STÖGER (Chef-Trainer)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Egal wie man dazu steht, ob man Stöger nun entlassen sollte oder nicht... ich finde es eine Frage des Anstandes,
      dass man auch hier im Forum menschlich und anständig mit dem Mann umgeht. Er hat ja wohl zweifelsfrei in den vergangenen
      vier Jahren hier einen tollen Job gemacht. Und unter dem Gesichtspunkt, dass er immer noch unser Trainer und damit
      Teil des Vereins ist, finde ich es völlig deplatziert ihn hier mit Ausdrücken und despektierlichen Titeln zu belegen.
      "Beim 1.FC Köln nehmen wir jetzt die Treppe, statt des Fahrstuhls." (Mirko Born)
    • CobyDick schrieb:

      Ist der Hase schon so alt das es in Demenz übergeht? Die waren nicht großartig jünger. Der FC setzt genauso auf junge Spieler wie andere Vereine auch
      Nenne mich nit umsonst so,hab in der Radrennbahn auf den Bäumen gesessen ;)
      Es ging doch darum das SAP immer nur mit Geld in Verbindung gebracht wird...das ist Bullshit.
      Der FC hat die letzen Jahre mehr in die Hand genommen wie SAP!
      Mein SAtz war:
      Die haben die letzten Jahre weniger in die Hand genommen wie der FC, mit dem Unterschied sie haben es in junge Wilde gesteckt
      und das wichtigste,sie haben auch den Trainer der damit was Anfangen kann!
      PS kann mit jungen viel weniger anfangen,du nennst Mere, Handwerker, Guirassy ..die nur aus der Not heraus spielen!
      Die 3 Glücksgriffe von JS sind schon 3 Jahre hier!
    • Hoffenheim hat durch Spielerverkäufe mehr eingenommen als der FC. Das die aber weniger investiert hätten stimmt so nicht. Die haben in den letzten 4 Jahren rund 80 Millionen auf der Ausgabenseite der FC hingegen 65.

      Und Guirassy spielt bspw. sicher nicht aus der Not heraus. Man hätte wohl kaum fast 4 Millionen in ihn investiert um ihn langfristig auf die Bank zu setzen
    • alter_hase schrieb:

      Heimerzheimer schrieb:

      alter_hase schrieb:

      Ich glaub seit dem 2 Spieltag kommt ewig sowas von dir,nächste Woche und da... usw.....Wird dir das nit selber zu öde?
      Öde wird nur, jede Woche denselben Dummlaber der Anti-Fraktion zu lesen, die sich jede Woche aufs Neue einen drauf keulen, sagen zu können "ICH HABS EUCH IMMER GESAGT".Es ist eben meine Meinung, dass die Mannschaft es mit dem Trainer schaffen kann und dabei bleibe ich, weil ich nunmal davon überzeugt bin. Umgekehrt hoffe ich, jeder der jetzt schon vom Abstieg überzeugt ist, hat wenn wir den Klassenerhalt schaffen soviel Schneid, aufs Feiern zu verzichten und stattdessen einfach zuzugeben, dass er falsch lag(so wie ich es beim Abstieg tun würde.)
      [...] Und deine Meinung ist ja auch Okay,dein ewiges....nächste Woche punkten ..usw... entscheid selber!
      [...]
      Aber wie sieht denn die Alternative aus? Kopf in den Sand stecken, nicht mehr an die Mannschaft glauben?

      Für mich keine Alternativen, da ich nach wie vor das Potential sehe. Es ist nicht halt nicht so wie in anderen Abstiegssaisons oder "Knapp am vorletzten Spieltag gerettet"-Saisons, in der man wirklich kaum spielerisches Potential gesehen hat.

      Es bringt doch nur etwas, immer wieder nach vorne zu schauen und hoffen, dass man individuelle Fehler defensiv behebt und die Chancenverwertung steigert, beides ist mit diesem Kader schon jetzt möglich. Zumindest sollte die Hoffnung doch zuletzt sterben und das passiert bei mir erst, wenn wir rechnerisch abgestiegen sein sollte...aber das wird nicht passieren.

      Come on :effzeh:
    • effzeh-in-bs schrieb:

      alter_hase schrieb:

      Heimerzheimer schrieb:

      alter_hase schrieb:

      Ich glaub seit dem 2 Spieltag kommt ewig sowas von dir,nächste Woche und da... usw.....Wird dir das nit selber zu öde?
      Öde wird nur, jede Woche denselben Dummlaber der Anti-Fraktion zu lesen, die sich jede Woche aufs Neue einen drauf keulen, sagen zu können "ICH HABS EUCH IMMER GESAGT".Es ist eben meine Meinung, dass die Mannschaft es mit dem Trainer schaffen kann und dabei bleibe ich, weil ich nunmal davon überzeugt bin. Umgekehrt hoffe ich, jeder der jetzt schon vom Abstieg überzeugt ist, hat wenn wir den Klassenerhalt schaffen soviel Schneid, aufs Feiern zu verzichten und stattdessen einfach zuzugeben, dass er falsch lag(so wie ich es beim Abstieg tun würde.)
      [...] Und deine Meinung ist ja auch Okay,dein ewiges....nächste Woche punkten ..usw... entscheid selber![...]

      Es bringt doch nur etwas, immer wieder nach vorne zu schauen und hoffen, dass man individuelle Fehler defensiv behebt und die Chancenverwertung steigert, beides ist mit diesem Kader schon jetzt möglich
      Sehe ich genau so! Aber nicht mit diesem Trainer!
      Ein MV mit 2 8ern,zwei schnelle Aussen ,2 Stürmern,das geht.
      Aber wer soll diese Aufstellung den machen? PS?
    • Heimerzheimer schrieb:

      keh schrieb:

      Auf genau solche Aussagen wie "Hoffenheim ist nicht unser Maßstab" habe ich gewartet. Ja meine Güte, wer ist denn unser Maßstab? Hamburg, Hannover, Bremen, Stuttgart, Augsburg...waren das auch keine Maßstäbe?
      Hab ich das denn gesagt? Nein, ganz im Gegenteil.Ich habe gesagt bzw. sage weiterhin: Bayern, Hoppenstetts, Dortmund, Leipzig - das sind nicht die Teams, gegen die wir unsere Punkte holen müssen. Hamburg, Bremen, Stuttgart hingegen(wie auch die von mir genannten Freiburg, Golfsburg, Mainz und Berlin) schon. Übrigens ist ja schön, dass Du letzte Saison anlegst um zu beurteilen, wer Maßstab wofür ist, aber das macht leider keinen Sinn.

      Und wenn Du die Diskussionen hier ein klitzekleines Bisschen verfolgen würdest, wäre dir auch aufgefallen dass sich meine Meinung dazu nicht wie ein Fähnchen im Wind ändert, sondern dass ich schon seit geraumer Zeit und immer noch der Meinung bin(ja ich weiß als einer der wenigsten) dass wir die Wende schaffen können.

      Und sorry, zu behaupten Stöger und Schmadtke hätten 4 Jahre mehr Glück als Verstand gehabt ist einfach Humbug. Leute wie Du sollten ihr Gedächtnis auffrischen wo unser Verein sportlich und wirtschaftlich war, als die "Nichtskönner" übernommen haben. Dass wir nächsten Monat nach Belgrad fahren ist genauso das Werk von Schmöger, wie das wir momentan schwierig dastehen. Das was erreicht wurde jetzt alles als Glück hinzustellen ist genauso daneben wie jetzt zu sagen, die aktuelle Situation ist nur Pech.
      Im Prinzip hast du schon recht, doch leider können wir uns von der Vergangenheit nix kaufen. Und da die Gegenwart nicht erfolgreich ist, macht man zumindest jetzt was falsch und deswegen muss jetzt was passieren.
    • CobyDick schrieb:

      Hoffenheim hat durch Spielerverkäufe mehr eingenommen als der FC. Das die aber weniger investiert hätten stimmt so nicht. Die haben in den letzten 4 Jahren rund 80 Millionen auf der Ausgabenseite der FC hingegen 65.

      Und Guirassy spielt bspw. sicher nicht aus der Not heraus. Man hätte wohl kaum fast 4 Millionen in ihn investiert um ihn langfristig auf die Bank zu setzen
      Richtig,Spielerverkäufe von jungen Spieler!
      Guirassy würde nicht spielen.hätte sich der Scheunentor Kolumbianer nit verletzt,hat er ja auch nicht!
    • Kenny1971 schrieb:

      alter_hase schrieb:

      Sehe ich genau so! Aber nicht mit diesem Trainer!
      Ein MV mit 2 8ern,zwei schnelle Aussen ,2 Stürmern,das geht.
      Aber wer soll diese Aufstellung den machen? PS?
      Mit deiner Variante kassieren wir dann noch mehr Gegentore weil die Abwehr nur noch unter Druck steht. Geh einfach wieder an deine Playstation gassi
      Dir ist schon klar das diese Variante die ist wo der FC das einzige mal gewonnen hat?
      Und das war nicht auf der PS4, zu deiner Info,PS4 bin ich zu alt für :smile:
    • Kenny1971 schrieb:

      alter_hase schrieb:

      Dir ist schon klar das diese Variante die ist wo der FC das einzige mal gewonnen hat?
      Und das war nicht auf der PS4, zu deiner Info,PS4 bin ich zu alt für
      Welchen einzigen Sieg meist du? Die beiden im Pokal oder den in der EL? :clown: :green:
      Zum Zocken ist man nie zu alt. 8) Bevorzuge aber meinen PC.
      Als gegen den 5 Klässler meine ich bestimmt nicht! und gegen die 2 liga Weissrussen auch nicht!
      Wen rede ich von Mannschaften auf Augenhöhe!
      Aber wen ich mir vor jedem Gegner aus Angst in die Hose mache,kommen 2 Punkte raus.
      Willste im ernst weiter mit 7 Defensiven spielen lassen und hoffen das Mo ,der nicht mehr da ist trifft?
      Der ist weg, aufwachen!
      System geht nicht mehr,aufwachen!
    • kalkergeissbock schrieb:

      @Vingster
      [...] Aber Respekt hat der Trainer von mir seit Monaten bekommen. Damit ist jetzt Schluss! Jemand der so beratungsresistent ist wie er [...]
      Woher wissen denn die Leute hier, dass PS beratungsresistent ist? (habe ich hier schon öfter gelesen, geht jetzt also nicht nur in die Richtung von @kalkergeissbock)

      Weil er nicht auf die unsäglichen Pfiffe gegen Rausch im Stadion reagiert? Weil er Gesprächen nach Traininigseinheiten mit Fans nichts abgewinnen kann, die der Meinung sind, sie wären die besseren Trainer bzw. hätten ein besseres taktisches Verständnis zu seiner Spielidee? Oder weil man per SMS darüber informiert wurde, dass er beratungsresistent ist?

      Mal ehrlich: Stellt euch vor, jemand von euch wäre BuLi-Trainer und ein Fan kommt nach dem Training auf euch zu und will mit euch über seine Taktikvorstellungen sprechen....da würdet ihr sicherlich ganz intensiv darauf eingehen und das für und wider mit dem Fan / den Fans besprechen. Natürlich nicht. Genausowenig wie man auf Pfiffe vom Publikum reagieren würde, wenn man der Ansicht ist, dass ein Spieler defensiv die beste Variante auf der Position des LV ist, die man momentan zur Verfügung hat.

      Man kann Aufstellungen oder Spielsysteme von PS ja kritisieren, ihn aber als beratungsresistent hinzustellen, weil er nicht auf den wütenden Mob reagiert, ist etwas dünn. Zumal man auch gar nicht weiß, in wie weit er andere Ansichten aus dem Trainerteam mit übernimmt. Ich denke schon, dass er sich regelmäßig mit seinem Trainerteam abspricht wie man ein Spiel angehen will (hat er Berichten zufolge ja sogar oft mit Schmaddi gemacht), die Entscheidung hat natürlich in letzter Instanz er, dafür steht er ja aber auch in der Hauptverantwortung.
    • Wie nennst du das den wenn du 5-7 mal den gleichen Fehler auf deiner Arbeit machst.
      In 4 Monaten wohl gemerkt.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Chef), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi).
    • Kenny1971 schrieb:

      Dann wirst du aber auch zugeben das Berlin im Spiel nach vorne aüßerst schwach war in der Partie und beim FC vieles endlich mal funktionierte wo es meist hakt.
      Verstehe dich nicht, der Gegner ist immer so stark/schwach wie man es zulässt.
      Du fingst an wir würden dann die Budde vollkriegen.
      Bekommen wir das so nicht auch schon?
      Wen man so passschwache Abwehrspieler wie der FC hat muss man eigentlich mit 2 8ern spielen und einer sollte davon der Taktgeber sein!
      Ich kenne kein System ausser das von PS wo die 2 Aussen so verhungern wie beim FC.
      LB ist nach 45 min platt,weil er immer an den eigenen 16er muss um nen Ball zu bekommen!
      Und ganz ehrlich mit der Taktik gewinnste auch auf der Konsole/pc kein Spiel :thumbdown:
      Wen ich den Gegner nicht zu Fehler zwinge,sondern nur abwarte,passieren Zwangsläufig eigene Fehler.
    • Heimerzheimer schrieb:

      Bayern ist doch gar nicht der Maßstab. Genau wie Hoppenstetts das nicht waren. Auch wenn es nicht schön ist, aber das sind nicht die Teams gegen die wir punkten müssen...

      Heimerzheimer schrieb:

      Hab ich das denn gesagt? Nein, ganz im Gegenteil.Ich habe gesagt bzw. sage weiterhin: Bayern, Hoppenstetts, Dortmund, Leipzig - das sind nicht die Teams, gegen die wir unsere Punkte holen müssen. Hamburg, Bremen, Stuttgart hingegen(wie auch die von mir genannten Freiburg, Golfsburg, Mainz und Berlin) schon.
      Im Ernst? grübel

      Wir haben 2 Punkte - müssen jetzt aber auch keine Punkte gegen starke Gegner holen? Gibt es denn bei Spielen gegen die neuerdings auch Punkt in der B-Note??

      Du sagst es doch eigentlich selber: Verlierst du deine Spiele gegen die Gegner, wo du eigentlich punkten müsstest, musst du die Punkte gegen die Gegner holen, gegen die du normalerweise keine Punkte holst. Genau da sind wir im Moment und das hat sogar der KSV mit dem Rücken zur Wand geschafft - ich erinnere mich an einen ziemlich hohen Sieg von denen gegen Brause letzte Saison - danach lief es bei denen und aufgrund dieses Erlebnisses haben die bestimmt auch noch den einen oder anderen benötigten Punkt geholt. Ist ne Scheiss-Situation, aber genau da MUSST du jetzt auch deine Punkte holeb - fertig aus - mistegal wer der Gegner ist! Zumal so ein Sieg einen solchen Motivationsschub geben könnte - sowas kannst du mit keinem Seelenklempner schaffen!

      Ist ne ganz einfache Rechnung - sonst hast du am Ende keine Punkte und bist abgestiegen. Da wir zu doof, zu unfähig, zu lieb, zu unglücklich oder was auch immer waren, gegen die Gegner punkte zu holen wo wir es gemusst hätten, darf man also schonmal an Dingen wiederholt Kritik üben, die jede Woche aufs Neue auch wieder Kacke sind.

      Da hilft es ebenfalls nix von Woche zu Woche gebetsmühlenartig alle Leute, die Kritik üben, immer wieder als unreflektierte Schreihälse von der "ICH HABS JA IMMER GESAGT" Fraktion abzustempeln. Das nervt nämlich ebenfalls Woche für Woche gewaltig.....

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von AmericanKölsch ()

    • @AmericanKölsch Nicht jeder, der Kritik übt ist ein unreflektierter Schreihals. Aber der Ton wird (zusehends unsachlicher und die Argumente gehen zusehends weiter an der tatsächlichen Situation vorbei - das ist jedenfalls mein Eindruck des "durchschnittlichen" Users, trifft damit aber nicht jeden.
      Ich sage ja nicht, dass man keine Kritik äußern dürfe an Stöger(das habe ich ja selber am Montag getan: STÖGER (Chef-Trainer) ). Nur dieses ständige "Wir sind alle verloren-Gejammer" finde ich halt ermüdend.

      Du hast übrigens bedingt recht: Da wir gegen einige der Gegner, gegen die wir gemusst hätten nicht gepunktet haben(bisher), wäre es auf jeden Fall sehr hilfreich, auch mal ein paar "unerwartete" Punkte aus München oder Schalke zu entführen. Letztlich, wenn wir mal davon ausgehen dass aus der Liga aber Mainz, Freiburg, Golfsburg, Berlin die wir noch zweimal sehen sowie Hamburg, Bremen, Hannoi, Frankfurt, Augsburg und Stuttgart absolut machbare Gegner sind, ist es aber bei Siegen in diesen 14 Spielen (=42 Punkte) auch möglich die Klasse zu halten, wenn man ab jetzt einfach "nur" die Muss-Spiele gewinnt.
      Keine Frage, dass wir damit unbedingt anfangen müssen und zwar ohne Ausreden und direkt nächste Woche in Mainz. Aber vor dem Hintergrund der genannten noch austehenden Spiele jetzt schon den Abstieg zu beweinen, finde ich eben verfrüht...et hätt noch immer joot jejange! ;)
      Mach et joot, leeven Knoll. :kerze:
      Und dann fahren wir nach Belgrad, um den :FC: zu sehen!
    • Mal ne Frage an die Leute, die sagen man muss die Mannschaft auf den Gegner einstellen und dann gewinnt man auch.

      Habt ihr nicht ne Vermutung, dass das der Gegner auch macht? Oder warten alle mit der gleichen Taktik, dass der glorreiche FC der Taktik aushebelt?