Deutsche Fußball Nationalmannschaft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Millhouse schrieb:

      Hummels und Boateng sind doch Lachnummern im internationalen Vergleich der "Typen". Genauso wie Wagner. Oder der kümmerliche Rest der halbstarken Bande.

      Der deutsche Fußball hat keine Charakterköpfe (gut wie schlecht) im Range eines Ramos, Neymar, Pogba. Spieler, die einem Trainer eben in puncto Menschenführung alles abverlangen und bei denen zwischen Genie und Wahnsinn wirklich nur ein schmaler Grat liegt.

      Und ich glaube nicht, dass das Zufall ist.Vielleicht arbeiten die deutschen Klubs in der Ausbildung der Spieler mehr als andere Vereine/Verbände an der Persönlichkeitsschulung. Eventuell hat nun aber auch jeder kapiert, dass er bei Jogi kaum eine Chance hat, wenn er öffentlich mal was Kritisches sagt. Aber ich sehe da sehr viel Angepasstheit, viel Schein-Individualität, zu viel Glattgebügeltes, als dass ich mich mit der N11 unter Löw identifizieren könnte.
      Wir haben keinen und auch schon länger keinen gehabt. Aber bei unserem Verband, der auch alles kleinschwätzt und keine Taten folgen lässt, ist das ja kein Wunder....

      Ich hätte Özil und Gündogan nicht mitgenommen, das ganze "Man muss Sport und Fußball trennen" Geschwätze ist doch lächerlich. Sportler sind in den Medien durchgehend vertreten und auch Vorbilder, die wissen genau was sie gemacht haben.
      PRO FC :FC: , meine Liebe :herz: , meine Stadt :dom: , meine Partei :tu: .

      Sky (Präsi), Oro (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimi (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Ich (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Die_Macht_am_Rhein ()

    • Millhouse schrieb:

      ...Der deutsche Fußball hat keine Charakterköpfe (gut wie schlecht) im Range eines Ramos, Neymar, Pogba. Spieler, die einem Trainer eben in puncto Menschenführung alles abverlangen und bei denen zwischen Genie und Wahnsinn wirklich nur ein schmaler Grat liegt.


      ....Eventuell hat nun aber auch jeder kapiert, dass er bei Jogi kaum eine Chance hat, wenn er öffentlich mal was Kritisches sagt...
      Und weil ein unbequemer Charakter bei Löw keine Chance hat, gibt er es gleich von vorne herein auf Profifußballer zu werden. Deshalb gibt es auch keine in der ganzen Bundesliga (außer Wagner der armen Sau)

      Und auch die Vereine sortieren rechtzeitig ihre Querköpfe aus. Und das HAUPTSÄCHLICH weil Jogi die eh nicht nehmen würde.

      grübel
      "Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen" (Karl Valentin)
    • CobyDick schrieb:

      naja wenn "weniger angepasst" bedeutet, dass man während eines U-21 Turniers Sprüche raus haut a la je weniger man sich anstrengt, desto früher kann man in Urlaub, muss man sich nicht wundern wenn man nicht gewollt ist.
      Nachvollziehbar. Genauso wie die Begründungen bei Wagner, Frings, Ballack, Sané etc.

      In Summe aber zieht sich das wie ein roter Faden durch Löws Amtszeit. (Insbesondere vor dem Hintergrund, dass sich andere Spieler deutlich mehr rausnehmen durften, ohne infrage gestellt zu werden.)
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • Millhouse schrieb:

      Insbesondere vor dem Hintergrund, dass sich andere Spieler deutlich mehr rausnehmen durften, ohne infrage gestellt zu werden
      Wer außer Poldi (mit der Ballack-Ohrfeige) durfte sich deutlich mehr rausnehmen?

      Und kommt mir jetzt nicht mit den Erdo-Torfköppen. Wenn man immer wieder betont, dass die Nationalmannschaft zur WM in Russland und Quatar fahren müsse, weil Politik nix mit Sport zu tun hat... kann ich nicht 2 Fußballer zuhause lassen, weil sie ein besch... und politisch brisantes Foto gemacht haben
      "Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen" (Karl Valentin)
    • CobyDick schrieb:

      Oropher schrieb:

      Ich würde seine Bilanz sofort gegen die der Spanacken tauschen, 3 Titel > 1Titel, Dauernde Halbfinals.
      Man merkt deutlich das einem die Argumente Kontra Löw ausgehen wenn man anfängt zu behaupten man wäre am liebsten in der Todesgruppe mit Holland, Chile und Australien ausgeschieden. :clown:

      Wie gesagt, wenn wir davor 3 Titel in Folge geholt hätten: Drauf geschißen.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • CobyDick schrieb:

      Stimmt natürlich, da würde ich aber genauso die Medien kritisieren ob es denn wirklich nötig ist jemanden für einen derartigen Fauxpas öffentlich bloßzustellen.

      Ein Fauxpas passiert einmal, und nicht alle paar Monate. ;)

      Der schiebt sich ja regelmäßig irgendwas irgendwo rein, schnuppert dann dran und gibt Ronaldo die Hand. :D:

      Oder er popelt und kriegt plötzlich Hunger usw. :kotzen:

      Oder er schneidet sich die Nägel weil ihm langweilig. :facepalm:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • CobyDick schrieb:

      ...und Kuranyi der Lappen hat sich selbst demontiert.

      Naja, also es war verständlich das Kuranyi damals das Stadion verlassen hat, als Schalker wurde er auf der Tribüne von Dortmundern übelst beleidigt.

      Und dafür schmeißt Löw ihn dann komplett raus...
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Die_Macht_am_Rhein schrieb:

      Ich hätte Özil und Gündogan nicht mitgenommen, das ganze "Man muss Sport und Fußball trennen" Geschwätze ist doch lächerlich.

      :green: :green: :green: :thumbsup:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Oropher schrieb:

      Die_Macht_am_Rhein schrieb:

      Ich hätte Özil und Gündogan nicht mitgenommen, das ganze "Man muss Sport und Fußball trennen" Geschwätze ist doch lächerlich.

      Wir haben das letzte Saison phasenweise ganz gut hinbekommen, das zu trennen...
      "Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen" (Karl Valentin)
    • Himmelhorstpfleger schrieb:

      Mal was anderes mein Interesse an der Nationalmannschaft ist über die Jahre immer weiter zurück gegangen. Klar bei grossen Turnieren guckt man viel (auch andere Nationen) und fiebert mit. Aber die Zeit das eine EM oder WM schon Wochen vorher in meinem Kopf ist und man eine Vorfreude in sich spürt, ist irgendwie vorbei. Geht euch das auch so? Ist man einfach satt, gerade von diesen Länderspielen die kaum einen sportlichen Mehrwert haben?
      100%

      Ich verspüre keinerlei Vorfreude. Jeder, aber wirklich jeder meiner Arbeitskollegen und/oder im Freundeskreis nerven mich mit dem Thema. Ich kann mich aber nicht mehr mit "Der Mannschaft" identifizieren. Ich bin da sehr emotionslos geworden. Ist schon komisch. Dieses Jahr werden ich und meine Frau die WM im Dänemark-Trikot verfolgen und bei den Spielen von Danisch Dynamite ein lecker Tuborg oder Carslberg trinken. Bei der EM von vor 2 Jahren, haben mir eigentlich nur die Spiele der Isländer so etwas wie Begeisterung beschert.

      Klar ist die Zeit vorbei, an denen meine Idole wie Icke, Litti, Bodo noch mitkicken durften. Aber das ich mich mal gar nicht mehr mit dem Team identifiziere, hätte ich auch nie gedacht.
    • Blauer Bock schrieb:

      Millhouse schrieb:

      Insbesondere vor dem Hintergrund, dass sich andere Spieler deutlich mehr rausnehmen durften, ohne infrage gestellt zu werden
      Wer außer Poldi (mit der Ballack-Ohrfeige) durfte sich deutlich mehr rausnehmen?
      Und kommt mir jetzt nicht mit den Erdo-Torfköppen. Wenn man immer wieder betont, dass die Nationalmannschaft zur WM in Russland und Quatar fahren müsse, weil Politik nix mit Sport zu tun hat... kann ich nicht 2 Fußballer zuhause lassen, weil sie ein besch... und politisch brisantes Foto gemacht haben
      Weißt Du was Ballack damals zu Poldi gesagt hat? Ich hab da so meine, sagen wir, Vermutung...Ich hab das damals auch mal gesagt. Es wird nix nettes gewesen sein, und es kam mit Sicherheit nicht gut an bei Mitspielern und Trainerteam. Ich denke das man Lukas das zugute gehalten hat. Denn...Ich sach mal so..Der Zidane hat dem Materazzi ja auch nicht umsonst einen Stoß verpasst, und da weiß man ja heute so ungefähr welche Worte da vorher gefallen sind. Kurz: Es wird nichts alltäglich, nettes gewesen sein, sondern deutlich unterhalb der Gürtellinie.

      Ich hab ja bereits meine Meinung zu den beiden gesagt. Ich finde beide sportlich gesehen nicht unverzichtbar, Gündogan hat noch nie überzeugt in der Nati. Und Özil ist meiner Meinung nach eher ein Mitläufer. Außerdem gefällt mir seine Körpersprache nicht, die hat mir noch nie gefallen. Ich finde auch das er eine Spaßbremse is...aber naja gut...das is Geschmackssache. Aber mir geht diese Art und Weise wie er damit umgeht mit dem ganzen Thema schon auf den Keks. Das hat so was ignorantes und jammerlappenmäßiges, ich kann da einfach nix mit anfangen. Man kann sich jawohl mal dazu äußern wenn man sich falsch verstanden fühlt, ja ich finde sogar das er das der Truppe schuldig is. Sich so jämmerlich verkriechen, das hat keinen wirklichen Charakter. Aber ich finde eh das er den nicht hat. Zieht irgendwie alle mit runter, und er ist derjenige der es verzapft hat. Da kann man dann auch mal sein Maul aufmachen. Sofern da was produktives rauskommt..
    • Was mich wirklich stört: Ihr tut hier immer so, als würdet ihr die Charaktere der Spieler alle aus dem Effeff kennen. Da werden aus ein bisschen Hörensagen, ein paar Interviewfetzen und vor allem jeder Menge persönlichen Animositäten irgendwelche Charakteranalysen erstellt - das ist schon abenteuerlich.
      Ich kann jeden verstehen, der sich mit der N11 nicht identifizieren kann. Aber hört doch auf mit diesem Unsinn von Charakterköpfen, angepasst usw. auf. Als ob ihr auch nur bei einem einzigen Spieler sowas beurteilen könntet.
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • So bissel macht man sich ja schon ein Bild von dem ein oder anderen. Du hast schon recht, es ist für jemanden der die Leute nicht persönlich kennt schon schwer möglich da was grundsätzliches über dessen Charakter zu sagen. Aber auf der anderen Seite, da bekommt man schon vieles mit, über ein Naturell. Viele geben ja auch nicht viel preis. Vielleicht ist es sogar vermessen einfach ma eben so ein Urteil abzugeben, wenn man die Leute garnicht richtig kennt. Aber dann stell ich mir die Frage, ob man dann nicht wirklich total seine Klappe halten sollte und wirklich ausschließlich das sportliche bewerten sollte. Ich würde sagen...Jeder darf schon irgendwo seine Meinung sagen, es kommt ja darauf an über was und in welchem Zusammenhang. Und in welchem Ton.
    • Ich denke dass das einfach eine natürliche Entwicklung der deutschen Leistungssportler im allgemeinen betrifft.
      Sobald du Ecken und Kanten zeigst, wirst du für deutsche Medien eben zur Zielscheibe.
      Dazu kommt, dass man schon in jungen Jahren zur absoluten Hochleistungsmaschine getrimmt wird. Wo soll denn da noch groß Platz sein für individuelle Charakterbildung in den entscheidenden Jahren eines heranwachsenden Teenagers?
      DAS finde ich kann man kaum Jogi Löw vorwerfen. Es wird halt immer mehr versucht herauszupressen.
      Diese Umstände jetzt an Wagner und Sané festzumachen halte ich für übertrieben. Löw hat mit dem langen Festhalten an Poldi doch bewiesen dass dies kein Problem ist, wenn man positiver Charakterkopf ist. Stinkstiefel haben wir glücklicherweise nicht nötig.

      Özil und Gündogan - ich denke ohne jemanden zu verteidigen - kamen diese Fotos einfach denkbar ungünstig und zu dicht am Termin zur Veröffentlichung des Kaders.
      So oder so konnte Löw und DFB da keine richtige Entscheidung treffen. Wären sie nicht mitgenommen worden, wäre das zu einem riesigen Politikum geworden, eine Steilvorlage für Erdogan und die hier in D lebenden Türken die nix auslassen, um gegen Deutschland zu stänkern.
      Deshalb ist es auch meine Meinung, dass das einzig richtige ist, dass die beiden Spieler mit dem angerichteten Mist selbst zurechtkommen müssen.
      Wenn sie das so mitnimmt dass es sich auf die Leistung auswirkt, wird Löw sie auch nicht aufstellen. Den Luxus können wir uns eventuell leisten.

      Ich rechne eh nicht mit der Titelverteidigung.
      Die etablierten wirken mir zu satt und nicht mehr hungrig genug.
      Auch ist mir dieses Selbstverständnis in der Bevölkerung auf eine mögliche Titelverteidung zu viel.
      Mich holt das Ganze irgendwie noch nicht ab. Nach dem stetigen Euphorieanstieg seit 2006 scheint mir ein wenig die Luft raus zu sein, was mir auch normal erscheint.
      Bin aber mal gespannt wie es dann sein wird, wenn es losgeht.
    • Oropher schrieb:

      Die_Macht_am_Rhein schrieb:

      Ich hätte Özil und Gündogan nicht mitgenommen, das ganze "Man muss Sport und Fußball trennen" Geschwätze ist doch lächerlich.
      :green: :green: :green: :thumbsup:
      Sorry verschrieben, aber ich lass es so

      :thumbsup:
      PRO FC :FC: , meine Liebe :herz: , meine Stadt :dom: , meine Partei :tu: .

      Sky (Präsi), Oro (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimi (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Ich (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Millhouse schrieb:

      Blauer Bock schrieb:

      kann ich nicht 2 Fußballer zuhause lassen
      Ich glaube, niemand würde Özil un Gündogan wirklich zuhause lassen wollen.
      Doch ich. Nicht nur wollen, ich finde es wäre ein Muss gewesen. Erdogan ist ja nicht irgendein ausländischer Staatsmann. Er steht gegen die Werte der Demokratie, hat sich oft genug negaitv über Deutschland und gegen unsere die von der Mannschaft angeblich so geschätzte Kanzlerin geäußert. Ozil und Gündogan sind Repräsemtatnten der Nationalmannschaft und damit von Deutschland. da geht sowas garnicht. Außerdem haben sie der Mannschaft damit auch Schaden zugefügt. Sicher haben sie ein Recht auf ihre Meinung. Diese vereinbart sich aber nicht mit einem Verbleib in der Nationalmannschaft. Es sind auch keine grünen Yougster, die wussten genau, was sie machen. So wie damit umgegangen wird,ist das inkonsequent und für mich nicht nahchollziehbar. Auch wenn man es pragmatisch sieht, sind die beiden keine notwendigen Stützen und der Verbleib schadet jetzt mehr, als er nutzt. Man hätte sie ohne große Diskussion bei den letzten Vier aussortieren können und fertig. So wird es die ganze Zeit unterschwellig weiter schwelen.
    • Benutzer online 13

      13 Besucher