Holt Stöger tatsächlich das Maximum aus den vorhandenen Mitteln raus?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ich denke, dass man nach Hoffenheim analysieren wird und bei einer weiteren Niederlage auch Stöger weg sein wird.
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Czichos, Mere, Schmitz - Höger - Handwerker, Koziello, Schaub, Risse - Terodde
  • Ich glaube dass Stöger erfolgreicher wäre wenn er auf gewisse Positionen anders aufstellen würde, oder zumindest weniger in der Kritik stehen würde. Hätte er gestern mit der Berlin-Formation begonnen und wir hätten verloren, stünde er nicht so stark in der Kritik wie er es jetzt ist.
    Un mer jon met Dir wenn et sin muss durch et Füer :FC: :koeln:
  • Wie schon geschrieben, 2 Punkte aus 10 spielen.

    Und kaum einer hinterfragt den Trainer, nicht schlecht.
    Von Unruhe im Umfeld kann jedenfalls keine Rede sein.

    Stöger hat sich das auch verdient, denn er hat hör großes geleistet.

    Wenn man nun die Situation bewertet, muss man sich hiervon jedoch lösen.

    Und wenn man nun die Frage stellt, ob das Maximum aus den Möglichkeiten herausgeholt wird, dann muss ich für mich ganz klar sagen, nein!

    Nein, das Maximum wird nicht herausgeholt. Das ist auch gar nicht möglich, wenn man ständig mit zehn Leuten aufläuft.

    Diese nibelungentreue kostet uns Punkte! Lehmann hat auf dem Feld nichts mehr verloren.

    Ob ein anderer Trainer nun mehr herausholt, kann man nicht sagen, aber conclusion ganz klar, Stöger holt nicht das max heraus!!
  • MainBock schrieb:

    Und kaum einer hinterfragt den Trainer, nicht schlecht.
    Von Unruhe im Umfeld kann jedenfalls keine Rede sein.
    Ich hab mir gestern mal den Spaß gemacht, in den zwei, drei großen FC-Foren die Stimmungslage vor Anpfiff abzuchecken, als die Aufstellung rauskam.

    Der Wind dreht sich. Stöger verliert an Kredit. Nicht wegen der Ergebnisse. Sondern wegen seiner Sturheit.
    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
  • Ganz einfache Antwort von mir.

    Nein!
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

    Skymax (Präsident), Oro (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
  • Wobei die Frage auch ein bisschen fies ist :)

    Kein Trainer holt i.d.R. das Max. raus.
    Die Frage ist eher, auch wenn ich das gleiche wie @MainBock meine:

    Holt Stöger das Minimum raus, was vermeintlich andere Trainer rausholen würden?
    Und wenn ja, wo läge das (Minimum) wenn man den Kader betrachtet.

    Meiner Meinung nach müsste man locker Platz 12-14 schaffen...
  • tobilicious schrieb:

    Ist logisch. Die meisten Fans würden im worst case Fall mit ihm in die zweite Liga gehen. Denke der Vorstand siehts Genauso.

    Wenn wir mit Stöger in Liga 2 gehen bleibe ich dem Stadion erstmal fern, so weh das auch tun würde, aber ich weigere mich einfach einen so sinnlosen (weil entwicklungsarmen) Weg weiterzugehen.

    Antwort auf die Frage des Threads: NEIN!!!
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

    Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
  • Die zweite Frage ist dann, wer könnte es besser machen, denn die Frage wurde bisher eindeutig mit Nein beantwortet.
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Czichos, Mere, Schmitz - Höger - Handwerker, Koziello, Schaub, Risse - Terodde
  • Wie oft noch:

    Jeder Trainer der das Leistungsprinzip wieder einführt und Standards (offensiv wie defensiv) trainieren lässt.

    Taktisch zeigen wir eh so gut wie nichts, denn wir spielen eh nur ''Hinten rein und Hail Mary nach vorne'' unter Stöger.
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

    Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oropher ()

  • Vorab..von Nibelungentreue halte ich nichts.Bundesliga,sprich Profifussball,ist ein Ergebnissport.D.h.,leitende Angestellte werden nach Ergebnissen bewertet.Das zum einen.Das andere ist,das man dem Duo Schmadke/Stöger doch lange genug einen sogenannten Bonus zugestanden hat.Schmadtke hat ,so wie man es vernommen hat,von sich aus die Handbremse gezogen...dieser Effekt ist wirkungslos verpufft,wovon ja auszugehen war. Warum? Weil im Moment nirgends auf dem Transfermarkt gehandelt werden darf,dazu die Vertragsverlängerungen von Lehmann und Rausch...

    Und Stöger? Im Erfolg ist vieles richtig,was im Misserfolg falsch ist.Aber,nutzt sich ein Trainer nicht irgendwann auch mal ab? Im Training,in den Ansprachen? Vergleicht das doch mal bei euch im Berufsleben? Habt ihr da auch nicht solche Leute,wo ihr innerlich denkt ." Ach,lass den doch labern,passiert eh nix."..Ich versuche nur,das irgendwie zu verstehen,das die Spieler auch eine Lanze für Stöger brechen.Kann es nicht sein,das wir,der FC,neue Reizpunkte brauchen? Das nach Leistung aufgestellt werden sollte und nicht nach Empathie? Wieviele Manager behaupten,das Friede,Freude,Eierkuchen nicht förderlich ist,bestimmt nicht im Profisport.Sozusagen Wohlfühloase Müngersdorf.Die Spieler brauchen sich doch keine Sorgen machen,bis auf einige wenige gehen die nach der Saison.Wir Fans,wir sind wieder die gearschten.Irgendwo ist es schon viel zu lange mit gut zureden gelaufen.Ist es nicht 12.15 Uhr,anstand kurz vor zwölf?

    Ich fand Stöger auch gut,bestimmt als er uns (zusammen mit Schmadtke) aus dem Tal der Tränen geholt hat.Aufstieg,mehrere Saisons souverän den Klassenerhalt geschafft..Eurocup..alles gut und schön..aber das ist Vergangenheit,und die Zukunft sieht wieder mehr als mau aus.Ich maße mir hier an,auch mitreden zu können,bei dann 6 Abstiegen.

    Und wir Fans wollen nicht einfach nur zusehen,wie das Schiff sinkt...Immer nur diese Durchhalteparolen,nächstes Spiel werden wir es allen zeigen...mal ehrlich,seit wievielen Wochen geben wir diese Floskeln aus?

    Sollte Stöger gegen Hoffenheim nicht gewinnen,MUSS es das gewesen sein.Meine Meinung.Oder die Geschäftsführung kommunziert ganz klar nach aussen,das auch mit Stöger in die 2. Liga gegangen wird...Stöger hat sich mittlerweile verbraucht und sollte er Eier besitzen,nimmt er nach einem Misserfolg gg. Hoffenheim selbst seinen Hut! Und Lehmann dann direkt mit!
    E leeve lang.... :effzeh:
  • Hier mal eine interessante Liste möglicher (unbekannter) Trainer aus dem effzeh:

    effzeh-forum.de/transfer/manager/msg10430110/#msg10430110
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

    Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
  • Ich glaube es geht mehr mit dieser Truppe. Stöger findet einfach nicht mehr die Balance zwischen Abwehr und Angriff. Mitentscheidend ist hier das Festhalten am Capitano. Zudem werden weiterhin Spieler Positionsfremd eingesetzt, was aber mehr am schlecht und ausgewogenen Kader liegt. Danke nochmal an den Eierkopp. Standards tja man hat gestern wieder gesehen das die ein Mittel sein können. Ich wäre ja schon froh wenn von unseren Jungs wenigstens mal einer an den Ball kommen würde. Zum Thema Kondition ich kann nicht glauben, das mit den heutigen Mitteln eine Profimannschaft nicht Fit sein soll. Wozu haben wir dann eigentlich den Kugel? Ich würde Stöger noch das SAP Spiel geben und dann alle Fakten auf den Tisch legen. Es ist auch immer eine Frage der Alternativen im Kader und auf dem Trainermarkt.
    Hauptsache die Haare liegen gut!