STÖGER (Chef-Trainer)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • alter_hase schrieb:


      Selbst dann war es so das er gerackert hat wie ein Tier und 2-3 Gegenspieler auf sich gezogen hat!
      Natürlich wird ein MS an Toren gemessen,aber hätte er da noch getroffen
      wären es ja 40 geworden,hat er für den Ferrari Fahrer vom BVB gemacht
      Probleme mit Zeitrechnung? Eher hätte er in der Saison dann schon 20 bis 25 gemacht.
      Aber schön, dass jetzt schon ackern reicht für konstanste Leistungen auf gutem Niveau dann fallen auch Olkowski, Lehmann, Risse, Sörensen, Öczan, Klünter, Höger, Osako und Zoller in diese Kategorie.
    • @alter Hase

      Es gibt in keinem Verein auf der Welt einen Spieler, der über zwei Jahre Konstante gute Leistung bringt. Jedenfalls nicht nach der Definition, die du dafür scheinbar verwendest ("keine Patzer machen" , auf Horn bezogen).

      Ganz ehrlich, ich bin zur Zeit alles andere als glücklich über die fc Situation. In meinen Augen wurden Fehler begangen sowohl bei schmadtke als auch bei Stöger. Aber bei all dem Unmut, darf man nicht vergessen, was die letzten Jahre geleistet wurde und das war Großes!

      Das zu vergessen wäre unfair und genauso unfair ist es zu sagen, dass keine Spieler entwickelt wurden, die über einen großen Zeitraum deutlich mehr gute, als schlechte Leistung zeigten!

      Um mal ein paar zu nennen:

      Horn
      Heintz
      Sörensen
      Hector
      Risse
      Leo
      Modeste
      Osako (letztes Jahr)
      Ujah (in den Jahren zuvor)
      Maroh (in den Jahren zuvor)
      Wimmer (in den Jahren zuvor)

      Wenn es diese Entwicklung nicht gegeben hätte, wenn es kein Gerüst gegeben hätte, was auf konstant sehr ordentlichem Niveau gespielt hätte, dann wäre das alles hier nicht möglich gewesen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MainBock ()

    • ...aber was wäre denn das alles noch wert, wenn man durch absolut fahrlässige Fehler nun bald wieder in Liga 2 spielen wird??

      Sieht man das Gesamte, bei eventuellem Abstieg, was wurde dann erreicht....??

      Hier wurde so viel von Kontinuität geschrieben....langsamer stetiger Aufbau!!
      Wunderbar!!? Aber wie bewertet man die Arbeit von Schmöger dann?? Klar ist Ansichtssache!

      Trotzdem bleibt nix.......danke schon mal dafür!! 0geduld
    • LOL ich laufe hier gegen nee Rot/Weisse Brille an.
      Aber das macht ja Spass!
      Was neimand von euch sieht ist das eigentlich die Mannschaft genau das spielt wie letztes Jahr wo sie 5er geworden sind.
      1:) Wie schwach die Liga letztes Jahr war zeigen alle Ergebnisse der CL & EL.
      Da wird gegen FC sonstwer verloren,weil die tollen BL Mannschaften nix packen!
      2.) Für euch sind konstante Spieler welche die für keinen anderen Verein Intressant sind/wären
      Waren ja auch 0 Angebote da :kerze:
      3:) Weiterentwicklung ist unter der Brille ein Fremdwort.
      Eher "wir müssen in ...gewinnen,wir holen jetzt xx punkte" usw
      Nationalspieler werden unter P.S. so schlecht das Tribüne ihr Platz ist.

      So und jetzt weiter auf mich los!!!!! Hai
    • alter_hase schrieb:

      Sagte der Mann der eine Auszeit nehmen musste wegen Stress!!!!!!!!!!
      Nur weil P.S. nee FC Kappe aufhat,nen FC Sweat und sagt er liebt Köln heisst das nicht das er unantastbar ist!
      Den eine Weiterentwicklung sieht man auf dem Spielfeld eher nicht.
      Eher das Spieler stagnieren, schlechter werden.
      Ich sehe keinen Spieler ausser BigMo der über 2 Jahre konstante Leistung auf gutem Niveau gebracht hat.
      Dieses wird auch von P.S. in jedem Spiel bestätigt, wen er 3 x wechselt!
      nun, inzwischen wurde ja fast alles dazu gesagt. auch wenn es provokant gemeint war, sehe ich auch ein sehr deutliches plus an Weiterentwicklungen. Selbst, dass man Hartel noch nicht zugetraut hat den nächsten Schritt bei uns zu machen sehe ich positiv, insbesondere mit der Rückkaufklausel!

      Mich wundert auch Deine Aussage:
      "Sagte der Mann der eine Auszeit nehmen musste wegen Stress!!!!!!!!!!"

      Was hat denn das damit zu tun, dass er Stöger für eine tolle Persönlichkeit hält? Verwirkt jemand der eine Auszeit nimmt sein Recht darauf eine Meinung zu anderen zu äußern?
      Wenn er gesagt hätte, "Stöger muss weitermachen bis er umfällt, egal was seine Gesundheit macht" dann hätte ich Deinen Einwand akzeptiert!
    • CobyDick schrieb:

      Dann setz halt einfach deine grün/schwarz/weiße auf
      ist aber auch blöd, wenn die Leute plötzlich mit Konstruktivem kommen, wenn man mal in den Thread plärrt. Da kanns dann halt nur die Vereinsbrille sein.
      LOL LOL LOL !!! !!!

      @alter_hase: Ohne jetzt den Orthografie-Nazi zu geben, auch im Internet kann man auf Rechtschreibung und Satzbau achten, das macht die Beiträge durchaus leichter lesbar. (wenns schon mit Inhalt nix wird)
      Un mer jon met dir wenn et sin muss durch et Füer
    • CobyDick schrieb:

      Heimerzheimer schrieb:

      Zeig Du doch im Gegenzug mal auf, welche Spieler mit Entwicklungspotenzial sich unter Stöger nicht entwickelt haben.
      Da fallen ja selbst mir als Stöger Symphatisant direkt Nagasawa, Finne und Vogt ein. Vielleicht sogar Mladenovic wenn man da voraussetzt das der als jemand mit Entwicklungspotential geholt wurde.
      Vogt kann man meinentwegen gelten lassen, wenn man unterstellt, dass er bei uns keine Leistung gebracht hat(was ich doch als sehr hart ansehen würde). Zumindest ist er bei Hoppenstetts stärker aufgeblüht.
      Aber die beiden anderen? Welche Wahnsinnsentwicklung von der ich nix weiß haben die denn genommen unter einem anderen Trainer?
      Nagasawa jut, gespielt hat er, aber zweite japanische Liga und genetzt hatter da auch nicht...und Finne? Der ist nach zwei sehr mäßigen Jahren in Heidenheim zuletzt in Norwegen nichtmal in den Kader gekommen und in der 2. Mannschaft in der 3. Norwegischen Liga gelandet. Wo der also unter einem anderen Trainer als Stöger sein enormes Potenzial genutzt hätte, oder sich überhaupt irgendwo auf Herrenniveau mal nennenswert durchgesetzt hätte, wäre mir neu. Positiv kann man da nur festhalten, wir haben ihn mit Gewinn verkauft ;)


      @alter_hase Ok, also einigen wir uns darauf: Du kannst dich zur Prinzessin gesellen und dem heiligen Sankt Antonius von Köln ob seiner unumwerflichen Fehlerfreiheit huldigen und alle anderen sind eben pfeifen, vor allem aber Stöger unter dem sich nie jemand entwickelt hat und wenn doch dann zufällig und der hätte sích eh entwickelt egal wie blöd Stöger ist. Konkrete Gegenbeispiele nennen ist nicht so dein Ding und stattdessen sind dein "Gegenbeispiel" einfach "alle die der im Trainingslager dabei hat die dann nicht spielen"(was in der aktuellen Saison übrigens nur Nartey(verletzt), Queiros, Müller, Scott und Kessler betrifft, alle anderen haben schon gespielt).
      Ok, dann bleibe ich aber (jetzt noch mehr aus Überzeugung) bei :facepalm:
      Eines Tages ist HEUTE!!! :EL :herz:
      Und dann fahren wir nach Belgrad, um den :FC: zu sehen!
    • @alter_hase

      So, so, unter Stöger haben sich die Spieler also nicht weiterentwickelt?

      Komisch, denn ein Kern der jetzigen Mannschaft, die immerhin seit vier Jahren in Folge ohne Probleme in der Bundesliga spielt, besteht ja immer noch aus dem Zweitligakader, den Stöger damals übernommen hat. Diese Spieler, die in der zweiten Liga schon für den FC gespielt haben, haben sich also in den darauf folgenden Jahren bis hin zu Platz 5 in der Bundesliga nicht weiterentwickelt! Das heißt also, dass wir mit einem schlechten Trainer und einer leicht ergänzten Zweitligatruppe bis in die Europa-League marschiert sind? Und auch junge Spieler wie Klünter oder Özcan waren natürlich schon von Geburt an bundesligatauglich, an deren Entwicklung hat der Trainer natürlich keinerlei Anteil. Und auch Modeste hatte ja vorher in Hoffenheim schon Tore wie am Fließband geschossen und war dort unumstrittener Stammspieler. Auch dessen Entwicklung beim FC kann ja deshalb gar nichts mit Stöger zu tun haben

      Habe ich noch jemanden vergessen? Ach ja, einen gewissen Kevin Wimmer, der, nachdem er endlich, endlich von dieser Trainer-Wurst Stöger befreit wurde, eine internationale Topkarriere gestartet hat.... Was können wir froh sein, dass wir trotz Stöger in den letzten vier Jahren ohne Probleme die Liga gehalten haben!

      :facepalm:
      Gerade jetzt nach dem Fehlstart: Ruhig, gaaanz ruhig!
    • CobyDick schrieb:

      Oropher schrieb:

      Dann aber hoffentlich eher so, denn Flanken kann eh keiner bis Handwerker eingewechselt wird. Da spiele ich dann lieber ohne feste Außen.
      denke aber grad noch an weitere Optionen:
      --------------------Horn----------------
      Klünter----Sörensen-Heintz-------Rausch
      ----------Jojic---------Höger---------------
      Zoller--------Bittencourt-----Handwerker
      -------------------Osako-------------------

      -------------------Horn----------------------
      Klünter----Sörensen--Heintz--------Rausch
      -------------Öczan----Höger----------------
      Jojic------------------------------Bittencourt
      -------------Zoller----Osako-----------------


      Deine Variante hat keine Durchschlagskraft auf Außen

      Jojic und Zoller auf den ''Außen'' haben aber auch keine Durchschlagskraft, und Flanken können beide auch nicht sonderlich gut. Daher spiele ich lieber direkt durch die Mitte und überlasse das gegnerische Spieler auf die Außen ziehen Klünti und Rausch. (Mehr als Gegner ablenken/binden kann er offensiv eh nicht, denn weder Flanken noch schießen gehört zu seinen Stärken)
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Chef), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl).
    • Also wenn Stöger den Zoller wieder auf aussen stellt :facepalm: ach was soll es. Mir fällt dazu nix mehr ein.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Chef), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl).
    • alter_hase schrieb:

      1:) Wie schwach die Liga letztes Jahr war zeigen alle Ergebnisse der CL & EL.Da wird gegen FC sonstwer verloren,weil die tollen BL Mannschaften nix packen!
      2.) Für euch sind konstante Spieler welche die für keinen anderen Verein Intressant sind/wären
      Waren ja auch 0 Angebote da :kerze:
      3:) Weiterentwicklung ist unter der Brille ein Fremdwort.
      Eher "wir müssen in ...gewinnen,wir holen jetzt xx punkte" usw
      Nationalspieler werden unter P.S. so schlecht das Tribüne ihr Platz ist.
      Es wird immer amüsanter.
      1. Letztes Jahr in der CL? Du meinst das letzte Jahr in der CL, als 3 von 4 deutschen Teams durch die Gruppenphase kamen(Kackbach zu recht nicht^^), dann im Achtelfinale Bayern in zwei Spielen 10-2 weggesäbelt hat, Dortmund Neapel zweimal klar geschlagen hat(Dreckspillen dann raus auch egal) und dann im Viertelfinale das Pech dazu kam, dass Bayern(nach Verlängerung!) gegen den späteren sehr überlegenen Sieger des Wettbewerbs ausgeschieden ist(und Dortmund unter besonderen Umständen rausgeflogen ist...)? Und das letzte Jahr in der EL wo Schalke auch immerhin bis ins Viertelfinale gekommen ist? Also ich weiß nicht so ganz wovon Du da redest, ehrlich.
      2. Keine Angebote? Du hast wohl so einiges nicht mitbekommen. Zumal einige der genannten Spieler nicht nur Angebote hatten sondern mit richtig saftig Gewinn verkauft wurden...(vermutlich nur weil die Aufnehmenden Vereine jeweils Mitleid hatten und die Spieler davor bewahren wollten weiter von Stöger kaputtentwickelt zu werden?)
      3. Welcher Nationalspieler ist denn unter Stöger auf die Tribüne gewandert? Olkowski, OK, aber der hat nunmal auch seine Leistung nicht gebracht - Stögers Schuld natürlich. Und was ist in dem Zusammenhang mit den unter ihm zum Nationalspieler gewordenen Hector, Sörensen und Rausch? Oder Osako, der nach einer längeren Durchhängephase wieder zum Stammspieler in der Nationalmannschaft von Japan ist...alles Zufall/Glück?


      Apu schrieb:

      Das heißt also, dass wir mit einem schlechten Trainer und einer leicht ergänzten Zweitligatruppe bis in die Europa-League marschiert sind?
      Du siehst das falsch, der heilige Sankt Antonius aka BigMo hat das alles alleine geschafft trotz der Gurkentruppe um ihn rum und den miserablen Trainer.
      Eines Tages ist HEUTE!!! :EL :herz:
      Und dann fahren wir nach Belgrad, um den :FC: zu sehen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heimerzheimer ()

    • Ich finde es schon abenteuerlich, Sammers Meinung zu Stöger mit der Begründung ins Lächerliche zu ziehen, Sammer habe wegen "Stress" gekündigt. Verlautbart wurde zum einen, Sammer habe wegen akuten Durchblutungsstörungen im Gehirn beim FC Bayern hingeschmissen, woraus man sich ebenso gut irgendwelche Witzeleien basteln könnte, und zum anderen könnte man sich ganz einfach mal die Begründung von Sammer für seine Einschätzung zu Stöger genauer anschauen.

      Er lobt Stöger, erstens, für die Kontinuität, und die ist nach Aufstieg, Platz 12, Platz 9 und dann Platz 5 kaum zu leugnen. Dazu zählt auch, dass er nach kleineren Krisen keine Panik oder wilden Aktionismus verbreitet und damit die Mannschaft verunsichert hat.

      Und dann gibt es da noch das Lob für, zweitens, die "Menschlichkeit", die Sammer bei Stöger erkennt. Über die Wortwahl lässt sich streiten, aber es hat, wie ich zu bedenken geben möchte, auch schon Trainer gegeben, die nach einer Niederlagenserie Gott und die Welt öffentlich an den Pranger gestellt haben, niemals aber sich selbst, weil sie der Ansicht waren, dass ihnen selber diese Misere eigentlich gar nicht passieren könne, so toll und genial, wie sie vermeintlich sind. Stöger hingegen sagt, dass die jetzige Situation auch für ihn etwas Neues ist, an dem er wachsen müsse.

      Man muss Sammer nicht mögen (tue ich im Übrigen auch nicht), aber ihn zum Trottel mit mangelnder Stressresistenz erklären, das muss auch nicht sein.
    • Heimerzheimer schrieb:

      Welche Wahnsinnsentwicklung von der ich nix weiß haben die denn genommen unter einem anderen Trainer?
      ok ich hab mich hier tatsächlich nur auf die Vorschusslorbeeren berufen unter denen die hier angetantzt sind nicht auf deren weitere Entwicklung. Obwohl mir hier mal ein gewisser Herr Natzki mal erzählen wollte, dass aus Cueto auf jeden Fall ein super Bundesligaspieler geworden wäre wenn man ihn hin und wieder mal für 10 bis 15 Minuten hätte spielen lassen. Und seine weitere eher dürftige Entwicklung einzig und allein daran liegt das er so geknickt darüber war beim FC nicht spielen zu dürfen :smile:
    • alter_hase schrieb:

      Für euch sind konstante Spieler welche die für keinen anderen Verein Intressant sind/wären
      Waren ja auch 0 Angebote da
      bearbeitest du beim FC den Posteingang? Bist du Schmadtkes Sekräter oder Spielerberater? Irgendwas davon muss es sein anders kann es nicht sein, dass du solche Behauptungen aufstellen kannst.

      Übrigens gab es sogar Angebote aus England und vom FC Barcelona für den deiner Meinung nach meistens schlechtesten FC Spieler. Aber was zählt das schon :facepalm:
    • Ganz ehrlich, wenn Matthias Sammer, der nun wirklich zu denjenigen im deutschen Profifußball zählt, die am deutlichsten und klarsten ihre eigene Meinung artikulieren, so etwas über einen "Kollegen" sagt, dann spricht das für sich. Darüber muss man doch gar nicht mehr diskutieren. Stöger ist ein ganz feiner Mensch und nebenbei auch noch ein richtig guter Trainer. Ich kann ja verstehen, dass man als Fan in der jetzigen Situation in Panik gerät und die üblichen Mechanismen im Kopf ausgelöst werden (Schuldzuweisungen an die Verantwortlichen des geliebten Vereins). Aber Stöger (und auch Schmadtke) bleibt auch nach 7 Spielen und nur einem Punkt ein absoluter Glücksfall für den FC!!!

      Und selbst wenn es am Ende schief geht und der Druck so groß wird, dass Stöger gehen muss: Wann gab es von den "Experten" denn in einer Krise mal öffentlich so viel Rückhalt für einen FC-Trainer wie jetzt gerade für Stöger? Der ganze Medien- und Expertenzirkus des deutschen Fußballs, der sonst nur darauf wartet, dass ihnen jemand zum Fraß vorgeworfen wird, spricht sich für Stöger und für die Kontinuität aus. Ich höre nichts von Calmund, Daum, Neururer oder den üblichen Verdächtigen. Das habe ich so als FC-Fan in den letzten 30 Jahren noch nicht erlebt. Scheinbar finden selbst die blutrünstigsten Boulevardblätter niemanden, der Stöger öffentlich abwatschen oder kritisieren möchte. Das alleine spricht für mich Bände, wie gut man den Menschen und den Trainer Peter Stöger beurteilt!
      Gerade jetzt nach dem Fehlstart: Ruhig, gaaanz ruhig!
    • Heimerzheimer schrieb:

      alter_hase schrieb:

      1:) Wie schwach die Liga letztes Jahr war zeigen alle Ergebnisse der CL & EL.Da wird gegen FC sonstwer verloren,weil die tollen BL Mannschaften nix packen!
      Es wird immer amüsanter.1. Letztes Jahr in der CL?

      Ich find ihn ja genauso nervig wie du aber er meint wie schwach die Liga LETZTE Saison war zeigt sich DIESE Saison in den europäischen Wettbewerben. ;)
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Chef), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl).
    • Apu schrieb:

      Scheinbar finden selbst die blutrünstigsten Boulevardblätter niemanden, der Stöger öffentlich abwatschen oder kritisieren möchte. Das alleine spricht für mich Bände, wie gut man den Menschen und den Trainer Peter Stöger beurteilt!

      In China herrscht Mediensperre sonst hätten sie schon längst den schönen Roger gefragt. nerd
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Chef), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oropher ()

    • Oropher schrieb:

      Ich find ihn ja genauso nervig wie du aber er meint wie schwach die Liga LETZTE Saison war zeigt sich DIESE Saison in den europäischen Wettbewerben
      Und da hat er ja absolut recht gerade in der Champions League schaffen es die deutschen Gurkentruppen ja nicht mal gegen solche Thekenmannschaften wie Real Madrid oder Paris SG zu bestehen. Letztere haben in den letzten 3 Jahren mal gerade läppische rund 500 Millionen an Transferausgaben gehabt. Schalke oder Leverkusen hätten die in Grund und Boden gestampft :clown: