Wer soll der neue Trainer werden?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ManwithnoName schrieb:

    Ich bin dafür in der Winterpause einen neuen Trainer zu holen, welcher die Rückrunde dazu nutzt um Verein und Mannschaft kennenzulernen, eben um sich einzuleben hier und seine Erfahrungen mit ...
    .
    .

    Der Zug Klassenerhalt ist längst abgefahren, jetzt gilt es die Weichen für den direkten Wiederaufstieg zu stellen.
    Mit dem neuen Trainer in der Winterpause. Würde mir Anfang oder Keller wünschen, diese wissen wie man erfolgreich in Liga 2 besteht.
    das sehe ich ganz genauso! Man muss Gespräche mit den potentiellen Kandidaten führen, sich deren Vorstellung anhören.
    Es gilt kurz- bis mittelfristig eine neue Mannschaft aufzubauen.
    Hierbei können sicher einige aktuelle Spieler helfen, aber die Besten werden den Verein verlassen.
    Es hilft nichts alles reinzuhauen, um dann mit 29 Punkten abzusteigen...die Rückrunde muss schon als Neuaufbau dienen!
  • geil, dass wir überall schon abgeschrieben sind! Wir haben die letzten Jahre immer Rückrunden mit einem Schnitt von 24-25 Punkten gespielt. Heißt, etwas mehr Punkte holen und dann ist der Klassenerhalt drin! Zumindest die Relegation. Man wird zwar nicht so ein Glück, wie der KSV haben, dass 27 Punkte dafür reichen, aber ich denke, dass 32 für die Relegation reichen könnten. Heißt 27 sollten wir auf jeden Fall holen!
    Das geht aber nur Step by step!
    Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
    Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Czichos, Mere, Schmitz - Höger - Handwerker, Koziello, Schaub, Risse - Terodde
  • grischa schrieb:

    geil, dass wir überall schon abgeschrieben sind! ... Heißt 27 sollten wir auf jeden Fall holen!
    Das geht aber nur Step by step!
    vielleicht hast Du recht und man muss irgendwie zweigleisig fahren. 27 Punkte mit der aktuellen Truppe, halte ich aber für mehr als unwahrscheinlich!
    Die Frage ist ja auch, ob überhaupt ein zweites Gleis zur Verfügung steht. Sprich: Gibt es den Trainer und die Spieler auf dem Markt, die sofort einschlagen und uns weiterhelfen?
    Da fehlt mir im Moment echt die Phantasie...aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Dennoch: Ich halte es auch für fahrlässig eine so große Chance (1/2 Saison zum Einspielen nutzen) verfallen zu lassen. In der nächsten Saison wird es für junge Spieler auch nicht einfacher, wenn wir (Stand heute) als Favorit in die 2. Buli starten. Da kann es dann schon helfen eingespielt zu sein und in der 1. Buli gute Erfahrungen gesammelt zu haben.
  • Ich vermute mal das Ruthenbeck nur für die Rückrunde nicht zur Verfügung steht, und das kann ich sehr gut verstehen.
    Entweder ist man von ihm und seinem Konzept überzeugt oder halt nicht
    Bei mir würde er volle Rückendeckung erhalten, auch mit ihm in Liga zwei zu gehen
    Was ist denn zb bei Markus Anfang besser als bei Ruthenbeck , nur weil Anfang mit Kiel einen super Lauf hat ?
    Von anderen Trainer wie Keller ganz zu schweigen
  • 27 Punkte wären eine Europapokal-Rückrunde! Das muss man mit der Mannschaft erstmal hinbekommen. Dazu müsste man im Winter nochmal richtig in Erstligaqualität investieren und dabei Spieler finden, die diese Qualität haben und sich auf das Abenteuer einlassen wollen. Vielleicht ginge was über Leihe mit Kaufoption, aber das Risiko ist schon immens, dass man viel Geld verbrennt und am Ende trotz guter Rückrunde trotzdem absteigt.

    Ist echt keine einfache Situation und ich möchte nicht in der Haut von Veh und Co. stecken, denn die Rückrunde einfach abschenken und sich schon mal auf zweite Liga vorbereiten wäre ja auch fahrlässig, wenn dann am Ende doch vielleicht "nur" 30 oder sogar weniger Punkte für Platz 16 reichen würden.

    Bin jedenfalls beim Trainer dafür, mit ihm ernsthaft über Verlängerung zu sprechen, denn er gibt dieser Mannschaft definitiv was mit und könnte den Umbruch einleiten. Wie lange das funktioniert, kann man ja nie vorher sagen. Aber wenigstens hätte man dann eine Baustelle in dieser kurzen Winterpause schon geschlossen und könnte sich auf die Transfers konzentrieren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Apu ()

  • gbock schrieb:

    Ich halte es auch für fahrlässig eine so große Chance (1/2 Saison zum Einspielen nutzen) verfallen zu lassen. In der nächsten Saison wird es für junge Spieler auch nicht einfacher, wenn wir (Stand heute) als Favorit in die 2. Buli starten. Da kann es dann schon helfen eingespielt zu sein und in der 1. Buli gute Erfahrungen gesammelt zu haben.
    Na, so eindeutig sind zwei Dinge nun auch wieder nicht, als dass man jetzt schon von Planungssicherheit reden könnte:

    1. Steigen wir definitiv ab?
    2. Wer verlässt uns definitiv?

    Mir persönlich würde es schon reichen, wenn im Kader wieder das Leistungsprinzip Einzug halten würde, statt wie unter Stöger nach Sympathien und Ignoranz gegenüber Leistung aufzustellen. Ob dann nun U19-Spieler davon profitieren oder nicht, wird man abwarten müssen.

    Und dann ist da noch die Verantwortung gegenüber den Fans, die in der Rückrunde was anderes verdient haben als eine halbe Saison Einspielen für die Zweite Liga.

    Ein neuer Trainer wird also nicht so richtig wissen, wozu er geholt wurde und ob er mit einem Neuaufbau nicht sofort den Zorn der Fans auf sich zieht, wenn der Eindruck entsteht, man habe den Abstieg noch verhindern können.
  • Peter1955 schrieb:

    Was ist denn zb bei Markus Anfang besser als bei Ruthenbeck , nur weil Anfang mit Kiel einen super Lauf hat?
    Nicht viel. :tu:

    Als Ruthenbeck in Fürth noch ein zweitligatauglicher Kader zur Verfügung stand, ließ er ganz ansehnlichen
    Offensivfußball spielen. Bei Markus Anfang sehe ich es ähnlich - aber was er aus dem Kieler Kader herausholt
    ist schon allererste Sahne! Respekt!

    Sollte Veh und Co die Bedingungen Ruthenbecks akzeptieren, dann spricht nichts gegen eine Weiterbeschäftigung!

    Was der Kader aber jetzt sofort braucht, um das kleine Fünkchen Hoffnung noch aufrechtzuerhalten, ist ein
    Stürmer mit einer guten Quote (Baustelle 1), und ein zwei defensive Mittelfeldspieler für das Zentrum, damit
    wir Stabilität in die Mannschaft bekommen. Leute die auch die jungen Spieler führen können!

    Viele Grüße!

    Karl
  • Peter1955 schrieb:



    Was ist denn zb bei Markus Anfang besser als bei Ruthenbeck , nur weil Anfang mit Kiel einen super Lauf hat ?
    Von anderen Trainer wie Keller ganz zu schweigen
    Der Anfang hat’s schon drauf. Er hat ja nicht erst jetzt einen Lauf. Die haben z.Bsp. den Aufstieg in die 2. Liga durch 7 Siege aus den letzten 7 Spielen geschafft. Jetzt die komplette Hinrunde komplett oben mit dabei. Für mich unglaublich traurig das wir den nicht versuchen zu verpflichten. Zumindest Stand gestern haben wir lt. Hr. Becker ja noch nichtmal ein Angebot abgegeben, ja noch nichtmal Kontakt zu Kiel aufgenommen. Sehr, sehr schade...
  • Ich glaube einfach, dass man intern auch irgendwo zwischen den Stühlen sitzt.

    Einerseits ist da Ruthenbeck, der der Mannschaft neue Impulse verleiht und den man sicherlich auch für die Rückrunde einplanen möchte. Er selbst scheint aber auch darüber hinaus eine Perspektive haben zu wollen...

    ... die man ihm aber nicht gibt, weil da andererseits noch ein Markus Anfang ist, der in seinen Interviews trotz aller Dementis erkennen lässt, dass wohl ein Kontakt zum FC besteht. Und dass der FC jemanden wie Anfang nicht einfach so vom Haken springen lässt, weil Ruthenbeck aktuell gut arbeitet, ist verständlich.
    :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
  • Millhouse schrieb:

    Ich glaube einfach, dass man intern auch irgendwo zwischen den Stühlen sitzt.

    Einerseits ist da Ruthenbeck, der der Mannschaft neue Impulse verleiht und den man sicherlich auch für die Rückrunde einplanen möchte. Er selbst scheint aber auch darüber hinaus eine Perspektive haben zu wollen...

    ... die man ihm aber nicht gibt, weil da andererseits noch ein Markus Anfang ist, der in seinen Interviews trotz aller Dementis erkennen lässt, dass wohl ein Kontakt zum FC besteht. Und dass der FC jemanden wie Anfang nicht einfach so vom Haken springen lässt, weil Ruthenbeck aktuell gut arbeitet, ist verständlich.
    Darauf kann doch ein Verein in unserer Lage keine Rücksicht nehmen!!

    Notfalls sollen sie dem Ruthenbeck diesen Winter das Blaue vom Himmel versprechen und ihn im Sommer gegen Anfang austauschen, wenn man überzeugt ist, er sei der bessere. Dann ist halt Ruthenbeck beleidigt, aber das waren andere auch schon. Ruthenbeck ist kein Nagelsmann, nach dem man alles ausrichten muss. Wir müssen alles an unserem sportlichen Überleben ausrichten, und wenn das heißt, fünf Monate alles probieren mit Ruthenbeck und dann neues Spiel mit Anfang, dann darf der Verein das auch so umsetzen.
    Von gütlichen Einigungen habe ich seit Schmadtke und Stöger die Schnauze voll.

    Ich glaube allerdings, dass Ruthenbeck mit einer Perspektive "Freie Hand diesen Winter und im Sommer ziehen wir Bilanz, die Tür zur U19 steht dir offen" leben könnte.
  • Weiter mit Ruthenbeck oder nicht ?! Für mich macht er einen ordentlichen Job angesichts der Verletztenmisere, jedoch ist für mich die Frage ergibt man sich dem Schicksal oder setzt man nochmal alles auf eine Karte ? Ist man gedanklich schon in Liga 2 kann man mit Ruthenbeck die Saison beenden. Ich würde mir allerdings wünschen mit einem neuen Trainer ein Signal zu setzen die Liga doch noch halten zu wollen
    Come on :effzeh: :hennes: :ball:
  • Ich bleibe weiterhin dabei. Ruthenbeck soll bis Sommer bleiben und im Hintergrund soll der neue Trainer schon am Gerüst arbeiten, egal ob dann Liga 1 oder 2.
    Wenn Ruthenbeck das so nicht möchte, was nachvollziehbar wäre, muss man sich was anderes überlegen.
    Wenn ein neuer Trainer ab 01.01. übernimmt kann es gut oder schlecht ausgehen. Im Falle schlecht = Abstieg, wird es ungemein schwer diesen Trainer auch in Liga 2 als die "Lösung" zu präsentieren. Schafft er das "Wunder" sind wir wieder ganz schnell beim Hype und dann lass den Trainer mal die ersten Spiele der neuen Saison vergeigen.

    ALLEZ FC
    PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
  • FCSInce76 schrieb:

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass doch noch der Weinzierl hier aufschlägt.
    Der kommt aber frühestens nächste Saison. Der macht vielleicht gegen ein Entgelt mit Erschwerniszuschlag den 2. Liga Trainer, aber nie und nimmer den Absteiger. Der hält schon sehr viel von sich selbst habe ich den Eindruck. Wird sich in Zukunft noch zeigen, ob zu Recht.
    "Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen" (Karl Valentin)
  • Also nach gestern abend hab ich mal über die aktuelle Situation nachgedacht.

    Ich mag Ruthenbeck und er hat uns schon mal ein wenig aus der Lethargie und dem Tal der Tränen rausgeholt. Einen positiven Trend sehe ich.

    Aber ich glaube nicht, dass er der Trainer ist, mit dem wir das Wunder noch schaffen könnten und in der Rückrunde 27-30 Punkte holen können.
    Aber bei wem könnte man das erwarten? Alle freien Kandidaten schätze ich auch nicht so ein. Vielleicht den schönen Bruno. Aber das ist auch keine langfristige Lösung sondern nur ein Feuerwehrmann.

    Ich kann mir Ruthenbeck auch perspektivisch vorstellen für einen langfristigen Aufbau in der 2.Liga und direkten Wiederaufstieg. Den Kader gespickt mit vielen jungen Spielern. Da glaub ich auch noch an 20 Punkte in der Rückrunde, aber ein Abstieg kann mit ihm nicht vermieden werden.

    Mal gespannt, wie die Entscheidung heute fällt.
    No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
  • Benutzer online 4

    4 Besucher