FC Bayern München 2016/17

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FC Bayern München 2016/17



      FC Bayern München

      Kontakt:
      Säbener Straße 51-57
      81547 München
      Telefon: (0 89) 69 93 10
      Telefax: (0 89) 64 41 65
      E-Mail: info@fcb.de

      Website: fcbayern.de
      Facebook: facebook.com/FCBayern
      Twitter: @FCBayern
      Forum: http://www.bayernboard.de/ http://www.bayernkurve.de/ http://www.bayernforum.com/

      Infos:
      Vereinsfarben: Rot-Weiß
      Gründung: 27.02.1900
      Stadion: Allianz-Arena (75.137)

      Präsidium/Vorstand:
      Karl Hopfner (Präsident)
      Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender)
      Jan-Christian Dreesen (Finanzen)
      Matthias Sammer (Sport)
      Andreas Jung (Marketing)
      Jörg Wacker (Strategie)

      Trainerteam:
      Carlo Ancelotti (Cheftrainer)
      Hermann Gerland (Co-Trainer)
      Rest folgt

      -> Aktueller Kader
    • Hat jemand zufällig die PK heute im Dopa gesehen?

      Also Müller fand ich echt mal symphatisch. Und seine interviews höre ich ja meistens auch gerne,
      weil die authentisch sind.

      Aber der Typ wird leider immer arroganter

      Da gings um die Frage wegen dem handycap, welcher er im Fussball bei der Nationalmannschaft sähe.
      Ganz normal vom Reporter gefragt, und dann solch eine Antwort
    • na ja, die sind alle mega unter Druck, denke, dass er einfach einen schlechten Tag hatte... Müller ist ein normaler Typ, der ist sonst nicht so!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
    • jan2010 schrieb:

      Danach ist er allerdings sehr ausführlich und normal auf die Frage eingegangen
      Na, dann war es doch halb so wild, oder? Zumal nicht jede Reporterfrage wirklich zu längeren sachlichen Ergüssen einlädt. Ginge mir, ohne dass ich mich für arrogant halten würde, auch nicht anders.

      Der Begriff "Handicap" jedenfalls hat im Fußball tatsächlich nichts zu suchen, es sei denn, man versteht darunter eine negative Beeinträchtigung, für die man selber nichts kann. Ich hoffe, du hältst mich deswegen jetzt nicht für einen abgehobenen Klugscheißer. ;)
    • Puppekopp schrieb:

      jan2010 schrieb:

      Danach ist er allerdings sehr ausführlich und normal auf die Frage eingegangen
      Na, dann war es doch halb so wild, oder? Zumal nicht jede Reporterfrage wirklich zu längeren sachlichen Ergüssen einlädt. Ginge mir, ohne dass ich mich für arrogant halten würde, auch nicht anders.
      Der Begriff "Handicap" jedenfalls hat im Fußball tatsächlich nichts zu suchen, es sei denn, man versteht darunter eine negative Beeinträchtigung, für die man selber nichts kann. Ich hoffe, du hältst mich deswegen jetzt nicht für einen abgehobenen Klugscheißer. ;)
      Nein, überhaupt nicht (dass Dich für einen Klugscheisse halte). Aber jeder wusste doch was mit der Frage gemeint ist.
      Entweder verzichtet Müller auf eine solche Definitionsphrase oder er macht es mit einem kleinen Schmunzeln.

      Und egal wie dämlich manche Reporter Fragen sind,
      diese war normal gestellt, und dann muss ich den Repoter vor seinen Kollegen nicht vorführen.

      Aber vielleicht lebe ich da in meiner eigenen Welt, weil ich ziemlich auf solch zwischenmenschliche Dinge im Wahren als auch Berufsleben achte. Ist so eine Macke von mir
    • jan2010 schrieb:

      Aber vielleicht lebe ich da in meiner eigenen Welt, weil ich ziemlich auf solch zwischenmenschliche Dinge im Wahren als auch Berufsleben achte. Ist so eine Macke von mir
      Das glaube ich wiederum nicht, also dass diese Empathie in solchen Fällen vonnöten wäre. Nur ist es so, dass derselbe, der keine ordentliche Frage formulieren kann, Spieler oder Trainer etc. auch mal in die Tonne kommentiert. Und wenn er das kann, seien gewisse Seitenhiebe auf seine eigene berufliche Qualifikation schon mal erlaubt.

      Ich möchte jedenfalls nicht unbedingt wissen, aus welchen Quellen sich gewisse Reporter speisen. Mitunter habe ich den Eindruck, es ist tatsächlich Wikipedia und ansonsten die Hotelbar.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Puppekopp ()

    • Ich bewundere jeden Fußballprofi oder -trainer, der die größtenteils vollkommen dämlichen und vor allem immer wieder gleichen Fragen der inkompetenten Reporterschar jede Woche aufs Neue mit sachlicher Ruhe beantworten kann.
      Ich könnte das nicht und würde vermutlich relativ schnell sarkastisch oder genervt reagieren. Und ich bin mir sicher, dass man mir das dann auch als Arroganz auslegen würde.
      Aber stellt euch mal vor, ihr wärt in der Lage.
      Difficile est saturam non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Tigranes schrieb:

      Ich bewundere jeden Fußballprofi oder -trainer, der die größtenteils vollkommen dämlichen und vor allem immer wieder gleichen Fragen der inkompetenten Reporterschar jede Woche aufs Neue mit sachlicher Ruhe beantworten kann.
      Ich könnte das nicht und würde vermutlich relativ schnell sarkastisch oder genervt reagieren. Und ich bin mir sicher, dass man mir das dann auch als Arroganz auslegen würde.
      Aber stellt euch mal vor, ihr wärt in der Lage.
      fands Du die Fragen auf der heutigen PK so?
    • Keine Ahnung, habe ich nicht gesehen. Aber ich habe noch keine PK und kein Interview ohne dümmliche oder sich stetig wiederholende Fragen gesehen.
      Da gehen dann auch mal bessere Fragen unter oder werden im genervten Ton beantwortet.
      Wie lautete die Frage denn genau?
      Difficile est saturam non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Grundsätzlich gebe ich Dir natürlich Recht, dass es manche richtig dämliche Reporterfragen gibt, wo man als Spieler wahrscheinlich direkt nach der Frage dem Reporter eine langen würde.

      Meine Lieblingsfrage direkt nach einer Niederlage:

      "Wie fühlen Sie sich? "

      Ok, der Hintergrund war wohl, dass Müller im Rahmen seiner Freizeitaktivitäten bei der EM gestern am Golfen war.
      Der Reporter hat dann aus meiner Sicht total höflic gefragt, da Müller ja Golf spielt (und das war kein Sticheln weil er Golf Spielen gegangen ist) wie er denn das Handicap der deutschen Nationalmannschaft sehe.

      Total in Ordung die Frage

      Und dann halt die Belehrung mit Wikipedia und dass Handicap im Golfen ja was anderes sei als im Fussball.
      Aber jeder wusste was mit der Frage gemeint war, nur Müller offensichtlich nicht
    • jan2010 schrieb:

      Ok, der Hintergrund war wohl, dass Müller im Rahmen seiner Freizeitaktivitäten bei der EM gestern am Golfen war.
      Der Reporter hat dann aus meiner Sicht total höflic gefragt, da Müller ja Golf spielt (und das war kein Sticheln weil er Golf Spielen gegangen ist) wie er denn das Handicap der deutschen Nationalmannschaft sehe.

      Total in Ordung die Frage
      Nein, eben nicht total in Ordnung. Gewisse Reporter, nämlich die mit Geltungsdrang, wollen bei einer Pressekonferenz oder in einem Interview unbedingt mit Wortspielen glänzen und unheimlich "witzig" sein, statt verständliche Fragen zu stellen. Bei Müller und Schweinsteiger ist das dann was mit Golf, weil die beiden halt nebenbei Golf spielen. Bei Max Kruse wäre es, so er mit an Bord wäre, Poker, weil Kruse halt Poker spielt.

      So simpel und primitiv ist das, was manche Sportjournalisten abliefern, weil sie denken, sich damit als Marke selber positionieren zu können. Der Eitelkeit sind in diesem Bereich keine Grenzen gesetzt.
    • Hast Du die Frage im Orginal gehört (soll jetzt auch nicht böse gemeint sein).

      Man weiss das Müller für so manchen Spass zu haben ist. Vor der Frage hat ja Müller selbst über sein Golf gewitzelt.

      Der Reporter hat lediglich versucht eine Überleitung mit dem Golf und dem Handicap der Nationalmannschaft herzustellen, was nicht komplett schiefgegangen ist.

      Er hätte ja auch per harten cut fragen können:

      "Was fehlt der Manschaft noch"

      Ich denke in einer PK, speziell deutschen Nationalmannschafts PK gehört auch eine gewisse Lockerheit bei allen Ernst der Fragen dazu. Siehe Poldi mit den Eier Kraulen.

      Alle haben gelacht und jut wars damit
    • Warum sollten die Nati Spieler nicht auch mal einfach das sagen, was ihnen in den Sinn kommt?warum sollten sie alles perfekt machen, bloß der Rest kann alles sagen und alles fragen?
      Oder manchmal gehen einem einfach die Pferde durch und man reagiert auch mal selbst blöde....was ja evtl der Grund war, warum er dann doch die Frage beantwortet hat?

      Ich mag den Müller, außer wenn wir gegen ihn spielen... Dann regt er mich auf.... X(
      ......nein....nein....ich weiß auch nicht, warum der Risse immer die Freistöße schießt.....
    • jan2010 schrieb:

      Ich denke in einer PK, speziell deutschen Nationalmannschafts PK gehört auch eine gewisse Lockerheit bei allen Ernst der Fragen dazu. Siehe Poldi mit den Eier Kraulen.
      Du verwechselst offenbar eine Poldi-Antwort mit einer dümmlichen Reporterfrage nach gekraulten Eiern.

      Irgendein italienischer Sender hat sich die Rechte an der Kamera auf die Trainer gesichert; dann kommt die entsprechende Aufnahme mit Löw, wo er krault und riecht. Und daraus machen dann wiederum Sport-"Journalisten" ein Thema.

      Sorry, mit Fußball hat das mal eben gar nichts mehr zu tun, und auch nicht mit Golf. Das ist einfach nur bescheuerter Mist von unheimlich "witzigen" Selbstdarstellern, die, wie gesagt, eine eigene Marke darstellen und verkaufen wollen.