Kölner Haie (Eishockey)

    • Neu

      @sharky kannst Du was dazu sagen, ob noch Spieler aus der NHL dazustossen werden? Oder spielt die NHL während Olympia durch?

      Finde schade, dass ein Leon Draisaitl nicht nominiert ist
      Ein dezentes Wappen des FC Kölle am Heck gleicht einer kleinen Charakterstudie des Piloten. Leidensfähig, treu, ausdauernd, verzeihend, unverzagt und immer auf ein Wunder hoffend. Wer diesen Aufkleber zeigt, der kennt das Leben. Ist geerdet, weiß um seiner selbst
    • Neu

      Aha. danke
      Ein dezentes Wappen des FC Kölle am Heck gleicht einer kleinen Charakterstudie des Piloten. Leidensfähig, treu, ausdauernd, verzeihend, unverzagt und immer auf ein Wunder hoffend. Wer diesen Aufkleber zeigt, der kennt das Leben. Ist geerdet, weiß um seiner selbst
    • Neu

      effzeh-in-bs schrieb:

      NHL-Spieler erhalten für Olympia keine Freigabe...gab vor einigen Wochen die Entscheidung.
      Ja, so kann man es sehen. Die NHL, in der die wichtigste Trophäe der "Stanley Cup", ausgespielt wird, gibt so gut wie nie Spieler
      ab. Es sei denn es ist WM. In der Zeit wo die Olympischen Spiele sind, ist in der NHL noch voller Betrieb. In der Zeit wo die WM
      stattfindet, sind ja teilweise schon Teams durch die Play Offs ausgeschieden oder nehmen an diesen erst gar nicht teil, aus dem
      Grund stoßen dann auch die einzelnen Spieler dazu. Das war ja bei der Heim-WM letztes Jahr hier in Köln auch so. Da kam Leon
      Draisaitl und Thomas Greiss erst später hinzu.

      In Europa machen einige Ligen Pause in der Zeit, damit die eigenen Spieler dort mit dabei sein können.

      Da die USA 1980 nicht genügend Spieler aus den einzelnen Ligen zusammenbekam, starteten sie mit eine Mannschaft die nur
      aus College-Spieler bestand und da war ja auch das legendäre Spiel gegen die UDSSR. Am 22.02.1980 besiegten die jungen
      Spieler der USA die fast unschlagbaren Profis der UDSSR. Das Spiel ging in die Geschichte ein als "Miracle on Ice". Dazu gibt es
      auch einen sehr guten Film rund um die Endstehung der Mannschaft und dem Trainer Herb Brooks. :popcorn2:
    • Neu

      sharky schrieb:

      Ja, so kann man es sehen. Die NHL, in der die wichtigste Trophäe der "Stanley Cup", ausgespielt wird, gibt so gut wie nie Spieler ab.
      Ja, so ist das in Nordamerika bei den US-Sportarten...die Gewinner der Endspiele werden ja auch häufig als World Champion betitelt...zumindest im Football und Baseball...zu den offiziellen Weltmeisterschaften oder Olympischen Spielen wurden daher von den Amis ja auch fast immer nur College-Spieler geschickt, da diese Meisterschaften halt nicht so prestigeträchtig sind wie der Gewinn der World-Series, des Super Bowls, Stanley Cups oder NBA-Finals. Ist irgendwo auch verständlich, wenn man das Niveau der US-Sportarten in den USA/Kanada mit dem anderer Nationen vergleicht.

      sharky schrieb:

      Da die USA 1980 nicht genügend Spieler aus den einzelnen Ligen zusammenbekam, starteten sie mit eine Mannschaft die nuraus College-Spieler bestand und da war ja auch das legendäre Spiel gegen die UDSSR. Am 22.02.1980 besiegten die jungen
      Spieler der USA die fast unschlagbaren Profis der UDSSR. Das Spiel ging in die Geschichte ein als "Miracle on Ice". Dazu gibt es
      auch einen sehr guten Film rund um die Endstehung der Mannschaft und dem Trainer Herb Brooks. :popcorn2:
      Durften NHL-Profis in den 80ern überhaupt an Olympia teilnehmen? Ich dachte bislang, dass das IOC sich Profi-Sportlern erst 1992 geöffnet hatte (zumindest war das im Basketball so). Bis dahin durften doch eh nur "Amateure" mitmachen...war zumindest im Basketball so, wodurch Ostblock-Staaten immer Vorteile hatten, weil dort ja alle Spieler "Staatsamateure" waren ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von effzeh-in-bs ()

    • Neu

      Vor dem Spiel heute gegen Schwenningen, hat Draisaitl folgendes gesagt.

      haie.de schrieb:

      Im Spieltagskader wird es im Vergleich zum Spiel in Augsburg keine Veränderungen geben. "Wir wechseln
      nicht um des Wechselns Willen und wollen langsam auch etwas mehr Ruhe ins Line up bekommen."

      Das ist genau das was ich schon vor 1 - 2 Wochen immer gesagt habe, der soll doch einfach mal die Reihen zusammen lassen. :jawohlja:

      So, jetzt gehts los... :popcorn:

      Hai Hai
    • Neu

      Wie geil spielen die Kölner Haie das heute. Nach dem ersten Drittel sind die Schwenninger mit 2:0 gut bedient. Es hätte
      auch schon gut und gerne 4 oder 5:0 stehen können. Nach ca. 8 Minuten waren die Schwenninger erst richtig im Spiel.
      Kurz vor Schluß gab es eine Strafe gegen Schwenningen und anstatt mit 6 Mann einen Angriff zu versuchen, spielten die
      Kölner Haie sich den Puck immer wieder zu, das ging hin und her und das im eigenen Drittel. Sie wollte so Zeit von der
      Uhr nehmen, was ihnen auch bis zur Schlußsirene gelang. Nun beginnt das zweite Drittel mit 5 Haien und 4 Schwenninger. :green:
    • Neu

      Im zweiten Drittel kamen die Schwenninger gut ins Spiel rein und zwangen die Kölner Haie zu Fehlern. Diese machten die
      Haie aber nicht, bis auf einen und dieser wurde zum 2:1 umgesetzt. Zum Schluß hin waren die Haie dann doch wieder das
      etwas bessere Team. Jetzt darf die Konzentration bloss nicht verloren gehen. Am besten wäre ein schnelles Tor für die Haie.