Angepinnt FC Transfergerüchte 2017/18 SOMMER

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • KölscheJung schrieb:

      Ich bleibe dabei, Zoller und Clemens haben bei unserem 1. Fußballclub Köln keine Zukunft :thumbdown: Wir sprechen unsnach der kommenden Hinrunde wieder :jawohlja:
      Du hast scheinbar nichts von dem verstanden, was ich gerade schrieb. Es ging überhaupt nicht um die Frage, ob Zoller und/oder Clemens es hier packen werden. Es ging vielmehr um die Frage, ob Rückschlüsse auf die Sinnhaftigkeit künftiger Rücktransfers zulässig wären, wenn dem nicht so sein sollte.
    • Millhouse schrieb:

      killertiller schrieb:

      ich hoffe der jörg gibt sich nicht allzu knauserig.
      Die EL-Teilnahme, die bessere Platzierung im TV-Pool und eventuelle Abgänge wie Modeste sind ein wirtschaftlicher Vorteil, den wir uns hart erarbeitet haben. Sind wir mit dem Geld nicht knauserig, geben wir eben jenen Vorteil aus unseren Händen - und spielen ihn direkt der Konkurrenz zu.
      Auch wenn es leichtfallen mag, jetzt das Geld schon zu verplanen: Wir müssen genau jetzt knauserig sein. Wir haben weiterhin nichts zu verschenken.
      ich denke die gesunde Mischung machts aus. Keinen Aktionismus betreiben und das Geld nicht zum Fenster rauswerfen finde ich richtig.

      Im anderen Extremfall haben wir irgendwann 50 Mio. EUR auf dem Konto, weil Schmadtke nicht bereit ist, handelsübliche Summen für bestimmte Qualitäten auszugeben.

      Ich persönlich erwarte nicht 5-7 Neuzugänge mit höchster Qualitätsklasse oder Potential, aber 1-2 Qualitätsspieler könnten es doch durchaus mal sein:

      Zumindest auf der 6 brauchen wir einen Allrounder, der sowohl Defensive als auch Offensive kann. Und wenn dieser Jemand noch jung, entwicklungsfähig und ein grosses Potential aufweist bzw. schon gezeigt hat, dann müssen wir auch mal tiefer in die Tasche greifen - bedeutet für mich 7-10 Mio. EUR.
    • KölscheJung schrieb:

      Ich bleibe dabei, Zoller und Clemens haben bei unserem 1. Fußballclub Köln keine Zukunft Wir sprechen uns
      nach der kommenden Hinrunde wieder
      Gegenüber Clemens finde ich das ein wenig unfair, weil er nun mal nach Verletzung zu uns kam (wenn auch zu teuer!), und selbst Zoller wäre als Einwechsler durchaus zu halten, denn sooooo schlecht, dass er konsequent abgeschoben gehört, ist er nun auch nicht. Über 90 Minuten Bundesliga, und das jeden Spieltag, plus Pokal und EL brauchen wir in seinem Fall sicherlich nicht nachdenken, aber er dürfte dafür auch relativ billig sein.

      Wir können jedenfalls nach den Erfahrungen der vergangenen Saison nicht in erster Linie darüber nachdenken, Leute ziehen zu lassen. Vielmehr muss Schmadtke über die eine oder andere Aufstockung in sich gehen.
    • jan2010 schrieb:

      Im anderen Extremfall haben wir irgendwann 50 Mio. EUR auf dem Konto, weil Schmadtke nicht bereit ist, handelsübliche Summen für bestimmte Qualitäten auszugeben.
      Wäre ja kein Beinbruch, wenn wir 50 Mio auf der hohen Kante hätten. :thumbsup:

      Dass wir handelsübliche Preise zahlen müssen, sehe ich ja auch so. Aber es wird eben genug Klubs geben, die uns das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Kriegen wir dafür dann nicht die entsprechende Qualität, könnte das fatal enden.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • @Millhouse

      das ist ja nicht so, dass nur wir plötzlich viel Geld auf der hohen Kante haben...

      Im letzten Jahr hat beispielsweise Hoffenheim trotz hohen Budget vergleichsweise Schnäppchen geholt mit Rupp - 5, Vogt - 2,5, Wagner - 10.

      Oder Gladbah nun Grifo für 6 oder der HSV Wood für 6?

      Schön wäre wenn wir auch mal Spieler bekämen mit einer AK, selbst wenn das bedeutet beim Berater odee Spieler ordentlich Handgeld draufzupacken.

      Natürlich hätte ich nichts gegen ein Konto mit 30-50 Mio. EUR irgendwann, solange wir unseren Kader stetig punktuell verstärken.

      Angesichts der finanzstarken Konkurrenz und der bevorstehenden Dreifachbelastung halte ich eine Verstärkung sowohl in der Tiefe als auch Breite für notwendig, ansonsten kann (muss nicht) es ein böses Erwachen in der Liga geben.

      Zusammensfassend kann man es auch so ausdrücken, dass wir nicht am falschen Ende sparen sollten.
    • Lt. Bild hat der Córdoba Transfer höchste Priorität.

      Aus einem anderem FC Forum "geklaut":


      Kicker Sportmagazin 44/2017 vom 29.05.2017

      - es gibt eine Stöger Story
      - Interesse an Braithwaite
      - Schmadtke wird nicht Wimmer aus England mitbringen, zu teuer
      - es gab Kontakte zu Braithwaite, diese sind aber noch nicht weiter vorangeschritten kein modeste ersatz, da kein absoluter toptorjäger... osako-position oder eingerückte Außenpositionim bei einem 433.... somit auch keine cordoba Alternative. ( cordoba hingegen wäre als Modeste Back-up einzuordnen)

      Ende

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von lichtjestalt ()

    • Problematisch sind ganz oft auch die Gehaltsanforderungen. Selbst wenn man Wimmer für 8-10 bekommt (was aus meiner Sicht zu viel wäre) würde dieser wahrscheinlich selbst mit Abstrichen Topverdiener bei uns..
      Cordoba fand ich interessant, da er sicherlich noch nicht so viel verdient, da sind dann auch 8 Mio Ablöse machbar. Wenn allerdings Engländer mit ihrem perversen Gehaltsniveau einsteigen, müssen wir recht schnell passen.
      Da müssen Schmacobs halt kreativer werden :)
    • Caprone schrieb:

      Komisch, ich dachte immer Osako sei alternativlos und damit ein Transfer für die Mitte + Außen sinnlos. 921 Seiten umsonst.
      Komisch, ich dachte, hier seien sich nahezu alle einig, dass ein Offensivallrounder uns sehr gut tun würde.
      Erstens würde nichts dagegen sprechen, dass beide gemeinsam auf dem Platz stehen, zweitens brauchen wir einfach auch eine Alternative zu Osako. Braithwaite wäre ein anderer Spielertyp, der eher selbst den Abschluss sucht.
      Bratihwaite, Osako, Modeste und Zoller als Optionen für die beiden vorderen Positionen - das wäre schon ziemlich genial.
      Difficile est saturam non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Von allen IV-Gerüchten der letzten beiden Transferperioden ist er der interessanteste. Er wäre der gesuchte spielstarke IV, der auch im DM spielen kann.
      Dazu ist er eben noch entsprechend jung und entwicklungsfähig. Beim BVB wird es für ihn kaum leichter, wenn da jetzt Toprak aufschlägt und ein neuer Trainer vielleicht nur noch mit zwei IV spielen lässt.
      Wäre ein sehr geiler Transfer. Fände ich ähnlich gut wie Braithwaite vorne.
      Difficile est saturam non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)