Angepinnt FC Transfergerüchte 2017/18 WINTER

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ob es stimmt oder nicht ist jetzt egal.

      Aber jeder von uns weiß, bei einem Abstieg werden uns einige xx Mio durch niedrigere Transfererlöse durch die Lappen gehen.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Chef), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi).
    • kölsch schrieb:

      Ob es stimmt oder nicht ist jetzt egal.

      Aber jeder von uns weiß, bei einem Abstieg werden uns einige xx Mio durch niedrigere Transfererlöse durch die Lappen gehen.
      Ist doch normal....war immer so....nur ein paar glauben immer noch, dass niemand Ausstiegsklauseln und alle Verträge haben, die auch für die 2. Liga gelten. Was das alles wert ist (weil das Kleingedruckte niemand kennt) 8) ....wissen offenbar wenige!!
    • Skip schrieb:

      Dies erscheint mit irgendwie "akzeptabler" als der Kontakt zum derzeitigen Trainer des BvB
      du vergisst glaube ich, dass Fußballprofis und Trainer auch Menschen sind und keine hoch bezahlten seelenlosen Roboter. Menschen die sich in einer gemeinsamen Zeit kennen und schätzen gelernt haben das ändert sich doch nicht durch den Wechsel des Arbeitgebers. Oder darfst du auch zu keinem ehemaligen Arbeitskollegen Kontakt halten? Oder verbietest du dir das gar selbst?

      Skip schrieb:

      Ist doch normal....war immer so....nur ein paar glauben immer noch, dass niemand Ausstiegsklauseln und alle Verträge haben, die auch für die 2. Liga gelten. Was das alles wert ist (weil das Kleingedruckte niemand kennt) ....wissen offenbar wenige!!
      Ist eigentlich stets offen kommuniziert worden, dass alle Spielerverträge auch für die zweite Liga gelten vereinzelte Spieler jedoch Ausstiegsklauseln im Abstiegsfalle haben. Wer das bis heute noch nicht kapiert hat ist selber schuld.

      Aber davon mal abgesehen kann man sich alleine von den 3 Ablösen die hier gerade rum geistern eine super Aufstiegsmannschaft zusammen basteln
    • kölsch schrieb:

      Aber jeder von uns weiß, bei einem Abstieg werden uns einige xx Mio durch niedrigere Transfererlöse durch die Lappen gehen.
      wie man es nimmt. Man stelle sich vor der FC hält die Klasse und Horn, Hector und Heintz bleiben dem FC treu dann ist der Transfererlös bei 0. Bei Abstieg suchen die 3 sich neue Vereine und der Transfererlös liegt bei 27 Millionen.
    • ...und wenn man diese 27 Mio in neue Spieler investiert, hätten diese Spieler alleine(!) den höchsten Marktwert der gesamten zweiten Bundesliga. Auch wenn es verglichen mit dem, was man dafür bekommen mag wenn sie nach Klassenerhalt gingen, wenig sein mag, muss man sagen dass diese Summen für Zweitligaverhältnisse eine ganze Stange Geld wären. Wir wären dann so ziemlich der Krösus der Liga, in Dimensionen wir es in der Bundesliga die Bayern sind.
      So schade und traurig ein Abstieg und Abgang dieser Spieler wäre, wäre es doch nicht das Ende der Welt.

      Jedenfalls wage ich, Kontakt oder nicht, zu bezweifeln dass ausgerechnet ein Typ wie Heintzi im Winter noch die Biege macht. Dafür hat der Jung zuviel Charakter(was man von einigen Superfans nicht behaupten kann)
      Und mir jonn met dir wenn et sinn muss durch et Füer(oder dürch de Schnie)... :kerze:

      RUTHENBECK ZURÜCK ZUM KINDERFUßBALL!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf
    • Heimerzheimer schrieb:

      Wir wären dann so ziemlich der Krösus der Liga, in Dimensionen wir es in der Bundesliga die Bayern sind.
      Mal abwarten, wer neben uns noch absteigt. Insbesondere bei Hamburg wäre ich mir nicht so sicher, ob wir dann noch der Krösus im Unterhaus sind. Aber keine Ahnung, wie dort die Verträge gestaltet sind bzw. ob Sugar Daddy dann weiterhin seine Kohle in den HSV pumpt. Interessant wäre auch Bremen.

      Aber klar, wir wären durch die Einnahmen über die Spielerverkäufe schon richtig dick im Geschäft. Plus das, was in den letzten Jahren erwirtschaftet wurde und für Transfers noch zur Verfügung stehen müsste.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • Millhouse schrieb:

      Heimerzheimer schrieb:

      Wir wären dann so ziemlich der Krösus der Liga, in Dimensionen wir es in der Bundesliga die Bayern sind.
      Mal abwarten, wer neben uns noch absteigt. Insbesondere bei Hamburg wäre ich mir nicht so sicher, ob wir dann noch der Krösus im Unterhaus sind. Aber keine Ahnung, wie dort die Verträge gestaltet sind bzw. ob Sugar Daddy dann weiterhin seine Kohle in den HSV pumpt. Interessant wäre auch Bremen.
      Ich glaube Hamburg würde in Liga 2 richtig Probleme bekommen. Die haben ja ne Menge Schulden und dürfen immer nur wieder mitmachen, weil Daddy am Ende doch was rausrückt. Da bin ich sogar skeptisch, ob die so einfach die Lizenz für Liga 2 bekommen ...
    • Ich akzeptiere auch den Schleuderpreis von Horn nicht. Aber es ist nun einmal so, dass man bei einem Abstieg nicht viele Argumente hat & die Spieler sich Sicherheit klausulieren lassen in Form von Ausstiegsklauseln.
      Traurig aber leider wahr. Ohne Klausel wäre es natürlich schöner. Schmerzen tut mir vor allem Heintzi, der hat eine tolle Entwicklung genommen.
    • FCFD schrieb:

      Die haben ja ne Menge Schulden und dürfen immer nur wieder mitmachen, weil Daddy am Ende doch was rausrückt.
      Und das ist eben der Punkt.

      Warum sollte sich Kühne zurückziehen, damit die Lizenz des HSV riskieren - und somit Gefahr laufen, nicht einen Cent seiner Kohle jemals wiederzusehen?

      Kühne wird investiert bleiben. Und zwar so, dass Hamburg möglichst schnell aufsteigt.

      Macht euch darüber bitte keine allzu großen Hoffnungen.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • Der will sein Geld doch gar nicht wieder, der will am liebsten den Ismaik geben, und den hat es auch nicht gestört in Liga 4 statt 3 zu gehen um dort hoffentlich seine Agenda durchzusetzen. (Was selbst da nicht klappt, siehe neuer SpoDi oder wie die Position bei denen heißt)
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Vorturner), Ich (Vizeturner), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Barny, Flykai, elkie57, schwarzwälder Geißbock, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, winter, ManwithnoName, Malu, Maddes46446, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, caprone, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, Et troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oropher ()

    • Millhouse schrieb:

      Und das ist eben der Punkt.
      Warum sollte sich Kühne zurückziehen, damit die Lizenz des HSV riskieren - und somit Gefahr laufen, nicht einen Cent seiner Kohle jemals wiederzusehen?

      Kühne wird investiert bleiben. Und zwar so, dass Hamburg möglichst schnell aufsteigt.

      Macht euch darüber bitte keine allzu großen Hoffnungen.
      ohne Emotion betrachtet wäre der HSV Abstieg für Kühne gar nicht so ein Desaster. Dann wäre der HSV ohne Wenn und Aber auf sein Geld angewiesen, und hätte keine Alternative mehr, um die Lizenz zu bekommen. Und Kühne würde sich für sein Engagement mit Sicherheit weitere Kompetenzen und Entscheidungshoheit zusichern lassen.
      So oder so - Kühne wird den HSV nicht sterben lassen, egal wer dort mal gegen wen geschossen hat. Und ich kann mir sogar vorstellen, dass Kühne bei Abstieg richtig spendabel ist, weil es für ihn dann die Chance ist, sich unsterblich zu machen.
      94:59