Bayer 04 Leverkusen 2017/18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aber sowas von lachen würde ich. augenroll
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Chef), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi).

      Beitrag von Puppekopp ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • effzeh-in-bs schrieb:

      mal grob geschätzt: wären netto 600k...12.000€ wären demnach 2% vom Jahres-Nettogehalt...kann ja jeder für sich durchrechnen, ob man sich über eine solche Strafzahlung kaputt lachen würde
      er hat aber als Spieler betimmt seinerzeit auch nicht schlecht verdient damals

      also er nagt auch durch diese Strafe nicht am Hungertuch
    • Puppekopp schrieb:

      Kann es sein, dass du dich vertippt hast? Erst kein Strafenkatalog im Verkehrsrecht sinnvoll, dann im Verkehrsrecht doch sinnvoll?
      OK das war vielleicht etwas missverständlich. Ein Strafenkatalog wie es ihn im Verkehrsrecht gibt ist bei Strafverfahren bzw. OWiG Verfahren die rein auf Satzungen von Gemeinden und Städten beruhen nicht sinnvoll. Im Verkehrsrecht selbst natürlich schon.

      Beispiel:
      Die Stadt legt fest, dass wildpinkeln verboten ist und legt fest das Vergehen mit bis zu 10.000 € bestraft werden.
      Hier hat jetzt der Sachbearbeiter der Stadt völlig freien Handlungsspielraum es muss lediglich die Gleichberechtigung bewaren er darf also nicht sagen "Puppekopps Nase passt mir nicht der zahlt das doppelte". Kann aber trotzdem im Strafmaß variieren solange er es begründen kann.
      Genauso kann er für sich selbst festlegen wildpinkeln kostet 50 €. Nach einem Jahr bemerkt er dann, dass die Fälle von Wildpinklern nicht weniger werden und kann selbst direkt reagieren und auf bspw. 70 € gehen weil die 50 € ja offensichtlich nicht abschreckend genug waren.

      Hat er das jetzt aber in der Satzung fest verankert was wildpinkeln kostet (in der Satzung steht dann "wird mit einer Geldbuße i. H. v. 50 € geahndet") kann er nicht so flexibel reagieren sondern muss diesen Passus der Satzung ändern und den Verwaltungsausschuss darüber beraten und den Stadtrat entscheiden lassen was wie jeder weiß sich ziemlich lange hinziehen kann.

      Im Verkehrsrecht ist das völlig anders. Denn da handelt der Kraftfahrzeugführer nach einer bundesweiten Regel und wenn er diese bricht muss auch die Strafe dafür bundeseinheitlich sein.
    • klößjes schrieb:

      effzeh-in-bs schrieb:

      mal grob geschätzt: wären netto 600k...12.000€ wären demnach 2% vom Jahres-Nettogehalt...kann ja jeder für sich durchrechnen, ob man sich über eine solche Strafzahlung kaputt lachen würde
      er hat aber als Spieler betimmt seinerzeit auch nicht schlecht verdient damals
      also er nagt auch durch diese Strafe nicht am Hungertuch
      Mir kommen die Tränen.
      Soll er sich bei Tante Käthe ausheulen.
      Der müsste eigentlich lebenslang Innenraumverbot im Stadion haben.

      Aber dies hatten wir ja schon.

      Mafia :kotzen:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Chef), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi).
    • 12.000 EURO Strafe. In Worten: ZWÖLFTAUSEND EURO.

      Da legt sich ein Trainer(Vorbildfunktion) absichtlich in Betrugsabsicht flach, damit ein gegnerischer Spieler sanktioniert wird. Das Ganze vor einem Millionenpublikum. Und was für eine Strafe bekommt der feine Herr?!

      ZWÖLFTAUSEND EURO.....Es ist gar nicht zu fassen.Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen will.
    • OLE, IG FARBEN.OLE,OLE.
      OLE, IG FARBEN - IHR SOLLT NIE DARBEN

      OLE,OLE.

      Der Heiko ist ein frommer Mann und liest in seiner Bibel,
      Tant`Käthilein schneid´neben an für´s Abendbrot die Zwiebel.

      Der Heiko ist ein ein frommer Mann und weint ob seiner Sünden.
      Auch Käthilein weint nebenan - jedoch aus anderen Gründen.


      Ja und zwar weint er, weil er die Tränen vor Lachen über Heikolein`s "Strafe" nicht mehr zurück halten kann. Der weint noch den ganzen Abend, der Pudel.
    • Aber dafür werden Straftäter in Reihen der Mafia verschont.
      Das ist der eigentliche Skandal.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Chef), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi).
    • CobyDick schrieb:

      OK das war vielleicht etwas missverständlich. Ein Strafenkatalog wie es ihn im Verkehrsrecht gibt ist bei Strafverfahren bzw. OWiG Verfahren die rein auf Satzungen von Gemeinden und Städten beruhen nicht sinnvoll. Im Verkehrsrecht selbst natürlich schon.
      Wahrscheinlich ist teilweise "Straßenverkehrsgesetz" gemeint, aber lassen wir das, denn darum ging es ursprünglich nicht, sondern um Profi-Fuppes und die Strafen von Verbänden samt "Gerichten".

      Und da habe ich (und offenbar nicht nur ich) den Eindruck, dass die Willkür nicht mal einem Rahmen gehorcht. Ob nun geworfene oder nicht geworfene Pyro der Ultras; Spieler, die sich fallen lassen und Rote Karten provozieren wollen; oder eben Trainer, die vom Winde verweht das Gleiche vorhaben; Kaugummi-Werfer, Trainer, die Offizielle vollpöbeln oder körperlich bedrängen (Klopps "Spezialität")... Die Strafen sind extrem uneinheitlich und entbehren in meinem Augen jedweden Rahmens.

      Mal gibt es Sperren, mal gibt es nur Geldstrafen, die extrem unterschiedlich hoch ausfallen, mal gibt es gar nichts... Ein Muster im Sinne eines statutischen Rahmens vermag ich dort nicht zu erkennen.

      Es wirkt wie eine Lotterie.
    • So genau beschäftige ich mich da nicht mit vereinsübergreifend. Aber die Verhälnismässigkeit bei den Fällen Meier/Herrlich empfinde ich wie gesagt als gegeben. Und bei den unterschiedlichen Strafen muss man immer bedenken ob es sich um Wiederholungstäter handelt, wie ist die Kooperationsbereitschaft bei der Ermittlung der Täter etc pp. das ergibt dann besagten Spielraum innerhalb des Rahmens. Aber wie gesagt da müsste man sich die Prozesse genauer ansehen und miteinander vergleichen um da pro oder contra zu sein
    • Die Bayer AG wird die Strafe zahlen :kotzen:

      Lächerlich sleep
      Thielen erinnert sich an eine Episode mit Tschik: Wir kamen im Europacup als Deutscher Meister nach Dundee, kommen dort 1:8 unter die Räder, es herrschte Untergangsstimmung. Da polterte Tschik vor dem Rückflug los: ‚Am besten ist, Flugzeug stürzt ab!‘
    • Neu

      Die FIFA ist ein gemeinnütziger Verein und muss auch den Gemeinen nützlich sein...

      Hier bist Du nicht glücklich, ich weiß Du träumst von einem andern Ort - Sag doch einfach nur ja und ich schwöre Dir, ich nehm' Dich mit nach Müngersdorf! :EL :effzeh: :koeln: