VEH (Sportdirektor)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da stimme ich @Tigranes prinzipiell zu! Aber die Frage ist doch generell auch, was kann SMR gut außer Bedenkenträger zu sein und sagen, wo es nicht läuft.
      Als Präsidiumsmitglied diese Klamotte zu tragen, ist unpassend. Ein bisschen mainstreamiger darf's schon sein, wenn wir viele Millionen mit Werbung und Vermarktung verdienen. Das passt nicht ins Bild. Es muss kein Anzug, Dreiteiler und Krawatte sein, aber etwas casual wäre schon gut. Er repräsentiert nun nicht mehr nur sich.
      Viele Grüße
      Bobber
      Hans Schäfer, Wolfgang Overath, Karl-Heinz Thielen, Wolfgang Weber, Bernd Cullmann, Toni Schumacher, Lukas Podolski, Jonas Hector, Timo Horn - eine Liga!!!
    • Wie wärs mit ner Lederjacke :?:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Bobber schrieb:

      Da stimme ich @Tigranes prinzipiell zu! Aber die Frage ist doch generell auch, was kann SMR gut außer Bedenkenträger zu sein und sagen, wo es nicht läuft.
      Als Präsidiumsmitglied diese Klamotte zu tragen, ist unpassend. Ein bisschen mainstreamiger darf's schon sein, wenn wir viele Millionen mit Werbung und Vermarktung verdienen. Das passt nicht ins Bild. Es muss kein Anzug, Dreiteiler und Krawatte sein, aber etwas casual wäre schon gut. Er repräsentiert nun nicht mehr nur sich.
      Viele Grüße
      Bobber
      Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht, warum der am Mittwoch so am GBH aufgetaucht ist....ich kannte den bisher nur mit diesem Anzug Gedöne...

      Vielleicht wollte er nicht den großen Macker rauskehren
      Oder vielleicht hatte er nicht daran gedacht, dass die Geier natürlich warten :D:

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • Kleider machen eben Leute 8)

      Bei meinem Vorstellungsgespräch im Sommer wurde als ein Grund meiner Absage mein Outfit herangezogen. Einfarbiges T-Shirt und Knielange Hose waren nicht gut, ich hätte eine lange Hose und ein Hemd tragen sollte.
      Meine Mitbewerberin (die dann auch die Stelle bekam) hatte eine weiße, lange Hose an durch den man sehr gut den String-Tanga bewundern konnte und das mit Pferdearsch :lol:

      Also warten wir einfach mal ab ob Veh oder Müller-Römer ein Kleidungs-Battle austragen, oder nicht :thumbsup:

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • skymax schrieb:

      Kleider machen eben Leute 8)

      Bei meinem Vorstellungsgespräch im Sommer wurde als ein Grund meiner Absage mein Outfit herangezogen. Einfarbiges T-Shirt und Knielange Hose waren nicht gut, ich hätte eine lange Hose und ein Hemd tragen sollte.
      Meine Mitbewerberin (die dann auch die Stelle bekam) hatte eine weiße, lange Hose an durch den man sehr gut den String-Tanga bewundern konnte und das mit Pferdearsch :lol:

      Also warten wir einfach mal ab ob Veh oder Müller-Römer ein Kleidungs-Battle austragen, oder nicht :thumbsup:

      ALLEZ FC
      Ah dieses Kopfkino. (aber wenn du es tragen kannst den String und die Hose)

      Um ehrlich zu sein eine kurze Hose finde ich beim Vorstellungsgespräch nicht angebracht.
    • elkie57 schrieb:

      Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht, warum der am Mittwoch so am GBH aufgetaucht ist....ich kannte den bisher nur mit diesem Anzug Gedöne...
      So wie ich ihn kenne ist das die Kleidung die er im Büro trägt wenn kein Mandant vorbei kommt. Also schon Arbeitskleidung, allerdings halt entspannter. Anzug kann er trotzdem schnell überwerfen.

      Finde man sollte grundsätzlich nicht von Kleidung auf Kompetenz schließen. Denke da nur an irgendwelche Jung-Akademiker die sich in Strategieberatungen in ihren Nadelstreifenanzügen durch die Firstclass-Hotels zwängen ;)
    • Na ja, das mit der Freizeitkleidung fand ich ja jetzt erst mal nicht so schlimm.

      Da ist er ja wohl vom Haubrichs überrascht worden............

      später beim offiziellen Bild hat er ja einen vernünftigen Zwirn angehabt...........

      ich hab auch schon unpassende Kleidung damals bei diversen offiziellen Anlässen bei der Bundeswehr angehabt............

      hatte damals mal ein FC Trikot unter einer nicht geschlossenen Kampfjacke an........ war gerade NATO-Alarm.......... und ich hatte keine zeit mehr dir Jacke richtig zu zu knöpfen........

      und das in Hanoi........... :thumbsup:

      War aber schon in den 80er ................ :facepalm:
      "Es ist erst vorbei, wenn es vorbei ist!" Rocky Balboa
    • Neu

      totti1604 schrieb:

      Um ehrlich zu sein eine kurze Hose finde ich beim Vorstellungsgespräch nicht angebracht.
      Generell wohl richtig, allerdings waren es an dem Tag 37 Grad im Schatten und ich schwitze verdammt schnell. Die Hose ging bis zu den Waden, war also keine "kurze" Hose.
      Die Kleidung war auch nur ein Vorwand mir die Stelle nicht zu geben, aber das gehört hier nicht her ;)


      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Neu

      Und wieso lieferst du ihnen dann so nen Vorwand. frecher
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, izeh, BadischerBock, Salival (Klofrau), Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Neu

      totti1604 schrieb:

      Um ehrlich zu sein eine kurze Hose finde ich beim Vorstellungsgespräch nicht angebracht.
      Für meinen neuen Job hatte ich zwei Gespräche. Das eine in einer Hose die eher ne Fußballer-Hose ist und Shirt, das zweite in kurzer Hose und Polo. Wurde mir aber auch nicht gesagt, dass das nun das richtige Vorstellungsgespräch ist. Zwei Wochen später hatte ich den Vertrag vorliegen ;).
    • Neu

      Geater125 schrieb:

      totti1604 schrieb:

      Um ehrlich zu sein eine kurze Hose finde ich beim Vorstellungsgespräch nicht angebracht.
      Für meinen neuen Job hatte ich zwei Gespräche. Das eine in einer Hose die eher ne Fußballer-Hose ist und Shirt, das zweite in kurzer Hose und Polo. Wurde mir aber auch nicht gesagt, dass das nun das richtige Vorstellungsgespräch ist. Zwei Wochen später hatte ich den Vertrag vorliegen ;).
      Es kommt immer auf die Branche an, als Bademeister passt es doch. :green:
      Beim 1 Eindruck zählt auch immer das Outfit. Ich hatte auch schon Bewerber die waren beim 1 Gespräch etwas eigen und bei einem späteren Gespräch genau das Gegenteil.

      @skymax Personalentscheidungen sind oft nicht einfach und eindeutig. Manchmal sind es Kleinigkeiten. Wobei ich das Outfit im Kiga Bereich noch nie als Ausschlusskriterium genommen habe. Hier ist für mich einer der wichtigsten Punkte, passt die Person ins Team und was kann sie dort einbringen.

      So genug verwässert den Thread.

      Aber da das Spiel ausfällt kann man nicht über das Spiel sich auslassen.

      In diesem Sinne einen schönen Sonntag
    • Neu

      Geater125 schrieb:

      elkie57 schrieb:

      Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht, warum der am Mittwoch so am GBH aufgetaucht ist....ich kannte den bisher nur mit diesem Anzug Gedöne...
      So wie ich ihn kenne ist das die Kleidung die er im Büro trägt wenn kein Mandant vorbei kommt. Also schon Arbeitskleidung, allerdings halt entspannter. Anzug kann er trotzdem schnell überwerfen.
      Finde man sollte grundsätzlich nicht von Kleidung auf Kompetenz schließen. Denke da nur an irgendwelche Jung-Akademiker die sich in Strategieberatungen in ihren Nadelstreifenanzügen durch die Firstclass-Hotels zwängen ;)
      Vielleicht kann man nicht auf Intelligenz schließen, aber erkennen, welche Wertschätzung man den anderen/dem Auftrag/der Sache entgegenbringt.
      Klar, kann man Klamotte immer als als unwichtig abtun, viele sehen nach mehr aus als sie sind (noch schlimmer), trotzdem erwarte ich wenigstens etwas Seriosität. Das war der erste Gang im neuen Amt...
      Viele Grüße
      Bobber
      Hans Schäfer, Wolfgang Overath, Karl-Heinz Thielen, Wolfgang Weber, Bernd Cullmann, Toni Schumacher, Lukas Podolski, Jonas Hector, Timo Horn - eine Liga!!!
    • Neu

      Dieses Kriterium hat dazu geführt, dass Vereine Trainer nicht verpflichtet haben und es später bereut haben :lol:

      Gibt keine allgemein gültigen Regeln, wie ich gemerkt habe: kenne ich meine Gegenüber, dann kann ich mich darauf einrichten;
      Kenne ich die nicht, dann kann man schon mal daneben liegen...mein Exmann hat sich mal vorgestellt (bei einem renommierten Fachverlag in Bonn) mit Anzug, Schlips und passenden Schuhen ...und hatte total überperformt ;) , weil alle anderen liefen dort recht leger herum ... er hat den Job trotzdem bekommen (und ist nie wieder dort so aufgetaucht)

      Ein Kunde von mir ist auch Rechtsanwalt, der läuft halt immer mit Anzug herum (was aber der Art seiner Klientel und dem konservativen Koblenz geschuldet ist). Bei Müller-Römer ist dies evtl anders (Hauptbereich Medien??)

      ...Un mer jon met dir wenn et sin muß durch et Füer, Halde immer nur zo dir FC Kölle!...
    • Neu

      @elkie57

      Aus meiner Sicht ist bei einem Bewerbungsgespräch overdressed nicht so schlimm wie underdressed.

      Kommt natürlich auf die Branche drauf an.

      Wir suchen gerade jemanden im kaufmännischen Bereich. Da erwarte ich keinen Anzug und Krawatte. Wenn der Kandidat so kommt ist es ok. Aber eine ordentliche Hose (Jeans wäre auch ok) und zumindest mal ein Hemd erwarte ich dann schon.

      Wenn dort jemand mit zerfetzten Hosen und einem Muskelshirt auftauchen würde, wäre ich am Anfang zumindest ein bisschen irretiert.

      Hängt nicht nur von der Branche sondern auch vom Unternehmen ab. Wenn das Unternehmen keinen Wert auf einen Kleidungsstil wertlegt, dann passt das.

      Zu guter letzt: Der Kleidungsstil heutzutage im Business Bereich hat sich eh ein bisschen mehr gelockert wie ich finde. Aussser vielleicht im Banken und Investment Bereich.
    • Neu

      Geater125 schrieb:

      Für meinen neuen Job hatte ich zwei Gespräche. Das eine in einer Hose die eher ne Fußballer-Hose ist und Shirt, das zweite in kurzer Hose und Polo. Wurde mir aber auch nicht gesagt, dass das nun das richtige Vorstellungsgespräch ist. Zwei Wochen später hatte ich den Vertrag vorliegen ;).
      ..und das als Berater? Ich war mal in einem Prijekt verantwortlich mit ca. 80 Beratern. Die hatten Anzug und lange Hemdsärmelpflicht...bei 37 Grad Außentemperatur in nicht klimatisierten Bracken. Ein schriftlicher Anrtrag beim Zustänidigem Partner, ob doch kurze Ärmel an den Hemden erlaubt werden, würde abgelehnt. Erst nach über 3 Monaten wurde von allen Partnern eine Ausnahmeregelung erstellt. Da sind dann mittags alle kurze Hemden kaufen gefahren...so ändern sich die Zeiten
      Was macht mein Verein Montags? Na über die Dörfer tingeln!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier...langsam werde ich zu alt für die Scheiße.
    • Neu

      Alles richtig, wir sind aber ein Unternehmen, dass hauptsächlich davon lebt, dass andere Menschen uns Geld geben, weil sie sich präsentieren wollen.
      Wir sind ein Sportverein, da dürfen Spieler in Arbeitskleidung zum Interview, weil Sponsoren vertraglich geregelt präsentieren. Diejenigen, die nicht schwitzen müssen, sollten es trotzdem etwas gepflegter angehen. Alleine, dass wir darüber diskutieren, zeigt doch, dass es zumindest eine geteilte Auffassung gibt.
      Veh, wird es mit seinen fetten Ketten und Halbstarkenkleidung auch nicht in mein Herz schaffen, und auch er ist teilweise / manchmal unpassend gekleidet - aber er gibt sich damit seine Note und es sieht nicht so aus, als ob er ungepflegt wirkt.
      Klar hat es wenig mit Charakter und Können zu tun, wie man sich kleidet, aber wenn ich doch da bin, um einen Verein zu führen, der Geld mit Außenwirkung verdient, dann darf man sich da mehr Gedanken machen als es SMR scheinbar macht. Zwischen gedankenlos und unprofessionell ist die Grenze dünn.
      Viele Grüße
      Bobber
      Hans Schäfer, Wolfgang Overath, Karl-Heinz Thielen, Wolfgang Weber, Bernd Cullmann, Toni Schumacher, Lukas Podolski, Jonas Hector, Timo Horn - eine Liga!!!
    • Neu

      jan2010 schrieb:

      @elkie57

      Aus meiner Sicht ist bei einem Bewerbungsgespräch overdressed nicht so schlimm wie underdressed.

      Kommt natürlich auf die Branche drauf an.

      Wir suchen gerade jemanden im kaufmännischen Bereich. Da erwarte ich keinen Anzug und Krawatte. Wenn der Kandidat so kommt ist es ok. Aber eine ordentliche Hose (Jeans wäre auch ok) und zumindest mal ein Hemd erwarte ich dann schon.

      Wenn dort jemand mit zerfetzten Hosen und einem Muskelshirt auftauchen würde, wäre ich am Anfang zumindest ein bisschen irretiert.

      Hängt nicht nur von der Branche sondern auch vom Unternehmen ab. Wenn das Unternehmen keinen Wert auf einen Kleidungsstil wertlegt, dann passt das.

      Zu guter letzt: Der Kleidungsstil heutzutage im Business Bereich hat sich eh ein bisschen mehr gelockert wie ich finde. Aussser vielleicht im Banken und Investment Bereich.
      sehe ich ähnlich wie du, aber jemand im Muskelshirt beim Bewerbungsgespräch würde ich trotz Qualifikation nicht einstellen. Ein anständiges T-Shirt oder Polo — ok, an aber Muskelshirt im Büro geht nicht.
      Was macht mein Verein Montags? Na über die Dörfer tingeln!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier...langsam werde ich zu alt für die Scheiße.