Deutsche Fußball Nationalmannschaft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich würde in den 2 verbleibenden Spielen in diesem Quatsch-Turnier seinen "alten" Kader weiterkicken lassen.
      Wenn die es da nicht rausreißen und überzeugen - fott damit. Letzte Bewährungschance.
      Die richtige Quali für die EM wird im Dezember ausgelost glaube ich. Ab da sollte dann von den "alten" nur noch dabei sein wer überzeugt hat.
      Dies gilt dann auch für Löw und seinen Trainerstab.
    • Da solche Leute wie Klopp und Sammer wohl leider nicht machbar sind, wird man sich halt anders behelfen müssen.
      Ich würde keinen "Alttrainer" einsetzen. Wenn schon ein Neuanfang dann auch mit einem jüngeren Trainer.
      Würde ernsthaft über Torsten Frings nachdenken. (Ja ich weiß, hat bei D98 auch nichts gerisssen).
      Aber der kennt die Situation (alles schlecht vor der WM 2006) und wie man dann pushen kann.
      Ein Kampfschwein war er auch + hat einen Trainerschein. Zudem ist er auch einer zu dem man wegen seinen Leistungen in der N11 durchaus aufblicken kann.
      Setz dem noch einen vernünftigen Mann an die Seite (warum nicht Klose?) - dann hättest da durchaus Typen die denen vielleicht auch mal in den Arsch treten.
    • Der Lutscher? Ich mag den ja wirklich gerne, zumal er aus meiner Heimatstadt kommt und ich ihn bereits als Kind kannte. Der Torsten hat hat vor nix bammel, den juckt nicht wer da vor ihm steht. Auch weil er ein einfacher Kerl geblieben ist. Aber Trainer der Nati? Das ist ne Nummer zu groß.
      Ejal wat kütt....emme treu :effzeh:
    • 1. Mit dem Weggang von Löw ist es nicht getan. Grindel, Bierhoff und Co. müssten auch gehen, sonst wird es nichts mit einem Neuaufbau.

      2. Warum sucht man nicht auch im Ausland nach einem Trainer. Was im Vereinsfußball oft gut klappt, kann doch auch für die Nationalmannschaft nicht so schlecht sein. Viele deutsche Trainer wollen ja wohl nicht oder sind gebunden, da muss man sich mal von falschem Stolz frei machen.

      3. Hummels sollte man sofort aussortieren. Der Spielt nicht nur schlecht sondern erzählt auch noch einen unerträglichen, selbstmitleidigen Müll und hat Null Selbstlkritik.

      4. Wir müssen unsere Ansprüche leider mittelfristig runterschrauben. Der Notwendige Neuaufbau mit jungen Spielern geht nicht von heute auf morgen.

      5. Der DFB muss auch seine Jugendarbeit ändern und nicht immer nur auf stromlinienförmige Alleskönner setzen, damit wir wieder Persönlichkieten in das Team bekommen.

      6. Es gibt schlimmeres im Leben, andere Nationen haben das Gleiche mitgemacht und sind auch wieder gekommen.
    • Puppekopp schrieb:

      Ich gebe zu, beim Lesen der Regeln für den Nations-League-Käse bekomme ich Kopfschmerzen. Werden wir einfach Letzter, dann wird's einfacher. ;)
      sehe ich ebenso.

      Wenn’s gegen Frankreich ne Packung gibt, kann es gut möglich sein, daß Löw gehen muß
      und das in einem Bewerb, den keiner versteht!
      Ich war nie Gladbacher und war auch nicht Milos, was mir hier vorgehalten wurde.
      Finde es erbärmlich deswegen angemacht zu werden, schämt Euch.
    • Neu

      Hoffen wirs. :popcorn:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Neu

      Ich finde es erstmal eigentlich fast egal wer da auf der Trainerbank sitzt.
      Man muss nur ganz dringend wieder zum Leistungsprinzip zurrück.
      Das hat uns damals mit Klinsmann wieder stark gemacht.
      Es wurden umfangreichste Analysen betrieben um wirklich zu sehen wer in den Vereinen auch wirklich besser ist. Vor großen Namen schreckte man nicht zurrück. Das hebt das Leistungsniveau immer an.
      Das muss ganz ganz dringend wieder her.

      Es kann nicht sein, dass ein Boeteng da aus Gefälligkeit seiner großen Dienste herumstümpern darf.
      Es kann auch nicht sein, dass ein ewiger Bankdrücker wie Draxler es dann rausreißen soll. Wenn er kein Startelfspieler in seinem Verein sein kann, und keine Wettkampfpraxis hat, hat er bei NM nichts verloren. Der Junge ist aus Kalkül dahin gewechselt, rein wegen der Kohle ... dann muss er eben mit den Konsequenzen leben.
      Es kann nicht sein dass man da einen wie Sané hat, der wirklich eindeutig sichtbar das Fußballerische Niveau anhebt, den man aber aus welchen Gründen auch immer nicht einbinden kann. Stattdessen spielen dann Leute die nachweislich außer Form sind und/oder nichtmals Stammspieler in ihren Vereinen.

      Ich denke da ist unfassbar viel Lobbykram im Hintergrund von dem sich Löw nicht befreit bekommt.
      Lobbykram den Bierhoff und Grindel zu verantworten haben. Alle haben dicke Verträge und werden das noch lange so weiterbetreiben, wenn man sie nicht aufhält.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von supersonic1 ()

    • Neu

      Für mich hat es sich mit Jogi erledigt...seine Idee vom Fußball ist out und er wird es meiner Meinung nach nicht schaffen was neues bzw. erfolgreiches der Mannschaft einzuimpfen.
      Die Zeit mit ihm war super...jetzt muß aber was neues/neue Ideen her....sein “Glück“ im Moment das es eigentlich keinen gibt der gerade geeignet wäre und frei für den Posten ist...oder aber in das geleckte DFB Profil passt.
      Teile der Mannschaft...Hummels,Boateng,Müller zb.oder auch Kroos müssen ernsthaft überdacht werden.
      Für mich ist Hummels mit seiner Art zu spielen(Körpersprache/taktisches Verhalten) ein Sinnbild für den “satten“ Spieler.
      Entweder er und auch andere schaffen schnellstens den Turnaround oder aber sie müssen raus aus der Stammelf...
      FC im Blut...egal welche Liga...
    • Neu

      supersonic1 schrieb:

      Es kann nicht sein dass man da einen wie Sané hat, der wirklich eindeutig sichtbar das Fußballerische Niveau anhebt, den man aber aus welchen Gründen auch immer nicht einbinden kann.
      Einerseits forderst du - zurecht - das Leistungsprinzip.

      Andererseits forderst du einen Spieler wie Sané, der nun durch Löw, Guardiola und Kroos öffentlich hinsichtlich seiner Leistungsbereitschaft angezählt wurde. Dass Sané bei ManCity bockstark spielt, steht außer Frage. Aber offenbar ist er im Training jemand, der arrogant und lustlos auftritt. So jedenfalls wird er ja in diversen Medien beschrieben. Ich weiß nicht, ob ich ihn dann aufstellen würde.

      Zudem sagst du, Draxler sei nicht Stammspieler bei Paris und habe somit bei der N11 nichts verloren. Draxler kam in 9 Ligaspielen auf 3 Startelfeinsätze, zwei Mal setzte er verletzt aus, 4 Mal wurde er eingewechselt.
      Gleichzeitig forderst du aber Sané, der eine ganz ähnliche Bilanz aufweist: In 8 Ligaspielen 3 Startelfeinsätze, einmal nicht im Kader gestanden, 4 Mal eingewechselt.

      Legst du da nicht unbewusst zwei unterschiedliche Maßstäbe an?
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • Neu

      Millhouse schrieb:

      supersonic1 schrieb:

      Es kann nicht sein dass man da einen wie Sané hat, der wirklich eindeutig sichtbar das Fußballerische Niveau anhebt, den man aber aus welchen Gründen auch immer nicht einbinden kann.
      Legst du da nicht unbewusst zwei unterschiedliche Maßstäbe an?
      Ich gebe zu, dem kann ich mich tatsächlich nicht ganz entziehen.
      Wahrscheinlich liegt es daran, dass der Typ Draxler mir schon länger nicht gefällt. Viel Mimimi damals bei Schalke, viel Mimimi bei Wolfsburg und da viel schon auf der Bank verbracht und dann mit viel Mimimi nach Paris. Entweder man sagt dann als Löw klar und deutlich das ist mein Mann und stellt sich hinter ihn, aber was sonst außer Mimimi kann man in der Situation sonst von dem Spieler wohl erwarten?

      Sané's Fähigkeiten mit Draxler verglichen sehe ich als höher an. Die englische Liga ist höherklassiger als die Französische.
      Er ist außerdem jünger und unbelasteter. Sané ist ohne jeden Zweifel erstmal ein unbequemerer Charakter. Wahrscheinlich aufgrund seines Alters noch nicht konstant genug. Aber den lohnt es doch noch zu formen und zu fördern.

      Kroos Meinung interessiert mich wenig. Bei ihm muss ich sagen gefällt er mir als Typ genau so wenig wie Draxler.
      Er hatte das Glück in eine funktionierendes Starensemble nach Madrid wechseln zu können, wo er optimale Bedingungen zum Glänzen hatte. Guardiola hatte ihn damals nicht ganz umsonst vom Hofe des Bayern Münchens ziehen lassen. Seine Meinung dreht sich wahrscheinlich ziemlich genau darum wie er weiterhin bestmöglich glänzen kann.

      Grundsätzlich hat Löw ein riesengroßes Führungsproblem innerhalb der Mannschaft.
      Ich denke, dass ein Kroos auch da bei seinen Kollegen mit seiner Art nicht als Führungsperson angesehen wird.
      Hummels wahrscheinlich noch am ehesten - aber auch der hat gerade eher auch noch Formprobleme.
      Mit Lahm, Mertesacker, Schweinsteiger, Klose etc. sind Leute mit echter Qualität und Führungspersönlichkeit im Mannschaftsgefüge leider nie ersetzt worden.
      Mit diesem Typ-Draxler und auch Kroos gewinnt man in der Beziehung keinen Blumentopf.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von supersonic1 ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher