Fitnessdaten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gestern hab ich das letzte Bisschen schönes Wetter genutzt und mich das erste Mal an ein "großes" Koppeltraining gewagt: 40km Radfahren, danach Wechseln und 10km laufen, also quasi meine olympische Distanz im Triathlon, nur ohne Schwimmen vorneweg.
      Das Radeln lief erstmal richtig gut, nach der 1. Hälfte war ich bei knapp 39 Min auf 20km. Dann hat aber leider ein Messfehler, bei dem(das sieht man auf der Karte leider ganz gut) fast ein kompletter KM nicht vom Handy erfasst wurde, mir den Schnitt und damit die Orientierung versaut: Jeden KM sagt mir die Samsung Health App Werte wie Zeit, Strecke, Geschwindigkeit und auch geschätzte Gesamtzeit an. Letztere hatte er für die 40km erst noch mit ~1:16:45-1:17 angegeben und war dann plötzlich bei ca. 1:19:30. Natürlich wollte ich aber die Bestätigung der App haben, wirklich 40 km gefahren zu sein, so dass ich dann einen guten KM länger gefahren bin als geplant.
      Gesamtzeit Rad 1:22:02 für erfasste 40,24km. Soweit, so gut.
      Dann gewechselt, dabei Zeit gelassen, kurzen Plausch gehalten zuhause, Schuhe wechseln, Schluck trinken, Fahrrad abstellen, Helm ab etc. und wieder los, nach 7:xx min wieder los
      Dann bin ich mit gehörigem Respekt losgelaufen, schließlich wollte ich gut finishen und nicht in der zweiten Hälfte einbrechen und mich ins Ziel quälen, bedeutet knapp 6 min auf dem 1. Kilometer(was inzwischen für mich echt langsam ist).
      Habe dann unterwegs gemerkt, es geht gut und ich fühl mich wohl, deshalb dann ein bisschen Gas gegeben auf den letzten 5km und dann war ich nach 58:59 min mit dem Laufen fertig.
      Macht alles in Allem mit seeeeehr gemächlichen über 7 min beim Wechsel 2:28:37min. Danach war ich dann echt müde und platt, aber auch recht stolz, das so geschafft zu haben. Aber natürlich: Da ist noch Luft nach oben. Mit den Nettozeiten wird es für ein Finish beim Triathlon unter 3 Stunden noch nicht reichen...sieht man mal wie trügerisch es ist, die Nettobestzeiten nebeneinander zu legen zu zu sagen "Och, sieht doch gut aus."
      Aber trotzdem:
      10 km Laufen 55:38
      plus 1500m Schwimmen: 31:48
      plus 40km Radfahren 1:22:02(neu!)
      = 2:49:28
      Laut App übrigens rund 1600 Kalorien verbruzzelt dabei. Kein Wunder, dass ich inzwischen knappe 20 Kilo verloren habe...soviel konnte ich danach ja im Leben nicht mehr essen...
      Unfassbare Grüße
      Heimi


      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser.
    • Heimerzheimer schrieb:

      40km Radfahren, danach Wechseln und 10km laufen
      Hörst Du beim Training eigentlich Musik? Weil da zeitlich ja doch einiges zusammenkommt - und ich stelle es mir schwierig vor, immer nur seinen Gedanken nachzuhängen. Oder bist Du so sehr auf den Sport/Bewegungsablauf/Atmung konzentriert, dass Musik nur stören würde?
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • Ohne Mucke geht bei mir gar nix. :D:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Oropher schrieb:

      Ohne Mucke geht bei mir gar nix. :D:
      War bei mir früher auch mal so. Mittlerweile hör ich aber gar keine Musik dabei, egal welche Sportart. Bei vielen Triathlonwettkämpfen, zum Beispiel auch dem in Hamburg den ich anpeile, ist aber jede Art von Knopf im Ohr verboten, sei es für Musik oder GPS-Feedback vom Tracker. Hintergrund ist wohl, soweit ich es verstanden habe, dass man immer im Stande ist, Wettkampfrichter zu hören, die einen je nach Verstoß erst verwarnen bevor sie einen im Extremfall disqualifizieren, wenn sie einen Verstoß feststellen. Und damit da keiner sagen kann "Was, Verwarnung? Hab ich nicht mitbekommen, hatte doch Musik an..." isses halt verboten. Und bevor ich das dann aus dem Training nicht ohne gewohnt bin und ausgerechnet im Wettkampf meinen Rhythmus nicht finde, weil mir die Mucke fehlt, über ich es lieber so.
      Hat auch verschiedene Vorteile: Gerade beim Radfahren habe ich sowieso schon immer Horrorvisionen, von Autofahrern, die mich übersehen und ummähen, so dass ich mich vermutlich noch deutlich mehr umsehe als ich müsste. Da würde mich die Musik vermutlich eher zusätzlich verunsichern.
      Und tatsächlich kann ich das mit dem "Gedanken schweifen lassen" jetzt mit etwas Übung ganz gut und nutze die Zeit dann ganz bewusst. Habe beispielsweise heute Vormittag einen wichtigen Gesprächstermin den ich die letzten Laufeinheiten über immer wieder durchgegangen bin und dabei verschiedene denkbare Gesprächsverläufe im Kopf durchgespielt hab, um mir zu überlegen, wie ich worauf reagiere, wie ich welche Punkte die wichtig sind formuliere usw. Mir hilft das, da nachher gelassener reinzugehen, muss man aber vermutlich mögen, ich kanns genauso gut verstehen, dass man dabei einfach Mucke aufdreht und Kopf ausschaltet.
      Unfassbare Grüße
      Heimi


      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser.
    • Heimerzheimer schrieb:

      Mir hilft das, da nachher gelassener reinzugehen,
      Haben wir einen Termin? 0geduld ;)

      Ich finde es toll wie ihr hier eure Erfahrungen mitteilt und zolle jedem Respekt der es schafft "monoton" Leistung zu bringen.
      Mag sein das ich mir vieles einbilde, dennoch ziehen sich bei mir sämtliche Musklen im Lendenwirbelbereich zusammen wenn ich anfange Sport zu machen. Laufen, Radfahren ist leider nicht und schwimmen ist nocht so mein Ding.
      Das ich dennoch seit gut 15 Jahren mein Gewicht halte, nachdem ich mit dem Fußball aufgehört habe/aufhören musste ;( , liegt wohl auch daran das ich durch meinen Job viel in Bewegung bin und auch oft an der frischen Luft. Abnehmen wäre bestimmt nicht schlecht, aber dazu müsste ich zwingend Sport machen, denn eine Ernährungsumstellung kommt nicht in Frage.

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Heimerzheimer schrieb:

      Hat auch verschiedene Vorteile: Gerade beim Radfahren habe ich sowieso schon immer Horrorvisionen, von Autofahrern, die mich übersehen und ummähen, so dass ich mich vermutlich noch deutlich mehr umsehe als ich müsste. Da würde mich die Musik vermutlich eher zusätzlich verunsichern.

      Also ich fahre seit Jahren mit Kopfhörern Fahrrad (jaja, ich weiß) und dadurch habe ich ein unglaublich ausgeprägtes auf die Straße und den Verkehr aufpassen Gefühl entwickelt. :D:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Oropher schrieb:

      Also ich fahre seit Jahren mit Kopfhörern Fahrrad
      Solange Du dabei wenigstens deinen Organspenderausweis immer bei dir hast... :boese: ;) Sorry, aber der war zu verlockend!
      Unfassbare Grüße
      Heimi


      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser.
    • Wüsste nicht das ich einer bin. frecher
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Irgendwie war das gestern gefühlt so gar nix ....
      Erst die Schwimmbrille vergessen und daher "zickzack" geschwommen und dann bei 800 m abbrechen müssen wegen Wadenkrampf

      Aber die 800m in 18 min war dafür sehr erfreulich
      EIN Leben ist zur kurz für ZWEI Vereine - Erster FussballClub Köln - :effzeh: :FC: :hennes:
    • Freitag und Samstag habe ich es, auch weil der Kalender relativ voll war, ruhig angehen lassen und auch ein bisschen mit der Ernährung schleifen lassen muss ich zugeben.
      Sonntag war dann noch ein Treffen mit Schiedsrichterkollegen um gemeinsam einen Vortest zu unserem A-Lizenz-Lehrgang kommenden Monat zu bearbeiten(bei Miss Pepper in Frechen...auch da gabs dann ungesunden Kram zu futtern). Als ich dann von da heim kam war mein Gewissen aber ausreichend schlecht um mich noch 10 km um den Block zu jagen.
      Und ich kann es wirklich nur auf mein schlechtes Gewissen schieben, dass dann folgendes passiert ist:

      Heimerzheimer schrieb:

      10 km Laufen 55:38
      Neu: 10km Laufen 53:55 min

      Was dabei bemerkenswert ist: Meine App gibt mir neben Zeit, Strecke, prognostizierte Gesamtdauer etc. auch immer die Schrittfrequenz pro Minute an. Und auch wenn ich da bisher nie groß was drauf gegeben oder drauf geachtet hab, lag die immer so zwischen 159 und 161 S/Min, wirklich relativ beständig und ohne große Schwankungen. Gestern lief ich(zumindest gefühlt) relativ "locker", und ohne dass es große Kraft gekostet hätte und bekam dann die Angabe: 168-169S/min, also tatsächlich auch in Sachen Schrittfrequenz wahrnehmbar anders als sonst, ganz ohne dass ich da bewusst etwas versucht hätte anders zu machen. Ob es nun an 2 Tagen Pause lag, oder dem schlechten Gewissen oder was auch immer, aber es war wirklich so, dass ich mich schon während des Laufs gut gefühlt hab, das Tempo relativ stabil halten konnte und danach auch nicht irre platt war. Kaum zu glauben dass ich das mal ehrlich und ohne Ironie so sage: Das hat echt Spaß gemacht.
      Unfassbare Grüße
      Heimi


      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser.
    • Danke!
      Ich nehme mal an, die Schrittfrequenz hängt auch sehr von Beinlänge, individuellem Laufstil etc. ab. Fand es nur bemerkenswert, dass ich bei dem Lauf am Sonntag 7-10 S/min höhere Frequenz hatte als sonst immer, ohne dass ich das bewusst forciert hätte. Zwischenziel ist erstmal beim Silvesterlauf an der Steinbachtalsperre(sehr schön gelegen, falls jemand an sowas Interesse hätte) die 9km in unter 45 Min zu packen. Dazu fehlen mir jetzt noch 3:30min auf 9km, oder 23 Sekunden auf den Kilometer. Klingt erstmal viel, aber ich hab jetzt in etwas mehr als 2 Monaten meine Zeit auf 9km von 57:32(6:23/min gelaufen am 10.August) auf 48:35 (5:23 min, gelaufen am Sonntag als Durchgangszeit auf einer 10er Runde) verbessert und habe jetzt bis Silvester nochmal genausolange Zeit, die fehlenden 23 Sek/km zu finden. Die Schritte mit denen ich mich verbessere werden zwar jetzt langsam kleiner und ich weiß, das ist ein ehrgeiziges Ziel. Aber ich glaube wenn es gut läuft und ich unterwegs noch irgendwo 4-5 Kilo liegen lasse, dann kann ich das packen(immer vorausgesetzt, ich bleibe verletzungsfrei und erkälte mich nicht oder sowas).
      Unfassbare Grüße
      Heimi


      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser.
    • Das kommt ja dann näherungsweise hin...wobei ich ja immer noch an einem Punkt bin, wo ich vom "schneller werden durch Gewichtsverlust" auch durch zunehmend besseren Trainingsstand schneller werde, was sich dann addiert. Angefangen habe ich bei meinen ersten Läufen im Juli mit 6:46 pro KM und das über 4,5 km(da war noch gar nicht dran zu denken, 10km zu laufen, oder noch weiter). Jetzt hab ich heute morgen das erste mal beim Wiegen die 99 vorne gehabt(99,5 Kilo...kleiner Meilenstein, das hatte ich seit guten 7 Jahren nicht...), also bisher knapp 21,5 Kilo abgenommen und knapp 83 Sek/km schneller geworden, also etwas weniger als 4 s/kilo.
      Gestern war wieder schwimmen angesagt, aber das lief irgendwie nicht berauschend. Hatte was Muskelkater vom Handball am Montag Abend und mich allgemein im Wasser nicht so doll gefühlt. 33:27 auf 1500m stehen zu Buche...war schon mal fast 2 min schneller ;) Aber egal, heute überwiegt das positive Gefühl das mir das niedrigere Gewicht gerade gibt. Vielleicht kann ich das ja zum Laufen heute Abend mitnehmen ;)
      Unfassbare Grüße
      Heimi


      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser.
    • Heimerzheimer schrieb:

      [...] Jetzt hab ich heute morgen das erste mal beim Wiegen die 99 vorne gehabt (99,5 Kilo...kleiner Meilenstein, das hatte ich seit guten 7 Jahren nicht...), also bisher knapp 21,5 Kilo abgenommen ...]
      Sauber, Jung :tu:

      Freut mich richtig, dass Du es tatsächlich schon in diesem Monat geschafft hast ;)
    • Danke danke ;)
      Naja, ich bin da ja in der Regel nur so alle 2-3 Wochen mal und dann spielen wir gar nicht so selten auch nur 45 min Fußball und 45 Min Handball. Wenn man dann doch mal ein bisschen ernsthafteres Handballtraining betreibt, passieren da Sachen, vor allem in der Abwehr, die meine Oberkörpermuskulatur nicht mehr so kennt frecher
      Unfassbare Grüße
      Heimi


      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher