Kölner Haie (Eishockey)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kimeo schrieb:

      was hältst Du davon?
      Eigentlich schade, aber seine Position kann ohne wenn und aber von einer Reihe von Spielern die der KEC hat besetzt werden.

      skymax schrieb:

      1.) So lange Zeit ohne das sharky was schreibt?? Fährt der vielleicht Latta hinther um ihn zum bleiben zu bewegen ;)
      2.)Zumindest seine Befürchtung das Lalonde weg ist sind wohl erst mal vom Tisch, darf ja wieder mitmachen.

      ALLEZ FC
      1.) Hinterherfahren... Nein!
      Zuerst einmal sollte allen klar sein das Latta von "sich" aus um eine Vertragsauflösung gebeten hat und es nicht die Entscheidung
      des Trainers oder der Sportlichen Abteilung war. Wenn er nicht damit klar kommt das man einen Trainer vor sich hat, der nach dem
      Leistungsprinzip und Trainingseinsatz aufstellt, dann kann er gerne das Weite suchen. Latta ist ein guter Spieler, hat sich aber in
      den letzten 2 Jahren auch nicht gerade weiterentwickelt/verbessert und das obwohl er noch ein junger Spieler ist (24 Jahre).
      Also wenn jetzt jemand auf den Trainer Draisaitl draufhauen möchte soll er das machen. Nach einem jedem Training, zu dem jeder
      hingehen und zuschauen kann, waren es immer wieder die üblichen Verdächtigen die Torschüsse geübt haben oder aber als Center
      (Mittelstürmer wie Latta einer war) versucht haben diese Torschüsse gefährlich abzufälschen. Latta war da aber schon in der
      Kabine und nicht mehr auf dem Eis. Ich glaube nicht dass das Er ein sehr großer Verlust ist. Außerdem hatte Er ja schon für die
      nächste Saison bei den 'Wolfsburgern' unterschrieben, dementsprechend waren ja auch seine Leistungen in letzter Zeit.... ;)

      2.) Das ist noch nicht vom Tisch. Morgen werden wir sehen was Lalonde aus seiner Auszeit gelernt hat. Wieviel Eiszeit bekommt
      er morgen und was macht er daraus? Zumindest hat er im Training von seinen Mitspielern zu spüren bekommen was die von den
      Aussagen hielten. Ich gehe davon aus das Lalonde spätestens zum Saisonende weg ist, wenn nicht noch ein Wunder passiert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sharky ()

    • Nach dem Weggang von Latta und der Rückkehr von Lalonde werden die Kölner Haie wohl folgende Aufstellung
      im Spiel gegen die Krefelder Pinguine haben. Es wird mit 3 Abwehrreihen und 4 Sturmreihen gespielt.

      Tor: Wesslau, Back-Up Dshunussow

      Abwehrreihen:
      1.) Erhoff // Sulzer
      2.) Müller // Lalonde
      3.) Eriksson // Potter

      Sturmreihen:
      1.) Schütz // Thomas // Gogulla
      2.) Hanowski // Mulock // Shugg
      3.) Krämmer // Hospelt // R. Jones
      4.) Uvira // Bolduc // Wruck

      Das sieht für mich so aus als würde er (Trainer) alle Reihen durchspielen lassen wollen und nicht, wie zuletzt, die
      Reihen während des Spiels umstellen zu wollen. Wäre auf jeden Fall mal einen Versuch wert wenn es so kommt.

      Hai Hai
    • skymax schrieb:

      Kimeo schrieb:

      Ist der verletzt oder gar auch weg
      Wenn ich das richtig mitbekommen habe, ersteres.
      ALLEZ FC

      Edit sacht: Auf sharky ist Verlass, auch wenn er mal ne Weile braucht um zu posten ;)
      Da muss der Chef mal wieder klarstellen was denn jetzt bei den Kölner Haien los ist.... Hai augenroll

      Also Peters ist weder verletzt noch ist/will er weg von den Kölner Haien. Zur Zeit gibt es keinen Verletzten Spieler bei den Kölner Haien.
      Das war der Grund warum Lalonde mal eine Pause bekam, weil genug Gesunde Abwehrspieler dabei waren. Bei Latta ist es genau so, er
      sah schon kommen das er sich evtl. öfters mal das Spiel von der Tribüne aus anschauen wird und deswegen ist er auch jetzt weg.
      Das es auch anders geht sieht man bei J.F. Boucher und K. J. Peters. Beides gesunde, überzählige Spieler die das auch so akzeptieren.

      Da Wesslau jetzt wieder Gesund ist und im Tor steht, ist Dshunussow sein Back-Up. Das hat auch was mit den AL's zu tun. Mit Wesslau
      und Peters hätte man gleich 2 AL's auf der Bank und das nur auf einer Position, im Tor. Also bleibt Peters erst mal draußen, das wusste er
      aber schon vorher als er bei den Kölner Haien seinen Vertrag unterschrieb. Für ihn ist das auch ganz in Ordnung so.

      Eine "AL" ist eine AusländerLizenz. Ein Verein darf nur eine gewisse Anzahl an Lizenzen haben und auch nur eine gewisse Anzahl dieser
      Lizenzen an Spieltagen auf der Bank haben. Daniar Dshunussow hat einen Deutschen Pass(geboren in Berlin) und deshalb wird er öfter
      den Bach-Up machen, egal wer im Tor steht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sharky ()

    • skymax schrieb:

      Shit, bin ich wieder erwischt worden mit meiner Ahnungslosigkeit ;(

      ALLEZ FC
      So ganz unrecht hattest du ja nicht, es hätte ja sein können. Peters hat in einem Spiel einen Puck etwas unglücklich abbekommen und
      ist später durch Dshunussow im Spiel ersetzt worden. Das hätte ja auch ein Verletzung sein können und wenn man das nur so am Rande
      mitbekommen hat ist diese Vermutung ja nicht falsch. Du hast ja nicht zu 100% behauptet das es so ist. ;)
    • Der Trainerwechsel hat nicht viel gebracht allem Anschein nach.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Präsident), Oro (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Der erste Post nach dem Peter Draisaitl hier aufschlug...

      sharky schrieb:

      Wundertüte Kölner Haie!

      ... Peter Draisaitel ist ein Trainer einfacher Machart. Er versteht es ein Team voll anzusprechen und zu motivieren.
      Als sogenannter Feuerwehrmann hat er schon mehrmals bewiesen das er Mannschaften aus einem Tief herausholen kann.
      Mit dem Stallgeruch der Kölner Haie wird er hier auch sofort Akzeptiert und könnte die Wende bringen.

      Das große :?: ist, kann er auch Meisterschaft! Die ganz große Nummer hatte er noch nie gehabt. Mit den Kölner Haien
      hat er erstmals eine Mannschaft mit der er Meister werden kann.

      Wie heisst es immer so schön, abwarten und "Gersten"-Tee :prost: trinken. ;) Die nächsten Spiele werden auf jeden Fall spannend.

      Hai Hai Hai
      Als Feuerwehrmann brachte er ja auch die Wende und dann kam das alltägliche "Tagesgeschäft". Da war ich mir nicht ganz so sicher
      ob er das drauf hat. Jetzt zeigt sich dass der Schuh 'Kölner Haie' evtl. doch zu groß ist.

      Mein Favorit auf den Trainerposten ist ja nun auch weg. :schnuffi: Pavel Gross geht nach dieser Saison von Wolfsburg nach Mannheim.
      Wenn man sieht was der aus "kleineren" alles rauskitzeln kann.... würde mich nicht wundern wenn in 2 Jahren der DEL-Meister
      Adler Mannheim heißt....


      Hai Hai

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sharky ()

    • sharky schrieb:

      Platzt der Traum durch eigene Fehleinschätzung!

      So nannte ich meinen Post Nr. 3.026. Dabei ging es um Shawn Lalonde, der sich Hoffnungen machte zu den Olympischen
      Spielen zu fahren. Nach seiner Rückehr von einer Reise mit dem Team Kanada, ließen seine Leistungen zu wünschen übrig.
      Er sollte ein Spiel Pause zum nachdenken bekommen. Als er sich aber sehr negativ über diese Entscheidung und auch die
      Kölner Haien äußerte, wurden aus dem einen gleich mal zwei Spiele zum nachdenken. Da unser Sportdirektor Mark Mahon
      Kanadier ist und auch zufällig den Trainer des Team Kanada gut kennt, könnte man ja meinen das es da ja ein paar
      Telefongespräche gab. Ob es diese gab oder nicht, Shawn Lalonde wurde für die Olympischen Spiele nicht nominiert und
      bleibt nun zu Hause.

      Wer aber für das Team Kanada bei den Olympischen Spielen dabei ist, ist unser Torwart Kevin Justin Peters. Kevin Justin
      Peters ist nun der einzige Spieler aus der DEL der die Reise nach Pyeongchang antritt. Natürlich war die Freude sehr
      groß, nicht nur bei ihm, sondern auch bei einigen Mitspielern der Kölner Haie.

      Für das Deutsche Team sind die aussichtsreichsten Kandidaten bei den Kölner Haien, Felix Schütz, Mo. Müller und Christan
      Erhoff. Wer aber auch noch dabei sein könnte wären meiner Meinung nach Sebastian Uvira und Niko Krämmer. Mal schauen
      wer letztendlich wirklich dabei ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von sharky ()