STÖGER, Peter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eigentlich hätte er es wirklich verdient, hier immer in guter Erinnerung zu bleiben.
      Das schlimme ist das man fast nur noch an seine letzte Saison denkt. Das tue ich auf jeden Fall, aber was er und vorallem der Schmadtke zum Ende hinbekommen haben, hätte ich so niemals für möglich gehalten.
      Das war für mich das bitterste in den letzten Jahren. Und das keiner von beiden da ein Wort drüber verlieren, wie Sie die Karre an die wand gefahren haben und wieso es dazu kam, ist unfassbar.Ubd der eine( für mich der schlimmere) treibt jetzt sein Unwesen bei VW.
      Sorry, aber beim Schreiben kommt schon wieder die Wut.
      Naja, wahrscheinlich bin ich zu naiv um das alles zu verstehen.
    • Muckifan schrieb:

      Eigentlich hätte er es wirklich verdient, hier immer in guter Erinnerung zu bleiben.
      Das schlimme ist das man fast nur noch an seine letzte Saison denkt. Das tue ich auf jeden Fall, aber was er und vorallem der Schmadtke zum Ende hinbekommen haben, hätte ich so niemals für möglich gehalten.
      Das war für mich das bitterste in den letzten Jahren. Und das keiner von beiden da ein Wort drüber verlieren, wie Sie die Karre an die wand gefahren haben und wieso es dazu kam, ist unfassbar.Ubd der eine( für mich der schlimmere) treibt jetzt sein Unwesen bei VW.
      Sorry, aber beim Schreiben kommt schon wieder die Wut.
      Naja, wahrscheinlich bin ich zu naiv um das alles zu verstehen.
      Auch wenn ich mich wiederhole.

      Wenn 9 Tage Deines Urlaubs gut waren, der 10. Tag mies, und das auch noch kurz vor der Rückreise.
      Meistens ist der gesamte Urlaub mies.

      Oder wenn man 19 schöne Jahre verheiratet war, und das 20. das schlimmeste Jahr, was zur Scheidung geführt hat.
      Denke viele werden das letzte Jahr mehr in Erinnerung haben als die 19 zuvor...
    • Muckifan schrieb:

      Eigentlich hätte er es wirklich verdient, hier immer in guter Erinnerung zu bleiben.
      Das schlimme ist das man fast nur noch an seine letzte Saison denkt. Das tue ich auf jeden Fall, aber was er und vorallem der Schmadtke zum Ende hinbekommen haben, hätte ich so niemals für möglich gehalten.
      Das war für mich das bitterste in den letzten Jahren. Und das keiner von beiden da ein Wort drüber verlieren, wie Sie die Karre an die wand gefahren haben und wieso es dazu kam, ist unfassbar.Ubd der eine( für mich der schlimmere) treibt jetzt sein Unwesen bei VW.
      Sorry, aber beim Schreiben kommt schon wieder die Wut.
      Naja, wahrscheinlich bin ich zu naiv um das alles zu verstehen.
      das Schlimmer bei Schmadtke bleibt nur hängen weil er Stöger nicht eher gefeuert hat- ein Ligaverbleib wäre auch mit dem Kader der letzten Saison PFLICHT! gewesen,wenn das Team Fit und mit der entsprechenden Grundlagen Kondition in die Runde gegangen wäre-Nei,der Hauptschuldige ist der Scheinheilige Ö-streicher :sauer:
      -------- ohne Anfang neu Anfangen^^ ..........
    • Da hast du absolut recht,das sehe ich genauso.
      Ich hab ja auch geschrieben, das ich das nach den ersten drei Jahren nie für möglich gehalten habe. Ich finde es halt unglaublich das die beiden sich dazu nicht äußern was da passiert ist. Den Abstieg mit der Truppe hinzubekommen war eigentlich schwerer als der Euro Einzug das Jahr davor.
      Ich habe halt das Gefühl das sich aber vorallem der Schmadtke nach seinem Abgang, über uns noch halb tot lacht. Das ist das schlimmste.... und man ist als Fan einfach nur machtlos.
    • jan2010 schrieb:

      @flykai

      Ist zwar Schnee von gestern, aber vielleicht wollte Schmadtke Stöger entlassen, bekam aber ein Veto von Schumi und co.

      Daraufhin hat Schmadtke sich in seiner Autorität entmachtet gefühlt und musste stattdessen selbst gehen.
      ja,so wurde es ja hinter vorgehaltener Hand geflüstert,und es wird was dran sein- aber ich auch,das ist Schnee von Gestern
      -------- ohne Anfang neu Anfangen^^ ..........
    • Muckifan schrieb:


      Ich habe halt das Gefühl das sich aber vorallem der Schmadtke nach seinem Abgang, über uns noch halb tot lacht. Das ist das schlimmste.... und man ist als Fan einfach nur machtlos.
      Das denke ich nicht-das ist die größte Delle in seinem Lebenslauf und der Mann hält was auf sich und sein tagwerk, und ist,soweit ich ihn aus Hannover kenne sehr Selbstkritisch- ich vermute mal das er sich mehr ärgert als so mancher seiner weggefährten hier...
      -------- ohne Anfang neu Anfangen^^ ..........
    • Muckifan schrieb:

      Ich habe halt das Gefühl das sich aber vorallem der Schmadtke nach seinem Abgang, über uns noch halb tot lacht.
      Das Gefühl habe ich weder bei Schmadtke noch bei Stöger. Die waren - trotz aller Fehler - schon wirklich mit dem Herzen bei der Sache. Glaube nicht, dass auch nur einer der beiden den FC als Übergangsstation gesehen hat.

      Die wissen beide, dass sie sich dank der EL-Teilnahme sowie durch den folgenden Abstieg sowohl im Guten als auch im Schlechten ganz fett in die Historie des FC eingetragen haben. Bei beiden kann ich mir auch vorstellen, dass sie ihre Fehler in der Zeit bei uns wirklich bereuen und manches rückgängig machen würden, wenn das möglich wäre.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • CobyDick schrieb:

      Oropher schrieb:

      Vergiss nicht das er auch das am dritten (?) Spieltag so hochgehandelte Team aus Cottbus (späterer Absteiger, aber vor unserem Duell mit 4 oder 6 Punkten gestartet) deklassiert hatte, wenn du hier schon Aue als Topteam erwähnst weil sie an Spieltag 4 oder 5 gut dastanden. sleep
      wo auch immer da der Zusammenhang ist. Du musst nicht beleidigt sein nur weil ich den Unsinn den du raus posaunst korrigiere. Deswegen hab ich Aue auch noch lange nicht als Topteam genannt, lediglich gesagt das die und Union die einzigen neben Führt waren die auf einem der oberen 3 Plätze standen beim Spiel gegen uns. Und das was du behauptet hast Bullshit war.

      Willst du mich eigentlich verarschen?

      Wer war denn auf den Plätzen 2 bis 4 am Ende?

      Wer wurde denn als Absteiger/Verlierer der Relegation vor der Saison hochgehandelt?

      Außer Berlin dürfte auch Stöger keine der Mannschaften die wir hoch besiegt haben irgendwie als Aufstiegskonkurrenten gesehen haben (Auch Pauli nicht), sonst hätte er auch da seine Vogelstrauß-Taktik ausgepackt.

      Überhaupt hat er es auch in der Bundesliga nie geschafft sich mal gegen Mannschaften auf unserem Niveau spielerisch was einfallen zu lassen, mutig gegen Dortmund und co., dann feige gegen Augsburg, Mainz, Hertha und co.

      Außer gegen Darmstadt haben wir es in Liga 1 auch nie geschafft mal 6 Punkte gegen nen späteren Absteiger zu holen.

      Klar gab es ein paar Highlight Spiele, aber Stöger hat sich selbst jede sich anbahnende Siegesserie mit seiner Feigheit verbaut, nicht umsonst haben wir nie mehr als 2 Siege hintereinander geholt.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Bobber schrieb:

      Stöger hatte aber bis zur Euroquali einen enormen Stand bei den Profis, weil er wohl sehr authentisch war und genau das gemacht hat, was ein Trainer sollte - das optimale aus einem Team heraus holen, das wird auch niemand bestreiten. Die Spieler sind ihm gefolgt und haben stoisch und diszipliniert die Vorgaben umgesetzt.

      Das darfst du ja gerne so sehen, aber ich denke 4 1/2 Jahre nicht (erkennbar) am Offensivspiel arbeiten, nie Standards trainieren, (Weder vorne noch hinten, ich sage nur Raumverteidigung), sondern anstatt dessen lieber 2 mal 45 Minuten Fussballtennis spielen ist nicht ''Das Optimum aus einer Mannschaft rausholen''.

      Die Europa League hatte nun wirtlich NICHTS mit unserer Taktik zu tun (Die defensive Stablität ging ja schon gegen Ende der Hinrunde 16/17 flöten), sondern einzig und allein mit Modestes Torquote.

      Auch konditionell hatte die Mannschaft zu dieser Zeit schon abgebaut und war nicht mehr in der Lage, wie die Jahre davor, am Ende nochmal was draufzulegen, wahrscheinlich auch weil Stöger seine eh schon kurzen und auf D-Jugend Niveau geleiteten Trainings immer weiter verkürzte.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.