Die Freude pur...die zweite Liga ruft....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • gestern bei Sky etwas geschaut und da war ein Interview mit dem Trainer Jeff..; seitdem der da ist, haben die Bielefelder sich gut behauptet in Liga 2; der Trainer schiebt natürlich (genauso wie die Bochumer) HSV und den FC die Favoritenrolle zu (so wie Heimi es auch schon schrieb). Ein Arminia Spieler sagte dann auch noch: wir freuen uns gegen in Hamburg und in Köln zu spielen, das hätte vom Gefühl her schon was! Aber natürlich wollten sie sich gut verkaufen.
      Bei Union ist die Frage, ob die nach Trainerwechsel etc. wieder besser in die Gänge kommen
      Magdeburg als Aufsteiger ist eine Wundertüte
      bei Ingolstadt fällt Träsch länger aus (Kreuzbandriss)
      Die Arminia Leute denken, dass es wieder so eng zugehen wird, wie in der letzten Saison (halbe Liga kämpft um die vorderen Plätze und muss aufpassen nicht in die Abstiegszone zu rutschen.

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • elkie57 schrieb:

      Die Arminia Leute denken, dass es wieder so eng zugehen wird, wie in der letzten Saison (halbe Liga kämpft um die vorderen Plätze und muss aufpassen nicht in die Abstiegszone zu rutschen.
      Letzte Saison fand ich das Niveau in der Liga einfach nur fürchterlich. Gut, vom FC ist man sicherlich auch keinen Augenschmaus gewöhnt. Aber wenn Nürnberg und Düsseldorf da schon die besten Teams waren, dann spricht das nicht für die Liga.

      Allerdings muss man sagen, dass die Liga letzte Saison ausgeglichener war. Und das ist sie diese Saison nicht. Köln und Hamburg bieten einen Erstligaetat auf. Köln liegt bei knapp über 30, Hamburg irgendwo bei 35 Mio - was übrigens mehr ist, als Nürnberg und Düsseldorf in ihren Bundesligakader investieren. So weit ich das sehen kann, sind mit Union (leicht über 15 Mio) und Bochum (12-15 Mio) zwei unserer formal ärgsten Widersacher in der Geldrangliste schon um Welten distanziert. Ingolstadt soll wohl auch ein hohes Budget haben, wird aber kaum die 20 Mio überschreiten.

      Neben dem finanziellen Aspekt sind die Kader von Hamburg und Köln meilenweit voraus. Mal unterstellt, es gibt jetzt nicht noch relevante Zu- und Abgänge, dann betritt alleine Hamburg mit Santos (als Abgang gehandelt), Kostic (als Abgang gehandelt), Ekdal, Ito, Arp, Lasogga, Hunt und Holtby eigentlich einen Qualitätsbereich, den es in der 2. Liga noch nie gab. Nicht durch uns in früheren Jahren, nicht durch Berlin, Hannover, Stuttgart, nicht durch Leipzig oder sonstwen. So, und dann wir sogar mit Horn, Hector, Meré, Koziello, Schaub, Terodde. Das ist einfach pervers, was insbesondere wir aufbieten. Für mich als FC-Fan natürlich in positiver Weise pervers. Aber als Fan eines anderen Zweitligisten fände ich das Treiben in Hamburg und Köln wohl nicht so geil.

      Ist zwar alles Spielerei, aber folgt man den Transferwerten auf Transfermarkt.de - was natürlich spekulativ ist -, dann haben die Spieler in unserem Kader einen Durchschnittswert von 2,7 Mio. Damit hätten wir Erstligisten wie Düsseldorf und Nürnberg schon mal um Längen abgehängt. Deren Kicker sind im Schnitt nicht mal die Hälfte dessen wert. Und wir stünden auf Augenhöhe mit Mainz, Hannover und Augsburg, knapp unter Freiburg - wohlgemerkt: Wir sind in dieser Aufzählung der einzige Zweitligist.

      Wie es letztlich kommt, wissen wir nicht. Sind ja auch viele Unwägbarkeiten dabei: Klappt unser neues System, nimmt jeder unserer Spieler die Herausforderung der neuen Liga an, können wir unsere Qualität auf den Platz bringen? Aber ich sags mal offen: Wenn wir und Hamburg die Liga nicht dominieren, dann wäre das sehr, sehr überraschend. Ich sehe da eine Zweiklassengesellschaft in der Zweitklassigkeit. Sollte es bis Saisonende wirklich spannend und eng bleiben, wäre das schon eine kleine Sensation. Normalerweise stehen die beiden direkten Aufsteiger schon fest, obwohl noch keine Partie der Saison angepfiffen worden ist.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • effzeh-in-bs schrieb:

      Edit: Sorry, aber ich kann es immer noch nicht fassen, was seit Sommer 2017 bei uns passiert ist :psycho:
      Habe da auch lange für gebraucht. Sehe aber eben auch die Chance, spielerisch besser aus dem Keller wieder hochzukommen. Denn wenn Anfang in einem Jahr noch Trainer ist, dürfte das bedeuten, dass wir aufgestiegen sind und sein Konzept wohl funktioniert. Und dann war dieser Weg vielleicht wirklich für etwas gut! Denn mit ach und Krach die Liga halten hätte keinen derartigen Umbruch (was man bei 7 Spielern schon sagen kann) bewirkt.

      Also, ich freue mich auch auf B(r)e(tt)kannt-schaften, aber inzwischen auch wirklich sehr auf Liga 2 - ganz einfach, um einen ganz anderen FC zu sehen!
      Meinem 1. FC Köln will ich nahe sein, bis ich 100 werde, und dann bei einem Glas Kölsch tot an der Theke umfallen.
      Hans Schäfer

      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.
    • Heimerzheimer schrieb:

      [...] bei der Ligazusammensetzung mit uns und Hamburg [...] mit Bielefeld, Union, und vielleicht auch Bochum plus ein-zwei Überraschungsteams [...]
      Genauso sehe ich es auch...zu den möglichen "Überraschungsteams" zähle ich da noch St. Pauli und Magdeburg...Pauli mit bärenstarker Rückrunde und Magdeburg wäre nicht der erste Aufsteiger aus der 3. Liga, der auf der Euphoriewelle ne gesamte Saison schwebt und um den Aufstieg zumindest mitspielt.

      Also wir und der HSV
      sowie Bielefeld, Union, Bochum, Pauli und Magdeburg zähle ich zum (erweiterten) Favoritenkreis

      Salival schrieb:

      [...]Also, ich freue mich auch auf B(r)e(tt)kannt-schaften, aber inzwischen auch wirklich sehr auf Liga 2 - ganz einfach, um einen ganz anderen FC zu sehen!
      Ich natürlich auch :thumbsup:

      War das eigentlich Absicht, dass man es so lesen kann, dass Du Dich auf Bettbekanntschaften zu FC-Spielen freust? :lol: :lol: :lol:
    • effzeh-in-bs schrieb:

      War das eigentlich Absicht, dass man es so lesen kann, dass Du Dich auf Bettbekanntschaften zu FC-Spielen freust? :lol: :lol: :lol:
      Freu Dich mal nicht zu früh - ich bin da relativ straight ausgerichtet frecher
      Und ein paar Buchstaben (auch die retten Leben oder schützen zumindest vor Geschlechtskrankheiten!!!) fehlen ja noch zu Deiner Lese-Interpretation.
      Meinem 1. FC Köln will ich nahe sein, bis ich 100 werde, und dann bei einem Glas Kölsch tot an der Theke umfallen.
      Hans Schäfer

      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.
    • Stefan Hempel hat nur die Spieler gelistet, die in der 1. oder 2. Buli schon Leistungen gezeigt haben (Vincent zu kurz da, Schaub noch kürzer)

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • War ne große Zweitliga-Sendung, die ne halbe Stunde ging, mit Fokus auf die NRW-Klubs und Ingolstadt...haben die vorgestern schon über andere Klubs gemacht.

      Der FC hatte natürlich den größten Anteil aller Vereine...knapp 15 der 30 Minuten...Interview mit Veh lief so fünf Minuten...ging um die Euphorie bei der Saisoneröffnung bzw. den Zusammenhalt der Fans, Zusammensetzung des Kaders, der Etats, den höchsten Marktwert aller Zweitliga-Kader aller Zeiten (knapp 75 Mio - vor HSV aktuell und Frankfurt 2011 mit knapp 55 Mio) und einige Spieler wurden auch kurz in Interviews gezeigt.

      Besonders charmant das Interview mit Timo, der über das neue System schmunzenld gesagt hat: "Es ist schon interessant, dass der neue Trainer uns zum Teil das komplette Gegenteil sagt wie Peter Stöger." :thumbsup: Und dass das erstmal verinnerlicht werden muss.

      Veh selbst gab sich etwas Bescheidener als unsere Vorstände auf der Saisoneröffnung. Er selbst sagte, dass man zwar zurecht Top-Favorit auf den Aufstieg sei und diese Favoritenrolle auch annehme. Man hat den Anspruch auch direkt aufzusteigen, aber es gibt Unwegbarkeiten, die man im Fußball nicht planen kann wie die Tatsache, dass man zwei neue RV geholt hat und beide zum Saisonstart verletzt sind sowie der vorgesehene Ersatz-Ersatz mit Risse nun auch krank ist. Außerdem darf man nicht nur auf Budget und Marktwerte schauen, denn wenn es danach ging, hätte Wolfsburg nicht zweimal hintereinander in der Relegation spielen dürfen. Insgesamt schätzt er den Aufstieg schwerer ein als einen Klassenerhalt und es werden im Laufe der Saison auch schwierige Phasen eintreten, auf die man dann gut reagieren muss.

      So...das war so ziemlich das wichtigste als Zusammenfassung :tu:

      Edit: Heute um 18:30 Uhr gibt es wieder eine Sondersendung mit den norddeutschen Klubs aus Hamburg und Kiel ;)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher