#14 HECTOR

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Yep. Die AK von Heintz war höher als die von Jonas. 8 oder 9 Mio waren da mal angesagt. Wenn uns die drei Hs verlassen, macht das laut AKs rund 30 Mio. Gibt schlechtere Voraussetzungen für eine zweite Liga, aber trotzdem muss man erst mal die Leute finden, die den Gang in diese Liga machen UND gut oder talentiert genug sind, in der ersten im hoffentlich darauffolgenden Jahr feste Größen werden zu können. Ein, zwei unserer Nachwuchsleute können das auf jeden Fall schaffen, dann noch ein, zwei junge von außen und den ein oder anderen gestandenen Profi. Wenn ich bedenke, was hier im Brett wieder abgehen wird. Zumindest wird es sicher nicht so lange dauern bzw. so ruhig sein wie bei der letzten Sommer TP.
    Effzeeh - so rot wie Blut, so weiß wie Schnee - zweite Liga tut bald nicht mehr weh!

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Salival ()

  • Was mir dabei nur unheimlich wehtut, wir verbrennen hier sowas von Marktwerte. Ein Hector geht normal für knapp 20-30 Mio Euro über die Ladentheke, jetzt für unter 10 Mio Euro. Dann ein Heintz, der normal über 10 Mio Euro einbringt, auch hier unglaubliche Verluste. Das sind dann nicht mehr 30 Mio Euro Einnahmen sondern fiktive Verluste von über 100 Millionen Euro wenn man das Thema mal auf die gesamte Mannschaft ausrollt. Traurig, wenn nicht sogar unfassbar. Verdammte Kacke...
  • tacSTAR schrieb:

    Das sind dann nicht mehr 30 Mio Euro Einnahmen sondern fiktive Verluste von über 100 Millionen Euro wenn man das Thema mal auf die gesamte Mannschaft ausrollt. Traurig, wenn nicht sogar unfassbar. Verdammte Kacke...
    aber wirklich sehr fiktiv. Mal angenommen der FC hätte eine solide Saison im oberen Mittelfeld absolviert und wäre in der Europa League vielleicht sogar ein, zwei Runden weiter gekommen hätten Hector und Heintz vielleicht sogar bleiben wollen (wenn sie es nicht sogar jetzt wollen) um den Weg des FC weiter zu gehen dann hätte die Transfereinnahme bei 0 gelegen.

    So sind es im Abstiegsfalle sehr gute Einnahmen für einen Zweitligisten und gemessen an dem für was die zum FC transferiert wurden immer noch hohe Gewinne.
  • So wie @CobyDick sagt isses. Hinzu kommt:
    "Marktwerte" (vor allem die von Transfermarkt.de gehandelten) sind nichts anderes als Spielerei ohne jeden Bezug zur Realität.
    Der Marktwert eines Spielers ist der Wert, für den er letztlich den Verein tatsächlich wechselt und meistens wird der Wert dort noch nichtmal unmittelbar nach einem Wechsel auf den tatsächlich im Transfer erzielten Betrag angepasst. Natürlich kann es einen Anhaltspunkt geben, was ein fitter gut in Form befindlicher Spieler einbringen kann, wenn sich Vereine einig werden. Dass die Spieler, die man verkaufen könnte gemeinsam 100 Mio einbringen(in dem wie schon gesagt extrem konstruierten Fall, dass man sie freiwillig verkaufen wollen würde) ist schon sehr sehr unrealistisch...dafür müsste man schon mehr oder weniger 3/4 des Kaders loswerden, um soviel Erlös zu haben. Wie realistisch das ist kann man sich ja selbst überlegen. Wenn man von "Verlust" spricht, dann nur von "fiktiven Buchwerten", die keinerlei Rolle in der tatsächlichen Bilanz spielen - die zum Glück hervorragend aussehen würde, auch wenn niemand uns verließe.
    Unfassbare Grüße
    Heimi


    Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
    Für immer 1. FC Köln!

    TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
    Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich hab Euch wirklich schon vor Monaten gesagt dass das mit Modeste nicht so einfach wird :popcorn2:
  • bei Hector ist es mir egal ob er bleibt. Seine Leistungen werden schlechter und der Ersatz Horn ist zudem jünger.
    Sollten wir tatsächlich die Reise in Liga 2 antreten, würde ich ihn verkaufen und auf Horn setzen.
    Wenn er bleiben möchte, OK, aber dann muss für J.Horn ordentlich Kohle rausspringen.
    Horn - Schmitz - Mere - Czichos - Hector - Schaub - Koziello - Drexler - Risse - Cordoba - Terodde
  • Heimerzheimer schrieb:

    Der Marktwert eines Spielers ist der Wert, für den er letztlich den Verein tatsächlich wechselt und meistens wird der Wert dort noch nichtmal unmittelbar nach einem Wechsel auf den tatsächlich im Transfer erzielten Betrag angepasst. Natürlich kann es einen Anhaltspunkt geben, was ein fitter gut in Form befindlicher Spieler einbringen kann, wenn sich Vereine einig werden.
    Sehe ich anders.

    Beispiel Bitcoins:

    Ich habe die bitcoins (oder von mir aus auch Aktion) gekauft für 2.000 EUR / Stk. am sagen wir 01.01.2010

    Am 01.06.2017 ist der Wert bei 22.000 EUR pro Stk.
    Ich spiele mit dem Gedanken zu verkaufen, warte aber noch...

    Heute ist der Wert dann "nur" noch bei 8.000 EUR.

    Ist halt die Betrachtungsweise:

    Natürlich habe ich einen Gewinn, weil ich die damals für 2.000 EUR das Stk. gekauft habe.
    Aber ich hätte halt viel mehr Gewinn machen können, wenn ich vor einem halben Jahr zu 22.000 EUR verkauft hätte.

    Und so ist es bei Hector.

    Hector haben wir mehr oder weniger für lau bekommen.
    Nach der EM 2016 und Hectors krönendem Elfer gegen Italien war sein Marktwerk
    auf dem Peak. Mindestens 20 Mio. EUR, wenn nicht sogar mehr.

    Es war absehbar, dass der Wert von Hector in geraumer Zeit runtergeht.

    Genauso wie bei Modeste (anderes Thema). Da haben wir erfreulicherweise
    am absoluten Höhepunkt verkauft, was ich nach wie vor richtig finde.

    Und zurück zu Hector:

    Wenn Hector bleiben möchte, dann gerne,
    aber wenn es eine 50/50 Entscheidung ist,
    und wir nur 10 Mio. bekämen, dann würde ich es nicht machen.
  • Sein Berater ist jedenfalls aktiv. Ist doch noch ein gewisser R.D.. Oder :whistling:
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

    Skymax (Präsident), Oro (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
  • jan2010 schrieb:

    Sehe ich anders.

    Beispiel Bitcoins:

    Ich habe die bitcoins (oder von mir aus auch Aktion) gekauft für 2.000 EUR / Stk. am sagen wir 01.01.2010
    Es gibt aber 3 Unterschiede zwischen einem Spieler und Bitcoin, die Du außer acht lässt, damit dein Vergleich passt.

    Zunächst mal "nutzt" Du den Spieler ja solange sein Vertrag läuft. Ein Spieler der einen "MW" von 20 Mio hat, der zeigt ja auch auf dem Platz Leistung und bringt dich spielerisch weiter (und generiert damit über Trikots, erhaltene Prämien für Platzierung, TV, von Sponsoren etc. auch mittelbar Einnahmen, die in irgendeiner Relation zu seinem Gehalt stehen). Sprich: Du hast auch dann was vom Spieler, wenn Du ihn behältst, selbst wenn Du auf dem Markt möglicherweise 20 Mio für ihn kriegen kannst. Oder anders rum: Selbst wenn Du alle deine Spieler verkaufst und dafür 200 Mio bekommst...dann hast Du zwar ein fettes Bankkonto, aber keine Mannschaft die Du hinstellen kannst...das Geld nutzt dir nur dann was, wenn Du dafür auch Spieler kaufst, die was taugen(siehe Modeste/Cordoba).

    Zweitens: Die ganzen sogenannten Marktwerte sind nichts als eine Zahlenspielerei, die einer Seite wie Transfermarkt.de eine Daseinsberechtigung verschafft. Das führt zu Klicks und Klicks sind über Werbung Geld. Der einzige Zweck dieser Werte ist, dass irgendsoein Heiopei der nix anständiges gelernt hat seine Miete bezahlen kann. Und je abstruser die Werte sind und je mehr Diskussionen sie im Netz hervorrufen, desto mehr Klicks(=Geld) spülen sie dem Seitenbetreiber in die Kasse. Sprich: Nur weil irgendjemand sich etwas "berichtenswertes" aus den Fingern saugt, "Marktwert" draufschreibt und es veröffentlicht hast Du keinerlei Garantie oder Sicherheit, dass Du einen Käufer findest für den fiktiven Preis der da genannt wird. Beispiel Hector: Steht aktuell bei TM mit 18 Mio "Marktwert" drin. Wird uns nach der Saison(wenn er es tut) für den festgeschriebenen Wert von 7-8 Mio verlassen - da nutzt es nix dass man sagen kann "der Marktwert ist aber höher".
    Bei Bitcoins, Aktien, Goldanleihen etc. wird ja an der Börse ein entsprechender jeweils aktueller Kaufpreis genannt und wenn Du x Aktien hast und es wird angeboten, dass Du x Aktien zum Preis y verkaufen kannst, musst Du nur zuschlagen und die vereinbarte Zahl Aktien werden zum Nennkurs transferiert. Keine Diskussionen, keine Verhandlungen, kein gegenseitiges Wettbieten, keine ganz normalen Aufsteiger, die auf ein super Angebot von 50 Mio Euro verzichten, weil sie es gar nicht nötig haben(und natürlich auch keine Bitcoins die dir erklären, noch 3 Jahre Vertrag bei dir zu haben und gar nicht wechseln zu wollen :clown: ).

    Und drittens und wichtigstens: Fußball ist keine reine Marktwirtschaft, sondern deutlich komplexer. Spieler sorgen für Identifikation mit deinem Verein und dafür kommen die Fans letztlich(wenn Du das bezweifelst kannst Du ja mal zu einem Spiel der U21 gehen...ist genauso FC, lockt die Massen aber jetzt nicht so an).
    Aus wirtschaftlicher Sicht müsste jeder bei einem Verkauf von Spielern wie Hector, Horn oder Heintz begeistert sein: war ablösefrei und wir verkaufen ihn für 8 Mio fixe Ausstiegsklausel? WIE GEIL IST DAS DENN - zigtausendfache % Gewinn! Davon träumt jeder Aktienanleger....scheiße, davon träumt sogar jeder Bitcoinkäufer. Aber beim FC wären glaube ich alle Verantwortlichen glücklicher, wenn die drei Hs hierblieben und die Ablöse wäre nur der Trostpreis, gegenüber Spielern, die seit Jahren Identifikationsfiguren für den Verein sind, von den Fans geliebt werden und ihre Leistung bringen - die gleichwertig zu ersetzen geht kurzfristig gar nicht und mittelfristig nur mit etwas Glück.
    Wenn es danach ginge würden Vereine nur junge, ablösefreie Spieler holen und darauf zocken, dass er sich gut entwickelt und dann jeden Spieler sobald sein Marktwert nur marginal steigt sofort wieder verkaufen, denn dann hat man ja Gewinn gemacht...aber so läuft das eben nicht. Von daher hinkt der Vergleich von Marktwerten zu Bitcoin doch ein wenig...
    Unfassbare Grüße
    Heimi


    Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
    Für immer 1. FC Köln!

    TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
    Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich hab Euch wirklich schon vor Monaten gesagt dass das mit Modeste nicht so einfach wird :popcorn2:
  • Was ich bei Spielern auf unserem Niveau für schlicht falsch halte, ist denen den Trikotverkauf anzurechnen.
    Wenn ich mir das beispielsweise hier im Forum anhöre bzw. durchlese, dann sagt eigentlich jeder: das Trikot ist schön, das kauf ich mir und überlegt anschließend, wer denn auf den Rücken kommt.
    Bei Superstars wie Messi oder Neymar ist das was völlig Anderes, da kaufen Kids weltweit das Trikot wegen des Namens (sogar egal, welcher Verein), aber bei einem Hector oder Bittencourt werden Trikots wohl nur in absoluten Ausnahmen an Fans der Personalie verhökert. Liest sich natürlich immer gut, Hector hat so und so viele Trikotverkäufe generiert.
    Effzeeh - so rot wie Blut, so weiß wie Schnee - zweite Liga tut bald nicht mehr weh!

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.
  • Für 7-8 (!) Millionen Euro (ein Drittel von Cordoba und Horn...) zu haben.
    kicker.de/news/fussball/bundes…tm-news--22134-8760-.html

    Wahnsinn. Was sind wir nur noch lächerlich...
    Bei diesen Ausstiegsklauselpreisen müssen wir jeweils zehn Hectors, Heintz', Bittencourts oder Horns verkaufen, damit das auch nur ansatzweise marktgerecht endet.
    Neben Marohs nun wohl feststehendem Abgang, die nächste peinliche Personalie.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Hübsche ()

  • Der Hübsche schrieb:

    Wahnsinn. Was sind wir nur noch lächerlich...
    Solche Spieler bei einem Verein wie dem FC zu binden geht mitunter nur, wenn man gewisse Abstriche macht. Dass in einem Abstiegsfall die Interessenten vielleicht nicht ganz so Schlange stehen wie bei der EL Quali ist doch klar. Und wenn der Spieler sagt, er verlängert nur unter diesen Bedingungen, musst Du das eben mitunter machen, um die Spieler überhaupt zu behalten. Man geht ja auch in der Situation nicht zwingend von einem Abstieg aus.

    Ich halte die Werte für relativ normal, vielleicht in Hectors Fall zwei, drei Mio zu niedrig, aber Heintz z. B. für 10 mehr als i. O.


    Der Hübsche schrieb:

    Bei diesen Ausstiegsklauselpreisen müssen wir jeweils zehn Hectors, Heintz', Bittencourts oder Horns verkaufen, damit das auch nur ansatzweise marktgerecht endet.
    Wie meinst Du das? Findest Du, dass er das Zehnfache wert ist?

    Ganz ehrlich, ich halte die AKs für absolut normal, zumindest von der Größenordnung her. Dafür hatten sie bis auf Horn für Liga 1 keine. Zugeständnisse halt und der Wunsch, die Spieler zu halten. Sonst wären sie längst weg....
    Gar nix peinlich - Du stellst Dir das ein bisschen einfach vor bei begehrten Spielern Verträge auszuhandeln.
    Effzeeh - so rot wie Blut, so weiß wie Schnee - zweite Liga tut bald nicht mehr weh!

    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.
  • HackePeter1974 schrieb:

    Der BVB wäre sicher eine gute Adresse für Jonas.
    Der BVB ist mir scheißegal. Spätestens seit da einer rumstögert, hab ich die sowieso auf meiner roten Liste.

    Und sobald Jonas geht, ist es mir auch scheißegal.

    So ist das Geschäft, aber was interessiert mich ein Spieler der nicht mehr bei uns ist? Werde sowieso nie verstehen, weshalb hier so ein Geschiss um ehemalige gemacht wird.

    Aber auch ich bin schon vor Wochen davon ausgegangen, dass er zum BVB geht. Da brauch ich keine Spezialisten vom Kicker dafür.
    "Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen" (Karl Valentin)
  • Manamana72 schrieb:

    mal sehen was wir noch loswerden...
    Ich bleibe dabei, dass es ein großer Umbruch im Kader wird. Vielleicht können wir ein, zwei Leistungsträger halten. Aber der Rest ist weg. Da spielts dann auch keine Rolle, ob jemand einen Vertrag für die 2. Liga ohne Ausstiegsklausel hat. Typen wie Koziello oder Meré, die eh auf dem Notizzettel der halben Bundesliga stehen, werden entsprechende Angebote bekommen. Und dann bin ich gespannt, wie Veh handelt.
    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
  • Millhouse schrieb:

    Manamana72 schrieb:

    mal sehen was wir noch loswerden...
    Ich bleibe dabei, dass es ein großer Umbruch im Kader wird. Vielleicht können wir ein, zwei Leistungsträger halten. Aber der Rest ist weg. Da spielts dann auch keine Rolle, ob jemand einen Vertrag für die 2. Liga ohne Ausstiegsklausel hat. Typen wie Koziello oder Meré, die eh auf dem Notizzettel der halben Bundesliga stehen, werden entsprechende Angebote bekommen. Und dann bin ich gespannt, wie Veh handelt.
    muß man abwarten, was Veh macht, ist doch klar das die Presse sich was zu recht bastelt, obs stimmt werden wir bald erfahren
  • wenn Joni dann wirklich zum BVB wechselt....dann streitet er sich mit Schmelzer um den Platz? Schmelzer hat noch Vertrag bis 2021

    ich will das ja nicht abstreiten, dass Joni wechselt, aber der möchte bestimmt möglichst immer spielen

    ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...