#33 LEHMANN

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Salival schrieb:

    ABER: gegen Augsburg habe ich gerade bei ihm darauf geachtet und er hatte diverse Offensive Momente, wo er nach Ballgewinn sehr schnell vertikal den Ball beim Mitspieler untergebracht hat und das mit jeweils 20-30m Raumgewinn und das sehr aussichtsreich. Also so unterirdisch war er mMn auch in der Offensive nicht.

    Dann sag mir doch bitte mal ein paar Beispiele, das Spiel ist ja noch bei Skygo. :popcorn:
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

    Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
  • Koroshiya schrieb:

    Ein prominentes Beispiel ist da Lothar Matthäus - hat so ziemlich alles erreicht, ich unterstelle aber einfach mal, dass er Dinge nicht so gut vermitteln kann oder den Blick für das "große Ganze" hat, wie manch unbekannter Spieler, der jetzt einen guten Trainer abgibt.

    Anders formuliert: Wie gut ein Trainer wird, entscheidet nicht unbedingt seine Vita, sondern seine Ausbildung gepaart mit gewissen Grundvoraussetzungen (Rhetorik, Menschenführung, Lernfähigkeit etc.pp).

    Da waren die unter denen er damals beim FC hospitiert hat aber ganz anderer Meinung, die fanden nur lobende Worte über ihn. ;)
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

    Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
  • Oropher schrieb:

    Koroshiya schrieb:

    Ein prominentes Beispiel ist da Lothar Matthäus - hat so ziemlich alles erreicht, ich unterstelle aber einfach mal, dass er Dinge nicht so gut vermitteln kann oder den Blick für das "große Ganze" hat, wie manch unbekannter Spieler, der jetzt einen guten Trainer abgibt.

    Anders formuliert: Wie gut ein Trainer wird, entscheidet nicht unbedingt seine Vita, sondern seine Ausbildung gepaart mit gewissen Grundvoraussetzungen (Rhetorik, Menschenführung, Lernfähigkeit etc.pp).
    Da waren die unter denen er damals beim FC hospitiert hat aber ganz anderer Meinung, die fanden nur lobende Worte über ihn. ;)
    Okay, ist das so? Dann nehme ich das zurück, sofern die Leute das wirklich so meinten. War nur mein persönliches Bauchgefühl und meine Meinung zur Außendarstellung :)
    "My Mojito in La Bodeguita, my Daiquiri in El Floridita"

    E.Hemingway
  • Oropher schrieb:

    Dann sag mir doch bitte mal ein paar Beispiele, das Spiel ist ja noch bei Skygo. :popcorn:
    Sorry, Oro - aber ich habe besseres zu tun als mir das Spiel nochmal zu geben, nur weil Du mir das anscheinend nicht glaubst. Ich habe zumindest zwei Situationen im Kopf, wo das genau so passiert ist. Brauchst es ja nicht zu glauben. Hatte etwas dazu auch im Spieltagsfred geschrieben, zumindest meine Meinung Lehmanns bezüglich. Muss aber auch gestehen, dass er in Halbzeit zwei deutlich schwächer war. Aber an der Tatsache ändert das nickes!
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.
  • Ich versuche mal Lehmanns Zeit hier zusammen zu fassen, vielleicht lieg ich da ja gar nicht mal so falsch.

    Als er kam waren es unterirdische Leistungen von ihm und die meisten hätten ihn bestimmt gerne gleich wieder verhökert.
    Dann kam Stabilität bei ihm rein und er hatte mehr gute als schlechte Spiele im FC-Dress, war mit verantwortlich für ein sicheres Mittelfeld.
    Nachdem in der Saison 2016/2017 so ziemlich alle über performt haben, ging es bei ihm schon eher bergab. Mit Beginn der Saison 2017/2018 kam nicht mehr als heiße Luft bei ihm, dennoch hatte Stöger nichts besseres zu tun als ihn als Kapitän zu behalten und immer wieder aufzustellen. Die Vertragsverlängerung von Schmaddi mal ganz abgesehen.
    Das er nun (so sieht es wohl aus und bleibt hoffentlich auch so) keine größere Rolle mehr spielt ist nicht mehr als richtig.

    Was man Matze aber in keinem Fall vorwerfen kann ist, ein fauler Apfel zu sein. Er ist Loyal und stellt sich augenscheinlich in den Dienst der Mannschaft. Sportlich hilft er dem FC nicht weiter, aber menschlich ist er wohl ein wertvoller Faktor.

    ALLEZ FC
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
  • Gut zusammengefasst @skymax.

    Ich denke aber auch, dass gerade ein solcher Spieler auch mal objektiv betrachtet gelobt werden muss, wenn er es verdient. Tut er sportlich diese Saison leider sehr selten, aber im Augsburg Spiel waren schon ein paar gute Aktionen dabei, nicht mehr und nicht weniger wollte ich damit aussagen - so wie das sich im Spieltagsthread und auch hier dargestellt hat, stehe ich damit ja nicht ganz alleine da. Und das wird schon einen Grund haben. Mir ist Objektivität wichtig (wenn auch nicht immer möglich) und wenn nur aufgrund des Namens draufgehauen wird, kräuseln sich bei mir halt diverse Haare nach oben (sind aber zugegeben auch nicht mehr soooo viele wie früher).
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.
  • @Salival du hast definitiv Recht. Natürlich hat Matze vor allem in der Hinrunde nicht die Leistung gebracht die man von ihm erwartet. Aber bei ihm scheint die Trainingsleistung immer zustimmen sonst würde Ruthenbeck ihn wohl auch noch nichtmal einwechseln. Ich fand ihn Samstag auch sehr solide bis gut. Gerade kurz nach seiner Einwechslung mit ein paar krummen dingern, aber im großen und ganzen hat er seine Kernaufgabe gut gelöst.

    Höger löst die meisten Sachen mittlerweile auf einem anderen Niveau und er versucht auch das Spiel mitzugestalten. Was nicht unbedingt zu Lehmanns stärken gehört. In den Zeiten wo es uns hauptsächlich darum ging das SPiel der Gegner zu zerstören ist das auch okay. Aber wir waren am Anfang der Saison eigentlich soweit dass wir den Schritt machen müssen unser Spiel eben auch mal selbst zu gestalten und da kommt viel zusammen. Einen Trainer der scheinbar keine Lösungen parat hatte und einen Manager der kein passendes Spielermaterial gefunden hat.
    :mfinger:
  • skymax schrieb:

    Ich versuche mal Lehmanns Zeit hier zusammen zu fassen, vielleicht lieg ich da ja gar nicht mal so falsch.

    Als er kam waren es unterirdische Leistungen von ihm und die meisten hätten ihn bestimmt gerne gleich wieder verhökert.
    Dann kam Stabilität bei ihm rein und er hatte mehr gute als schlechte Spiele im FC-Dress, war mit verantwortlich für ein sicheres Mittelfeld.
    Nachdem in der Saison 2016/2017 so ziemlich alle über performt haben, ging es bei ihm schon eher bergab. Mit Beginn der Saison 2017/2018 kam nicht mehr als heiße Luft bei ihm, dennoch hatte Stöger nichts besseres zu tun als ihn als Kapitän zu behalten und immer wieder aufzustellen. Die Vertragsverlängerung von Schmaddi mal ganz abgesehen.
    Das er nun (so sieht es wohl aus und bleibt hoffentlich auch so) keine größere Rolle mehr spielt ist nicht mehr als richtig.
    kann ich so unterschreiben.


    skymax schrieb:

    Was man Matze aber in keinem Fall vorwerfen kann ist, ein fauler Apfel zu sein. Er ist Loyal und stellt sich augenscheinlich in den Dienst der Mannschaft. Sportlich hilft er dem FC nicht weiter, aber menschlich ist er wohl ein wertvoller Faktor.
    Ich glaube keiner von den Lehmann Kritikern sieht das anders mit dem Menschen Lehmann, der Loyalität und dem Einsatz.
    Allerdings reicht irgendwann ein Einsatz, ein Bemühen, etc. nicht mehr aus, ansonsten steht dann
    als Abschlussnote "...war stets bemüht...?

    Salival schrieb:

    aber im Augsburg Spiel waren schon ein paar gute Aktionen dabei, nicht mehr und nicht weniger wollte ich damit aussagen - so wie das sich im Spieltagsthread und auch hier dargestellt hat, stehe ich damit ja nicht ganz alleine da. Und das wird schon einen Grund haben. Mir ist Objektivität wichtig
    Jeder Spieler von uns hat im Spiel auch mal gute Momente. "Selbst" Rausch, Olkowski und damals Brecko, Svento, und wie sie alle heissen.
    Bei Lehmann habe ich das Gefühl, dass man unbedingt gute Sachen sehen möchte, die für mich selbstverständlich sind.

    Da bringe ich wieder das Beispiel von coby mit dem Müllmann. Soll ich Lehmann dafür lobend erwähnen, dass er mal einen 10 Meter Pass zum Mann bringt? Überspitzt formuliert? Wahrscheinlich siehst Du/Ihr das komplett anders, dass wir uns nur die negativen Sachen rauspicken bei Lehmann...


    Je(n)sus schrieb:

    Höger löst die meisten Sachen mittlerweile auf einem anderen Niveau und er versucht auch das Spiel mitzugestalten. Was nicht unbedingt zu Lehmanns stärken gehört.
    Dafür kann Lehmann nichts, dass Stöger eher mehr auf die Zerstörer und Renner baut, anstatt auf die Kreativen und Spielerischen.
    Deswegen noch unbegreiflicher, warum Höger mit Vertrauen des Trainers wie einige andere wie ausgewechselt ist.
    Ok, gehört mehr dann in den Stöger Thread...
  • @jan2010

    Ich schreibe hier zum ersten Mal seit langem was positives über Lehmann. Das klingt bei Dir so, als würde ich ihn ständig verteidigen. Ich will ihn ja auch nicht unbedingt auf dem Platz haben. War das so undeutlich?
    Du darfst nicht ein oder zwei Sätze nehmen und die pauschal einem User zuweisen. Das machst Du gerne mal. Ich bin kein Verteidiger von irgendwem. Ich versuche soweit es mir möglich ist, jeden Fall für sich objektiv zu beurteilen.

    Edith: es geht auch nicht darum, einen Pass über 10m an den Mann zu bringen. Lehmann hat am Samstag ein paarmal vor allem sehr schnell vertikal gespielt. Als das, was ihm sonst eben vorgeworfen wird.
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Salival ()

  • Salival schrieb:

    @jan2010

    Ich schreibe hier zum ersten Mal seit langem was positives über Lehmann. Das klingt bei Dir so, als würde ich ihn ständig verteidigen. Ich will ihn ja auch nicht unbedingt auf dem Platz haben. War das so undeutlich?
    Du darfst nicht ein oder zwei Sätze nehmen und die pauschal einem User zuweisen. Das machst Du gerne mal. Ich bin kein Verteidiger von irgendwem. Ich versuche soweit es mir möglich ist, jeden Fall für sich objektiv zu beurteilen.
    Ok, Du hast Recht. War nicht meine Absicht Dich in eine Schublade zu packen.
    Allerdings kristallisiert sich im Laufe der Monate/Jahre doch heraus,
    wer sich wie in welchem Thread positioniert, was ich auch nicht schlimm finde.
  • Zu meist liegt hier die Wahrheit eh irgendwo in der Mitte. Es gibt die einen die Lehmann verteidigen bis aufs letzte und die einen die keine Gelegenheit auslassen ihn irgendwo zu kritisieren bzw ne Dschungelprüfung wünschen (egal ob Ironie oder nicht).

    Ganz sicher ist er nicht der beste auf seiner Position aber sicher auch nicht so schlecht wie der ein oder andere ihn sieht.
    :mfinger:
  • Je(n)sus schrieb:

    Zu meist liegt hier die Wahrheit eh irgendwo in der Mitte. Es gibt die einen die Lehmann verteidigen bis aufs letzte und die einen die keine Gelegenheit auslassen ihn irgendwo zu kritisieren bzw ne Dschungelprüfung wünschen (egal ob Ironie oder nicht).
    Genau das ist eben auch nicht mein Ding. Ich steh zwar nicht auf grau, aber fast nichts ist nur schwarz oder nur weiß.
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.
  • Je(n)sus schrieb:

    Zu meist liegt hier die Wahrheit eh irgendwo in der Mitte. Es gibt die einen die Lehmann verteidigen bis aufs letzte und die einen die keine Gelegenheit auslassen ihn irgendwo zu kritisieren bzw ne Dschungelprüfung wünschen (egal ob Ironie oder nicht).

    Ganz sicher ist er nicht der beste auf seiner Position aber sicher auch nicht so schlecht wie der ein oder andere ihn sieht.

    Salival schrieb:

    Genau das ist eben auch nicht mein Ding. Ich steh zwar nicht auf grau, aber fast nichts ist nur schwarz oder nur weiß.
    Ich bin da im Wesentlichen ja komplett bei Euch.
    Nicht alles ist gut oder alles schlecht.

    Allerdings kommt ja am Ende des Tages eine Gesamtbewertung heraus.
    Und da finde ich kann man sich schon deutlich in die eine oder andere Richtung positionieren.

    Spieler wie Lehmann, die auch noch loyal, charakterfest, fleissig, etc. sind polarisieren halt,
    wenn die sportliche Leistung diskutabel ist.
  • Find ich auch vollkommen okay, wenn es eben vernünftig beschrieben ist und nicht einfach irgendwas in den Raum geworfen wird ohne das man auf bestimme Situationen zurückgreift. Sprich mir reicht es nicht wenn jemand schreibt, dass er einfach schlecht war. Ich finde es interessant zu hören warum war er so schlecht oder welche aktion hätte er besser lösen müssen.
    :mfinger:
  • Je(n)sus schrieb:

    Sprich mir reicht es nicht wenn jemand schreibt, dass er einfach schlecht war. Ich finde es interessant zu hören warum war er so schlecht oder welche aktion hätte er besser lösen müssen
    Naja, das Problem ist (so geht es mir zumindest), dass ich das Spiel erstmals als Fan geniessen möchte,
    und weniger als Analyst.

    Wobei ich schon versuche mit einem Auge auf die Leistungen automatisch der einzelnen Spieler zu achten.
    Aber ist halt schwierig. Wie willste 11 Spieler 90 Minuten mehr oder weniger analysieren.

    Da geht's vielen wahrscheinlich so wie @Salival, der Lehmann oder wie Du gar nicht so schlecht fand,
    aber das nicht anhand einzelner Szenen festmachen konnte.

    Ich kann im Nachhinein vielleicht pro Spieler 1-2 Highlights oder Flops mir merken.
    Und das nicht für jeden Spieler wie gesagt.

    Am Ende bleibt halt eine gewisse subjektive Wahrnehmung.

    PS: Bei Lehmann oder Rausch. ich weiss es nicht mehr war ich eine Zeitlang sogar mal so "sauer",
    dass ich mir fast sogar mal Notizen machen wollte während eines Spiels,
    in welcher Minute welcher Fehlpass zustande kam...

    aber das habe ich dann doch bleiben lassen, weil ich das Spiel nicht mehr so richtig als Fan verfolgen konnte.
  • jan2010 schrieb:

    Je(n)sus schrieb:

    Sprich mir reicht es nicht wenn jemand schreibt, dass er einfach schlecht war. Ich finde es interessant zu hören warum war er so schlecht oder welche aktion hätte er besser lösen müssen
    Da geht's vielen wahrscheinlich so wie @Salival, der Lehmann oder wie Du gar nicht so schlecht fand,
    aber das nicht anhand einzelner Szenen festmachen konnte.
    Wieder nicht ganz richtig @jan2010.
    Ich habe sogar geschrieben, dass ich da mindestens zwei konkrete Szenen im Kopf habe. Da ich mir allerdings nicht die Minuten aufschreibe, nur um das hier später als Argument vorzubringen, kann ich Oros Wunsch leider nicht entsprechen, ihm diese Szenen genau zu nennen. Ich habe mir das Spiel auch nicht angeschaut, um Lehmann hier zu entlasten. Ich schaue generell nicht genau auf einzelne Spieler und merke mir die Qualitäten. Aber genau in diesem Spiel habe ich nach der Einwechslung mal absichtlich darauf geachtet - zum ersten Mal!
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.
  • Ich finde das auch vollkommen in Ordnung. Ich schaue immer ein bissl anders Fussball natürlich mit Emotionen und dem ganzen aber mich interessiert schon mehr als das reine Spiel. Ich versuche immer wieder Verhaltensmuster zu erkennen bzw abgestimmt laufwege zu finden. Auch die individuellen aufgaben der Spieler interessieren mich einfach . Und dann behält man öfter mal gewisse aktion im Kopf über die ich dann teilweise länger drüber nachdenke.
    :mfinger:
  • Salival schrieb:

    Wieder nicht ganz richtig @jan2010.
    Ich habe sogar geschrieben, dass ich da mindestens zwei konkrete Szenen im Kopf habe. Da ich mir allerdings nicht die Minuten aufschreibe, nur um das hier später als Argument vorzubringen, kann ich Oros Wunsch leider nicht entsprechen, ihm diese Szenen genau zu nennen. Ich habe mir das Spiel auch nicht angeschaut, um Lehmann hier zu entlasten.
    Wird dann das Bild nicht entzerrt? Du sprichst von konkret 2 Szenen, die gut waren, kannst sie aber nicht nicht genau belegen. OK, hatte ich ja geschrieben, dass es schwierig ist.

    Ich kann Dir aus dem Spiel auch min. 3-4 Szenen geben, wo Lehmanns Schwächen zum Tragen kamen.
    Adhoc:

    1. Pass gleich ins Aus, wo man kombinieren wollten
    Dann dieser komische Abpraller in den eigenen Strafraum, wo selbst der Reporter meinte, was Lehmann da macht?

    Fazit:

    Um eine faire Beurteilung machen zu können,
    sollte man schon alle Szenen mehr oder weniger im Blick haben.

    und hier widerum hat Lehmann mehr schlechtere Szenen als gute Szenen gehabt.
    Meine Wahrnehmung.

    Aber um Dir dort Recht zu geben. Gegen Augsburg hat er auch gute Szenen gehabt.
  • jan2010 schrieb:


    1. Pass gleich ins Aus, wo man kombinieren wollten
    Dann dieser komische Abpraller in den eigenen Strafraum, wo selbst der Reporter meinte, was Lehmann da macht?
    Also wenn das für Dich konkret ist, da gab es zwei sehr ähnliche Szenen, wo Lehmannn den Ball vom Gegner abgefangen und in derselben Bewegung per Pass durch die Mitte ca. 20 m Raumgewinn geschaffen hat. Da waren jeweils die angespielten Spieler in aussichtsreicher Position, da nur knapp 5-10 vom gegnerischen Strafraum entfernt.
    Also ganz ehrlich, so konkret bekomme ich es dann auch hin. :thumbsup: Oro hätte aber gerne, dass ich mir das Spiel nochmal anschaue und ihm dann die Szenen genau benenne. Der Aufwand ist es mir aber nicht wert, zumal ich hier gerade ein Riesenproblem mit Scheiß Windows 10 habe. Werde ich gleich im PC Fred kundtun!

    Ich muss auch sagen, dass Lehmann da in Halbzeit zwei, als der FC insgesamt schwamm, wirklich schwache Szenen dabei hatte. Insgesamt bringt er die Mannschaft eben nicht sehr viel weiter. ich fand aber, es war sein bestes Spiel seit langem.
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.