U19: Ergebnisthread 2016/17

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • U19: Ergebnisthread 2016/17


    Bitte hier keine Diskussionen, dafür sind natürlich die Spielthreads da. DANKE!
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 01. Spt - So., 14.08.2016 | 11:00 - Bayer Leverkusen (A) 0-3

    fc-koeln.de schrieb:

    Die U19 des 1. FC Köln hat ihr erstes Saisonspiel gegen Bayer 04 Leverkusen verloren. Die Mannschaft von Boris Schommers unterlag auswärts mit 0:3.

    In ihrem ersten Saisonspiel tat sich die U19 des 1. FC Köln zunächst schwer. Der Gegner aus Leverkusen war präsenter. Trotzdem hatte auch der Gastgeber in der Anfangsphase Probleme, sich hochkarätige Torchancen herauszuspielen. Bis zur 25. Spielminute. Mit der zweiten Torchance erzielte Bayer den Führungstreffer. Nach Ballverlust des FC traf Simon Rhein aus dem Strafraum heraus ins lange Eck.
    Nach dem Gegentor fand die Mannschaft von FC-Trainer Boris Schommers besser in die Partie und begann den Gegner früher zu stören. Birk Risa vergab kurz vor dem Halbzeitpfiff die Chance auf den Ausgleich. Der FC-Abwehrspieler setzte einen Freistoß aus 18 Metern über das gegnerische Tor (45.).
    Nach dem Seitenwechsel drängte der FC weiter auf das 1:1. Doch nachdem zunächst Dion Wendel vergeben hatte, setzte wenig später auch Blendi Idrizi den Ball aus halblinker Position über das Tor. Anders der Gastgeber: Mit ihrer ersten Torchance im zweiten Durchgang erhöhten die Leverkusener durch Jakub Bednarczyk, der aus 12 Metern traf, auf 2:0. Für den Endstand sorgte in der 82. Minute Güven Yalcin, der einen Abwehrfehler ausnutzte.
    U19-Trainer Boris Schommers sagte: „Man hat gesehen, dass die Leverkusener eine richtig gute Qualität haben. Sie waren bissiger und haben verdient gewonnen. Allerdings fällt der Sieg insgesamt zu hoch aus.“
    1. FC Köln: Theißen, Sonnenberg, Jakobs, Miotke (78. Galle), Risa, Kostikidis (46. Ciftci), Rittmüller, Bezerra, Wendel (67. Ametov), Szöke (67. Woditsch), Idrizi
    Tore: 1:0 Rhein (25.), 2:0 Bednarczyk (58.), 3:0 Yalcin (82.)
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 03. Spt - So., 21.08.2016 | 11:00 - RW Oberhausen (A) 1-0

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U19 des 1. FC Köln hat bei Rot-Weiß Oberhausen gewonnen. Sinan Karweina erzielte nach einer schönen Kombination das entscheidende Tor.




    Völlig verdient hat die U19 des 1. FC Köln in ihrem zweiten Spiel der A-Junioren-Bundesliga West die ersten drei Punkte geholt. Die Mannschaft von Trainer Boris Schommers und Co-Trainer Kevin McKenna zeigte kombinationssicheren Fußball und erspielten sich besonders in der zweiten Hälfte aussichtsreiche Torchancen. Schon der Pause traf allerdings Sinan Karweina zur 1:0-Führung für den FC. Aaron Eichhorn schickte Dion Wendel steil, der den Ball quer ins Zentrum legte. Karweina schloss ins kurze Eck ab.

    "Verdienter Sieg"


    Nach dem Seitenwechsel wurde Oberhausen zunächst stärker. Der FC führte die Zweikämpfe nicht mehr konsequent genug und brauchte eine Weile, um das Spiel wieder an sich zu reißen. Nach einer Stunde Spielzeit attackierte der FC wieder mutiger und kam zu einer Großchance nach der anderen, doch zweimal Beyhan Ametov, Dion Wendel und Sinan Karweina scheiterten im Minutentakt. Schommers sagte: "Wir hätten das 2:0 nachlegen müssen, so haben wir die Partie unnötig spannend gemacht. Aber insgesamt war es ein völlig verdienter Erfolg für uns."

    So spielte die U19 des 1. FC Köln: Theißen, Eichhorn, Sonnenberg, Jakobs, Bezerra (88. Kostikidis) , Rittmüller (85. Woditsch), Karweina, Ciftci, Risa, Wendel (62. Ametov), Blendi (90. Augusto)

    Tore: 0:1 Karweina (24.)

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 04. Spt - Sa., 27.08.2016 | 11:00 - MSV Duisburg (A) 3-1

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U19 des 1. FC Köln hat 3:1 beim MSV Duisburg gewonnen und sicherte sich durch einen Doppelschlag in der Schlussphase drei Punkte in der Bundesliga West.




    Es sah schon nach einem Unentschieden im Duell der U19 des 1. FC Köln beim MSV Duisburg aus. Die letzte Spielminute lief bereits, da erahnte Luca-Andreas Woditsch einen Duisburger Rückpass und erzielte das 2:1 für die Kölner. Nach einem Konter sorgte anschließend Dario Bezerra in der Nachspielzeit mit dem 3:1 für die Entscheidung. Trainer Boris Schommers sagte: „Der Sieg war zwar nicht unverdient, aber der Zeitpunkt der Tore etwas glücklich. Unsere Jungs können stolz sein. Als die Kräfte auf Grund des heißen Wetters eigentlich nachließen, haben sie trotzdem noch einmal Gas gegeben und auf Sieg gespielt.“

    Erkämpfter Sieg

    Zuvor hatte Beyhan Ametov den FC nach Vorlage von Marvin Rittmüller in Führung geschossen, aber die Kölner verpassten mehrfach das 2:0. Birk Risa hatte per Kopf nach einer Standardsituation eine gute Gelegenheit. Danach fand der MSV besser in die Partie, gestaltete sie ausgeglichener und kam nach einer Ecke durch Lukas Daschner zum Ausgleich. Doch der FC schlug zurück und erkämpfte sich in der Schlussphase die drei Punkte in Duisburg.

    Tore:
    0:1 Ametov (11.), 1:1 Daschner (59.), 1:2 Woditsch (89.), 1:3 Bezerra (90.+4)

    So spielte die U19 des 1. FC Köln:

    Theißen, Eichhorn, Sonnenberg, Jakobs, Bezerra, Rittmüller, Karweina (82. Woditsch), Ciftci (77. Kostikidis), Ametov (90. Galle), Risa, Blendi (68. Muharemi)

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 02. Spt - Mi., 07.09.2016 | 19:30 - Wuppertaler SV (H) 3-0

    fc-koeln.de schrieb:



    Durch einen souveränen 3:0-Sieg gegen den Wuppertaler SV schiebt sich die U19 des 1. FC Köln auf den vierten Platz der A-Junioren Bundesliga West.




    Die Erleichterung war dem gesamten Team anzusehen, als Blendi Idrizi zum erlösenden 1:0 für den FC einköpfte. Denn gegen zwischenzeitlich überforderte Wuppertaler ließ der Stürmer den Knoten erst zu Beginn der zweiten Hälfte platzen. „Wir wollten das Spiel in jedem Bereich dominieren“, sagt Trainer Boris Schommers. „Das ist uns sehr gut gelungen.“
    Schon im ersten Abschnitt spielte nur die Kölner Mannschaft. Trotz drückender Überlegenheit gelang es den Hausherren viel zu selten, sich vor das gegnerische Tor zu spielen. Die beste Möglichkeit in der ersten Hälfte vergab Sinan Karweina nach einem Doppelpass mit Beyhan Ametov (23.).
    Kurz nach der Pause belohnte Blendi Idrizi sein Team für den starken Auftritt mit dem 1:0. Nach einem Freistoß von Hikmet Ciftci aus dem rechten Halbfeld köpfte er die Kugel unhaltbar ins Netz (49.). Nur zwei Minuten später wurde Marvin Rittmüller im Strafraum gefoult - den fälligen Elfmeter versenkte Beyhan Ametov sicher zum 2:0 (52.). Nun kam der FC richtig in Fahrt. Nach einem Konter tauchte Marvin Rittmüller alleine vorm Tor auf und schob den Ball durch die Beine des Wuppertaler Keepers (62.) zum 3:0 ein. „In der Phase nach der 70. Minute war ich nicht mehr zufrieden, da hätte noch mehr Spannung zu sehen sein müssen“, merkte Boris Schommers an. „Dennoch bin ich insgesamt sehr zufrieden mit unserer Leistung.“
    Tore: 1:0 Idrizi (49.), 2:0 Ametov (52.), 3:0 Rittmüller (62.)
    So spielte die U19 des 1. FC Köln:
    Theißen, Eichhorn, Jakobs, Sonnenberg, Risa, Bezerra Ehret (79. Augusto), Rittmüller (74. Muharemi), Ciftci (68. Akalp), Idrizi (68. Wendel), Karweina, Ametov

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 05. Spt - So., 11.09.2016 | 11:00 - Fortuna Düsseldorf (A) 1-5

    fc-koeln.de schrieb:


    Die U19 des 1. FC Köln hat ihre zuletzt starke Form nicht bestätigt und deutlich bei Fortuna Düsseldorf verloren.




    Der Sieg für Düsseldorf fiel mit 5:1 zwar zu hoch aus – doch gab es genügend Gründe sich über das Auswärtsspiel der U19 in Düsseldorf zu ärgern. "Wir hatten nicht das nötige Bewusstsein in unserem Spiel gegen den Ball und haben somit unnötige Gegentore kassiert", sagte Trainer Boris Schommers nach der Partie. Das erste Tor erzielten die Düsseldorfer bereits in der Anfangsphase. Der FC verhinderte zunächst die Flanke nicht energisch und war danach beim Nachschuss von Oktay zu weit weg. Doch nach dem ersten Schock fand der FC besser ins Spiel, Blendi Idrizi eroberte den Ball und spielte auf Sinan Karweina, der zum 1:1 traf. Danach waren die Kölner das aktivere Team, Düsseldorf erzielte aber mit der zweiten Chance das zweite Tor. Moritz Montag trag nach einem Freistoß per Kopf.

    Vor und nach der Pause hatte der FC gute Gelegenheiten, das Ergebnis zu egalisieren. Beyhan Ametov traf aber nur den Pfosten und auch Marvin Rittmüller hatte kein Abschlussglück. Stattdessen demonstrierte die Fortuna ihre Effektivität und erhöhte auf 3:1. "Danach haben wir uns nicht mehr konzentriert genug gewehrt", sagte Schommers, der sich darüber ärgerte, dass Düsseldorf in der Schlussphase noch zwei weitere Treffer nachlegte. "Das darf uns nicht passieren und darüber werden wir sprechen."

    Tore: 1:0 Oktay (5.), 1:1 Karweina (22.), 2:1 Montag (27.), 3:1 Oktay (77.), 4:1 Majić (80.), 5:1 Majić (83.)

    So spielte die U19 des 1. FC Köln: Bruhns, Eichhorn, Sonnenberg, Risa, Bezerra (62. Akalp), Jakobs (60. Galle) , Rittmüller (86. Muharemi), Karweina (78. Wendel), Ciftci, Ametov, Blendi
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 06. Spt - So., 18.09.2016 | 14:00- Preußen Münster (H) 4-1

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U19 des 1. FC Köln hat ihr Heimspiel mit 4:1 gegen den SC Preußen Münster gewonnen. Nach einem frühen Rückstand drehte der FC verdient die Partie.




    Noch nicht einmal eine Minute war im Franz-Kremer-Stadion gespielt, da streckte sich FC-Keeper Jannick Theißen vergeblich nach dem Ball. Serkan Gül hatte ihn platziert in den Winkel geschaufelt und so Preußen Münster früh in Führung geschossen. Eine kalte Dusche für die U19 des 1. FC Köln, die mit zunehmender Spielzeit aber besser in die Partie fand.

    Nach einer sehenswerten Kombination über die rechte Seite schloss Beyhan Amtov im Sturmzentrum mit einem Flachschuss ab und erzielte das 1:1. Defensiv konnte sich der FC auf seinen Schlussmann verlassen. Mit einem starken Reflex parierte Theißen den Versuch von Jonas Ströker. Auf der anderen Seite wurde es gefährlich, wenn die Kölner schnell kombinierten. Nach einer Flanke von links traf Sinan Karweina im Nachsetzen nach seinem Kopfball zum 2:1.

    Auch im zweiten Durchgang hatte der FC mehr Spielanteile und suchte die Lücken in der Preußener Defensive, Blendi Idrizi kam zu zwei guten Gelegenheiten und hinten vereitelte Theißen den Ausgleich nach einem Kopfball von Timon Schmitz. Trotz optischer Überlegenheit der Kölner gab es in der zweiten Hälfte wenig hochkarätige Torchancen im Spiel. In der 74. Minute steckte Karweina den Ball genau im richtigen Moment auf Ametov durch und der schloss eiskalt zum 3:1 ins rechte Eck ab. Für den Endstand sorgte der eingewechselte Kenan Akalp nach einem schönen Doppelpass mit Karweina. Trainer Boris Schommers sagte: "Wir hatten zwar heute nicht die nötige Passschärfe in unserem Spiel, aber wir haben unsere Treffer gut herauskombiniert und verdient gewonnen."

    Mit dem Sieg rundete die U19 ein perfektes Wochenende für den Leistungsbereich ab. Von den Profis bis zur U15 haben an diesem Wochenende alle FC-Mannschaften gewonnen.

    Tore: 0:1 Gül (1.), 1:1 Ametov (11.), 2:1 Karweina (42.) 3:1 Ametov (74.), 4:1 Akalp (86.)

    So spielte die U19 des 1. FC Köln: Theißen, Eichhorn (80. Kleefisch), Sonnenberg, Risa, Galle (60. Akalp), Ehret (60. Kostikidis), Ciftci, Rittmüller, Ametov, Karweina, Idrizi (69. Wendel)

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 07. Spt - So., 25.09.2016 | 11:00 - Bor. M'gladbach (A) 0-0

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U19 des 1. FC Köln hat 0:0 bei Borussia Mönchengladbach gespielt und belegt aktuell den fünften Tabellenplatz der A-Junioren-Bundesliga West.




    Tore: -

    So spielte die U19 des 1. FC Köln:
    Theißen, Eichhorn, Sonnenberg, Risa, Akalp, Kostikidis (60. Bezerra Ehret), Ciftci (83. Augusto), Rittmüller, Ametov (73. Kleefisch), Karweina, Wendel (46. Blendi)

    Ausführlicher Spielbericht folgt.
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 08. Spt - So., 16.10.2016 | 11:00 - Bor. Dortmund (H) 0-3

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U19 des 1. FC Köln hat 0:3 gegen Borussia Dortmund verloren. Für den BVB trafen Kyeremateng, Baxmann und Kopacz.




    „Der BVB hat seine Chancen effizient genutzt und damit auch verdient gewonnen. Wir haben kein schlechtes Spiel gemacht, aber unsere Möglichkeiten eben nicht verwertet“, sagte U19-Trainer Boris Schommers nach der Partie.

    Zu Beginn des Spiels gegen Borussia Dortmund ergaben sich bereits Torchancen. Hikmet Ciftci versenkte zwar einen Freistoß, der allerdings zurückgepfiffen wurde. Im Gegenzug kam die Borussia zu einer Standardsituation. Nach einer Ecke klärte der FC den Ball nicht konsequent, Kyeremateng nickte den Ball zum 1:0 für den BVB ein. Der FC ließ das Leder gut zirkulieren und griff immer wieder über die rechte Seite in Person von Marvin Rittmüller an. Ein Querpass von Blendi Idrizi aus aussichtsreicher Position war leider zu ungenau für Sinan Karweina.

    In der zweiten Hälfte rannte der FC dem Rückstand hinterher und versuchte dem BVB in die gegnerische Hälfte zu drücken, Dortmund zeigte sich aber abgezockt und nutze seine Gelegenheiten in der Schlussphase. Baxmann und Kopacz legten zwei Tore zum 3:0 für Borussia nach. Schommers sagte: „Der BVB hat heute dank seiner individuellen Qualität im Kader gewonnen.“


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 09. Spt - Sa., 22.10.2016 | 15:00 - Arminia Bielefeld (A) 0-2

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U19 des 1. FC Köln hat ihr Auswärtsspiel bei Arminia Bielefeld mit 0:2 verloren. Rui-Jorge Monteiro-Mendes (58.) und Tobias Fraedrich (87.) erzielten die Tore.




    „Wir hatten offensiv nicht die nötige Durchschlagskraft, hätten dann aber zumindest sicherstellen müssen, dass wir defensiv über 90 Minuten konzentriert arbeiten – das ist uns leider nicht gelungen“, sagte U19-Trainer Boris Schommers nach dem Spiel seiner Mannschaft. Arminia Bielefeld stellte zwei Abwehrreihen den Offensivspielern des 1. FC Köln in den Weg und hatte damit Erfolg. Nach einer unspektakulären ersten Hälfte ging die Arminia mit 1:0 in Führung. Bielefeld griff über rechts an, nach einer Flanke stocherte Monteiro-Mendes den Ball ins Tor.

    Die größte Chance auf den Ausgleich hatte Marc Kleefisch, der allerdings das Tor der Bielefelder knapp verfehlte. Der FC fand keine zwingenden Lösungen gegen die Abwehr der Arminia und die Bielefelder konterten geschickt. Fraedrich drang mit zu wenig Gegenwehr in den Strafraum ein und versenkte den Ball zum 2:0. Hinten parierte FC-Keeper Jannick Theißen noch einen Freistoß sehenswert, vorne hatte Verteidiger Nino Miotke zwei Möglichkeiten mit dem Kopf. Es reichte allerdings nicht, um Punkte aus Bielefeld zu entführen.

    Tore: 1:0 Monteiro-Mendes (58.), 2:0 Fraedrich (87.)

    So spielte die U19 des 1. FC Köln: Theißen, Akalp, Miotke, Risa, Stöcker, Bezerra, Ciftci, Karweina, Rittmüller, Wendel, Idrizi (63. Kleefisch)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 10. Spt - So., 30.10.2016 | 11:00 - Schalke 04 (H) 1-1

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U19 des 1. FC Köln hat sich ein 1:1 gegen den FC Schalke 04 erkämpft.




    Zu Beginn übernahmen die Gäste aus Gelsenkirchen das Geschehen auf dem Platz. Mehrfach kamen sie in aussichtsreicher Lage zum Abschluss, doch immer war ein Kölner Fuß im Weg, der den Ball neben das Tor lenkte. Nur selten kam die U19 FC in der gegnerischen Hälfte zum Zuge, doch die erste Möglichkeit wurde gleich gefährlich. Einen Schuss aus 40 Metern von Kenan Akalp lenkte Schalkes Keeper Timon Weiner im letzten Moment über die Latte (10.). In der Folge kam der FC besser ins Spiel. In der 27. Minute vergab Marvin Rittmüller eine der besten Chancen aus halbrechter Position mit einem Schuss über das Tor (27.). Kurz vor der Pause kam Hikmet Ciftci im Strafraum an den Ball, brachte ihn aus dem Gewühl heraus allerdings nicht aufs Tor.

    Auch in der zweiten Hälfte hielt der FC mit den spielstarken Gästen mit und kam zu weiteren Möglichkeiten. Innerhalb von fünf Minuten köpfte Dion Wendel die Kugel zweimal auf das Tor, doch Schalkes Weiner parierte sicher. Nach einem Schalker Konter gab es dann aber den Rückschlag für den FC. Am Ende war es Phil Halbauer, der den Ball über die Linie schob (63.). Doch der FC-Nachwuchs gab nicht auf und belohnte sich spät für die gute Leistung. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld köpfte Dion Wendel zum Ausgleich ein (88.).

    "Ich ziehe meinen Hut vor den Jungs. Wie sie nach dem Rückstand ihr Spiel weiter durchgezogen haben, war wirklich stark", sagte Trainer Boris Schommers. "Auch wie wir taktisch und individuell gegen den Ball gearbeitet haben, hat mir gefallen."

    Tore: 0:1 Halbauer (63.), 1:1 Wendel (88.)

    So spielte die U19 des 1. FC Köln:
    Theißen, Eichhorn, Stöcker (14. Bezerra Ehret), Miotke, Risa, Kostikidis (80. Idrizi), Akalp, Ciftci, Wendel (90. Woditsch), Rittmüller, Karweina (62. Kleefisch)

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 12. Spt - Sa., 19.11.2016 | 11:00 - VfL Bochum (A) 3-4

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U19 des 1. FC Köln hat nach einem packenden Spiel mit 3:4 beim VfL Bochum verloren.




    Drei Tore geschossen und doch verloren. Beim Spiel der U19 des 1. FC Köln machte ein Spieler am Samstag den Unterschied. Der griechische Stürmer Evangelos Pavlidis erzielte zwei Treffer und erzwang ein Kölner Eigentor. „Er ist ein ausgezeichneter Spieler und uns ist es nicht gelungen, ihn zu stoppen“, sagte U19-Trainer Boris Schommers, der seinen Jungs dennoch ein gutes Spiel bescheinigte.

    Pavlidis brachte Bochum zunächst mit 1:0 in Führung, Blendi Idrizi drehte sich aber mit dem Ball und egalisierte mit einem schönen Treffer den Spielstand. Einen weiteren Schuss von Pavlidis lenkte Sven Sonnenberg ins eigene Tor und mit einem Schlenzer erhöhte Pavlidis auf 3:1. Nach einer Flanke von Sinan Karweina drückte Idrizi den Ball mit der Brust zum 2:3 ins Tor. Der FC hatte weitere Möglichkeiten, doch Nicolas Hirschberger traf per Sonntagsschuss zum 4:2. Darko Churlinov gab seine Premiere im FC-Trikot, lieferte einen starken Auftritt ab, musste allerdings später verletzt vom Feld. Adrian Szöke verkürzte für den FC noch einmal auf 3:4. Doch der Treffer kam zu spät für einen Punktgewinn.

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 13. Spt - So., 27.11.2016 | 11:00 - Rot-Weiß Essen (H) 2-1

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U19 des 1. FC Köln hat ihr Heimspiel in der A-Junioren Bundesliga West gegen Rot-Weiss Essen mit 2:1 gewonnen. Beyhan Ametov sorgte mit einem Doppelpack für den verdienten Sieg.




    Mit leichten Feldvorteilen startete der FC in die Partie und erspielte sich erste Chancen. In der 8. Minute setzte sich Alen Muharemi gegen zwei Gegner durch, steckte durch auf Blendi Idrizi, der den ersten Torschuss des Spiels links neben das Tor setzte. Auch sechs Minuten später hießen die Hauptakteure Muharemi und Idrizi, der den Ball diesmal gefährlich aufs Tor brachte, doch Essens Torhüter Stefan Jaschin vereitelte die Chance mit einem starken Reflex. Während sich die Kölner in der ersten Hälfte ihre Möglichkeiten aus dem Spiel heraus erarbeiteten, suchte der Gast aus Essen seine Chance in ihrer Stärke bei Standardsituationen. Und so kam das körperlich robuste Team immer wieder zu gefährlichen Abschlüssen. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld vergab Tim Krasnici (12.), Guiliano Nieddu scheiterte ebenfalls per Kopf an FC-Keeper Jannik Theißen, der im letzten Augenblick den Arm hochreißen konnte (31.).

    In der zweiten Hälfte änderte sich wenig. Der FC kombinierte sich mehrfach gut in die Gefahrenzone – Blendi Idrizi und Dario Bezerra Ehret vergaben gute Möglichkeiten auf den Führungstreffer. Die Essener strahlten nur durch vereinzelte Vorstöße und Standards Gefahr aus. Nach langer Verletzungspause brachte Trainer Boris Schommers in der 62. Minute Beyhan Ametov – und der Wechsel sollte sich bezahlt machen. Sechs Minuten später kam Ametov nach einem Steilpass des ebenfalls eingewechselten Adrian Szöke an den Ball und schlenzte ihn eiskalt vorbei am Essener Schlussmann – der Jubel über das verdiente 1:0 war groß. Nur wenige Minuten später legte der flinke Außenbahnspieler sogar noch einen drauf, erlief sich den nächsten Pass in die Schnittstelle und traf zum 2:0. Kurz vor Abpfiff verkürzte Simon Skuppin auf 1:2.

    „Auch wenn wir es am Ende unnötig spannend gemacht haben, sind wir der verdiente Sieger“, sagte Trainer Boris Schommers. „Wir haben davon profitiert, in der zweiten Hälfte mit den lange verletzten Ametov und Szöke zusätzliche Qualität ins Spiel bringen zu können. Das hat am Ende den Ausschlag gegeben.“

    Tore: 1:0, 2:0 Ametov (68., 74.), 2:1 Skuppin (88.)

    So spielte die U19 des 1. FC Köln: Theißen, Eichhorn, Risa, Miotke, Sonnenberg (21. Bezerra Ehret), Akalp (46. Szöke), Rittmüller, Ciftci, Idrizi, Karweina (82. Wendel), Muharemi (62. Ametov)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 14. Spt - So., 04.12.2016 | 11:00 - Bayer Leverkusen (H) 2-2

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U19 des 1. FC Köln hat 2:2 gegen Bayer 04 Leverkusen gespielt. Drei von vier Toren fielen durch Elfmeter.




    „Wir haben gegen eine sehr starke Mannschaft eine taktisch und leidenschaftlich hervorragende Leistung gezeigt“, sagte U19-Trainer Boris Schommers nach dem Remis seiner Mannschaft im Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen zufrieden. „Wir hatten sogar Möglichkeiten, uns mit drei Punkten für unseren Auftritt zu belohnen.“

    Doch auch mit einem Zähler konnte der FC am Samstag leben – in einer Partie, die besonders in der ersten Hälfte sehr kurios war. Drei Elfmeter pfiff das Schiedsrichtergespann. „Und die konnte man alle drei geben“, sagte Schommers später. Die 1:0-Führung erzielte Nino Miotke nach einem Freistoß von Beyhan Ametov per Kopf. Das 2:0 markierte Ametov nach einem Foul an Blendi Idrizi per Elfmeter. Idrizi hatte wenig später Pech, als er aus 20 Metern nur die Latte traf. Bayer fand allerdings ins Spiel zurück und egalisierte den Spielstand nach zwei Foulelfmetern noch vor der Pause.

    In der zweiten Hälfte entwickelte sich eine offene Partie, in der der FC allerdings die größeren Möglichkeiten hatte. Adrian Szöke zielte aus 14 Metern knapp über das Tor und Sinan Karweina schloss einen vielversprechenden Angriff zu überhastet ab. Kurz vor Ende der Partie jagte Dion Wendel das Leder aus Nahdistanz über den Kasten und verpasste somit den Lucky-Punch für sein Team.

    Tore: 1:0 Nino Miotke (4.), 2:0 Beyhan Ametov (27. Elfmeter), 2:1 Tim-Henry Handwerker (38. Elfmeter), 2:2 Atakan Akkaynak (42. Elfmeter)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 15. Spt - Sa., 10.12.2016 | 11:00 - Wuppertaler SV (A) 3-1

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U19 des 1. FC Köln hat beim Wuppertaler SV verdient gewonnen.




    „Wir sind sehr zufrieden mit dem Spiel unserer Mannschaft“, sagte U19-Trainer Boris Schommers nach dem Sieg beim Wuppertaler SV. „Wir haben hinten konzentriert verteidigt, fast keine gegnerischen Chancen zugelassen und souverän die Partie für uns entschieden.“

    Auf schwierigen Platzverhältnissen in Wuppertal zeigte der FC sehenswerte Kombinationen. Nach einem langen Ball von Nino Miotke verlängerte Adrian Szöke das Leder in den Lauf von Blendi Idrizi und der schob die Kugel zum 1:0 für den FC ein. Die Kölner bestimmten das Geschehen auf dem Platz und waren auch bei Standards gefährlich. Nach einer Ecke von Beyhan Ametov war Dario Bezerra Ehret zur Stelle und schloss zum 2:0 ab.

    Offensiv spielte der FC weiter mutig, nach einer schönen Spielverlagerung auf die rechte Seite brachte Aaron Eichhorn den Ball flach in die Mitte. Szöke lief ein und erzielte das 3:0. Den Anschlusstreffer markierten die Wuppertaler mit ihrer ersten größeren Chance durch Tarik Baydemir. An dem verdienten Sieg für den FC änderte das allerdings nichts mehr. Schommers sagte: „Bis auf die Situation bei dem Gegentor waren wir über 90 Minuten mit hoher Konzentration auf dem Platz. Das hat mir gefallen.“

    Tore: 0:1 Idrizi (18.), 0:2 Bezerra (36.), 0:3 Szöke (71.) 1:3 Baydemir (73.)


    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 16. Spt - So., 05.02.2017 | 11:00 - RW Oberhausen (H) 3-0

    fc-koeln.de schrieb:

    Die U19 des 1. FC Köln hat mit 3:0 gegen Rot-Weiß Oberhausen gewonnen. Zweimal Beyhan Ametov und Dario Bezerra Ehret schossen die Tore.


    Als Dario Bezerra Ehret in der zweiten Hälfte das 3:0 erzielte, war die Entscheidung gefallen. Marc Kleefisch hatte sich über rechts durchgesetzt und den Ball flach in den Rücken der Abwehr gespielt. Der Schuss von Bezerra Ehret wurde abgefälscht und flog über RW-Keeper Niklas Schumacher hinweg ins Tor. So wurde es ein ungefährdeter Erfolg für die Mannschaft von Trainer Boris Schommers.


    Der FC hatte am Sonntag verletzungsbedingt ohne Adrian Szöke, Darko Churlinov, Birk Risa, Hikmet Ciftci und Sven Sonnenberg antreten müssen, ging in der ersten Hälfte aber bereits früh in Führung. Dion Wendel hatte sich den Ball erkämpft und auf Beyhan Ametov gespielt, der zum 1:0 abschloss. Das 2:0 erzielte Ametov, der die Vorbereitung bei den FC-Profis absolvierte, per Handelfmeter. Defensiv ließ der FC kaum Chancen der Oberhausener zu. „Nach der Pause wollten wir auf Spannung bleiben und uns trotz unserer Führung weiter nach vorne kombinieren und nachlegen“, sagte Schommers.


    Nino Miotke hatte die Chance auf das 3:0. Danach wurde Oberhausen etwas gefährlicher. Aaron Langens Kopfball ging über das Kölner Gehäuse und ein Distanzschuss von Chris Führich landete am Pfosten. In dieser Phase sorgte Bezerra Ehret mit seinem Treffer für die Entscheidung. Zudem kam der nach einem grippalen Infekt genesene Neuzugang Calvin Brackelmann in der 67. Minute zu seinem Debüt im FC-Trikot. Schommers sagte: „Wir haben im ersten Pflichtspiel des Jahres gegen einen unangenehm zu bespielenden Gegner ein positives Ergebnis erzielt. Damit sind wir zufrieden, auch wenn wir wissen, dass wir in einigen Bereichen noch Luft nach oben haben.“

    Tore: 1:0 Ametov (12.), 2:0 Ametov (24. Handelfmeter), 3:0 Bezerra Ehret (76.)

    So spielte die U19 des 1. FC Köln: Theißen, Eichhorn, Becker, Miotke, Jakobs, Akalp, Bezerra Ehret (76. Idrizi), Ametov, Karweina (61. Kleefisch), Rittmüller (61. Augusto), Wendel (67. Brackelmann)

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 17. Spt - So., 12.02.2017 | 11:00 - MSV Duisburg (H) 5-1

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U19 des 1. FC Köln hat auch das zweite Pflichtspiel des Jahres für sich entschieden. Im Franz-Kremer-Stadion bezwang das Team den MSV Duisburg.




    Der Siegeswille war den Spielern der U19 des 1. FC Köln bereits kurz vor Anpfiff anzumerken, als sie sich in einem Kreis zusammenfanden und sich auf das Spiel einschworen. Es folgte ein überzeugender Auftritt und ein kleines Torfestival.

    Die U19 fand bereits früh zu einer dominanten Spielweise. Im Franz-Kremer-Stadion dauerte es demzufolge nicht lange, bis sich das Team von Cheftrainer Boris Schommers erste Tormöglichkeiten erspielte. In der neunten Minute vollendete Beyhan Ametov eine Hereingabe von Aaron Eichhorn trocken zur 1:0-Führung. Dies war der Startschuss für einen immer stärker aufspielenden 1. FC Köln, der den MSV Duisburg nicht zur Entfaltung kommen ließ. Marvin Rittmüller in der 13. und Blendi Idrizi in der 23. Spielminute verpassten aus aussichtsreicher Position den Ausbau der Führung knapp. In der 27. Minute dann das 2:0: Nach einem tollen Angriff über die linke Seite war es am Ende Hikmet Ciftci, der die Hereingabe von Ametov per Direktabnahme einschoss. Der Schlusspunkt einer überzeugenden ersten FC-Halbzeit gehörte Idrizi, der einen Eckball von Amtetov am langen Pfosten stehend zur 3:0-Pausenführung vollendete.

    In der zweiten Spielhälfte nahm die U19 etwas das Tempo aus dem Spiel, der MSV fand dadurch besser in die Partie. Nach 69 Minuten gelang den Gästen nach einem Eckball das 1:3, Marius Krüger nickte ein. Um den Sieg musste der FC allerdings nicht mehr bangen, denn nur vier Minuten später sorgte Ametov mit seinem zweiten Treffer für klare Verhältnisse. Den Schlusspunkt setzte Ciftci in der 77. Spielminute. Sein Kopfball schlug unhaltbar für den MSV-Schlussmann im Kasten ein und sorgte für den 5:1-Endstand.

    Tore: 1:0 Ametov (9.), 2:0 Cifcti (27.), 3:0 Idrizi (76.), 3:1 Krüger, 4:1 Ametov (73.), 5:1 Cifcti (77.)

    So spielte die U19 des 1. FC Köln: Theißen, Eichhorn, Jakobs (46. Goden), Miotke, Brackelmann, Akalp (69. Augusto), Rittmüller, Ciftci, Wendel (77. Woditsch), Idrizi (62. Muharemi), Ametov

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 18. Spt - So., 19.02.2017 | 11:00 - Fortuna Düsseldorf (H) 4-1

    fc-koeln.de schrieb:

    Die U19 des 1. FC Köln hat 4:1 gegen Fortuna Düsseldorf gewonnen und damit wettbewerbsübergreifend den fünften Sieg in Folge eingefahren.

    Es dauerte weniger als drei Minuten, da ging Fortuna Düsseldorf im Spiel gegen die U19 des 1. FC Köln durch Karlo Majić in Führung. „Mir hat unsere Reaktion auf den frühen Rückstand gut gefallen“, sagte Trainer Boris Schommers später. „Wir haben ruhig und konzentriert weitergespielt und die Partie verdient gedreht.“

    Nach einer scharfen Hereingabe von Kevin Goden lauerte Darko Churlinov am langen Pfosten und erzielte das 1:1. Wenig später klärte die Fortuna den Ball nicht, Beyhan Ametov schob die Kugel quer und Churlinov markierte seinen zweiten Treffer zum 2:1. An diesem Spielstand änderte sich bis zur Pause nichts.

    Nach dem Seitenwechsel blieb der FC das bessere Team. Nach einem langen Ball auf Blendi Idrizi gelangte der Ball über Ametov zu Sinan Karweina, der zum 3:1 abschloss. Den Schlusspunkt setzte ebenfalls der FC. Idrizi fing einen Ball des gegnerischen Torhüters ab, passte anschließend in den Lauf von Goden, der zum 4:1-Endstand traf. Schommers sagte: „Unsere Jungs haben sich reingehängt und ein ordentliches Spiel gezeigt.“

    Tore: 0:1 Majic (3.), 1:1 Churlinov (10.), 2:1 Churlinov (15.), 3:1 Karweina (66.), 4:1 Goden (90.)
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 19. Spt - Sa., 25.02.2017 | 11:00 - Preußen Münster (A) 1-2

    fc-koeln.de schrieb:

    Die U19 des 1. FC Köln hat 1:2 beim SC Preußen Münster verloren.

    „Viele von uns haben heute nicht ihre Normalform erreicht. Wir haben unsere Chancen nicht genutzt und waren bei Standards zu nachlässig. Unsere Niederlage ist ärgerlich, aber erklärbar“, sagte U19-Trainer Boris Schommers nach Abpfiff der Partie in Münster.

    Dabei begann die erste Hälfte gut für den FC. Beyhan Ametov wurde im Strafraum gefoult und bevor der Schiedsrichter überhaupt reagieren konnte, schoss Sinan Karweina den Ball zum 1:0 ins Tor. Danach hatte der FC weitere Möglichkeiten das Ergebnis auszubauen. Zweimal Ametov, Karweina und Marvin Rittmüller verpassten allerdings das 2:0.

    Nach dem Seitenwechsel war der FC nicht mehr konzentriert und Preußen Münster fand in die Partie. Aus dem Spiel heraus hatte die U19 die gegnerischen Angriffe unter Kontrolle, aber die Standards bereiteten den Gästen Schwierigkeiten. Nach einem langen Freistoß egalisierte Julian Conze das Ergebnis per Kopf zum 1:1. Der zweite Treffer des SC Münster war eine Kopie des ersten. Serkan Gül köpfte den Ball nach einem Freistoß zum 2:1 in den Winkel und bescherte dem FC die erste Niederlage nach zuvor fünf Siegen.

    Tore: 0:1 Karweina (32.), 1:1 Conze (68.), 2:1 Gül (85.)
    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
  • 20. Spt - So., 04.03.2017 | 11:00 - Bor. M'gladbach (H) 0-1

    fc-koeln.de schrieb:



    Die U19 des FC hat am Samstag das Derby gegen Borussia Mönchengladbach verloren.




    "Ich kann meinen Jungs keinen Vorwurf machen. Wir haben uns taktisch gut verhalten und alles gegeben", sagte Trainer Boris Schommers. Am Ende hat Gladbach die eine gute Möglichkeit genutzt, die wir davor liegen gelassen haben." Nach 20 Minuten war es Aaron Eichhorn, der die angesprochene Aktion der Kölner mustergültig vorbereitete. Er behauptete sich mit einer Einzelaktion gegen drei Spieler, steckte durch auf Beyhan Ametov, dessen Schuss allerdings vom Gladbacher Schlussmann pariert wurde (20.). Lange Zeit war von den jungen Fohlen in der Offensive wenig zu sehen. Sie nahmen sich viel Zeit, eine Lücke in der gut organisierten FC-Defensive zu finden, die wenigen Verstöße resultierten häufig in harmlosen Distanzschüssen. Ende der ersten Hälfte verlor das Team von Boris Schommers die anfangs noch stabile Grundordnung, was die Gladbacher eiskalt bestraften. Nach einem Querpass vorm Tor hatte Tom Baller keine Probleme, die Kugel ins Netz zu bugsieren (39.).

    Eine ähnliche Situation bot sich dem mit zwei Wechseln aus der Kabine gekommenen FC kurz nach der Pause. Der Pass des quirligen Darko Churlinov fand in der Mitte jedoch keinen Abnehmer. Weil die Gladbacher genauso auf das zweite Tor drängten wie der FC auf den Ausgleich, entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit vielen Strafraumaktionen auf beiden Seiten. Nachdem es Maximilian Müller auf Seiten der Gäste verpasst hatte, den Ball nach einer Flanke im Tor unterzubringen (60.), startete der FC seine Schlussoffensive. Trotz des hohen Aufwands gelang es der U19 des FC nicht mehr, sich zu belohnen.

    Tore: 0:1 Baller (39.)

    So spielte die U19 des 1. FC Köln: Bruhns, Goden (46. Stöcker), Eichhorn, Brackelmann, Miotke, Rittmüller, Karweina (79. Augusto), Akalp (67. Bezerra Ehret), Wendel (46. Idrizi), Churlinov, Ametov

    Quelle: fc-koeln.de
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste