Deutsche Fußball Nationalmannschaft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein Reden...vor allem muss man auch mal anmerken, dass nicht jeder TOP-Stürmer einer BuLi-Mannschaft auch in der N11 funktioniert.

      Gibt massig Beispiele hierfür aus der Vergangenheit und möglicherweise hat Löw das schon bei Wagner so interpretiert, dass er seine Vorgaben für sein Spielsystem nicht eins zu eins umsetzen kann. Ist zumindest denkbar.

      Aber eigentlich wollte ich eine Frage an @Soll/Ist stellen:

      Illgner war '94 ein Stinkstiefel? 0geduld Hatte ihn eigentlich bislang eigentlich so gesehen, dass sein Charakter gerade nicht den meisten Torhütern dieser Zeit entsprach (also so wie Stein oder Schumacher zuvor) ?(

      Gut, liegt vielleicht auch daran, dass er mein Kindheitsidol war und ich das damals in meinen jüngsten Jahren nicht so mitbekommen habe. :whistling: Wäre über ne Aufklärung dankbar ;)
    • Soll/Ist schrieb:

      effzeh-in-bs schrieb:

      Ach Leute, ist doch ganz einfach:

      Man kann Löws Herangehensweise hauptsächlich mit "konformen" Spielern in ein großes Turnier zu gehen ja als "langweilig" ansehen...der Erfolg seit 10 Jahren gibt ihm aber recht. Mein Gott: In 10 Jahren nie schlechter als Halbfinale, sowohl bei WM/EM(/Confed-Cup)...das gab es bislang in der Länderspielgeschichte noch nie - und das in dieser Epoche geschafft zu haben, in der die Leistungsdichte der TOP-Nationen so eng beinander ist, gleicht schon einem Wunder.

      Also lasst Jogi doch sein Ding wie immer durchziehen und wir erleben wieder ein Turnier, in der wir Joni bis zum Finalwochenende bestaunen können :tu:
      effzeh-in-bs: Wichtig, daß das mal einer sagt, schreibt.
      WM 2006(und da war Löw schon in erheblichem Mass mit verantwortlich): WM 3ter
      EM 2008: Vizeeuropameister
      WM 2010: WM 3ter
      EM 2012: Halbfinale
      WM 2014 Weltmeister
      EM 2016: Halbfinale

      Nicht eine andere Nation hatte diese Konstanz, nicht einmal

      Spanien

      WM 2006 Achtelfinale
      EM 2008 Europameister
      WM 2010 Weltmeister
      EM 2012 Europameister
      WM 2014 Vorrunde
      EM 2016 Achtelfinale

      Will heissen, Löw hat vermutlich einiges richtig gemacht. Nicht alles und manchmal musste man ihn zum Jagen tragen. Ich erinnere daran, daß er bei der WM 2014 unbedingt Lahm im defensiven Mittelfeld haben wollte und das
      er quasi durch Mustafis Verletzung gezwungen wurde, Lahm wieder als RV aufzustellen(Gottseidank). Löw ist nicht unfehlbar, aber er hat ein grosses Gespür bewiesen Gruppen zu nominieren die funktionieren.

      Da hat es - auch in der Geschichte der Nationalmannschaft - schon andere Beispiele gegeben. Ich erinnere mal an die WM Mannschaft von 94, von der man behauptete, daß sie - nominell - sogar stärker als die von 90 gewesen sei.
      Jaja, aber 90 hatten wir einen funktionierenden Kader mit klaren Positionen, klarer Hackordnung. Und 94 hatten wir Idioten wie Effenberg, Basler und auch Ilgner dabei, die die Mannschaft zerstörten. Nebst einer Entourage von
      Spielerfrauen, die ihr übriges dazu tat.
      naja, kann man so sehen wie du, oder Spanien hätte in der Zeit 3 Titel, wir 1.
      Was macht mein Verein Montags? Na über die Dörfer tingeln!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier...langsam werde ich zu alt für die Scheiße.
    • Soll/Ist hat da durchaus Recht. Jogis Erfolg spricht schon für sich. Diese Konstanz ist schon überragend und die kann quasi keine andere Mannschaft so vorweisen. Er und sein ganzes Trainerteam schaffen es immer wieder die Vorbereitung auf ein großes Turnier sehr gut durchzuplanen. Am Tagesende siehst du innerhalbt der Mannschat deutliche Erfolge im Miteinander und im spielerischen. Noch dazu hat Jogi sich was sein System angeht stetig weiter entwickelt.
      :mfinger:
    • CobyDick schrieb:

      Ihr hackt permanent auf Löw rum und wie weichgespült er ist und nur nur weichgespülte Spieler mitnimmt und jetzt tritt jemand zurück der nicht so ist und tritt sogar aus dem Grund zurück und dann ist es auch wieder nicht richtig.
      Zurückgetreten ist er, weil er nicht berücksichtigt wurde. Und ansonsten wüsste ich mal gerne, wo Wagner Ecken und Kanten gezeigt hat. Mir fallen da nur Sprüche wie "Fußballer verdienen noch zu wenig" oder "Ich bin der beste deutsche Stürmer" ein. Hätte er Kritik an der N11 oder an der Entwicklung des deutschen Fuppes geäußert, könnte ich durchaus Ecken und Kanten erkennen, so aber ist das nur protziges Gewäsch.
    • effzeh-in-bs schrieb:

      Mein Reden...vor allem muss man auch mal anmerken, dass nicht jeder TOP-Stürmer einer BuLi-Mannschaft auch in der N11 funktioniert.

      Gibt massig Beispiele hierfür aus der Vergangenheit und möglicherweise hat Löw das schon bei Wagner so interpretiert, dass er seine Vorgaben für sein Spielsystem nicht eins zu eins umsetzen kann. Ist zumindest denkbar.

      Aber eigentlich wollte ich eine Frage an @Soll/Ist stellen:

      Illgner war '94 ein Stinkstiefel? 0geduld Hatte ihn eigentlich bislang eigentlich so gesehen, dass sein Charakter gerade nicht den meisten Torhütern dieser Zeit entsprach (also so wie Stein oder Schumacher zuvor) ?(

      Gut, liegt vielleicht auch daran, dass er mein Kindheitsidol war und ich das damals in meinen jüngsten Jahren nicht so mitbekommen habe. :whistling: Wäre über ne Aufklärung dankbar ;)
      Der Zweikampf zwischen Köpke und Ilgner entbrannte im Jahr nach der WM, also schon in der Saison 90/91. Köpke war leistungsmässig durchaus auf einer Höhe mit Ilgner, aber durchaus nicht besser. Für Bundestrainer Vogts gab es
      keine Veranlassung den Torwart Ilgner abzulösen, denn der agierte in der Ländermannschaft sehr solide. In der Saison 91/92 spielte Köpke auf Bundesligaebene überragend und stellte Ansprüche. Vogts hielt Ilgner die Stange, denn
      auch der spielte in Köln eine gute Saison. Die EM fand in Schweden statt und Ilgner wurde zwar mit der Mannschaft Vizeeuropameister, konnte aber nicht 100% - ig überzeugen. Quintessenz: in der Saison 92/93 verlor er seinen
      Stammplatz in der Nationalelf. Innerhalb der Saison 93/94 kam es dann wieder zu einem Wechsel Richtung Ilgner und der war durchaus kontrovers. Ilgner wurde nachgesagt, daß die Freundschaft zwischen Frau Vogts und Frau
      Ilgner da massiv nachgeholfen hätte(was von Vogts als "Quatsch" bezeichnet wurde). Während der WM 94 kam es zu einer Unzahl von unrühmlichen Begleiterscheinungen rund um die Spielerfrauen Ilgner, Hässler, Effenberg, etc.
      Zum Teil auch zu >Eifersüchteleien zwischen den Spielerfrauen - wobei sich Frau Effenberg und Frau Ilgner äussert rühmlich hervor taten. Ilgner wurde vorgehalten, daß er sich da eindeutig positionieren sollen(wie auch Effenberg),
      sprich: schick die Weiber nach Hause...Innerhalb der Mannschaft galt Bodo Ilgner als isoliert, weil er als allzu cool und unnahbar galt. Jemand, der vor allem seine Interessen im Blick hätte. Sportlich war er innerhalb des Turniers
      nicht unumstritten, seine Leistung im Vorrundenspiel gegen Südkorea liess Fragen offen. Vogts hielt Ilgner gegen alle Vorbehalte die Treue und wurde bitter vom Torwart im Regen stehen gelassen, spätestens als der quasi unmittelbar nach der Niederlage gegen Bulgarien mit 27 Jahren seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärte.Ilgner selber sagte später, daß das ein Fehler gewesen sei. Seine Kritiker sagten, daß er ohnehin keine Chance
      mehr gegen Köpke gehabt hätte.Wie auch immer, über Ilgner prasselte es dann deftig herein und seine durchaus gewöhnungsbedürftige Gattin hatte da einen nicht unerheblichen Anteil, da sie auch und gerade in Köln als Arroganz
      in Person galt und Bodo Ilgner das Verhalten seiner Frau permanent mit angekreidet wurde. In Kreisen der Nationalmannschaft war Ilgner nach seinem persönlichen Verhalten gerade nach dem Spiel gegen Bulgarien "erledigt". Mehrere Spieler warfen ihm "Fahnenflucht" vor - auch weil er sich nach dem Spiel von der Mannschaft abgekapselt hatte.

      Köpke übernahm als Torhüter, spielte eine überragende EM und wurde 1996 Welttorhüter des Jahres. Ilgner demissionierte irgendwann - auf heftiges Betreiben seiner Gemahlin - zu Real Madrid und wurde CL Sieger 1997. Definitiv
      hatte man beim FC die Schnauze voll von Frau Ilgner. Die hatte sich endgültig unmöglich gemacht, als sie - in ihrem Namen und im Namen von anderen Spielerfrauen(die wussten allerdings nichts davon) bei einem Tag der offenen
      Tür des FC geprahlt hatte, daß die dargebotenen Grillwaren seitens der Spielerfrauen bezahlt wurden. Der tatsächliche Sponsor reagierte ausgesprochen geprellt.
    • Geil, das ist ja besser als jede Seifenoper :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Danke @Soll/Ist ...ich war damals ja noch ein kleines Kind und habe das alles nicht so mitbekommen, zumal ich auch nicht aus einer Fußballer-Familie komme :tu:

      Edit: Also geil war das alles natürlich nicht, nur das jetzt zu lesen, hat mir eben nicht nur einmal zum Lächeln gebracht ;)
    • sprechen wir hier eigentlich von jenem Wagner bei dem sich das ganze Forum vor Jahren einhellig einig war das er eine absolute Flachpfeife ist,nicht erstligatauglich etc pp grübel nerd
      Ich will ja nicht behaupten das Du Dumm bist.Aber Du hast verdammt viel Pech beim Denken :thumbsup:
    • B.Hermes: das war 1986, mein Lieber. Als Uli Stein Ihro Majestät, den Kaiser Franz Beckenbauer, als Suppenkasper bezeichnete. Stein hatte die Frechheit besessen, ihm Schumacher in der Nationalmannschaft vorzuziehen. Freund
      Uli durfte dann früher von Mexiko nach Hause fliegen - exakt, was er beabsichtigt hatte.
    • Die hat er doch schon seit Poldis Rücktritt. ;)

      Trotzdem: :kotzen:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Aber noch nicht in Verbindung mit einer WM ;) Auch wenn die Ähnlichkeit mit Pinky (Handlanger des Bösen; optisch bis auf die Größe und bei der Intelligenz scheint‘s wohl 100% zu passen) vorhanden ist, darf er von der Weltherrschaft nicht mal ansatzweise träumen. :D:
      Glanz und Gloria mit der Nr. 10 in unserer WM-Geschichte wird er nicht fortführen 8)
      Die FIFA ist ein gemeinnütziger Verein und muss auch den Gemeinen nützlich sein...

      Un mer jon met dir, wenn et sin muß #durchetfüer! :effzeh: :FC: :koeln: :hennes:
    • Neu

      Skip schrieb:

      Da hat er sich keinen Gefallen getan !
      Özil hat bereits seine Reise nach Mekka ("Haddsch") medienwirksam in Szene gesetzt. So mit Video und allem Schnick und Schnack inklusive einer Art Büßergewand oder wie immer man den pseudo-bescheidenen Fetzen nennen mag, den er da ausnahmsweise trug.

      Ich kenne Muslime, die das nicht sonderlich prall finden, weil sie meinen, mit einer Haddsch solle man nicht prahlen. Schließlich gebe es genug Muslime, die sich die Reise nach Mekka nicht leisten können. So deren Argumentation. Ansonsten halten sie Özil für einen Doof. :thumbsup:
    • Benutzer online 2

      2 Besucher