#04 SÖRENSEN

    • Puppekopp schrieb:

      kölsch schrieb:

      Wo willst du Rausch den einsetzten?
      Das Verheizen bezog sich bei Rausch auf die Ecken.

      effzeh-in-bs schrieb:

      kölsch schrieb:

      [...]Wo willst du Rausch den einsetzten?
      [...]
      Also mir fiele da etwas ein: 96. Minute auf der linken Seite, knapp 20 Meter vor der Torauslinie zum Beispiel :love:
      :clown: :clown:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Präsident), Oro (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • FCALPAY schrieb:

      Apu schrieb:

      Aber wie schlecht muss Klünter denn im Training sein, dass es nicht reicht, um an diesem auf RV rumstümpernden Sörensen vorbei zu kommen? Das kann doch nicht sein, Klünter muss ja im Training ne andere Sportart ausüben, anders ist das doch nicht zu erklären.
      Klünter ist halt auch nicht wahnsinnig talentiert, mit dem Ball ist er mehr schlecht als recht unterwegs und Taktisch ist das ohnehin eine KatastropheKlünter lebt von seiner Schnelligkeit, aber von der kann er sich nichts kaufen, wenn er diese Schnelligkeitsvorteile taktisch und mit Ball ausspielen kann

      In den Spielen gegen Freiburg und Bayern als Stürmer war das ganz ordentlich, weil er dort quasi als Freies Radikal durch die Gegend Rennen konnte und gegen Freiburg die Platzverhältnisse schlecht waren und bei bayern hinten immer extrem viel Platz war, weil sich die meisten Spieler um den FC-Strafraum getummelt haben
      Ist ja unbestritten, dass er seine Defizite hat. Die Frage ist halt nur, verbessert er sich kontinuierlich (er ist ja noch jung), das scheint offenbar aus Ruthenbecks Sicht nicht der Fall zu sein, sonst würd er ihn ja mal bringen. Dann wäre es nur konsequent, wenn man sich im Sommer trennen würde.

      Es kann aber gerade für solche jungen Spieler auch einen Motivationsschub geben, wenn sie mal in wichtigen Spielen gebracht werden. Zu Beginn seiner Amtszeit hat Ruthenbeck das mit mehreren jungen Spielern gemacht. Aber scheinbar eher aus der Not heraus, weil viele verletzt waren. Seitdem die Etablierten wieder dabei sind, traut er sich das aber so gut wie gar nicht mehr. Und das betrifft ja nicht nur Klünter, sondern auch andere. Das ist einer der Hauptkritikpunkte, die ich am Trainer habe: Ruthenbeck hat den Mut verloren. Er stellt nicht mehr so offensiv auf, er bringt keine frischen Impulse. Er experimentiert lieber mit Hector auf der 10 oder lässt Sörensen Woche für Woche in der Dreierkette spielentscheidende Zweikämpfe verlieren.

      Im Grunde macht er genau das, was Stöger auch gemacht hat: Er hält an einem Kern aus Spielern fest. Aber aus diesen Spielern hat er trotzdem kein festes Gerüst gebaut, sondern würfelt diese Spieler von Woche zu Woche zu einer neuen Taktik/Aufstellung zusammen. Und wenn man da als junger Spieler das Gefühl, dass man sowieso nicht dabei ist, egal was man ggf. im Training zeigt, dann wirkt das ja nicht gerade motivationsfördernd. Deswegen werden uns im Sommer sicher einige Spieler wie Klünter oder J. Horn verlassen, weil ihr Potenzial hier vielleicht nicht richtig eingeschätzt und gefördertt wurde. Natürlich sind das alles nicht automatisch Top-Talente, aber wenn ich sehe was Spieler wie Zoller, Clemens, Sörensen oder Özcan immer wieder abliefern, dann glaube ich, dass auch Klünter oder J. Horn in der Lage wären, dieses Niveau mind. auch zu zeigen und evt. durch entsprechende Motivation endlich spielen zu dürfen vielleicht sogar noch etwas mehr.
    • Apu schrieb:

      das scheint offenbar aus Ruthenbecks Sicht nicht der Fall zu sein, sonst würd er ihn ja mal bringen. Dann wäre es nur konsequent, wenn man sich im Sommer trennen würde.
      dann scheint es aus Ruthenbecks Sicht auch bei Koziello an irgendwas zu hapern.
      Aus Ruthenbecks Sicht ist auch Sörensen ein Rechtsverteidiger
      Soviel zum Thema "Ruthenbecks Sicht".

      Ich würde die Kaderplanung von vielen abhängig machen aber nicht von dem was Ruthenbeck so denkt und sieht.
    • CobyDick schrieb:

      Apu schrieb:

      das scheint offenbar aus Ruthenbecks Sicht nicht der Fall zu sein, sonst würd er ihn ja mal bringen. Dann wäre es nur konsequent, wenn man sich im Sommer trennen würde.
      dann scheint es aus Ruthenbecks Sicht auch bei Koziello an irgendwas zu hapern.Aus Ruthenbecks Sicht ist auch Sörensen ein Rechtsverteidiger
      Soviel zum Thema "Ruthenbecks Sicht".

      Ich würde die Kaderplanung von vielen abhängig machen aber nicht von dem was Ruthenbeck so denkt und sieht.
      Ist eben nur die Frage, zu welchem Zeitpunkt Klünter evt. schon beschlossen hatte zu wechseln? Vielleicht war Ruthenbecks Aus zum Saisonende da noch nicht fix. Oder er will generell den Neubeginn woanders, unabhängig vom Trainer hier: neue Impulse durch neues Umfeld, etc. Wer weiß?

      Über die Bewertung von Spielern durch Ruthenbeck habe ich mich ja ca. 3/4 meines Postings ausgelassen, dazu spare ich mir jeglichen weiteren Kommentar.