STÖGER (Chef-Trainer)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zum 192. mal......
      .....ich hoffe und wünsche mir, das wir bis zur Winterpause 10 Punkte holen, Stöger dann in Ruhe die Elf verstärkt und wir dann die Klasse halten, Egal wie!

      Allein, mir fehlt der Glaube. Und das aus sehr, sehr vielen Gründen.
      Einer der wichtigsten ist, selbst wenn die vielen Verletzen in der Rückrunde wieder dabei sind, sie werden keinesfalls sofort ihre Topform haben, die wirklich weiterhilft.
      Ein weiteres ist das sogenannte Lehmann Problem.
      Ich bin ein Lehmann Fan, aber einer der Lehmann in guter Form, also noch schneller und besser als nun meint. Ist er aber schon lange nimmer.....
      Ein weiteres, massives Problem......die Sturheit von Hr. Stöger, der wenn die Elf mal gut gespielt hat prompt wieder massiv verändert und so jedes Pflänzchen von
      Selbstvertrauen wieder in die Tonne kippt. Jeder weiss was gemeint ist. Zu dieser Sturheit gehört auch das negieren von Spielern wie Mere. Der Mann hat in la Liga 56 Erstligaspiele gemacht,
      zählt in der U21 Spaniens regelmässig zu den Besten und gilt und galt in Spanien als herrausragendes Talent. Nicht gut genug für uns? Nun ja, Stöger hat ja auch schon Kalas verbrannt.
      Ein vollkommen unverständliches Problem ist unsere fehlende Fitness. Meist reicht sie nur für ca. 60 Minuten. Wie kann das sein, was haben die in der Vorbereitung gemacht?
      Das aller, aller wichtigste Problem aber ist schlicht und ergreifend unsere Punkteausbeute.
      Sie spricht eine deutliche Sprache.
      Überdeutlich, und sie schreit: ABSTIEG!!!!

      Ich will nicht dran denken, nicht dran glauben und hoffe auf Verbleib in der Liga. Aber glauben, nein glauben kann ich nimmer dran!
      si vis pacem para bellum
      Cicero
    • Die Fitness sehe ich gar nicht mehr so als das Problem.
      Die Spielweise die wir Momentan haben raubt auch viel Kraft und da,wir das meist nicht in “Intervallen“ spielen sondern mehr oder weniger durchgehend...fehlt halt recht früh die Kraft.
      FC im Blut...
      STAUS: Hoffnungslos was den Klassenerhalt angeht :sad:
    • Puppekopp schrieb:

      CobyDick schrieb:

      In den schlechten Zeiten zeigen soviele gerade ihr wahres Gesicht und das erschüttert vor allem wie sehr hier einige doch Meilenweit am Leben vorbei laufen
      Findest du es derart ungebührlich, von einem fürstlich entlohnten Trainer ein gewisses Feingefühl in der Öffentlichkeit zu erwarten?
      was hat denn die Entlohnung damit zu tun? Je mehr man verdient, desto weniger darf man in der Öffentlichkeit lachen?

      Ich stimme Coby zu, einerseits kommen diese "man wird doch wohl erwarten dürfen...." Beiträge, aber keiner derjenigen scheint auch nur im Ansatz bereit, eben genau dieses geforderte Feingefühl selber zu zeigen, indem man ein einen eh schon angeschlagenen Trainer nicht noch für sportlich nicht relevante Auftritte kritisiert. Da wird Fingerspitzengefühl gefordert, indem man drauf haut. Das hat schon was von Pseudomoral. (die ich Dir nicht unterstelle, aber in Tendenz ist das schon wahrnehmbar userübergreifend)
      Dass eben jene Forderung dann noch mit dem Gehalt argumentiert wird, zeigt eigentlich ganz gut, dass hier eher persönliche Enttäuschung über die Saison ausschlaggebend ist, und der Beitrag nicht auf schlüssiger Argumentationskette basiert.
      Un mer jon met dir wenn et sin muss durch et Füer
    • Promillehennes schrieb:

      Kalas spielt seit Jahren englische zweite Liga. Somit sollte der Mythos wohl widerlegt sein, das er ach so gut ist.
      Darum gehts doch gar nicht. Wer damals regelmäßig beim Training war, weiß, dass Kalas - sogar mit einigem Abstand - der beste Abwehrspieler bei uns war. Punkt. Warum er nie gespielt hat, konnte Stöger bislang nicht beantworten. Wie auch so viele Frage, die man an ihn und sein Konzept sonst so hat.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • Millhouse schrieb:

      Promillehennes schrieb:

      Kalas spielt seit Jahren englische zweite Liga. Somit sollte der Mythos wohl widerlegt sein, das er ach so gut ist.
      Darum gehts doch gar nicht. Wer damals regelmäßig beim Training war, weiß, dass Kalas - sogar mit einigem Abstand - der beste Abwehrspieler bei uns war. Punkt. Warum er nie gespielt hat, konnte Stöger bislang nicht beantworten. Wie auch so viele Frage, die man an ihn und sein Konzept sonst so hat.
      Millhouse: ich habe auch mehr in Kalas gesehen. Aber, man muss schon konstatieren, daß er es letzten Endes nicht nur bei uns an irgendetwas hat vermissen lassen. Kloppt jetzt bei Fulham. 2te englische Liga und die sind
      sage und schreibe 16ter.
    • 8neun schrieb:

      Puppekopp schrieb:

      CobyDick schrieb:

      In den schlechten Zeiten zeigen soviele gerade ihr wahres Gesicht und das erschüttert vor allem wie sehr hier einige doch Meilenweit am Leben vorbei laufen
      Findest du es derart ungebührlich, von einem fürstlich entlohnten Trainer ein gewisses Feingefühl in der Öffentlichkeit zu erwarten?
      was hat denn die Entlohnung damit zu tun? Je mehr man verdient, desto weniger darf man in der Öffentlichkeit lachen?
      Ich stimme Coby zu, einerseits kommen diese "man wird doch wohl erwarten dürfen...." Beiträge, aber keiner derjenigen scheint auch nur im Ansatz bereit, eben genau dieses geforderte Feingefühl selber zu zeigen, indem man ein einen eh schon angeschlagenen Trainer nicht noch für sportlich nicht relevante Auftritte kritisiert. Da wird Fingerspitzengefühl gefordert, indem man drauf haut. Das hat schon was von Pseudomoral. (die ich Dir nicht unterstelle, aber in Tendenz ist das schon wahrnehmbar userübergreifend)
      Dass eben jene Forderung dann noch mit dem Gehalt argumentiert wird, zeigt eigentlich ganz gut, dass hier eher persönliche Enttäuschung über die Saison ausschlaggebend ist, und der Beitrag nicht auf schlüssiger Argumentationskette basiert.

      Hallo 8neun, hallo @CobyDick,

      ich bin hier etwas zwiegespalten.
      Auf der einen Seite habt ihr recht damit, wenn ihr sagt, "im privaten kann er machen, was er möchte".

      Das sehe ich auch so und @Puppekopp glaube ich auch.

      Worum es mir geht (und ich denke Puppe und einigen anderen auch) ist, dass der Eindruck aufkommt, Stöger hat mit dem fc innerlich abgeschlossen und lässt dies zunehmend auch raushängen.

      Warum denke ich das?

      1) an Fehlern wird nichtmal im Ansatz gearbeitet.
      2) karmeval und Talk Shows alles gut und schön, kann man machen. Wenn man jedoch derart schlecht dasteht (sorry, da kann auch jeder sagen was er möchte, diese Punkteausbeute ist an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten), dann sollte man sich schon überlegen, wie man Auftritt.

      Und wenn man dann offenbar noch Späße über die Punkteausbeute macht, dann ist das nicht in Ordnung!

      Viele Leute hängen am fc und schenken diesem zeit und viel Geld und sind momentan einfach down.
      Ich versuche das halt rational zu sehen und daher geht es mir nicht soooo nahe. Ich nehme einen Abstieg in Kauf, jedoch erwarte ich, dass an Fehlern gearbeitet wird.
      Und hier habe ich eben den Eindruck, dass hiermit zu wenig Zeit verbracht wird und stattdessen mit anderem zu viel...

      Ich möchte eines noch sagen...

      Sicher darf man nicht nach dem Willen der Fans agieren. Keiner hier ist so ein guter Fußballer wie Lehmann, keiner hier so ein guter Trainer oder Manager wie Stöger und schmadtke...

      Aber wenn eben 99 % sagen, da stimmt etwas nicht (und nicht nur wie sonst eine geteilte Meinung besteht), dann ist dem in der Regel auch so. Und der fc ist nur so besonders, weil er diese tollen Fans und dieses große Umfeld hat, was ihm selbst in Liga 2 die Bude einrennt...das ist das einzig besondere am fc!!!

      Und daher sollte man eben schon auf die Aussenwirkung achten, wenn man in solchen Shows teilnimmt, zumindest dann, wenn man noch ernsthaft dabei ist!
    • Talkshow und Karneval hin oder her Stöger muss jetzt Spürbar anders sein und einen neuen Impuls setzen. Das heisst aus meiner Sicht Lehmann raus. Handwerker und Bittencourt auf den Aussen. Weniger Punkte können es nicht mehr werden. Wir sind schon zur Lachnummer nein eher zur Mitleidsnummer geworden. Jetzt möchte ich zumindest von Stöger sehen, dass er über seinen Schatten springt und alles versucht.
      Hauptsache die Haare liegen gut!
    • @MainBock: Wenn Du es nicht in Ordnung findest, dass Stöger unsere Punkteausbeute humoristisch bewertet, ist das Dein gutes Recht, Humor ist eben Definitionssache, an sonnigen Tagen, und bei Regen auch. Ich beispielsweise bin ein Freund von Galgenhumor und Sarkasmus, definiere das aber nur für mich so.
      Schwierig finde ich es aber, wenn ihm mangelndes Fingerspitzengefühl vorgeworfen wird von Usern, die genau dieses Fingerspitzengefühl teils vollkommen vermissen lassen im Umgang/ der Bewertung des Trainers, und untereinander auch. Das passt dann für mich nicht, ebenso der Hinweis auf sein Einkommen.

      Zum Rest hatte ich ja schon geschrieben, dass er sportlich aktuell maximal angreifbar ist, und die Kritik in diese Richtung berechtigt, und nachvollziehbar ist. Da ist es gar nicht nötig, sich auf Nebenkriegsschauplätze zu konzentrieren.
      Un mer jon met dir wenn et sin muss durch et Füer
    • Mainz am Wochenende - das ist die ultimative Nagelprobe. Man soll vorsichtig sein mit dem Wort "Schicksalsspiel" aber wenn dieses Wort dann mal gerechtfertigt ist - dann sicherlich für den Auftritt des FC in der
      anderen Karnevalshochburg. Da zählt nur punkten und eigentlich nur dreifach punkten.
      Der Trainer weiss das ganz genauso gut wie jeder andere. Die meisten, die allermeisten der anderen - siehe MainBock oben, der spricht von 99 % - die ahnen, wissen, daß Stöger bei einigen Personalien nicht gerade
      das glücklichste Händchen hatte. Und trotzdem stur dabei geblieben ist. Und wenn man so etwas tut, gleichzeitig aber selber Nebenschauplätze aufmacht oder aufmachen lässt(Talkshow/Karneval) - dann muss man
      sich nicht wundern, daß einem das um die Ohren fliegt. Du kannst dir im Erfolg alles erlauben. Jeder Blödmann wird über den dünnsten Witz von dir lachen. Im Misserfolg sind das anders aus. Peter Stöger ist ein
      erfahrener Mann, er wird und muss das wissen.

      Ob Stöger jetzt die Personalien richtig wertet - das ist dann mal eine ganz andere Angelegenheit. Für mich wäre das keine Frage mehr: Beispielsweise Lehmann gehört definitiv auf die Bank.Aber ich bin nicht der
      Trainer. Wenn Stöger Lehmann aufstellt und gewinnt, hat er Recht. Wenn Stöger Lehmann aufstellt und verliert, hat er unrecht. Die Wahrscheinlichkeit mit Lehmann in Mainz zu gewinnen würde ich für kleiner
      erachten als umgekehrt. Aber nochmal - ich bin nicht der Trainer.

      Wenn Stöger die falschen Personalentscheidungen trifft - dann muss er die Konsequenzen tragen(der FC natürlich auch). Und dann muss er sich auch nicht wundern, daß ihm so manches um die Ohren fliegt(wie
      die causa Karneval, wie die causa Talkshow). Wenn du Erfolg hast, dann hast du Recht. Wenn du keinen hast, dann hast du unrecht.
    • Stöger hat doch Narrenfreiheit bei unserem Vorstand. :clown:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Chef), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi).
    • Bitte für die Trainersuche des nächsten Trainers unbedingt einen Profiler zur Erstellung eines gewünschten Nachfolger für PS beauftragen.
      1. Keine öffentlichen Auftritte nach Niederlagen, nach Siegen allerdings sehr erwünscht.
      2. Bis zum erreichen eines Titels lachen und Humor strengstens untersagt, im Keller des GB Heimes wird für Anfälle von Sarkasmus und lachen ein eigener abgedunkelter schallisolierter Raum zur Verfügung gestellt.
      3. Frauen des Trainers haben sich in der Öffentlichkeit nur alleine zu zeigen, für eine eventuelle Weihnachtsfeier bei einstelligen Tabellenplatz kann es der Verein ausdrücklich gestatten dass der Trainer seine Frau mitbringen darf.
      4: Rosenmontag und 11.11. wird der Verein den Trainer aus seinem eigenen Interesse in Einzelhaft genommen.
      5. Bei Abstieg ist der Trainer verpflichtet sein gesamtes Jahresgehalt Ende Mai in der Stadt gerecht an Bedürftige zu verteilen.
      6. Bis zur Auflösung oder Ablauf seines Vertrages bleibt der Trainer im Besitz der Fc Fans und hat sich auch dementsprechend zu verhalten.
    • Soll/Ist schrieb:

      kölsch schrieb:

      Stöger hat doch Narrenfreiheit bei unserem Vorstand. :clown:
      Mag sein. Ich sagte: ER wird die Reissleine ziehen im Falle einer Niederlage in Mainz.
      Nein, von sich aus wird er nicht gehen. Die Niederlage wird dann wohl durch die lange Verletztenliste erklärt.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Chef), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi).