Modeste, Anthony (Tianjin Quanjian)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Also T-Rod und AM als Doppelspitze sieht glaube ich nur auf dem Papier gut aus. Letztlich würde nur einer auf dem Platz stehen, wenn man nicht gerade die Brechstange benötigt.

    Nur mal angenommen, in der Winterpause oder zur nächsten Saison wäre ein Transfer zu realisieren. Setzt man dann T-Rod nach so einer Saison oder Halbserie auf die Bank?

    Schwierig, vor allem wenn der Lukas auch noch bei uns auflaufen will.
    "Meine Liebe gehört Köln!"
  • Ich finde das Ganze im Übrigen sehr entgegenkommend vom FC. Denn der Abgang damals war ja alles andere als schön (woran allerdings beide Seiten Schuld waren) und es kann natürlich jetzt passieren, dass Modestes Rückkehr permanent in den Medien diskutiert wird (passiert ja gerade schon) und vor allem dann, wenn es für den FC in der Liga offensiv mal nicht mehr so läuft wie zurzeit. Ein gewisses Unruhepotenzial hat man sich damit schon in den Verein geholt, ist nicht ganz ohne Risiko, denn Modeste ist ja nicht einfach nur irgendein normaler ehemaliger FC-Spieler...
  • Der Prinz wird nicht zur Prinzessin zurück kommen denke ich, das ist doch nur Verzweifeifelung pur das sowas geschrieben wird, weils sonst nix anderes zu schreiben gibt.

    Was will er denn in der zweiten Liga ? Wenn dann wird er in die 1.Liga wechseln.
    1334 All truth is parallel 1334
    1334 All truth is untrue. 1334

    :facepalm: Unfassbare Grüße :facepalm:
  • Man lässt einen (Ex-)Spieler nicht "einfach so" mal mittrainieren. Dazu ist das Risiko viel zu groß.
    Das Risiko der Unruhe in der Mannschaft.
    Das Verletzungsrisiko und somit das Haftungsrisiko.

    Also verspricht sich der FC was davon.
    Klar, man kann den Fitnesszustand unter die Lupe nehmen.
    Man kann den Spieler zur Rückrunde fit bekommen.
    Er kann die U21 aus dem Keller bomben. :green:

    T-Rod und Modeste werden auch nicht gemeinsam spielen. T-Rod ist DER Zweitligastürmer schlechthin. Einem Benny Auer ging es vor Jahren auch so. Modeste ist vermutlich immer noch erstligatauglich.

    Herr Lussem textet dazu passend:


    Es bleibt dahin gestellt, ob diese Geste auch ein Hinweis darauf ist, dass der Spieler und sein Herzensklub noch einmal zusammenfinden.
    Jeder, wirklicher jeder, dem etwas am Fußball in Deutschland liegt, soll auf der Stelle tot umfallen, wenn er eine Dose dieser Bullenpisse kauft!
  • Ich mag Terodde, sehe aber nicht, dass er es in der Buli auf Dauer packt. Auch wenn er jetzt gerade ne geile Phase hat.

    Da müsste in meinen Augen was passieren, wenn wir aufsteigen.

    Gerne darf Tony nochmal kommen. Halte ich für eine geniale Lösung.
    No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
  • FCLER21 schrieb:

    Bild schreibt wir arbeiten an einer Rückkehr. Mitte Oktober wird ein Urteil der Fifa erwartet.
    Bild bezieht sich aber dabei nur auf halbgare aus dem Zusammenhang gezerrte Aussagen von Tünn - und wieviel der sportlich zu sagen hat kann man sich wohl denken. Wobei natürlich klar war, dass irgendein Schreiberling aus "Modeste Trainiert mit der U21" auch ganz schnell "Modeste spielt bald wieder hier" machen würde. Wirkliche Anzeichen dafür, dass man an einer Verpflichtung Modestes dran ist gibts aber bisher nicht und die Aussage des FC ist auch klar: Solange die vertragliche Situation nicht geklärt ist, beschäftigt man sich mit dem Thema gar nicht. Und nicht beschäftigten heißt nicht "führt man keine Gespräche mit ihm" oder "verhandelt man noch keinen konkreten Vertrag mit ihm", sondern tatsächlich: Setzt man sich nicht damit auseinander "was wäre wenn...(Modeste plötzlich ablösefrei zu haben wäre)". Sollte sich Modeste dann wirklich als ablösefrei verfügbar darstellen, kann man drüber diskutieren. "Wenn", im Sinne von "Falls" er bereit wäre, eine große Menge Geld weniger zu verdienen als er es wohl woanders könnte. Wie wahrscheinlich das ist, ob er nun geläutert ist und aus seinem Fehler gelernt hat, oder ob er doch nur wieder dem Geld nachrennt, das vermag ich nicht zu beurteilen, klar ist: In der Vergangenheit waren Modestes Prioritäten klar verteilt und seine Liebe galt einzig und alleine seinem Portmonnee. Also selbst wenn er jetzt nah an seiner Familie trainiert und sich fit hält heißt das noch lange nicht, dass er nach einer Freigabe durch die FIFA nicht irgendwo anders unterschreiben wird, wo er für sich den besten Deal sieht.

    Und sind wir doch mal ehrlich: Wäre das alles so glasklar, dass er einfach ablösefrei ist und wechseln kann wohin er will, würde die FIFA sicher keine Monate brauchen um das zu beurteilen. Und solange das nicht klar ist, ist alles andere Zukunftsmusik.
    Vor allem glaube ich, die Erwartungen die hier teilweise formuliert wurden, dass die FIFA irgendeine Art von "Vermittlung" zwischen den Parteien(Tianjin/Modeste) unternimmt, sind etwas unrealistisch. Die FIFA sind als Verband neutral. Deren Aufgabe ist es nur, eine Rechtssicherheit der Lage zu schaffen, indem sie beurteilen ob Gründe vorliegen, aus denen eine Vertragslosigkeit Modestes ab Zeitpunkt X folgen und er dann ablösefrei wechseln könnte und ab welchem Zeitpunkt in Abhängigkeit davon Modeste irgendwo anders wieder eine Spielberechtigung erhalten könnte. Es ist weder deren Aufgabe, Gründe für die Vertragslosigkeit(oder den Fortbestand des Vertrages) zu finden, noch zwischen den Parteien, deren Positionen ja nun augenscheinlich diametral gegenläufig sind, zu vermitteln. Das ist aus Sicht des Verbandes schlicht egal, die haben darin keinerlei Aktien, denn ob Modeste irgendwo spielen darf oder nicht, juckt bei der FIFA wohl keinen Menschen. Oder andersrum: Die haben genauso ein großes Interesse daran, Tonys Vertragslosigkeit festzustellen, wie festzustellen, dass er noch an seinen Vertrag gebunden ist(worauf ja die Chinesen drängen).

    Von daher: Nicht wuschig machen lassen von so einer Meldung. Er trainiert bei unserer U21 um sich fit zu halten. Nicht mehr und nicht weniger. Und es bleibt zu hoffen dass dadurch keine aktuell völlig unnötige Unruhe in die erste Mannschaft gerät. Denn bei dieser läuft es auch ohne den heiligen St. Antonius prächtig. Und für einen Wiederaufbau in Liga 1 hoffe ich, dass Veh und Co auf junge hungrige Spieler mit Entwicklungspotenzial setzen, anstatt auf einen satten 31 jährigen.
    Unfassbare Grüße
    Heimi


    Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
    Für immer 1. FC Köln!

    TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
    Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich hab Euch wirklich schon vor Monaten gesagt dass das mit Modeste nicht so einfach wird :popcorn2:
  • Treverer schrieb:

    Ich mag Terodde, sehe aber nicht, dass er es in der Buli auf Dauer packt. Auch wenn er jetzt gerade ne geile Phase hat.
    Ich bleibe bei meiner Meinung. Wer die 2. Liga in Grund und Boden ballert, kann in der 1. Liga kein Rohrkrepierer sein.

    Klar ist aber auch, dass wir nach dem Aufstieg ein anderes System spielen werden. Mit reinem Angriffsfußball wären wir bestenfalls Kanonenfutter für die anderen Erstligisten. Entsprechend wwürde Terodde weniger Chancen haben und weniger Tore machen. Aber dass er sich dort durchsetzen kann, denke ich schon. Er läuft und steht halt oft richtig, er antizipiert den Ball in herausragender Weise und schließt dann oft goldrichtig ab. Was sonst sollte einen guten Stürmer auszeichnen?
    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
  • Modeste wäre ein ganz anderes Kaliber als Terodde und im Aufstiegsfall wäre das doch eine nette Kombi, wenn man Terodde noch hinter Modeste als 2. Mann hätte.
    Im Moment ist das ja wieder ein nettes Medienspiel. Modeste gewinnt dabei eindeutig, weil er sich hier nicht nur fithalten kann, sondern auch in der Presse kostenlos Werbung für ihn in Deutschland betrieben wird. Uns würde es nur nutzen, wenn er uns irgendwie bevorteilen würde, wenn er auf dem Markt wieder verfügbar wäre.
    Ansonsten sehe ich leider, dass das im Moment etwas Unruhe in die Mannschaft bringt, rund um die zur Zeit funktionierende Offensivabteilung. Ich die leidet jetzt nicht darunter.
    Zu Mindest aber gut, dass Modeste in der U21 mittrainiert und nicht bei den Profis
  • supersonic1 schrieb:

    Modeste wäre ein ganz anderes Kaliber als Terodde und im Aufstiegsfall wäre das doch eine nette Kombi, wenn man Terodde noch hinter Modeste als 2. Mann hätte.
    Das geht immer davon aus, dass Modeste die Leistung auf Anhieb würde abrufen können, die er hier vor seinem Abgang gezeigt hat.
    Danach ist er nur noch irgendwo auf Drittliganiveau rumgedümpelt und hat zuletzt 2 Monate nicht mal professionell trainiert und wird auch nicht jünger. Sprich: Seit fast 1,5 Jahren ist er faktisch nicht mehr auf Profiniveau unterwegs.
    Ich denke, das darf man neben all den persönlichen Bedenken auch nicht vergessen: Modeste 2019/20 ist lange noch nicht automatisch Modeste 2016/17. Kann gut gehen, kann aber genauso gut sein, dass er 8 Buden macht und nicht mehr an frühere Leistungen anknüpfen kann. Eine Garantie gibt es keine, selbst wenn man bereit wäre über alles was auf der persönlichen Ebene bei ihm nicht stimmt hinwegzusehen.
    Unfassbare Grüße
    Heimi


    Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
    Für immer 1. FC Köln!

    TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
    Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich hab Euch wirklich schon vor Monaten gesagt dass das mit Modeste nicht so einfach wird :popcorn2:
  • Heimerzheimer schrieb:

    Und es bleibt zu hoffen dass dadurch keine aktuell völlig unnötige Unruhe in die erste Mannschaft gerät. Denn bei dieser läuft es auch ohne den heiligen St. Antonius prächtig. Und für einen Wiederaufbau in Liga 1 hoffe ich, dass Veh und Co auf junge hungrige Spieler mit Entwicklungspotenzial setzen, anstatt auf einen satten 31 jährigen.
    Das ist der entscheidende Punkt! Unruhe, gerade bei den Offensivspielern, könnten wir jetzt gar nicht gebrauchen. Die Gefahr besteht allerdings, sollten Terodde und Co. in den kommenden Wochen vielleicht nicht mehr so überragend treffen wie bisher.