WM ab 2026 mit 48 Mannschaften

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also dann sehe ich lieber 6 südamerikanische Teams als Ungarn, Slowenien und Co.
      Europa hat mehr als genug Starter, 16 sind schon eindeutig zu viel.

      Aber mehr asiatische, afrikanische Länder braucht auch kein Mensch. Ich will Qualität sehen und keine möglichst gleichmäßige Verteilung!
      Difficile est saturam non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Ich denke, dass diese WM in Kanada, in den USA und Mexiko stattfindet! was schon crass wäre, dann wären die 3 Teams direkt dabei und ich kann nur hoffen, dass diese Startplätze von dem jeweiligen Verband abgezogen werden und nicht quasi jedes Land dort gleich teilnimmt!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
    • Ist eigentlich völlig belanglos inwieweit die Teilnahmekriterien sind. Das ganze Spiel wird für ein bis zwei Turniere gutgehen, dann setzt die große Übersättigung ein.
      Für meinen Teil, habe ich eigentlich nur noch die für mich relevanten Spiele bei EM oder WM gesehen. Für die Generation 2006 mag das noch nen gewissen Reiz haben, für mich ist Sensekörnchen.
      Diese verkackte Geldgier und Bestechlichkeit der FIFA Oberen nimmt nicht durch das Köpfe rollen diverser Herren wie Blatter ab, nein sie bleibt und wird eher schlimmer.

      In Zukunft (eigentlich schon seit einigen Jahren) nur noch :FC:
      Ich bin Brian und meine Frau ist auch Brian
    • in 20 Jahren sprechen wir dann über eine WM, die über den ganzen Globus gespielt wird, weil es keine Quali mehr gibt, sondern eine WM über 2 Monate mit Vorrunden in 20 Ländern und keinem festen Austragungsland mehr! Es ist doch absurd, dass man eine Quali spielt, wenn eh jedes 4. Land teilnehmen darf!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Heintz, Sörensen, Klünter - Özcan, Höger - Bittencourt, Osako, Risse - Modeste
    • Warum dann nicht gleich konsequent und nach Vorbild der Champions L eine WM?
      Wäre dann zwar kein WM mehr, aber das ist sie jetzt ja auch nimmer.
      Schon witzig, was Infantino da versprach und jetzt einhält!
      Warum aber können nur so wenige darüberlachen?

      Das Argument, so haben viele Länder die Möglichkeit an einer WM teilzunehmen und so den Fußball
      noch mehr zu fördern und zu verbreiten zieht nicht, das könnte sich sogar ins Gegentum umkehren.
      Denn wer will schon Spiele wie VAE : Usbekistan sehen?
      Und das dann, je nachdem wo das stattfindet in tiefer Nacht?

      Zudem, das Qualifikationssystem könnte, zumindest regional da spannender werden als die WM selber.
      Nun, was solls, ich werds wohl nimmer erleben, also, was reg ich mich auf?
      si vis pacem para bellum
      Cicero
    • Abwarten. Die Idee mit den Dreiergruppen finde ich eigentlich gar nicht so schlecht, die letzten Gruppenspiele sind doch meistens sowieso nur noch Schaulaufen, und Paarungen wie VAE - Usbekistan wird es in der Gruppenphase sowieso nicht geben, da beide in den dritten Topf kommen.

      Die Quali wird nur noch unnötiger als sowieso schon.
    • Caprone schrieb:

      Abwarten. Die Idee mit den Dreiergruppen finde ich eigentlich gar nicht so schlecht, die letzten Gruppenspiele sind doch meistens sowieso nur noch Schaulaufen, und Paarungen wie VAE - Usbekistan wird es in der Gruppenphase sowieso nicht geben, da beide in den dritten Topf kommen.
      Jo wird sicher mega spannend wenn gerade die kleinen sich nur auf's verteidigen konzentrieren und mit gewalt hinten rein stellen weil 2 Unentschieden zum weiterkommen reichen.
    • CobyDick schrieb:

      Caprone schrieb:

      Abwarten. Die Idee mit den Dreiergruppen finde ich eigentlich gar nicht so schlecht, die letzten Gruppenspiele sind doch meistens sowieso nur noch Schaulaufen, und Paarungen wie VAE - Usbekistan wird es in der Gruppenphase sowieso nicht geben, da beide in den dritten Topf kommen.
      Jo wird sicher mega spannend wenn gerade die kleinen sich nur auf's verteidigen konzentrieren und mit gewalt hinten rein stellen weil 2 Unentschieden zum weiterkommen reichen.
      konnte man ja bereits bei der EM erleben. Die WM sollte das Nonplusultra sein.
      meine Follower:

      Frühling, MobyDick, FC_Gott (hahaha), Tigranes

      weiter so, ich finde euch dufte
    • Finde einige sind hier bisschen arrogant, wenn sie sagen, dass Länder aus Asien oder Afrika nicht interessante Spiele abliefern können. Was teils die europäischen Mannschaften bei der EM/WM ablieferten waren auch keine Leckerbissen und zum teil hoch peinlich.

      Die WM ist noch fast 10 Jahre hin. Bis dahin kann sich noch einiges verschieben. Wenn ich mir allein überlege was aus Katar und China werden könnte in der Zeit. Katar macht jetzt schon alles um bei der WM vier Jahre vorher gut abzuschneiden. Und wer die Handball WM gesehen hat, weiß das die das können, wenn sie wollen und das, was man hört und liest, deutet darauf, dass sie auch im Fußball auf einem guten Weg sind.

      Über China braucht man denke ich auch nicht groß reden. Momentan unter ferner liefen, aber in 10 Jahren könnten wir vielleicht nicht schlecht staunen. Vielleicht klappt es ja auch mit Indien, die zwar weniger ambitioniert als China sind, aber sich auch Fußball etablieren wollen. Und man darf nicht vergessen, die haben ein Bewerberpool von über 1 Mrd.

      Und eine WM ohne Außenseiter ist auch keine gute WM. Es muss auch Spiele geben, die man auch verpassen kann, sonst wird es irgendwann schwierig mit dem ganzen Fußball.
    • Die Ergebnisse der letzten Weltmeisterschaften seit 1990
      -----------------------------------------------------------------------

      1990
      ------

      1990 WM Deutschland VWM Argentinien 3ter Italien 4ter England
      1994 WM Brasilien VWM Italien 3ter Schweden 4ter Bulgarien
      1998 WM Frankreich VWM Brasilien 3ter Kroatien 4ter Holland
      2002 WM Brasilien VWM Deutschland 3ter Türkei 4ter Südkorea
      2006 WM Italien VWM Frankreich 3ter Deutschland 4ter Portugal
      2010 WM Spanien VWM Holland 3ter Deutschland 4ter Uruguay
      2014 WM Deutschland VWM Argentinien 3ter Holland 4ter Brasilien

      In den letzten 7 Weltmeisterschaften verteilten sich also die vier
      ersten Plätze auf 3 Kontinente. 20 x waren die Europäer mit vorne,
      7 x die Südamerikaner und 1 x Asien. Und das nur, weil bei der WM
      in Südkorea die jeweiligen Schiedsrichter in den Spielen Südkorea
      gegen Italien und Südkorea gegen Spanien die Gastmannschaft
      schlicht und simpel betrogen haben. Die WM 2006 in Südafrika ge-
      riet nicht nur für den Gastgebenden Verband Südafrika sondern
      für den gastgebenden Kontinent zu einem kompletten sportlichen
      Desaster. Für Südafrika kam das wirtschaftliche Desaster - dank der
      Ausbeutereinrichtung Nummer 1 FIFA - dazu.
      In den europäischen Ligen wird eindeutig der beste Fussball ge-
      spielt. Dazu tragen natürlich auch die vielen südamerikanischen
      Profis mit bei, die in Europa ihr Auskommen finden.

      Das mal zum Stand der Dinge.

      Die Ausweitung der WM ist unter sportlichen Aspekten ein kom-
      pletter Witz - und sonst gar nichts. Das hat nichts mit einer euro-
      päischen Arroganz zu tun - gegen eine normative Kraft des Fak-
      tischen kann man eben nichts tun. Und auch nichts herbei reden.
      Wenn ich schon daran denke, daß ich 2026 auf dem Tableau dann
      die Weltklassemannschaften von Burkina Fasso und Usbekistan lesen
      muss(nein, ich habe nichts gegen die Anwohner von Burkina Fasso und Usbekistan), dann wird mir Speiübel. Diese Kameraden werden
      sich hinten rein stellen und nichts tun ausser Fussball verhindern.

      Bei einer Weltmeisterschaft soll höchstes Niveau geboten werden und nicht Kleinknickersdorf. Die FIFA tut, was sie immer getan hat
      und immer tun wird. Sie folgt dem Mammon. Wenn ich mich nicht
      irre, dann ist doch Afrika 2026 mit der Ausrichtung dabei, oder?!
      Na, viel Vergnügen. Superviel Vergnügen.
      Es ist eine Schande, wohin der Fussball geht. Eine Schande, die wir
      zum grossen Teil einer Institution verdanken, welche in Vergangen-
      heit(über Gegenwart und Zukunft werden wir noch befinden
      können) dadurch gegänzt hat, bestechliche Funktionäre en gros an
      Bord zu haben......Und dieser glatzköpfige Infantino ist der nächste
      Sympathieträger dieser sauberen Vereinigung. Wenn man seiner
      ansichtig wird, dann weiss man ganz genau,daß das einer der Typen ist, mit dem man die Hände nur vorsichtig schüttelt und nach dem
      Schütteln nach sieht ob noch alle Finger da sind.

      Ich habe das Privileg genossen, seit 1970 alle Weltmeisterschaften
      zu sehen. Damals noch mit 16 Mannschaften. Die erste Erweiterung
      war 1982 auf 24 Mannschaften. Ich schwöre Stein und Bein, daß das
      Geamtniveau danach abgesackt ist. Jetzt sind wir dann irgendwann
      bei 48 Mannschaften - und das nennt man dann Weiterentwicklung
      des Spieles?! Verbrämt mit dem KO - Argument, daß das Spiel allen
      gehört?!....Ja, das Spiel gehört allen. Jeder darf es spielen. Nur, es
      gilt das Leistungsprinzip. Und wenn es nur in die 3te Liga reicht, dann ist das so. Länder wie Burkina Fasso und Usbekistan sind nun
      einmal dritte Liga. Ob es jetzt diese beiden Länder sind oder andere Vertreter der 3ten Liga - das ist völlig egal. Fakt ist, daß sie
      das Niveau katastrophal verwässern werden.
    • Soll/Ist schrieb:

      Das hat nichts mit einer euro-
      päischen Arroganz zu tun - gegen eine normative Kraft des Fak-
      tischen kann man eben nichts tun.
      Zum Faktischen gehört aber genauso, sich das Teilnehmerfeld zu betrachten, wenn man schon so eine Aufstellung macht.
      Ist es verwunderlich, dass europäische Länder die ersten Plätze einnehmen, wenn sie 40-44 % des Teilnehmerfeldes ausmachen?
      Wie sollen das andere Kontinentalverbände schaffen? Die müssten teils zu 100% ins Halbfinale schaffen, um gleich gut darzustehen.

      Auch allein die Fixierung auf die ersten 4 Plätze. Was spricht denn gegen ein Viertelfinale als gute Leistung für die Länder?

      Und wenn du schon meinst, dass Südkorea bevorteilt wurde, dann sollte man im gleichen Atemzug Italien-Australien nennen. Australien wurde übel beschissen und war die bessere Mannschaft. Im Viertelfinale hätte dann die Ukraine gewartet, was durch aus machbar war.
      Was war im Finale Deutschland-Argentinien? Vorteil Europa
      Was war im Spiel um Platz 3? Vorteil Europa

      Sorry, doch Blödsinn das einseitig darzustellen.

      Und das hat dann eben schon mit einer europäischen Arroganz zu tun.
    • FC-Fan schrieb:

      Wenn ich mir allein überlege was aus Katar und China werden könnte in der Zeit. Katar macht jetzt schon alles um bei der WM vier Jahre vorher gut abzuschneiden. Und wer die Handball WM gesehen hat, weiß das die das können, wenn sie wollen und das, was man hört und liest, deutet darauf, dass sie auch im Fußball auf einem guten Weg sind.
      Beziehst du das auf die infrastrukturelle Situation in Bezug auf Stadien etc. oder auf die sportliche Leistungsfähigkeit des Teams? Denn wenn es sich auf letzteres bezieht, dann wird ein Vergleich zwischen Fuß- und Handball schwierig. Im Handball kannst du jederzeit die Zugehörigkeit zu einem Team wechseln, wenn du dementsprechend die Staatsbürgerschaft annimmst. Das geht im Fußball ja nicht, wenn du schon Pflichtspiele für ein entsprechendes Land gemacht hast. Das Handball Team Katars war ein Sammelsurium an Weltstars aus Frankreich, Kuba, Serbien etc.