VEH (Sportdirektor)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sehr geehrter Herr Veh,

      Sie sind als aktiver Spieler, Trainer und Sportdirektor sehr lange im Geschäft. Jemand, der so lange im Geschäft ist wie Sie - der muss etwas von der Materie verstehen. Ansonsten hält er sich nicht so lange. Sie können Situationen
      einschätzen und auch mit Ihnen umgehen. Sie gelten als jemand, der auch einmal stoisch sein kann und auch mal etwas einfach "weg lächeln" kann.

      Nun, mir wird momentan etwas zu viel weg gelächelt. Machen wir uns doch mal die Mühe und schauen uns die Ausgangsposition an und vergessen wir einmal die Hinrunde der letzten Saison. In der Rückrunde hat der FC 16 Punkte
      geholt. Von den 17 Spielen wurden 9 verloren, 4 gewonnen und 4 mal spielte man Remis. Hoch gerechnet auf eine Saison wäre das 32 Punkte gewesen - auch damit wäre man abgestiegen. Von der Mannschaft, die im letzten
      Jahr abgestiegen ist, wurden Bittencourt und Heintz verkauft - beide Leistungsträger. Dazu Osako, den ich nicht als Leistungsträger gesehen habe. Jojic, Pizarro, Klünter, Olkowski, Müller, Maroh und Queiros haben den Verein
      ebenfalls verlassen. Ablösesummen insgesamt 17,5 Millionen. Für 8,5 Millionen wurden engagiert: Schaub, Czichos, Hauptmann, Schmitz, Sobiech, Bader, Scott, Bisseck und Führich.

      Sie werden nicht behaupten(können), daß die Qualität der Mannschaft(einer Mannschaft die auch keine hinreichende Rückrunde gespielt hat), gestiegen ist. Die bereits - spätestens - vor der letzten Saison von vielen Leuten kriti-
      sierten Schwachstellen wurden in der letzten Saison nicht behoben und bis jetzt vor der nächsten Saison ebenfalls nicht. Auf den Aussenseiten offensiv links hat sich das Problem sogar nach Bittencourts Abgang verschärft. Auf
      der anderen offensiven Aussenposition ist die Besetzung mit Risse(extrem Verletzungsanfällig) und Clemens(äusserst schwankende Leistungen) sehr fragil. Im defensiven zentralen Mittelfeld wurde erneut nichts gemacht, dabei
      ist die Vakanz auf dieser Position derartig augenfällig, daß man Nichttätigkeit bei der Behebung schon fast als fahrlässig bezeichnen muss.

      Worauf baut der FC?! Na klar, vor allem auf einen Torwart namens Horn und einen linken Aussenverteidiger namens Hector. Und auf diese beiden Spieler baut der FC zu Recht. Natürlich werden Spieler wie die Neuzugänge Schaub, Sobiech und Schmitz ihre Rolle finden. Auch darf man von Spielern wie Koziello. Öczan und Mere einiges erwarten. Nichtsdestotrotz ist damit die Lücke defensives zentrales Mittelfeld nicht adäquat gefüllt - oder geht man beim
      FC davon aus, daß an dieser Position Jonas Hector den Taktstock schwingt und statt seiner ein Handwerker oder Horn auf links spielen kann?!...Ja, das kann natürlich funktionieren - aber perspektivisch wird es das eher nicht.

      Weiter vorne im offensiven Bereich machen mir die Cordobas, Teroddes und Guirassays dieser Welt auch nicht den Eindruck, als wenn sie die Zweitliganetze der Gegner im nächsten Jahr zerbomben werden. Terodde ist in einem
      Loch und das seit Monaten. Cordoba - ich widerstehe der Versuchung und vertiefe das Thema nicht. Guirassy ist mit Sicherheit der Befähigste aus diesem Trio, aber auch er ist Verletzungsanfällig.

      Mit diesem Kader kann man aufsteigen. Ich bin mir zB ziemlich sicher, daß eine Abwehr mit beispielsweise Horn - Schmitz - Mere - Sobiech - Hector sich nicht reichlich "einschenken" wird lassen. Je weiter es allerdings nach vorne
      geht und je mehr man in Alternativen und Verletzungsanfälligkeiten anfängt nach zu denken - je mehr ergreift einen der Gedanke: da stimmt doch längst nicht alles.

      Als Sportdirektor haben sie die Pflicht, das zu erkennen. Zu besprechen. Gegebenenfalls zu ändern. Der FC ist nicht der reichste Club der Welt und Geld spielt immer eine Rolle. Man muss es auch nicht raus schmeissen, nur weil
      man es hat. Sinnvoll anlegen, das ist die Pflicht. Und bei der Kaderverbesserung ist es sinnvoll angelegt. Man muss allerdings die Bereitschaft haben zu erkennen, daß es auch etwas zu verbessern gibt. Und - vielleicht tu ich Ihnen
      unrecht, ich hoffe es - momentan scheint mir die Erkenntnis, daß es etwas zu verbessern gibt, noch nicht gereift. Das wäre allerdings ein fataler Irrtum - mit diesem Kader kann es klappen, m u s s aber nicht. Und sorry, wir
      müssen aufsteigen - daran darf überhaupt kein Zweifel sein.

      Sehr geehrter Herr Veh, man muss wahrlich nicht auf alles reagieren. Man kann auch manche Dinge aussitzen. Oder weglächeln. Aber alle Dinge aussitzen oder charmant weg lächeln - das wird auch Ihnen nicht gelingen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Soll/Ist ()

    • Auch hier: Warum wird denn fast nur anhand der letzten Saison argumentiert? Ja, die war schlecht. Die war sogar epochal schlecht!

      Daraus jedoch quasi automatisch abzuleiten, dass es nun mit diesem Kader wieder schwer wird, das sportliche Ziel (Wiederaufstieg) zu erreichen halte ich für falsch. Ebenso die Erkenntnis, dass nach Högers Verletzung das DM nicht adäquat besetzt sei. Warum denn nicht? Warum können junge Spieler wie Özcan oder Nartey in einer völlig neuen Situation in einer ganz anderen Liga diese Lücke nicht mindestens für ein paar Wochen schließen? Das liegt doch sowieso nie nur an eizelnen Spielern. Den FC der letzten mind. fünf Jahre hat der gute Mannschaftsgeist bis in die EL gebracht. Und auch der Aufstieg ist nur im Kollektiv zu schaffen. Und dieses Kollektiv MUSS in der Lage sein, auch mal den Ausfall eines vermeintlichen Leistungsträgers wie Höger über einige Wochen zu kompensieren. Wenn der aktuelle Kader das nicht schafft, dann hilft auch eine weitere Verpflichtung auf dieser Position nicht weiter! Dann müsste man ganz strukturelle Veränderungen vornehmen, denn auch ein Horn, Hector oder Mere können mal längerfrsitig ausfallen. Ich gehe einfach mal davon aus, dass sich eine solch heftige Verletzungsmisere zahlreicher Leistungsträger wie letzte Saison, die uns im Übrigen nachweislich Peter stöger mit seiner falschen Trainingssteuerung eingebrockt hat, nicht nochmal derart wiederholt.

      Auf der linken Außenbahn, ok, da gibt es definitiv eine Baustelle. Aber das wissen wirklich alle. Aber auch hier gilt: Wenn Trainer und Manager (beides andere Personen als noch letzten Sommer) aus dem Kader jemanden für tauglich befinden, diese Position entsprechend der sportlichen Ziele adäquat zu besetzen, dann ist das so. Genau dafür befindet man sich ja jetzt gerade in der Vorbereitung und Anfang hat das Team jetzt erst kennen gelernt.
    • Apu schrieb:

      Auch hier: Warum wird denn fast nur anhand der letzten Saison argumentiert? Ja, die war schlecht. Die war sogar epochal schlecht!

      Daraus jedoch quasi automatisch abzuleiten, dass es nun mit diesem Kader wieder schwer wird, das sportliche Ziel (Wiederaufstieg) zu erreichen halte ich für falsch. Ebenso die Erkenntnis, dass nach Högers Verletzung das DM nicht adäquat besetzt sei. Warum denn nicht? Warum können junge Spieler wie Özcan oder Nartey in einer völlig neuen Situation in einer ganz anderen Liga diese Lücke nicht mindestens für ein paar Wochen schließen? Das liegt doch sowieso nie nur an eizelnen Spielern. Den FC der letzten mind. fünf Jahre hat der gute Mannschaftsgeist bis in die EL gebracht. Und auch der Aufstieg ist nur im Kollektiv zu schaffen. Und dieses Kollektiv MUSS in der Lage sein, auch mal den Ausfall eines vermeintlichen Leistungsträgers wie Höger über einige Wochen zu kompensieren. Wenn der aktuelle Kader das nicht schafft, dann hilft auch eine weitere Verpflichtung auf dieser Position nicht weiter! Dann müsste man ganz strukturelle Veränderungen vornehmen, denn auch ein Horn, Hector oder Mere können mal längerfrsitig ausfallen. Ich gehe einfach mal davon aus, dass sich eine solch heftige Verletzungsmisere zahlreicher Leistungsträger wie letzte Saison, die uns im Übrigen nachweislich Peter stöger mit seiner falschen Trainingssteuerung eingebrockt hat, nicht nochmal derart wiederholt.

      Auf der linken Außenbahn, ok, da gibt es definitiv eine Baustelle. Aber das wissen wirklich alle. Aber auch hier gilt: Wenn Trainer und Manager (beides andere Personen als noch letzten Sommer) aus dem Kader jemanden für tauglich befinden, diese Position entsprechend der sportlichen Ziele adäquat zu besetzen, dann ist das so. Genau dafür befindet man sich ja jetzt gerade in der Vorbereitung und Anfang hat das Team jetzt erst kennen gelernt.
      Es wird vornehmlich mit der letzten Saison argumentiert, weil diese erstmal unsere Benchmark ist.

      Die Saison hat gezeigt, dass es bei dem ein oder anderen Spieler nicht (mehr) reicht.
      Sie hat gezeigt, dass wir zu viele Indianer und zu wenige Häuptlinge haben.

      Siehst gezeigt, dass einige Positionen nicht adequat besetzt sind und sie hat gezeigt, dass man mit zu vielen Schwächen die Ziele nicht erreichen kann.

      Unser Zentrum war letztes Jahr zu schwach besetzt und ich sehe nicht, wo hier nun mehr Verlässlichkeit ist.

      Schaub ok und sonst? Alles Talente!!willst du in eine Saison gehen und auf die Entwicklung der Talente hoffen? Das kann man machen, man darf aber nicht vergessen, dass diese Leistungsschwankungen unterliegen und auch schon viele daran zerbrochen sind, weil sie Aufgaben übernehmen mussten, denen sie nicht gewachsen waren.
      Sie brauchen Leute, an denen sie sich orientieren können müssen und die sehe ich (sowie letztes Jahr) nicht (führungsspieler im Zentrum).
    • Apu:

      Höger ist KEIN Leistungsträger. War er in der letzten Saison nicht und nach meiner Auffassung wäre er es auch in dieser Saison nicht. Jedenfalls nicht strukturell, der Mann ist unglaublich verletzungsanfällig und hat leider, leider
      eine negative Vita in diesem Bereich. Im Bereich zentrales Mittelfeld hätten wir schon VOR der letzten Saison was tun müssen. User wie MainBock, Millhouse, ich haben das X mal geschrieben und es sind auch Namen gefallen.
      Selbstverständlich baue ich darauf, daß Leute wie Öczan und Nartey(habe ich weiter oben ja auch geschrieben) sich weiter entwickeln. Mit geht es nicht um einen Ersatz für die, sondern für Leute wie Höger, etc. Und die linke
      Aussenbahn ist ein Dauerthema und die rechte ist es auch.
    • Soll/Ist schrieb:

      Apu:

      Höger ist KEIN Leistungsträger. War er in der letzten Saison nicht und nach meiner Auffassung wäre er es auch in dieser Saison nicht. Jedenfalls nicht strukturell, der Mann ist unglaublich verletzungsanfällig und hat leider, leider
      eine negative Vita in diesem Bereich. Im Bereich zentrales Mittelfeld hätten wir schon VOR der letzten Saison was tun müssen. User wie MainBock, Millhouse, ich haben das X mal geschrieben und es sind auch Namen gefallen.
      Selbstverständlich baue ich darauf, daß Leute wie Öczan und Nartey(habe ich weiter oben ja auch geschrieben) sich weiter entwickeln. Mit geht es nicht um einen Ersatz für die, sondern für Leute wie Höger, etc. Und die linke
      Aussenbahn ist ein Dauerthema und die rechte ist es auch.
      Wenn Du willst, das Talente sich entwickeln, dann müssen sie spielen. Du kannst nicht einen gestandenen Ersatz für Höger fordern und gleichzeitig hoffen, dass die Talente sich entwickeln. Wie soll das gehen, wenn ihnen jemand vor die Nase gesetzt wird und sie dann wieder nicht eingesetzt werden? Der Ersatz für Höger, der perspektivisch nicht mehr hilft, da bin ich voll bi Dir, MÜSSEN jetzt Spieler wie Özcan oder Nartey sein. Wenn nicht jetzt, wann denn dann? In der letzen Aufstiegssaison gab es Talente wie Horn, Hector, Wimmer oder Gerhardt, die die Chance genutzt haben und sich zu Erstligaspielern entwickelt haben. Anders geht es nicht, sonst muss man diese Spieler verkaufen bzw. verleihen, wenn man ihnen diesen Schritt jetzt in der zweiten Liga nicht zutraut.
    • Da stimme ich Apu zu. Wenn man jetzt nicht z. B. auf Özcan oder Nartey setzt, kann man sie auch verkaufen. Links haben alle nach Führich gerufen, ob er unser Problem damit löst weiß keiner. Vor diesem Dilemma wird man immer stehen: entweder man gibt jungen Leuten eine Chance zu spielen oder man holt gestandene Leute ... beides gleichzeitig geht nicht. Führungsspieler? Horn und Hector in jedem Fall, hier kann sich sicher Czichos noch anmelden ... aber wie viele Häuptlinge braucht man?

      Ich bin gespannt auf das Projekt. Wir werden, da wir einen anderen Trainer haben, auch eine andere Spielweise sehen - nicht von heute auf morgen und auch nicht sofort perfekt. Mit einer neuen Ausrichtung haben auch andere Spieler eine Chance ...
    • Veh hat in jeder Transferperiode bei der Eintracht gejammert, dass er bessere Spieler benötigt. Dieses Verhalten fand ich immer als ziemlich bescheiden, weshalb er bei mir auch kaum Vorschusslorbeeren besitzt. Jetzt ist er in der Rolle des SpoDi und arbeitet nicht daran, dass sein Trainer bessere Spieler bekommt.
      PRO FC
      CON Personenkult

      MainBock: "Nur die mutigen kommen nach oben, das war die letzten Jahre so und das wird auch so bleiben."
    • Man darf auch nicht vergessen: Anfangs System beruht auf einer echten 6
      Höger war dafür als Stammspieler klar vorgesehen.
      Seine Verletzung sehe ich nun nicht soo dramatisch als dass man damit rechnen müsste dass er sehr lange deswegen in der Saison ausfällt.
      JETZT in der Vorbereitung ist das eigentlich DER fruchtbare Boden für die Talente.
      Traut man es Nartey oder Özcan zu, muss intern auch klar eine Bekenntnis dazu fallen.

      Bis Höger wieder einsatzfähig haben die Talente ihre Chance gegen die Stammkraft anzustinken.
      Und Hector... Ja viele meckern zu Recht dass er nicht auf die 6 gehört und dass man damit nicht planen soll. Sehe ich auch so.
      Aber lassen wir die Kirche mal im Dorf. Es geht rein um die Übergangszeit bis Höger wieder fit ist - keine Dauerlösung.
      Ich finde wir können doch froh darüber sein diese Alternative noch zu haben.

      Ich denke im 2. Trainingslager wird man sich das jetzt auch ganz genau anschauen.
      Bis jetzt sollten die Spieler das System kennenlernen, verstehen was verlangt wird.
      Nun soll die Umsetzung abgestimmt werden.
      Ich traue unseren Verantwortlichen schon zu die nötige Sachkenntnis zu haben, ob das nun mit den Talenten was wird oder eben nicht.
      Irgendwann müssen sie eben ran und auch mit der Verantwortung klar kommen. Ich finde das hat auch nichts mehr mit Verheizen zu tun.
    • Ich bitte alle Ruhe zu bewahren und nicht schon jetzt zuviel Druck auf A.V. auszuüben. Damit kommt er nicht lange klar und zieht schneller die Reisleine wie der Falschirm aufgehen kann ;) und wer weiss was für eine Abfindungsklausel in seinem Vertrag steht =O Die Baustellen sind klar und für jeden Amateurmanager offensichtlich. Sollte er diese nicht bis spätestens Transferende schliessen, kann man nur hoffen das die 2 Liga wirklich so schlecht ist wie man liest.
      Hauptsache die Haare liegen gut!
    • Was sagte der Himmelhorstpfleger da oben so schön?!.....Die Baustellen sind klar und wir jeden Amateurmanager offensichtlich....Ja und diese Baustellen sind seit Jahren offensichtlich und nicht gerade entstanden.

      Ich wiederhole - und das gerne auch für Apu: Ich habe nicht gesagt, daß man auf Öczan und Nartex nicht setzen kann und soll. Ja, die sollen sich etablieren. Und trotzdem brauchen wir eine zusätzliche und gute Lösung auf der
      6. Und die brauchen wir schon länger. Und wir können auch alle gerne auf Höger warten und dann kann er eine Rolle spielen. Wird er aber nicht. Ich bin doch nicht der einzige, der sieht wie der Mann sich quält, oder?! Der
      körperliche Zustand ist so wie er ist(und mit tut das wirklich leid)...Auf Höger können wir nicht mehr bauen(jedenfalls nicht mehr in der Form seiner ersten Halbrunde beim FC). Und damit scheidet auch die Überlegung
      "Übergangslösung" bis Höger aus. Vergesst das, bekommt es aus dem Kopf.

      Der 1.FC Köln braucht auf dieser Position einen gestandenen, guten Mann - und Öczan und Nartey(die vielleicht sehr gute Leute werden). Und auf der linken Offensivseite und auf der rechten Offensivseite muss auch noch etwas
      passieren. Ich wiederhole Gebetsmühlenartig: das Personal auf der rechten Offensivseite ist verletzungsanfällig(Risse) und fragil(Clemens). Wenn es an den Finanzen hapern würde, dann würdet ihr hier an dieser Stelle von mir
      Nichts hören. Hapert es aber nicht.
    • Soll/Ist schrieb:



      Und die brauchen wir schon länger. Und wir können auch alle gerne auf Höger warten und dann kann er eine Rolle spielen. Wird er aber nicht. Ich bin doch nicht der einzige, der sieht wie der Mann sich quält, oder?!.

      Der 1.FC Köln braucht auf dieser Position einen gestandenen, guten Mann -.
      Du bist nicht der einzigste, ich bin voll bei dir!!
      Horn - Schmitz - Mere - Czichos - Hector - Schaub - Koziello - Drexler - Risse - Cordoba - Terodde
    • CobyDick schrieb:

      Himmelhorstpfleger schrieb:

      Die Baustellen sind klar und für jeden Amateurmanager offensichtlich.
      Für die echten Manager ist es nur komplexer und schwieriger diese zu beheben als für Amateurmanager
      Das mag sicherlich sein aber im Gegensatz zu uns Amateurmanagern behommt er dafür auch ein gutes Endgeld. Mein Mitleid für die schwere seiner Aufgabe hält sich in Grenzen, zumal er gerne Auftritt als wenn er alles im Griff hat. Warten wir aber erstmal ab. Ich bin mir Sicher er weiss genau wo es klemmt und wird auch noch was machen.
      Hauptsache die Haare liegen gut!
    • Um mal auf die Aussagen weiter oben zu den Einsatzzeiten der Talente einzugehen:
      Ich vermute, dass MA und AV erstmal sehen möchten, ob bzw. welchen unserer jungen Spielern sie zutrauen, uns sofort verlässlich helfen zu können. Dafür räumen die noch etwas Zeit ein. Bei Bedarf werden auf den jeweiligen Positionen dann noch Transfers passieren.
    • FCFD schrieb:

      Da stimme ich Apu zu. Wenn man jetzt nicht z. B. auf Özcan oder Nartey setzt, kann man sie auch verkaufen. Links haben alle nach Führich gerufen, ob er unser Problem damit löst weiß keiner. Vor diesem Dilemma wird man immer stehen: entweder man gibt jungen Leuten eine Chance zu spielen oder man holt gestandene Leute ... beides gleichzeitig geht nicht. Führungsspieler? Horn und Hector in jedem Fall, hier kann sich sicher Czichos noch anmelden ... aber wie viele Häuptlinge braucht man?

      Ich bin gespannt auf das Projekt. Wir werden, da wir einen anderen Trainer haben, auch eine andere Spielweise sehen - nicht von heute auf morgen und auch nicht sofort perfekt. Mit einer neuen Ausrichtung haben auch andere Spieler eine Chance ...
      Es gibt auch noch die Möglichkeit, Talente, die noch nicht ganz soweit sind, zu verleihen. So machen es andere Vereine und bekommen dann nicht selten gestandene Spieler zurück.

      Warum der fc das nicht in Anspruch nimmt, frage ich mich seit Jahren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MainBock ()