STÖGER, Peter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wird das langsam nicht langweilig?
      Mittlerweile muss doch jetzt wirklich jeder wissen das Stöger scheiße ist?!
      um das Richtig bewerten zu können müsste ich erst mal wissen, wie der kausale Amplitüdenwiderstand inder Deklaration entsteht. Aber substantiell gesehen, kann ich einfach nur sagen, Scheiße
    • Es ist halt für einige ein Teil der Agressions Bewältigung über Stöger her zu ziehen. Ich für meinen Teil werde ihn in guter Erinnerung behalten. Alleine wegen dem Aufstieg, den souveränen Klassenerhalt und das gleich zwei mal. Natürlich auch für Platz 5 & die Rückkehr nach Europa. Was in der Hinrunde gelaufen ist hat jeder gesehen und das er daran ein Mitschuld hat keine frage, aber das haben andere auch. Aber so negativ über Stöger zu denken oder schreiben zeugt von keinem guten Still.
      Thielen erinnert sich an eine Episode mit Tschik: Wir kamen im Europacup als Deutscher Meister nach Dundee, kommen dort 1:8 unter die Räder, es herrschte Untergangsstimmung. Da polterte Tschik vor dem Rückflug los: ‚Am besten ist, Flugzeug stürzt ab!‘
    • hennes-15 schrieb:

      kein guter Stil ist zu lügen und uns zu verarschen
      Wo hat er den gelogen??
      Thielen erinnert sich an eine Episode mit Tschik: Wir kamen im Europacup als Deutscher Meister nach Dundee, kommen dort 1:8 unter die Räder, es herrschte Untergangsstimmung. Da polterte Tschik vor dem Rückflug los: ‚Am besten ist, Flugzeug stürzt ab!‘
    • Vorwärts_Fc schrieb:

      Es ist halt für einige ein Teil der Agressions Bewältigung über Stöger her zu ziehen. Ich für meinen Teil werde ihn in guter Erinnerung behalten. Alleine wegen dem Aufstieg, den souveränen Klassenerhalt und das gleich zwei mal. Natürlich auch für Platz 5 & die Rückkehr nach Europa. Was in der Hinrunde gelaufen ist hat jeder gesehen und das er daran ein Mitschuld hat keine frage, aber das haben andere auch. Aber so negativ über Stöger zu denken oder schreiben zeugt von keinem guten Still.
      in dem Geschäft gibt es keinen guten Stil, also kann man das auch nicht von den Fans verlangen, das ist doch alles unglaubwürdig, was Stöger gemacht hat ! Sein gutes Recht ist es natürlich auch eine Woche später beim BVB zu unterschreiben, ich werfe ihm das nicht vor, obwohl über den Stil reden wir besser nicht, ich bin nur froh das Stöger weg ist, Stöger war schon vor der Saison gedanklich weg
    • Peter1955 schrieb:

      Vorwärts_Fc schrieb:

      Es ist halt für einige ein Teil der Agressions Bewältigung über Stöger her zu ziehen. Ich für meinen Teil werde ihn in guter Erinnerung behalten. Alleine wegen dem Aufstieg, den souveränen Klassenerhalt und das gleich zwei mal. Natürlich auch für Platz 5 & die Rückkehr nach Europa. Was in der Hinrunde gelaufen ist hat jeder gesehen und das er daran ein Mitschuld hat keine frage, aber das haben andere auch. Aber so negativ über Stöger zu denken oder schreiben zeugt von keinem guten Still.
      in dem Geschäft gibt es keinen guten Stil, also kann man das auch nicht von den Fans verlangen, das ist doch alles unglaubwürdig, was Stöger gemacht hat ! Sein gutes Recht ist es natürlich auch eine Woche später beim BVB zu unterschreiben, ich werfe ihm das nicht vor, obwohl über den Stil reden wir besser nicht, ich bin nur froh das Stöger weg ist, Stöger war schon vor der Saison gedanklich weg
      natürlich stochert man hier im Nebel...aber ich könnte mir eben auch vorstellen, dass Watzke ihn schon ein paar mal kontaktiert hat und Stöger das dann ganz transparent auf den Tisch gelegt hat: "Ich bleibe, wenn ihr mit mir in die 2. Liga geht, aber sonst will ich lieber heute als morgen gehen, da ich ein Angebot vom BVB habe"

      ich halte ihn auf jeden Fall auch in guter Erinnerung!
    • gbock schrieb:

      natürlich stochert man hier im Nebel...aber ich könnte mir eben auch vorstellen, dass Watzke ihn schon ein paar mal kontaktiert hat und Stöger das dann ganz transparent auf den Tisch gelegt hat: "Ich bleibe, wenn ihr mit mir in die 2. Liga geht, aber sonst will ich lieber heute als morgen gehen, da ich ein Angebot vom BVB habe"
      ich halte ihn auf jeden Fall auch in guter Erinnerung!
      Schau dir das Interview bei Wontorra mit Zorc an.
      Thielen erinnert sich an eine Episode mit Tschik: Wir kamen im Europacup als Deutscher Meister nach Dundee, kommen dort 1:8 unter die Räder, es herrschte Untergangsstimmung. Da polterte Tschik vor dem Rückflug los: ‚Am besten ist, Flugzeug stürzt ab!‘
    • Na klar, er war gedanklich beim bvb. Hatte auch kein Bock auf denn Natinaltrainer Posten. Und überhaubt voll der Judas, Geldgeiler Affe kein Rückrad sein Heiligenschein möge ihm auf die füsse fallen.

      Mann könnte meinen hier unterhalte man sich mit einem Haufen Kinder dennen man das schäufelschen weg genommen hat.
      um das Richtig bewerten zu können müsste ich erst mal wissen, wie der kausale Amplitüdenwiderstand inder Deklaration entsteht. Aber substantiell gesehen, kann ich einfach nur sagen, Scheiße
    • Sicher ist der Hass auf Peter Stöger auch ein Ventil, aber nicht nur.

      Als Trainer bin ich für den physischen und psychischen Zustand einer Mannschaft hauptverantwortlich.

      So schön die Jahre bis zur letzten Saison auch waren, so hat der "liebe Peter" beim FC verbrannte Erde hinterlassen.

      Der Preis für die schönen Jahre mit dem wahrscheinlichen Abstieg in dieser Saison ist viel zu hoch!

      Wenn ich mich in der Öffentlichkeit als sympathische und ehrliche Haut verkaufe, so wie ein Peter Stöger
      das tut, dann muss ich auch konsequent sein und Missstände entweder lösen, und wenn das nicht möglich
      ist, den Verein aus diesen Gründen verlassen. Das ist sonst nicht authentisch und nur eine Rolle, in der
      sich der Protagonist gefällt, die aber nur mit Luft gefüllt ist - nix dahinter!

      Ein weiteres Mosaiksteinchen ist die Nibelungentreue zu einem Spieler, der in der vergangenen Saison
      schon viel zu oft durch schlechte Leistung aufgefallen ist. Ich habe nichts gegen diesen Spieler persönlich,
      aber auf dem Platz zählt nur das - Leistung.

      Nach seiner Demission ist ihm ein Satz durchgerutscht, der für mich komischerweise kein größeres Echo
      nach sich gezogen hat. Er hätte nach der letzten Saison "intensiv" mit dem BVB verhandelt. So eine Aussage
      überhaupt zu machen finde ich Oberscheiße! Und die zeigt nur, dass schon in der letzten Saison die
      Verhältnisse nicht mehr so gut waren wie sie nach außen schienen.

      Was mir zum Schluss am meisten gestunken hat, war diese emotionslose Haltung und dieses Getue, für den
      sportlichen Niedergang nur zu einem geringen Teil oder überhaupt nicht verantwortlich zu sein. Nie ein
      Aufbäumen, nie eine Äußerung, dass ihm die Niederlagenserie auf den Zeiger geht - immer dieses gleich-
      geartete Verwalten und herumanalysieren von Dingen, die doch jeder schon für sich gesehen und
      begründet hatte.

      Ich wünsche Peter Stöger, dass er aus den Fehlern die er beim FC gemacht für seine berufliche Zukunft
      lernt, und beim BVB nicht dasselbe anrichtet wie bei uns!

      Viele Grüße!

      Karl
    • Elmariachi schrieb:

      Na klar, er war gedanklich beim bvb. Hatte auch kein Bock auf denn Natinaltrainer Posten. Und überhaubt voll der Judas, Geldgeiler Affe kein Rückrad sein Heiligenschein möge ihm auf die füsse fallen.

      Mann könnte meinen hier unterhalte man sich mit einem Haufen Kinder dennen man das schäufelschen weg genommen hat.
      viel Spass beim spielen :tu:
    • Ich kann nicht verstehen, dass einige hier immer noch rumpöbeln müssen. Jenseits von sachlicher Kritik. Ich habe immer mehr das Gefühl, dass sich diejenigen die stöger vorher schon beschimpft haben sich ihr eigenes Verhalten auch jetzt noch schönreden müssen. Oder immernoch nachtreten müssen.

      Diejenigen begreifen nicht, dass der fc jetzt weitaus größere Probleme hat und wälzen sich immernoch im Matsch der Vergangenheit statt nach vorne zu schauen.

      Was ich schon mehrfach schrieb: Stöger&FC sind Geschichte. Bringt doch für uns rein gar nichts sich darüber noch Gedanken zu machen. Aus den Fehlern der letzten Monate müssen die jetzt Verantwortlichen ihre Konsequenzen ziehen.

      Eigentlich könnte dieser Thread sogar für ne zeitlang zu, aber das einfache volk braucht halt die tägliche Dosis auf andere einzudreschen,
    • Peter1955 schrieb:

      Elmariachi schrieb:

      Na klar, er war gedanklich beim bvb. Hatte auch kein Bock auf denn Natinaltrainer Posten. Und überhaubt voll der Judas, Geldgeiler Affe kein Rückrad sein Heiligenschein möge ihm auf die füsse fallen.

      Mann könnte meinen hier unterhalte man sich mit einem Haufen Kinder dennen man das schäufelschen weg genommen hat.
      viel Spass beim spielen :tu:
      Jo und du mitten drin in der Rasselbande. Pass auf das dir von dem allmächtigen und großen St stöger, nicht sein Heiligenschein aufm Kopf fällt...... :facepalm:
      um das Richtig bewerten zu können müsste ich erst mal wissen, wie der kausale Amplitüdenwiderstand inder Deklaration entsteht. Aber substantiell gesehen, kann ich einfach nur sagen, Scheiße
    • Elmariachi schrieb:

      Peter1955 schrieb:

      Elmariachi schrieb:

      Na klar, er war gedanklich beim bvb. Hatte auch kein Bock auf denn Natinaltrainer Posten. Und überhaubt voll der Judas, Geldgeiler Affe kein Rückrad sein Heiligenschein möge ihm auf die füsse fallen.

      Mann könnte meinen hier unterhalte man sich mit einem Haufen Kinder dennen man das schäufelschen weg genommen hat.
      viel Spass beim spielen :tu:
      Jo und du mitten drin in der Rasselbande. Pass auf das dir von dem allmächtigen und großen St stöger, nicht sein Heiligenschein aufm Kopf fällt...... :facepalm:
      dafür ist Stöger zu klein
    • hennes-15 schrieb:

      und der heilige Stöger hat eine neue Brille in den BVB Farben.ich hoffe morgen auf ein 5-0 für die Bayern , schade für die Fans aber Stöger gönne ich nix
      Die FC Version hatte der bei uns aber auch schon die ganze Hinrunde nicht mehr an - dazu noch die Aussagen nach der letzten Rückrunde das er "irgendiwe leer" sei - in meinen Ausgen sind das schon erste leichte Tendenzen dass er nicht mehr wirklich zu 100% hier bei der Sache war und zumindest woanders mal "gesprochen" hat.
    • Oropher schrieb:

      effzeh.md schrieb:

      Was die neuerliche Energie am Spielfeldrand angeht, könnte er auch entsprechend gebrieft worden sein, was von ihm als BVB-Trainer erwartet wird.
      Sorry, aber hier wurde er immer verteidigt das er halt nicht so ist obwohl man damit (laut einiger) ja die Mannschaft wachrütteln kann, und jetzt wird er auch verteidigt weil er in Dortmund auf einmal aus sich rausgeht wie in 4 1/2 Jahren bei uns nicht? Sorry, aber der Mann hats echt geschafft, er ist unfehlbar.
      Versuch´ doch mal, es mit elbischer Gelassenheit zu sehen. Ich bin vollkommen dabei, dass der Rauschmiss (a) richtig war und (b) zu spät kam. Aber: Wenn TPFKAC plötzlich den Hibbel am Spielfeldrand macht (was er sowohl beim effzeh als auch bei seinen vorigen Stationen nie oder nur in äußersten Notfällen gemacht hat), dann muss das Gründe haben. Entweder, wie gesagt, der BVB hat ihm frühzeitig auf die Finger geklopft und klar artikuliert, was sich der Club von seinem Trainer wünscht. Die Frage wäre in diesem Fall eher, wieso hat das vorher niemand beim effzeh getan? Oder: TPFKAC ist von ganz alleine aufgefallen, dass er an seiner Präsens an der Seitenlinie etwas ändern muss. So oder so, die Scheinheiligen-Variante glaube ich einfach nicht. Das macht ihn für mich aber nicht zum Heiligen.
      So, gleich heisst es, Schlacke lang zu machen... FORCA!!!! :prost:
      Spieler kommen und gehen - der :effzeh: bleibt!
    • Aus der Bewunderung und Anerkennung bis zu letzt, ist bei mir inzwischen pure Abneigung geworden. Zusammen mit Dummschwätzer Schmadtke hat der den Verein mit sportlichen Entscheidungen um Jahre zurückgeworfen. Selbst wenn man jetzt da wieder ist, wo der hier angefangen hat, so sind einfach Jahre verschwendet worden, was von Anfang an angeblich im Vordergrund stand: Langfristig den Verein zu etablieren. Grandios gescheitert der Schleimer. Und irgendwann ist ein Verein nach dem ständigen Rauf und Runter mal fällig für die endgültige Bedeutungslosigkeit.
    • dollberg#12 schrieb:

      irgendwann ist ein Verein nach dem ständigen Rauf und Runter mal fällig für die endgültige Bedeutungslosigkeit.
      Aber nicht der 1 FC Köln!!!!
      Thielen erinnert sich an eine Episode mit Tschik: Wir kamen im Europacup als Deutscher Meister nach Dundee, kommen dort 1:8 unter die Räder, es herrschte Untergangsstimmung. Da polterte Tschik vor dem Rückflug los: ‚Am besten ist, Flugzeug stürzt ab!‘