Angepinnt Die Geschäftsführung des FC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Veh im Geissblog schrieb:

      Wir haben wichtige Spieler abgegeben, das darf man nicht vergessen. Trotzdem glaube ich, dass die Mannschaft stärker ist als letztes Jahr.


      ...


      Das ist jetzt mein Kader.


      ...


      Das ist jetzt eine Mannschaft, die guten Fußball spielen kann, kombinieren kann, schneller umschalten kann, nicht abhängig ist von einem Stürmer vorne ist.
      In Betracht der aktuell dargebotenen Spiele und Leistungen in Kombination mit den getroffenen Aussagen, erscheint eine Abkehr vom blinden Vertrauensprinzip hin zu einer Aufsicht schon verständlich (also von wegen Modeste ähhh Terodde-Abhängigkeit, guten Fußball usw.).

      Ob jetzt der Vorstand allerdings einen Aufsichtsrat einberufen sollte, der im Grunde auf ein Engagement bei der Ligakonkurrenz setzen muss, steht auf einem anderen Blatt.

      Jemanden Einblicke in die Kaderplanung, das Scouting etc. zu gewähren, der ggf. in 2 Monaten selbige Ansätze bei der Konkurrenz einsetzen könnte oder um die gleichen Spieler buhlen wird, erscheint mir nicht 100% durchdacht.

      Für den Moment des Aufstiegszwanges allerdings besser als gar keine Kontrolle.

      Ob strategisch bis zur nächsten Ecke bzw. Weggabelung in Jakobs Karriereplanung gedacht wurde...
      I love the fact that for ninety minutes in a rectangular piece of grass, people can forget - hopefully - whatever might be going on in their life and rejoice in this communal celebration of humanity.

      youtu.be/W1wKPLCWApQ
    • der 8. Tag schrieb:

      Ob jetzt der Vorstand allerdings einen Aufsichtsrat einberufen sollte, der im Grunde auf ein Engagement bei der Ligakonkurrenz setzen muss, steht auf einem anderen Blatt.

      Jemanden Einblicke in die Kaderplanung, das Scouting etc. zu gewähren, der ggf. in 2 Monaten selbige Ansätze bei der Konkurrenz einsetzen könnte oder um die gleichen Spieler buhlen wird, erscheint mir nicht 100% durchdacht.
      Ich verstehe da ehrlich gesagt nicht wie man auf sowas Abstruses kommt.
      Wieso sollte Jakobs, der bisher frei und ungebunden war und überall hätte anheuern können wo man es ihm anbietet, jetzt auf einmal ein Interesse haben, woanders hinzugehen, kurz nachdem er beim FC wieder eingestiegen ist? Den Einblick beim FC hatte er als er vor wenigen Monaten erst(auf eigenen Wunsch!) ging auch noch.
      Das würde wirklich keinen Sinn ergeben - würde er irgendwo anders hin wollen, bin ich sicher hätte er dazu sicher reichlich Optionen gehabt. Ich denke eher, dass gerade mit Blick auf seine Karriereplanung, der Schritt zurück zum FC sinnvoll ist.
      Unfassbare Grüße
      Heimi


      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich hab Euch wirklich schon vor Monaten gesagt dass das mit Modeste nicht so einfach wird :popcorn2:
    • Heimerzheimer schrieb:

      der 8. Tag schrieb:

      Ob jetzt der Vorstand allerdings einen Aufsichtsrat einberufen sollte, der im Grunde auf ein Engagement bei der Ligakonkurrenz setzen muss, steht auf einem anderen Blatt.

      Jemanden Einblicke in die Kaderplanung, das Scouting etc. zu gewähren, der ggf. in 2 Monaten selbige Ansätze bei der Konkurrenz einsetzen könnte oder um die gleichen Spieler buhlen wird, erscheint mir nicht 100% durchdacht.
      Ich verstehe da ehrlich gesagt nicht wie man auf sowas Abstruses kommt.Wieso sollte Jakobs, der bisher frei und ungebunden war und überall hätte anheuern können wo man es ihm anbietet, jetzt auf einmal ein Interesse haben, woanders hinzugehen, kurz nachdem er beim FC wieder eingestiegen ist? Den Einblick beim FC hatte er als er vor wenigen Monaten erst(auf eigenen Wunsch!) ging auch noch.
      Das würde wirklich keinen Sinn ergeben - würde er irgendwo anders hin wollen, bin ich sicher hätte er dazu sicher reichlich Optionen gehabt. Ich denke eher, dass gerade mit Blick auf seine Karriereplanung, der Schritt zurück zum FC sinnvoll ist.
      Korrigier mich, wenn ich falsch liegen sollte, dass ein AR nicht vergütet wird.

      Natürlich möchte / wird JJ wieder bald?/eines Tages irgendwo in Lohn und Brot stehen und seine Erkenntnisse mitnehmen.
      I love the fact that for ninety minutes in a rectangular piece of grass, people can forget - hopefully - whatever might be going on in their life and rejoice in this communal celebration of humanity.

      youtu.be/W1wKPLCWApQ
    • der 8. Tag schrieb:

      Korrigier mich, wenn ich falsch liegen sollte, dass ein AR nicht vergütet wird
      Im konkreten Fall kann ich es nicht mit Sicherheit sagen, da die Satzung der GmbH & Co. KGaA nicht einsehbar ist.
      Ich kann dir nur sagen, dass eine Vergütung von Tätigkeiten in Aufsichtsräten möglich und auch absolut üblich ist, da die Leute, die in solchen Gremien sitzen meist keine Zeit zuviel haben, um sich ehrenamtlich in dem Umfang einer solchen Aufgabe zu widmen, wie das erforderlich ist. Insofern denke ich darfst Du davon ausgehen, dass JJ, Souque und Co. nicht nur hobbymäßig im Aufsichtsrat tätig sind.
      Unfassbare Grüße
      Heimi


      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich hab Euch wirklich schon vor Monaten gesagt dass das mit Modeste nicht so einfach wird :popcorn2:
    • Heimerzheimer schrieb:

      Wieso sollte Jakobs, der bisher frei und ungebunden war und überall hätte anheuern können wo man es ihm anbietet, jetzt auf einmal ein Interesse haben, woanders hinzugehen, kurz nachdem er beim FC wieder eingestiegen ist? Den Einblick beim FC hatte er als er vor wenigen Monaten erst(auf eigenen Wunsch!) ging auch noch.
      Herr Jakobs ist als Ehrenamtler beim FC tätig. Damit steht er in keinem Arbeitsverhältnis zum FC und kann theoretisch morgen in z.B. Bochum anheuern. Oder übermorgen in Leverkusen. Damit verbunden wäre allerdings ein sofortiges Ausscheiden aus dem Aufsichtsrat.

      Heimerzheimer schrieb:

      Im konkreten Fall kann ich es nicht mit Sicherheit sagen, da die Satzung der GmbH & Co. KGaA nicht einsehbar ist.
      Die Aufsichtsräte des FCs werden nicht vergütet. Es gab einmal die Diskussion darüber, allerdings ist sie wieder ergebnislos beendet worden.


      Irgendwann einmal wird auch ein Jörg Jakobs wieder Geld verdienen müssen. Bis zur Rente braucht der gute Herr noch ein wenig ;)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher