Sportlichen raus hältRitterbach ebenso
      Und Schumacher auch
      Und Wehrle hat ebenfalls keine Ahnung auf dem Gebiet

      Schmadtke war im Sportlichen Bereich die höchste Instanz, weswegen er mit niemandem abklären brauchte um Transfers abzuwickeln, außer dem Trainer und dem Finanz GF um zu wissen wie viel Geld er zur Verfügung hat
      wenn ich mich nicht täusche, bis 4 Millionen im Einzelfall konnte Schmadtke alleine entscheiden, bin mir aber nicht sicher
    • Peter1955 schrieb:

      Hunsrück FC schrieb:

      das wäre sicherlich eine interessante Frage an die Herren. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass Schmadtke ohne Rückfrage 17 Mio. ausgeben durfte. Oder etwa doch ? 0geduld
      Umgang mit Mitglieder , interessiert die gar nicht, wie in Politik nur vor der Wahl. 3 Millionen Abfindung, ich hatte Herrn Spinner die Frage kurz nach seiner Wahl zum Vorstand schriftlich gefragt , warum man gegen Overath keine Anzeige stellt wegen VeruntreungAntwort wurde mir telefonisch ausgerichtet, das man die Vergangenheit auf sich beruhen lassen sollte.
      So ist das, da sind die damit fertig
      Ich bin schon länger mit Herr Spinner fertig, die anderen beide ja sie sind nun mal da
      Weil du Rechtlich auch absolut garkeine Handhabe hast um gegen Overrath wegen veruntreuung vorgehen zu können
      Ich glaube du weißt garnicht was Veruntreuen ist, oder?

      Veruntreuen ist die unberechtigte Aneignung einer Sache, die einem anvertraut worden ist

      Ein Overrath hat aber kein Geld des FCs in seine eigene Private Tasche gesteckt, wodurch absolut keine Handhabung für Veruntreuung besteht

      Da ist es logisch, dass dein Wille da nicht umgesetzt wird

      Der Umgang mit Mitgliedern unter Spinner ist absolut in Ordnung und wer hat 3 Mio Abfindung bekommen? Schmaddi? Das sagt die Presse, aber ob es stimmt weißt du nicht
      Scouting von Anfang 2018:
      Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

      Mal sehen wer den Durchbruch schafft
    • Peter1955 schrieb:

      FCALPAY schrieb:

      Bei wem soll er denn Rückfrage halten? Bei Spinner? Der hat von Fußball keine Ahnung und hat bei Amtsanritt quasi schwören müssen, dass er sich aus dem Sportlichen raus hältRitterbach ebensoUnd Schumacher auch
      Und Wehrle hat ebenfalls keine Ahnung auf dem Gebiet

      Schmadtke war im Sportlichen Bereich die höchste Instanz, weswegen er mit niemandem abklären brauchte um Transfers abzuwickeln, außer dem Trainer und dem Finanz GF um zu wissen wie viel Geld er zur Verfügung hat
      wenn ich mich nicht täusche, bis 4 Millionen im Einzelfall konnte Schmadtke alleine entscheiden, bin mir aber nicht sicher
      Mit wem hätte er den Rücksprache halten sollen? Spinner, Ritterbach und Wehrle haben keinen Fußballerischen Sachverstand, da bleibt nur Schumacher und auch der ist jetzt nicht so bewandert in der Materie, als dass er da was sagen hätte können
      Vor allem war der Cordoba Transfer ja der einzige Transfer (laut Presse) den sowohl Schmaddi als auch Stöger wollten, da wäre er selbst wenn er den Cordoba Transfer hätte vorlegen müssen aufjedenfall durchgewunken worden, wenn die 2 Fachmänner (das sind Schmaddi und Stöger trotz der Krise) die für den Erfolg gesorgt haben den Cordoba gut fanden
      Scouting von Anfang 2018:
      Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

      Mal sehen wer den Durchbruch schafft
    • -mc- schrieb:

      Spinner ist zwar Präsident, aber doch auch nur im Zusammenspiel mit seinem aktuellen Vorstand. Für mich ist es bis heute unerklärlich, das wir Fans ja nur fast alles oberflächlich mitbekommen, aber schon vor der Saison gefordert haben, das dieser Spielerkader nicht reicht. Ich verstehe einfach nicht, dss z. B. ein Schumacher, als Ex-Profi, nicht mehr darauf Einfluss genommen hat. Man kann doch allen Ernstes nicht so blauäugig sein, und frei nach Parole ausrufen, ach, lass die zwei (Schmadtke, Stöger) mal machen. Mit Verlaub, da hilft auch kein künstlich aufgesetztes Entschuldigungsschreiben mehr. Als Fan fühlt man sich doch nur verarscht. Das soll ein professionell geführter Verein sein? Spinners fehlende Kritikfähigkeit kommt da noch hinzu.
      Ich glaube Du gehst noch mal einige Monate zurück und schaust Dir an was die Fans so gedacht bzw. geschrieben haben. Mir ist da NICHTS bekannt davon das hier im Forum mehr als 2-3 Leute das schrieben und dafür schwer haben einstecken müssen (Ich z.b. und @Flashmueller). Im Express gabs Videos vom "Lange Tünn" wie Weltklasse der Schmadtke doch arbeitet etc.
      Also die "Fans" waren voller Zuversicht und noch im Glückstaumel von Platz 5 gefangen - aber objektiv und realistisch waren die wenigsten, was ich auch verstehen kann. Heute indes hat sich das natürlich gedreht und wir stehen vor den Trümmern einer Mannschaft, aber nicht vor den Trümmern eines Vereins! Der Verein, das sind im wesentlichen WIR und nicht irgendeine Personalie X oder Y - das wird nur zu gerne vergessen. Und Schuld ...bzw. verarscht wurden wir nicht von Spinner und Co sondern die wurden ebenso wie wir verarscht nur haben sie so viel Anstand das nicht öffentlich anzuprangern - aber es ist offensichtlich oder sagen wir besser die Indizien dafür sind erdrückend.

      Daher, lasst den Vorstand seine Arbeit jetzt machen und bewertet DAS dann am Ende der Saison - alles andere ist nur blinder Aktionismus.
      "Ob ein Sieg verdient gewesen wäre, ist mir scheißegal."
      Ewald Lienen (1.FC Köln 2001)
    • Vitusbock schrieb:

      -mc- schrieb:

      Spinner ist zwar Präsident, aber doch auch nur im Zusammenspiel mit seinem aktuellen Vorstand. Für mich ist es bis heute unerklärlich, das wir Fans ja nur fast alles oberflächlich mitbekommen, aber schon vor der Saison gefordert haben, das dieser Spielerkader nicht reicht. Ich verstehe einfach nicht, dss z. B. ein Schumacher, als Ex-Profi, nicht mehr darauf Einfluss genommen hat. Man kann doch allen Ernstes nicht so blauäugig sein, und frei nach Parole ausrufen, ach, lass die zwei (Schmadtke, Stöger) mal machen. Mit Verlaub, da hilft auch kein künstlich aufgesetztes Entschuldigungsschreiben mehr. Als Fan fühlt man sich doch nur verarscht. Das soll ein professionell geführter Verein sein? Spinners fehlende Kritikfähigkeit kommt da noch hinzu.
      Ich glaube Du gehst noch mal einige Monate zurück und schaust Dir an was die Fans so gedacht bzw. geschrieben haben. Mir ist da NICHTS bekannt davon das hier im Forum mehr als 2-3 Leute das schrieben und dafür schwer haben einstecken müssen (Ich z.b. und @Flashmueller). Im Express gabs Videos vom "Lange Tünn" wie Weltklasse der Schmadtke doch arbeitet etc.Also die "Fans" waren voller Zuversicht und noch im Glückstaumel von Platz 5 gefangen - aber objektiv und realistisch waren die wenigsten, was ich auch verstehen kann. Heute indes hat sich das natürlich gedreht und wir stehen vor den Trümmern einer Mannschaft, aber nicht vor den Trümmern eines Vereins! Der Verein, das sind im wesentlichen WIR und nicht irgendeine Personalie X oder Y - das wird nur zu gerne vergessen. Und Schuld ...bzw. verarscht wurden wir nicht von Spinner und Co sondern die wurden ebenso wie wir verarscht nur haben sie so viel Anstand das nicht öffentlich anzuprangern - aber es ist offensichtlich oder sagen wir besser die Indizien dafür sind erdrückend.

      Daher, lasst den Vorstand seine Arbeit jetzt machen und bewertet DAS dann am Ende der Saison - alles andere ist nur blinder Aktionismus.
      Naja, wenn man zwischen den Zeilen des Briefes liest dann merkt man schon eine Enttäuschung gegenüber Schmadtke und Stöger die fühlen sich ziemlich verarscht. Heute ist Stöger wie ein Hase rumgelaufen und hat Anweisungen gegeben etwas was hier schon lange nicht mehr gesehen haben. Für ihn waren wir nur eine kleiner Club bei dem er sich alles erlauben konnte, weil ihn alle vergöttert haben. In Wahrheit war er abgenutzt als Trainer und schob nur noch Dienst nach Vorschrift.
    • Treverer schrieb:


      Die Ergebnisse haben doch gezeigt, dass bis zum Sommer vieles richtig war, was Stöger und Schmadke angestellt haben.

      Ich stelle mir vor, dass Spinner zu Stöger geht und sagt: Du, wir sollten mal wieder mehr trainieren.
      Antwort Stöger: Warum, es läuft doch alles gut. Gerade weil wir so wenig trainieren, sind wir zu den SPielen ausgeruht und können Gas geben. Wir haben gerade die EL erreicht. Ich denke das spricht für sich.

      In dieser Vorbereitung hieß es dann, dass die Grundlagen früh gelegt werden und dann ist Training zweitrangig, da man eh alle drei Tage spielt.

      Das sind für mich berechtigte Aussagen gewesen, die damit auch jedem kritischen Vorstand den Wind aus den Segeln geholt hätte.

      Und die Treue zu Stöger und allem was er bisher geleistet hat im Herbst diesen Jahres wird dann erst zum Vorwurf gemacht, dass man untätig zugesehen hätte und dann im Umkehrschluss nach der Kündigung heißt es dann: Wie können die denn den Stöger entlassen.
      Mischen sie sich zu viel ein heißt es, dafür wären doch Schmadke und STöger da. MIschen sie sich nicht ein und verlassen sich auf das Fachpersonal heißt es, sie sind untätig.

      Wie es der Vorstand gemacht hat, war es falsch.
      Deshalb find ich es übel, dass in der Öffentlichkeit Spinner und Co so derbe runter gemacht werden und dass es hier einige gibt, die den Rücktritt verlangen.
      Ich zieh mal noch meinen Beitrag aus dem Schmaddi-Thread hier rein.
      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Die Südkurve hat ebenfalls eine Stellungnahme zur aktuellen Situation auf Ihrer Homepage veröffentlicht:

      suedkurve.koeln/stellungnahme-zur-aktuellen-situation/

      Somit sollte klar sein, was das in den kommenden Wochen und Monaten für Spinner und Co. bedeutet. --> Spinner raus
      „Es überwiegt eigentlich beides.“

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HackePeter1974 ()

    • HackePeter1974 schrieb:

      Die Südkurve hat ebenfalls eine Stellungnahme zur aktuellen Situation auf Ihrer Homepage veröffentlicht:

      suedkurve.koeln/stellungnahme-zur-aktuellen-situation/
      Ach du scheisse... :facepalm:

      Es tut mir Leid das sagen zu müssen, aber wenn das die Meinung derer in der Süd ist dann sind die Mehrheitlich total verblendet, absolut Lernresistent und obendrein dumm wie 2m Feldweg.
      Nach allem was geschehen ist immer noch nicht 1+1 zusammen zählen zu können zeugt von derartiger Ignoranz der Fakten das es nicht mehr schön ist. Noch so eine Sache die man St.Öger (beste Bezeichnung ever) anlasten muss, das Er die Fans ERNEUT gespalten hat und sich einige nicht imstande sehen endlich die Realität zu durchblicken und sie als das zu Respektieren was sie nun einmal ist.

      Auch die Süd ist der Verein, das vergessen diese Honks völlig, sie sind mehr der Verein als irgendeine Personalie und sie sind es die die Unruhe selbst rein bringen und es damit kein bisschen besser machen sondern genau das Bild anheizen auf dem sie so sehr rum hacken - unfassbar blöd.

      Ich wünschte auch die würden endlich mal zur Besinnung kommen wieder...
      "Ob ein Sieg verdient gewesen wäre, ist mir scheißegal."
      Ewald Lienen (1.FC Köln 2001)
    • HackePeter1974 schrieb:

      Die Südkurve hat ebenfalls eine Stellungnahme zur aktuellen Situation auf Ihrer Homepage veröffentlicht:

      suedkurve.koeln/stellungnahme-zur-aktuellen-situation/

      Somit sollte klar sein, was das in den kommenden Wochen und Monaten für Spinner und Co. bedeutet. --> Spinner raus

      Schöne Stellungnahme!

      VORSTAND RAUS!
      Rot-Wein-Blase geplatzt? Willkommen in der Realität! VORSTAND RAUS!
    • HackePeter1974 schrieb:

      Die Südkurve hat ebenfalls eine Stellungnahme zur aktuellen Situation auf Ihrer Homepage veröffentlicht:

      suedkurve.koeln/stellungnahme-zur-aktuellen-situation/

      Somit sollte klar sein, was das in den kommenden Wochen und Monaten für Spinner und Co. bedeutet. --> Spinner raus
      :facepalm: Sorry, wenn ich diesen Kommentar lese gehe ich an die Decke. Was war an der Entlassung von Stöger unwürdig. Dieser Mann hatte diese Saison lange genug die Chance etwas zu ändern. Langsam zweifle ich wirklich ob manche ein bisschen Fußball-Sachverstand haben. Die Mannschaft ist in einem katastrophalen Zustand in allen Belangen, wo man seit Tasmania wahrscheinlich noch nie in der Bundesliga gesehen hat. Macht einmal die Augen auf und hört endlich mal dieser unendlichen Stöger-Verehrung auf, langsam wird es für mich lächerlich.
      Das ist das große Problem bei uns, immer ein großer Rundumschlag, bevor man nachdenkt. Und wenn man vor den Scherben steht, fällt jedem dann auf wie geht es jetzt weiter, haben wir bessere Personen für einen neuen Vorstand.
      Der Vorstand hat Fehler zugegeben und will sie ausbessern. Der Schmadtke hat Fehler zugegeben, das er Fehler bei der Kaderplanung gemacht und hat sich verpisst was ich persönlich nicht so gut fande.
      Der einzige wo noch keine Fehler zugegeben hat, ist übrigens euer geliebter Stöger.
      Ich finde es gut das der Vorstand weitermacht und die Scheiße mit auslöffelt. Besser als ihre Vorgänger, wo wie kleine trotzige Kinder von heute auf morgen und ohne Vorwarnung aufgehört haben.
      So und jetzt Feuer frei!
    • ColognianWarrior schrieb:

      HackePeter1974 schrieb:

      Die Südkurve hat ebenfalls eine Stellungnahme zur aktuellen Situation auf Ihrer Homepage veröffentlicht:

      suedkurve.koeln/stellungnahme-zur-aktuellen-situation/

      Somit sollte klar sein, was das in den kommenden Wochen und Monaten für Spinner und Co. bedeutet. --> Spinner raus
      Schöne Stellungnahme!

      VORSTAND RAUS!
      Begründung? Und noch viel wichtiger, was dann? Vorschläge?
      Und weiter gedacht; Welches Bild gäbe das wohl ab?

      Junge nee... werdet endlich mal erwachsen oder wenigstens etwas weniger kindisch.
      "Ob ein Sieg verdient gewesen wäre, ist mir scheißegal."
      Ewald Lienen (1.FC Köln 2001)
    • Die Stellungnahme ist richtig. Wer hier lernresistent und ignorant ist, liegt doch auf der Hand. Muss man jetzt die ganze Palette der Spinner'schen Verfehlungen noch vorbeten, damit man hier jedem ein realistisches Bild von dem Mann und seinen "Qualitäten" zeichnet!? Ist das Gedächtnis so leicht zu betrügen!?
      Aus den allerbesten Voraussetzungen seit Jahrzehnten, den Abstieg fabriziert: herzlichen Glückwunsch, 1.FC Köln!

      Vorstand raus!
    • Szene_Wertheim schrieb:

      Muss man jetzt die ganze Palette der Spinner'schen Verfehlungen noch vorbeten
      Ich bitte darum! Nimm Dir die Zeit, versuche zu Erklären warum der Vorstand gehen muss. Ich bin gerne bereit mich damit auseinander zu setzen und Gegenargumente zu akzeptieren sofern sie objektiv bleiben und auf sachlicher Ebene.

      Wenn man schon Köpfe fordert dann wäre es zumindest angebracht das anständig Begründen zu können. So wie viel hier sachlich Begründet haben das der Vorstand eben nicht "schuld" ist und ebenso warum Stöger gehen musste.
      Bisher sehe ich nur trotzige Reaktionen der "Vorstand raus"-Fraktion, aber eben kein einziges sachliches Argument.
      "Ob ein Sieg verdient gewesen wäre, ist mir scheißegal."
      Ewald Lienen (1.FC Köln 2001)
    • Ürigens, wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Ich kann in der Stellungnahme nirgends erkennen, dass die Entlassung Stögers generell kritisiert wird, sondern vielmehr, die Art und Weise, der Zeitpunkt, etc....

      Der ganze Vorstand hat sich doch den Umstand herbeigeführt, dass nur Schmadtke und Stöger fußballerischen Sachverstand haben und ihnen keiner auf die Finger sehen konnte. Schmadtke's miese Transferperioden habe ich, auch in diesem Forum, schon mindestens seit Winter 2016 kritisiert. Stöger ist für mich seit der letzten Rückrunde nicht mehr auf der Höhe gewesen. Und es durfte halt nicht sein, was nicht sein durfte.

      Kurz: man hätte spätestens im Sommer als die halbe Mannschaft anscheinend unfit und mit ein paar Kilos zuviel aus dem Urlaub kam, reagieren müssen! Schmadtke und Stöger hätten handeln müssen. Der Kader hätte dringend vier bis fünf Leistungsträger gebraucht, es wurde kein Einziger geholt. Selbstüberschätzung, Ignoranz und Dummheit. Danke für nichts!
      Aus den allerbesten Voraussetzungen seit Jahrzehnten, den Abstieg fabriziert: herzlichen Glückwunsch, 1.FC Köln!

      Vorstand raus!
    • ColognianWarrior schrieb:

      HackePeter1974 schrieb:

      Die Südkurve hat ebenfalls eine Stellungnahme zur aktuellen Situation auf Ihrer Homepage veröffentlicht:

      suedkurve.koeln/stellungnahme-zur-aktuellen-situation/

      Somit sollte klar sein, was das in den kommenden Wochen und Monaten für Spinner und Co. bedeutet. --> Spinner raus
      Schöne Stellungnahme!

      VORSTAND RAUS!
      Ich lese da heraus das die Südkurve an Entscheidungen im Verein mitwirken will und das geht nicht!! Mal abgesehn davon das der Vorstand im Sommer geschlafen hat darf der Verein nicht von Kleinkindern geführt werden.
    • kalkergeissbock schrieb:

      Ja ja die Südkurve. Oder wie ich sie auch nenne, die sich selbst Überschätzenden. Auf die "Meinungen" von rotzigen Kindern denen verboten wird mit Streichhölzern zu spielen sollte man nichts geben! Wie gesagt immer die selben Köpfe, immer sie selben Phrasen und immer die selben, widerlichen Fressen, wenn sie denn mal nicht vermummt sind!
      Es können halt nicht alle so hübsch wie Jean Pütz und Henning Krautmacher sein...
      Aus den allerbesten Voraussetzungen seit Jahrzehnten, den Abstieg fabriziert: herzlichen Glückwunsch, 1.FC Köln!

      Vorstand raus!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher