STÖGER, Peter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • nippes schrieb:

      Hier konnte 4 Jahre lang in Ruhe gearbeitet werden, weil keiner abgehoben ist und beispielsweise lieber nach China oder einem neuen Stadion guckte. Der FC hatte bis zum Sommer eben moralisch viele überholt. Deswegen ist das Echo jetzt so hart, weil es eben ein kompletter Rückschritt ist. Moralisch, aber auch im vorausschauenden Handeln der dafür zuständigen Personen.
      Das ganze Hickhack ist aber doch erst entstanden aus Gründen, für die der Vorstand nichts kann. Nicht der Vorstand hat über mehrere Transferperioden Mist eingekauft und bestehende Lücken im Kader offen gelassen; nicht der Vorstand hat die beleidigte Leberwurst gegeben und die Brocken hingeworfen, sondern Herr Schmadtke, der damit erst recht für Chaos mittels Machtvakuum gesorgt und den Rest des Clubs in die totale Verunsicherung getrieben hat; nicht der Vorstand hat sich öffentlich hinter den Trainer gestellt und hinterrücks seine Entlassung vorangetrieben, das war, wie's ausschaut, ebenfalls Schmadtke; und nicht der Vorstand hat jemand anderem im Club die Pistole auf die Brust gedrückt und eine Entscheidung in der Trainerfrage gefordert, das war Stöger.

      Für all das haben sich die moralischen Kommentatoren aus dem deutschen Blätterwald zumeist nicht interessiert, selbst der Tabellenstand und der absurde Abstand zum Rest der Liga scheinen die nicht zu tangieren. Sie schwafeln teilweise was vom "Freiburger Modell", übersehen dabei aber drei Dinge: Freiburg stand zu keinem Zeitpunkt seiner Erstligazugehörigkeit als Konkurrent von Tasmania Berlin in Negativrekorden zur Verfügung; auch im Breisgau war das Festhalten am Trainer hoch umstritten; und last but not least backt man in Freiburg aufgrund der schlechteren Kassenlage und der deutlich geringeren Fanbasis kleinere Brötchen, was die Erwartungen an die Erstligazugehörigkeit anbelangt. Hier in Kölle hingegen ist der Spruch "Mit XY in die Zweite Liga" so gut wie niemandem zu verkaufen, schon gar nicht nach der Erfolgsgeschichte und Konsolidierung der letzten Jahre.

      Ebenso wird ignoriert, dass der FC mit der Trennung von Stöger mit Sicherheit nicht in die Top Ten der widerlichsten Trainerentlassungen gehört. Stöger hat die Entscheidung selber forciert, und als es so weit war, hat man sich angeblich über zweieinhalb Stunden zusammengesetzt, wo anderswo Trainer von ihrer Entlassung aus der Presse erfuhren.

      Wer all das als empörter Journalist ignoriert, um sich moralisch die Kante zu geben, wirkt auf mich bestenfalls schlecht informiert, im schlimmsten Fall scheinheilig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Puppekopp ()

    • Rheinhessen-Kölner schrieb:

      Heißt es nicht in UNSERER Hymne Mir ston zu dir? Und sowas wie gemeinsam durchs Feuer gehen?

      Mit ''dir'' ist aber der Klub gemeint dem du jetzt Misserfolg wünschst und nicht der heilige St. Peter Öger aus Österreich. :mfinger:

      Bedenke mal deine Prioritäten, ansonsten schick mir alles was du vom FC hast und werd halt Fan von Peters nächstem Verein.

      Das Wohl des 1. Fussballclub Köln :FC: muss IMMER über JEDE Personalie gestellt werden.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oropher ()

    • Um Gottes Willen. Ich wünsche meinem FC doch kein Misserfolg. Im Gegenteil. Ich hoffe sogar dass der FC jetzt Erfolg hat und in der Liga bleibt.
      Dann habe ich auch kein Problem damit zuzugeben dass ich mich geirrt habe.
      Sollte jedoch der andere Fall eintreten, dann werde ich mich nicht über den Abstieg freuen, sonder über den con mir bereits erwähnten Umstand.
      Das ist ein Unterschied ;)
    • Jeder FC-Fan der sich, warum auch immer, über einen Abstieg freut ist KEIN FC-Fan.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Oropher schrieb:

      Jeder FC-Fan der sich, warum auch immer, über einen Abstieg freut ist KEIN FC-Fan.
      Lesen kannst du aber schon, oder?
      Ich habe doch deutlich geschrieben das ich mich NICHT über einen Abstieg freue. Sondern dass ich mich Dann, wenn das eintritt was ich NICHT will, über den Begleitumstand freue der sich aus der Situation ergibt.
      Von daher war dein Kommentar in Richtung meiner Person sowohl falsch als auch unangebracht.
      Zu deiner Verteidigung gehe ich jedoch davon aus, dass du den Beitrag nicht richtig gelesen bzw. den Umstand überlesen hast. Ansonsten müsste ich ja von mangelnder Intelligenz ausgehen, was mir fern liegt ;)
    • Total crazy und Artikel ohne Quellen schlucken hat viel mit Fussball Sachverstand zu tun.

      Habe das Gefühl, dass der Ablauf wie folgt ist:

      DuMont liest im Forum, DuMont schreibt Artikel über die Forumsbeiträge, Forum freut sich und sieht sich als bestätigt ... Kölle alaaf

      Ich will nicht sagen, dass es nicht so gewesen sein kann, aber ...
    • Poznan schrieb:

      Total crazy und Artikel ohne Quellen schlucken hat viel mit Fussball Sachverstand zu tun.

      Habe das Gefühl, dass der Ablauf wie folgt ist:

      DuMont liest im Forum, DuMont schreibt Artikel über die Forumsbeiträge, Forum freut sich und sieht sich als bestätigt ... Kölle alaaf

      Ich will nicht sagen, dass es nicht so gewesen sein kann, aber ...
      = Glaskugel :tu:
    • Poznan schrieb:

      Total crazy und Artikel ohne Quellen schlucken hat viel mit Fussball Sachverstand zu tun.

      Habe das Gefühl, dass der Ablauf wie folgt ist:

      DuMont liest im Forum, DuMont schreibt Artikel über die Forumsbeiträge, Forum freut sich und sieht sich als bestätigt ... Kölle alaaf

      Ich will nicht sagen, dass es nicht so gewesen sein kann, aber ...
      meinst du das die von DuMont hier lesen ? die sitzen eher gemütlich im GBH oder trinken Punch mit Stöger, oder einen Kaffee mit sonst wem
    • Glaub mir, die lesen hier mit, mindestens den Transferthread, merkt man jeden Sommer/Winter wieder. :green:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Peter1955 schrieb:

      meinst du das die von DuMont hier lesen ? die sitzen eher gemütlich im GBH oder trinken Punch mit Stöger, oder einen Kaffee mit sonst wem
      In einem Forum formieren sich bereits Unterstützer – Quelle: express.de/29000368 ©2017

      Geht zwar um was anderes & dieses hier ist nicht gemeint. Aber dieses Drecksblatt liest sich durch jedes Forum, auch in diesem. Blöd, Anzünder und sonst noch wer inklusive!!
      Wir sind die Fans - Wir sind der Verein - Vorstand raus!
    • Wenn das so ist:
      Hallo lieber Express-Schreiberling! Hättest Du doch nur was Anständiges gelernt, dann müsstest Du jetzt hier nicht nach etwas suchen, was Du wiederkäuen und an Idioten verkaufen kannst!
      Verpiss dich nach Gladbach! Ich verachte dich sehr!
      :mfinger: :mfinger: :mfinger: :mfinger:
      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser.
    • alter_hase schrieb:

      Poznan schrieb:

      Total crazy und Artikel ohne Quellen schlucken hat viel mit Fussball Sachverstand zu tun.

      Habe das Gefühl, dass der Ablauf wie folgt ist:

      DuMont liest im Forum, DuMont schreibt Artikel über die Forumsbeiträge, Forum freut sich und sieht sich als bestätigt ... Kölle alaaf

      Ich will nicht sagen, dass es nicht so gewesen sein kann, aber ...
      = Glaskugel :tu:
      Mann, Du scheinst das ja echt persönlich genommen zu haben. Das nächste Mal werde ich sowas lieber als "Orkalen" bezeichnen. Das hat dann gleich was Positives. ;)

      Davon abgesehen; bevor JS selbst nichts zu den vereinsinternen Entwicklungen beim effzeh gemacht hat, glaube ich weder dem Stadtanzeiger, dem Express oder sonst einem Käseblatt. :prost:
      Spieler kommen und gehen - der :effzeh: bleibt!
    • Sollte er das öffentlich gesagt haben, dann is das natürlich schon fragwürdig. Aber das is das eben. Ruthenbeck hat nicht viel Erfahrung. Und dann macht man schonmal Fehler. Ich hoffe jedenfalls trotzdem das es einen Effekt haben wird mit ihm. Möglich ist das.

      Ich bin von Anfang an davon ausgegangen das Schmadtke Stöger entlssen wollte. Alles andere war igendwie nicht logisch. Und mit ein paar Tagen Abstand denke das es einfach alles bissel ausgelutscht war, und sich deshalb diese innerbetriebliche Ruhe sehr negativ auf alles ausgewirkt hat. Letztendlich konnte Schmadtke sich so wie sich das mir zeigt nicht mehr handlungsfähig durchsetzen, und Stöger konnte es auch nicht mehr. Jeder war anderer Meinung, aber beide haben zum Wohl der Wohlfühloase nichts gefordert oder durchgesetzt. So war es wie ein schleichendes Gift und eben Stillstand. Und wiegesagt, schlechte Arbeit hat Stöger mit der Mannschaft nicht gemacht. Die schlechte Arbeit , nämlich die sehr schlechte, die wurde halt vorher gemacht. Und damit war er dann eben nicht mehr zu halten. Und diese Konsequenz die Schmadtke an den Tag legte als er zurücktrat, die hätte ich mir vorher mal bei Verpflichtungen gewünscht. Es ist nachvollziehbar das er den Trainer opfern wollte um noch was zu reparieren, und es ist jetzt auch nachvollziehbar das er das alles nicht konnte. Weil immer einer votiert hat gg irgendwas, und dann hätte nur einer extrem Theater machen können und die Wohlfühloase Oase sein lassen.

      Das ist das Problem. Einigkeit muss schon da sein, und zwar keine gespielte Einigkeit. Denn dann kommt sowas am Ende dabei raus. Und alle sind Verlierer. Manchmal muss man auch einfach mal etwas mitmachen was einer vorgibt. Ob es der Trainer ist, oder der Sportdirektor. Wenn immer einer sagt den will ich nicht, und der andere der denjenigen Spieler haben will sagt das is ok...dann holste nich viele. Und äußerst Sätze wie"is zu gut" oder "passt nicht". Sehr ärgerlich das Ganze.

      Ich glaube es sollte so sein das der Sportdirektor einen Kader zusammenstellt mit seinen Ideen. Der trainer kann Vorschläge bereiten, aber holen muss der Sportdirektor die Spieler die er haben will. Er hat das Gesamte im Auge. Und so ist das hier nicht gelaufen.

      Und noch mal einen Satz zu den Verantwortlichen..Im großen und ganzen haben die in den ersten Jahre ebenfalls fantastische Arbeit gemacht, und sie stehen jetzt eben leider auch dumm da. Die sollen ihre Arbeit machen und sich nicht auch noch da einmischen wer für uns eine Verstärkung wäre und wer nicht. Wenn die auch noch ihre Meinung dabeitun und danach gehandelt wird, dann geht garnix mehr.