Borussia Dortmund 2017/18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie sagte nicht Ancelotti vorhin so schön? Wenn einer weg will, dann muss man ihn eben gehen lassen. Alles andere hat keinen Sinn. Aber bei allem anderen was da jetzt ins Spiel kommt wird sich die Basis das denke ich nicht mehr lange so anschauen. Da wird mit Geld gewedelt, und schon wollen die Spieler aus Verträgen raus die noch Jahre laufen. Das ist eine Spirale bei der Identifikation vollkommen auf der Strecke bleibt. Und ich glaube das dies nicht wirklich das ist was wir Fans wollen. Ich denke die Vereine sollten sich miteinander Gedanken darüber machen das Agreements sehr wichtig werden, damit man da entgegensteuert. Die Spieler haben doch letztendlich Narrenfreiheit, und das trotz hochdotierter Verträge. Es kann nicht im Sinn von niemandem sein das Leistungsträger und große Talente sich wie die Fahne im Wind bewegen, je nachdem wo gerade das meiste Geld weht.

      Auch glaube ich das die Spieler sich hinterfragen müssen. Das ganze Buisness. Berater ohne Ende, die auch wieder finanziert werden müssen. Lebensstandarts sondergleichen, die ( zumindest bei der nachkommenden Generation ) immer ausgeprägter werden. Die Generation die jetzt kommt, die kennt doch nur Ronaldo und seine 200 Autos im Keller. Überspitzt gesagt. Das sich für etwas ganz besonderes zu halten, das man quasi machen kann was man will...das geht alles so in meinen Augen nicht mehr.

      Letztendlich fließt das gesamte Geld in eine riesige Blase. 222 Mio Euro. Plus 200 Mio Gehalt. Für einen Spieler. Wäre das jetzt ein Einzelfall, dann wäre es vielleicht nur Wahnsinn. Da dies aber immer auch Auswirkungen nach unten hat, führt es zu flächendeckendem Wahnsinn. Bald kosten durchschnittliche Spieler soviel Geld, das alles immer noch größer wird. Und vor allem...der mit dem dickeren Scheckbuch wedelt, der macht die Spieler kirre. Verdient einer wo 5 Mio..dann kommt einer und bietet 10. So braucht man ja keine Verträge mehr machen. Die Liga sollte sich gemeinsam Gedanken darüber machen wie man dem Einhalt gebietet. Es kann nicht im Sinne des Fussballs sein das Kader eine halbe Milliarde kosten. Das Spieler 200 Mio kosten, oder das Spieler 50 bis 100 Mio im Jahr verdienen. Dieses ganze Geld könnte für andere Dinge verwendet werden. So wird es in den Fussball gepustet.

      Für 50 Mio Euro kannste soviel für Kids machen. Vereine könnten Jugendzentren mitfinanzieren, wo Personal da ist um sich um die Jugend zu kümmern. Führt man für alles ethische Obergrenzen ein, dann kann jeder etwas in einen Pool einzahlen wo man gemeinsam versucht Jugendliche von der Straße zu holen. Wo man tausenden Kids die keine Zukunft haben versucht eine Unterstützung zu sein.


      Zugegeben, wahrscheinlich alles nur sehr schwer umsetzbar. Aber es hätte wenigstens einen Sinn. So hat es keinen Sinn in meinen Augen. Der FC macht gute Dinge, aber der FC darf sich auch nicht selbst verleugnen. Ich finde dieses Spiel dürfen die nicht mitmachen. Ich bin eigentlich schwer von den Machern überzeugt. Doch diese Woche hat auch Schmadtke etwas irritiert. Ich war mal der Meinung das es ohne Kohle nun einmal nicht geht. Und das man eben mithalten muss. Aber diese Meinung habe ich eigentlich nicht mehr. Wenn man Investoren befürwortet damit die hunderte Mio raustun, damit ein Verein diese dann 4-5 Mäneckes in den Rachen schmeisst, dann bin ich da sowas von dagegen. Denn es macht mir so keine Freude. Damit kann ich mich dann nicht mehr identifiezieren.
    • @fenermann

      So sehr mich Eskapaden wie jetzt von Dembélé oder das Auftreten der finanziell komplett durchgedrehten Clubs ärgern, aber die Regel sind sie nach wie vor nicht. Wir sollten uns in dem Punkt von den Negativ-Beispielen nicht allzu sehr ins Bockshorn jagen lassen, nur weil die halt die Schlagzeilen beherrschen.

      Die meisten Fans haben längst akzeptiert, dass der Fußballmarkt auch nicht anders funktioniert als andere Märkte. Hier und da kommt es zur Bildung von Blasen, weil ab einem gewissen Punkt ökonomische Gesetzmäßigkeiten von Irrationalität überlagert werden. Die Blase wird irgendwann platzen, und dann wird sich herausstellen, wer ordentlich gewirtschaftet hat und wer sich als Luftpumpe entpuppt. Unser FC, da bin ich mir sicher, wird zur ersteren Kategorie zählen, wie eigentlich die meisten Bundesligisten, solange sie sich verballerte Angeber mit zu viel Kohle unterm Hintern vom Leib gehalten haben.

      Der BVB tut momentan in meinen Augen das einzig Richtige: Er zeigt einem trotzigen Jung-Spieler mit Realitätsverlust die Grenzen auf, die ihm sein Vertrag auferlegen, und reagiert mit angemessenen Strafen. Der neue Trainer des BVB, Peter Bosz, hatte darüber hinaus auch schon bei Ajax kein Problem damit, die kompletten Spinner, mögen sie auch noch so talentiert gewesen sein, auszusortieren, bis ihr Marktwert in Richtung Null unterwegs war und die Spinner den Ruf stinkender Pestbeulen hatten. Dass es die eine oder andere Charaktersau dann noch noch zu einem richtig großen Verein geschafft hat, ist der Tatsache geschuldet, dass momentan einfach zu viel Geld unterwegs ist.

      Würde der BVB das Angebot aus Barcelona irgendwann annehmen, wäre ich eher enttäuscht, aber gänzlich unverständlich fände ich es auch nicht, solange der BVB anschließend selber nicht auch zu einem Kotzbrocken-Club wird, der mit Geld um sich wirft wie ein Ölscheich im Puff.

      Dass man generell mit den aberwitzigen Summen, die vor allem von Scheichs, neureichen Chinesen oder russischen Oligarchen auf den Kopf gehauen werden, auch sehr viel Gutes und Sinnvolles an der Fußballbasis oder auch bei sozialen Projekten tun könnte, ist natürlich unbestritten, aber so ticken die narzisstischen Soziopathen an der Spitze mancher Clubs nun mal nicht. Es steht dann jeder Führung anderer Clubs frei, sich zu entscheiden, ob man mit ihnen in sportliche Konkurrenz treten möchte, indem man ihre Methoden übernimmt - oder eben nicht. Ich bin klar dafür, dass man es bleiben lässt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Puppekopp ()

    • ist er wohl zur falschen Borussia gegangen, Passt doch perfekt zur grünen Borussia...
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Czichos, Mere, Schmitz - Höger - Handwerker, Koziello, Schaub, Risse - Terodde
    • Und da waren hier alle auf dem Baum von dem bisschen Politik was AM27 hier gemacht hat. :lol:

      Glaub die selben würden bei Dembele einen Bauern aufmarsch veranstalten und ihn eigenmächtig suchen :D: :lol:
      Thielen erinnert sich an eine Episode mit Tschik: Wir kamen im Europacup als Deutscher Meister nach Dundee, kommen dort 1:8 unter die Räder, es herrschte Untergangsstimmung. Da polterte Tschik vor dem Rückflug los: ‚Am besten ist, Flugzeug stürzt ab!‘
    • viel spannender finde ich es, wie es da weitergeht.

      Watzke hat doch gestern via kicker bekannt geben lassen, dass kein weiteres Angebot der Spanier vorliegt....

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • wenn die Pech haben, gehen mit Dembele und Auba die zwei wichtigsten Spieler noch kurz vor Transferschluß!!! Und dann gute Nacht Dortmund!!! Ohne diese beiden Spieler wird das eng mit der CL!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Czichos, Mere, Schmitz - Höger - Handwerker, Koziello, Schaub, Risse - Terodde
    • Krimiell ein nein nicht zu Akzeptieren ist das nicht, sondern ganz normal.

      Der BVB hat Dembele das preisschild von 150 Mio umgehanden

      Barca diese aber nicht zahlen bzw noch nicht zu viel.


      Eher kritisch zu sehen ist das verhalten von Dembele. Nicht mehr und nicht weniger!!
      Thielen erinnert sich an eine Episode mit Tschik: Wir kamen im Europacup als Deutscher Meister nach Dundee, kommen dort 1:8 unter die Räder, es herrschte Untergangsstimmung. Da polterte Tschik vor dem Rückflug los: ‚Am besten ist, Flugzeug stürzt ab!‘
    • grischa schrieb:

      Solange die bei uns nicht wildern, juckt es mich nicht :whistling:
      Dafür das es dich nicht juckt schreibst du viel zu diesem Thema. grübel
      Thielen erinnert sich an eine Episode mit Tschik: Wir kamen im Europacup als Deutscher Meister nach Dundee, kommen dort 1:8 unter die Räder, es herrschte Untergangsstimmung. Da polterte Tschik vor dem Rückflug los: ‚Am besten ist, Flugzeug stürzt ab!‘
    • Ob es Barca ist, die den Spieler quasi zum Streik auffordern oder der Spieler einfach nicht mehr denken kann, weil er die Geldscheine gedanklich zählt, wissen wir nicht. Finde es schlimm, dass ein Spieler, der gerade einmal 1 Saison beim BVB spielt und das Vertrauen des gesamten Vereines hat, alles verspielt, weil er glaubt Gott zu sein! Klar ist er ein bisher überragender Spieler, aber er muss diese Saison auch erst einmal bestätigen.
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Czichos, Mere, Schmitz - Höger - Handwerker, Koziello, Schaub, Risse - Terodde
    • Dembele benimmt sich halt bezüglich seinen Verpflichtungen wie ein kleines trotziges Kind (wurde ja von den unterschiedlichsten Leuten auch deswegen noch in Schutz genommen)
      wenn es aber um die Kohle geht, da ist er schon schwer erwachsen

      eigentlich wäre es schön, wenn er dafür auch mal einen Denkzettel bekäme, der Dortmund aber sehr viel Geld kosten würde grübel
      ....bin ich froh, dass unsere Leute sich im Moment nicht mit so einem Problem herum schlagen müssen

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • FC_Gott schrieb:

      Nein, man muss nicht warten, bis der FC mal der Gelackmeierte ist. Wenn die Sitten und Gepflogenheitenweiter absinken, dann gute Nacht. Ein Verein, der fremde Spieler zum Streik aufwiegelt, gehört eigentlich 10 Jahre gesperrt.
      Es ist wohl ehr der Berater des Jungen, der für den "Streik" verantwortlich ist. Ein ähnliches Spiel hat man ja in Rennes schon vor dem Wechsel zum BVB abgezogen um sich freizupressen. Solchen Berater gehört die Lizenz entzogen bzw. müssen aus dem Fußballgeschäft entfernt werden.
      Wir sind Kult, Ihr nur ein Fußballverein! #durchetfüer