FC Bayern München 2017/18

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • effzeh-in-bs schrieb:

    Also unter Heynckes haben sie Barca in zwei Spielen jedenfalls 8 7-0 abgefertigt. Danach kam Pep...

    Jetzt stimmts. ;)
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

    Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
  • 8neun schrieb:

    Mit Lewandowski gewinnst Du eh keine CL.
    Funfact: Lewandowskis größter Erfolg in der Champions League war die Finalteilnahme mit Borussia Dortmund gegen Bayern :clown:

    8neun schrieb:

    In den entscheidenden Spielen ist das dann nicht effektiv genug. Wenn die Kohle stimmt, kann man ihn sicher abgeben, sofern man ordentlichen Ersatz findet.
    Naja 3er Pack im Pokalfinale für Dortmund gegen Bayern, 4er Pack im CL Halbfinale für Dortmund gegen Real Madrid find ich gar nicht mal so uneffektiv. Diese Saison lief es unrund in der CL für ihn, die Jahre davor hat er in den Halbfinals immer getroffen, dieses Jahr den zwischenzeitlichen Ausgleich im Pokalfinale erzielt.

    Bei Paris würde sich außer seinem Kontostand erstmal nichts ändern, die heimische Liga wird zerbombt aber für die Königklasse reichts auch da nicht. Käme er bei Real unter würde ich ihn stärker einschätzen als Benzema.
  • die halbe belegschaft der "fans" im transfermarkt-forum fordert jetzt timo werner von leipzig.

    * leipzig ist für die ein scheiss retorten-verein, aber zum spieler absaugen dann doch gut genug
    * man schwächt schon wieder vehement einen mitbewerber, der zumindest ansatzweise lästig sein kann

    im westen nichts neues...
    :FC:
  • CobyDick schrieb:

    patrese schrieb:

    man schwächt schon wieder vehement einen mitbewerber, der zumindest ansatzweise lästig sein kann
    Wacker Burghausen hat nunmal nicht die Spieler, die dem Anspruch Bayerns gerecht werden. Kein anderer Bundesligist handelt anders
    das ist maximal vergleichbar, aber doch was anderes.

    ob man sich nämlich sämtlicher konkurrenz um den meistertitel durch leerkaufen entledigt, um dauerhaft auf #1 zu bleiben, ist was anderes, als wenn st pauli, fortuna und freiburg um einen 20 jährigen rittern, der in der 3ten liga 15 tore gemacht hat.
    :FC:
  • patrese schrieb:

    ob man sich nämlich sämtlicher konkurrenz um den meistertitel durch leerkaufen entledigt, um dauerhaft auf #1 zu bleiben, ist was anderes, als wenn st pauli, fortuna und freiburg um einen 20 jährigen rittern, der in der 3ten liga 15 tore gemacht hat.
    Dieses Urteil über Bayerns Transferpolitik rührt noch aus den 90zigern wo Bayern tatsächlich alles weggekauft hat, was irgendwo anders einen Hauch aufgefallen ist. So kamen dann irgendwann so klangvolle Namen wie Michael Sternkopf zum FCB. Das ist aber schon länger nicht mehr so. Natürlich halten die Ausschau nach den Besten Spielern um die Beste Mannschaft zu sein und da man eine Mannschaft nicht nur aus ausländischen Spielern aufbauen kann (und wenn dann wäre das ja wieder der nächste Kritikpunkt) und eigene Jugendspieler selten den direkten Sprung aus der U 19 in die Champions-League packen (können) bleibt doch gar nichts anderes übrig als bei der Konkurrenz zu wildern. Und das macht auch jeder andere Verein so. Und wenn ich mir dann die letzte Transferperiode anschaue, dann kamen da Süle, Wagner und Rudy aus Hoffenheim, ist Hoffenheim ein Meisterschaftskandidat den Bayern sich entledigen muss? Davor kam Hummels von Dortmund, im direkten Gegenzug gingen aber auch Götze und Rode den umgekehrten Weg.

    Und wenn ich mir die übrigen Transfers anderer Vereine nur aus der vergangenen Saison anschaue:
    Dortmund holt Toprak und Dahoud von direkten Konkurrenten um die Champions League Plätze
    Hoffenheim holt Schulz aus Gladbach, auch Kokurrenten um internationale Plätze
    Wir holen J. Horn und Cordaba von Mannschaften die am Ende Kokurrenz um den Klassenerhalt waren
    Freiburg holt Niederlechner aus Mainz, auch Konkurrenten um den Abstieg
    Werder holt Langkamp aus Berlin, Konkurrent um Mittelfeldplätze
    Gladbach holt Ginter aus Dortmund, Konkurrent um die Champions League Plätze
    Schalke holt Oczipka aus Frankfurt, Konkurrent um internationale Plätze
    Frankfurt holt da Costa aus Leverkusen, Konkurrent um internationale Plätze
    Leverkusen holt Bender aus Dortmund, Konkurrent um Champions League Plätze
    Augsburg holt Gregoritsch aus Hamburg, Konkurrent um die Abstiegsplätze
    Mainz holt Maxim aus Stuttgart, Konkurrent um die Abstiegsplätze
    Dann noch Gomez von Wolfsburg zu Stuttgart, Terodde von Stuttgart zu uns

    Da sind jetzt natürlich auch Transfers bei, die zustande gekommen sind weil der abgebende Verein den Spieler gar nicht halten wollte aber zeigt doch deutlich, dass das schon mehr Transferbewegungen zwischen Vereinen statt finden, die in der Tabelle und/oder vom (potentiellen) Leistungsvermögen nah beieinander stehen als das Tauziehen um das 20 jährige Talent aus Liga 3.
  • patrese schrieb:

    die halbe belegschaft der "fans" im transfermarkt-forum fordert jetzt timo werner von leipzig.

    * leipzig ist für die ein scheiss retorten-verein, aber zum spieler absaugen dann doch gut genug
    * man schwächt schon wieder vehement einen mitbewerber, der zumindest ansatzweise lästig sein kann
    Also abgesehen davon, dass ich lieber gar keine Bundesliga mehr schaue, als dass SAP und Leipzig Meisterschaftsanwärter werden, ist es unfassbar albern, sowas in Bezug auf die Bullenpisse zu sagen, die selbst extrem aggressiv im Jugendbereich alles abwerben, was nicht bei drei auf dem Baum ist.
    Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
  • @Tigranes

    Was die Bullenpisse anbelangt, eine kleine Konkretisierung: Ihr wird es gestattet, innerhalb des globalen Dosen-Imperiums Spieler hin- und herzuschieben, wie es dem Milliardär und seinen Gefolgsleuten gefällt. Und das fast immer zu komplett marktunüblichen Preisen, also mal deutlich zu wenig, mal deutlich zu viel, je nachdem, wie es abgebender und aufnehmender Club gerade nach Kassenlage brauchen -- nicht zuletzt, um Steuern zu sparen.

    Das hat aber mit dem FCB reichlich wenig zu tun. Der kauft bekanntlich wirklich alles leer, was sportlich auch nur in seine Nähe gelangt. Man muss sich nur mal anschauen, wen der FCB in den letzten Jahren von wem auf wichtigen Positionen alles erworben hat, um zu erkennen, dass das Lamento von Rummenigge über die Liga-Dominanz der Bazis scheinheiliger nicht sein kann.
  • CobyDick schrieb:

    23 Transfers in den letzten 10 Jahren innerhalb der Bundesliga ist "alles leer kaufen"?
    Wir müssen sicherlich nicht über den Unterschied zwischen Quantität und Qualität debattieren. Oder über den Unterschied zwischen direkter Konkurrenz und Unter-ferner-liefen.

    Ansonsten ist das hier natürlich ein Sommerloch-Thema, welches ich nicht weiter ausweiten möchte. Das macht dann ausgerechnet Rummenigge kommende Saison wieder, garantiert. :kotzen:
  • In Sachen Qualität dürfte man dann wohl auch die Transfers von Lukas Raeder, Mitschäl und Sinan Kurt abziehen. Und übrigens die Dortmunder die am lautesten heulen darüber wie Bayern sie kaputt kauft, haben in dem Zeitraum satte 3 Spieler an Bayern abgegeben und einen davon auch noch zurück bekommen.
  • CobyDick schrieb:

    In Sachen Qualität dürfte man dann wohl auch die Transfers von Lukas Raeder, Mitschäl und Sinan Kurt abziehen.
    Wenn man will, kann man das, sicher. Ob das im Kontext Sinn macht, steht auf einem anderen Blatt.

    CobyDick schrieb:

    Und übrigens die Dortmunder die am lautesten heulen darüber wie Bayern sie kaputt kauft, haben in dem Zeitraum satte 3 Spieler an Bayern abgegeben und einen davon auch noch zurück bekommen.
    Sollte ich auf dich den Eindruck erweckt haben, mir täte der BVB leid, liegt offenbar ein Irrtum vor. Mich nervt allein das Gejammer des Breitling-Uhrenschnorrers aus München von wegen fehlender Konkurrenz.
  • CobyDick schrieb:

    patrese schrieb:

    man schwächt schon wieder vehement einen mitbewerber, der zumindest ansatzweise lästig sein kann
    Wacker Burghausen hat nunmal nicht die Spieler, die dem Anspruch Bayerns gerecht werden. Kein anderer Bundesligist handelt anders
    An dieser Stelle sollte man auch nicht unerwähnt lassen: Würde sich bei Wacker Burghausen mal ein Talent zeigen, dass den Ansprüchen der Bayern gerecht würde, wären sie mit Sicherheit sofort da und würden es holen - das passiert aber nunmal nicht(so oft... siehe Transferhistorie).
    Was Leute der "die Bayern kaufen die Konkurrenz kaputt"-Fraktion gerne übersehen, ist dass die Bayern nur solche Leute in die Profimannschaft holen, von denen sie tatsächlich erhoffen, dass sie diese auch tatsächlich nutzen können und dass sie die Mannschaft besser machen - und das bei weitem nicht nur aus der Bundesliga oder von Konkurrenten. Dass das dann, wenn sie aus der Bundesliga kommen, die besten Spieler ihres Teams sind, liegt in der Natur der Sache.
    Ich würde das Argument dass sie die Konkurrenz bewusst kaputt kaufen durchaus gelten lassen, wenn die Bayern regelmäßig Spieler von Konkurrenten um die Spitze kaufen würden, um sie dann auf der Bank versauern zu lassen - so ist es aber nunmal nicht. Klar kommt es(wie bei allen Vereinen) mal vor, dass jemand geholt wird, der sich dann nicht durchsetzen kann. Aber dass man das absichtlich tut, nur um die Konkurrenz zu schwächen?
    Unfassbare Grüße
    Heimi


    Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
    Für immer 1. FC Köln!

    TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
    Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser.