VEH (Sportdirektor)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich verstehe hier manche echt nicht!
      Ich denke es ist bei vielen doch eher Wunschdenken als Realität.
      Da wird also jetzt ein Abwehrspieler aus Fürth als Heilsbringer angesehen, den man doch lieber für viel Geld hätte kaufen sollen.
      Dass der eine klasse tiefer auch gegen den Abstieg spielt, scheint dabei egal zu sein.
      Dass dieser Spieler uns den Klassenerhalt garantiert hätte oder gar besser als die vorhandenen Spieler ist, wage ich mal stark zu bezweifeln.

      Allein dass wir nur diese Kategorie Spieler ansatzweise hätten bekommen können, zeigt doch wie schwierig der Wintertransfermarkt für uns war.
      Ich finde es absolut richtig, dass auch in unserer Scheiß-Situation die Kohle nicht zum Fenster herausgeworfen wird.
    • @Treverer

      Man sollte aber auch nicht von 2-3 Usern auf alle schließen....das mit Rausch!? Wer und wieviel haben so was „gefordert“??

      Brecko...?? Davon red ich jetzt echt nicht mehr.....

      Sörensen!? Klar hatte er ein paar brauchbare Spiele. So wie Lehmann, Olko, Clemens auch! Und nun!
      Das gesamte ist ausschlaggebend. Und ein gutes Spiel von 5 ist eben saumäßig!
      Richtig gut und vor allem beständig war Sörensen nie!

      Und ja, dann wird es wohl an dir liegen..... ;) deine Worte! Nicht meine!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skip ()

    • supersonic1 schrieb:

      Ich verstehe hier manche echt nicht!
      Ich denke es ist bei vielen doch eher Wunschdenken als Realität.
      Da wird also jetzt ein Abwehrspieler aus Fürth als Heilsbringer angesehen, den man doch lieber für viel Geld hätte kaufen sollen.
      Dass der eine klasse tiefer auch gegen den Abstieg spielt, scheint dabei egal zu sein.
      Dass dieser Spieler uns den Klassenerhalt garantiert hätte oder gar besser als die vorhandenen Spieler ist, wage ich mal stark zu bezweifeln.

      Allein dass wir nur diese Kategorie Spieler ansatzweise hätten bekommen können, zeigt doch wie schwierig der Wintertransfermarkt für uns war.
      Ich finde es absolut richtig, dass auch in unserer Scheiß-Situation die Kohle nicht zum Fenster herausgeworfen wird.
      das ist aber sehr viel schwarz und weiß. Wenn wir an dem Spieler wirklich Interesse haben/ hatten, ist der sicher zumindest mal sportlich interessant, und hätte uns vermeintlich geholfen. Ihn daher jetzt auf Abstiegskampf 2. Liga zu reduzieren, im Sinne von "was soll der schon können", ist ein recht pauschales Urteil.

      Die Tatsache, dass man auf RV gesucht hat, zeigt, dass man den Bedarf erkannt hat. Weder Olkowski, noch Klünter, noch Sörensen sind Stand jetzt in der Lage, einen soliden RV zu geben. Jedem der genannten fehlt etwas, sei es die Form, die technischen Fähigkeiten, oder von mir aus die Psyche. Auch ein Risse, der die Pos. gespielt hat, wird nicht sofort auf Maximalschub laufen. Ob der Fürther nun ein Quantensprung gewesen wäre? Weiß ich nicht, kennen den Spieler ehrlich gesagt zu wenig. Du scheinst ihn ja ziemlich gut einschätzen zu können.
      Ob er zu teuer war? Keine Ahnung, kenne keine Zahlen.
      Aber wir sind eben auch nicht in der Situation, wo wir uns die Spieler aussuchen können, Fürth weiß auch, dass wir den Spieler vermutlich dringend bräuchten, und ruft dann entsprechend Preise auf.

      Am Ende werden wir nach der Saison sehen, was richtig, was falsch war. Haben wir die kommenden Spiele weiter so eklatante Probleme auf der rechten Seite, wäre es vermutlich sinnvoller gewesen, den Spieler (oder nen anderen) zu holen, und im Zweifel Geld zu verbrennen, aber die Chance auf den Klassenerhalt zu erhöhen.
      Premium Member
    • 8neun schrieb:

      das ist aber sehr viel schwarz und weiß. Wenn wir an dem Spieler wirklich Interesse haben/ hatten, ist der sicher zumindest mal sportlich interessant, und hätte uns vermeintlich geholfen. Ihn daher jetzt auf Abstiegskampf 2. Liga zu reduzieren, im Sinne von "was soll der schon können", ist ein recht pauschales Urteil.
      Die Tatsache, dass man auf RV gesucht hat, zeigt, dass man den Bedarf erkannt hat. Weder Olkowski, noch Klünter, noch Sörensen sind Stand jetzt in der Lage, einen soliden RV zu geben. Jedem der genannten fehlt etwas, sei es die Form, die technischen Fähigkeiten, oder von mir aus die Psyche. Auch ein Risse, der die Pos. gespielt hat, wird nicht sofort auf Maximalschub laufen. Ob der Fürther nun ein Quantensprung gewesen wäre? Weiß ich nicht, kennen den Spieler ehrlich gesagt zu wenig. Du scheinst ihn ja ziemlich gut einschätzen zu können.
      Ob er zu teuer war? Keine Ahnung, kenne keine Zahlen.
      Aber wir sind eben auch nicht in der Situation, wo wir uns die Spieler aussuchen können, Fürth weiß auch, dass wir den Spieler vermutlich dringend bräuchten, und ruft dann entsprechend Preise auf.

      Am Ende werden wir nach der Saison sehen, was richtig, was falsch war. Haben wir die kommenden Spiele weiter so eklatante Probleme auf der rechten Seite, wäre es vermutlich sinnvoller gewesen, den Spieler (oder nen anderen) zu holen, und im Zweifel Geld zu verbrennen, aber die Chance auf den Klassenerhalt zu erhöhen.
      Alles richtig was du schreibst. Ich kann ihn auch nicht besser einschätzen als du.
      Ich denke aber man sollte den Verantwortlichen schon so viel zutrauen, dass sie genau das der Situation bemessen sinnvoll abwägen können.

      Am Ende ist man immer schlauer.
      Da wüsste man auch, dass man Stöger und Schmadtke oder wenigstens einen von beiden im Sommer schon entlassen hätte.
    • Rausch ist da wo er jetzt ist bestens versorgt.
      Und das Würstchen spielt immer noch in der EL. 0geduld :clown:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Präsident), Oro (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Treverer schrieb:

      Kurios, dass ein Spieler wie Rausch während seiner kompletten Zeit auf die Bank oder besser auf die Tribüne verwunschen wird und jetzt wäre er der Mann, der den linken Flügel beleben würde.

      Genauso wie Brecko und viele andere vor und nach ihnen.
      Ich picke mir bewusst mal diesen beiden Sätze raus.

      Brecko spielt seit seinem Weggang in Nürnberg in der 2. Liga. Dieses zuletzt nicht mal regelmäßig. Ob leistungsbedingt oder aufgrund von Verletzungen weiss ich nicht. Und Rausch spielt in einer 2-3 klassigen Liga.

      Mal bisschen provokativ gefragt:

      Spricht das nicht dafür, dass wir (sportlich) gesehen bei den beiden alles richtig gemacht haben?

      Wenn Brecko woanders voll eingeschlagen wäre oder Rausch...
      Dann hätte ich es als Argument gelten lassen, dass
      wir wohl zu unrecht draufgeschlagen haben.

      Aber, da die beiden dort sind wo sie sind, das bestätigt letzendlich doch dann die Trennung?
    • Bin voll und ganz deiner Meinung.

      Deswegen irritiert es mich, dass teilweise das wieder gut geredet wird, was man während der aktiven Zeit bei uns alles schlecht geredet wurde und auch wirklich teilweise übel war.

      Die Wahrheit liegt immer irgendwo dazwischen. Wenn sie bei uns sind, dann sind sie immer schlecht, und wenn sie weg gehen, dann war es gar nicht so schlimm und eigentlich waren sie doch besser als die aktuellen Akteure.
      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Tigranes schrieb:

      sport.sky.de/fussball/artikel/…stellungen/11263977/34393

      Er kann scheinbar noch nicht von seiner Trainer-Rolle lassen. Solche Aussagen sind nicht unbedingt dazu geeignet, den Trainer zu stärken - um es mal vorsichtig auszudrücken.
      Habe die Aussage jetzt in zwei, drei Artikeln zu lesen bekommen. Dachte auch erst: OHA!
      Allerdings wird überall geschrieben, dass Veh die Aussage schmunzelnd, grinsend oder lächelnd meint. Und dann wiederum denke ich mir, dass man die Goldwaage auch mal außen vor lassen kann.
    • lunyTed schrieb:

      Erscheint eher harmloser Natur sein
      Nein, ist es nicht. Veh demontiert unseren Trainer in der Öffentlichkeit um selbst wieder ans Ruder zu kommen. Hatten wir mit Finke doch schon mal..............

      Das ist so ziemlich das, was ich als Kommentar erwartet habe ;)

      Hier im Brett und auch in anderen Kreisen wurde immer wieder die Aufstellung von Ruthenbeck thematisiert, warum soll das Veh nicht auch dürfen? Okay, er macht es vor der Presse die daraufhin gleich mal parallelen mit Stuttgart zieht :facepalm:

      Ich hab gerade den Artikel auf express.de gelesen warum der FC nicht absteigen darf. Ein Punkt auf der Liste ist, dass es beim FC nie langweilig wird :thumbsup: :thumbsup:

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Domspitze schrieb:

      Tigranes schrieb:

      sport.sky.de/fussball/artikel/…stellungen/11263977/34393

      Er kann scheinbar noch nicht von seiner Trainer-Rolle lassen. Solche Aussagen sind nicht unbedingt dazu geeignet, den Trainer zu stärken - um es mal vorsichtig auszudrücken.
      Habe die Aussage jetzt in zwei, drei Artikeln zu lesen bekommen. Dachte auch erst: OHA!Allerdings wird überall geschrieben, dass Veh die Aussage schmunzelnd, grinsend oder lächelnd meint. Und dann wiederum denke ich mir, dass man die Goldwaage auch mal außen vor lassen kann.
      Wenn Veh was sagt, dann meint er es auch so. Egal ob mit oder ohne schmunzeln. Ruthenbeck sollte das ernst nehmen.

      Ob man das jetz gut oder schlecht findet, ist Geschmacksache. Sicherlich dient es nicht dazu, den Trainer zu stärken, auf der anderen Seite finde ich es nicht verkehrt, wenn sich ein Manager auch mal einmischt, sofern der Coach eben offensichtliche Fehler macht.
      Da kann man sich als Außenstehender wenigstens sicher sein, dass der Manager wirklich auch mitdenkt und die Dinge nicht nur laufen lässt.

      Davon abgesehen glaube und hoffe ich auch nicht, dass Ruthenbeck kommendes Jahr als Trainer der ersten Mannschaft des fcs agieren wird. Wer Lehmann stellt, hat dieses Recht verwirkt.
    • Ich habe mir die PK bei FC TV mal angeschaut und sehe das ganz anders.

      Evtl wollte Veh seinen Jetzigen Trainer unterstützen, dass er mit auf die PK gekommen ist. War es Der Sky Mensch, der Veh in Bezug auf die Aufstellungen gleich versucht hat, die Aussage anders darzustellen und Veh hat sich gleich dagegen gewehrt.

      Ich habe die Aussage Vehs eher als Spitze auf die Fans gesehen, die Ihren Unmut über die jeweilige Startelf ganz sicher beim FC abladen... er könne das nicht so beurteilen, da er NICHT alle Trainingseinheiten sehen würde.
      Ich habe die PK eher als Kritik an den Spielern gesehen und an ihrem Fitnesszustand, der ja normalerweise zu Beginn der Saison gelegt wird grübel

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...