WM 2018 in Russland

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • FCCOLONIA48 schrieb:

    Kolumbien hätte es verdient gehabt, aber ok, dann Glückwunsch England.

    Aber für den Weltmeistertitel wird das sicher nicht reichen.
    Na ja, objektiv betrachtet hätte Kolumbien es nur für die erste Hälfte der Verlängerung verdient gehabt. So überzeugend war das nicht.
    "Aus Hackepeter wird Kacke später"

    "Meine Mama hat gesagt, ich bin heute das Prinzesschen - Pah, ich sag dir was du bist... du bist ne kleine Knödelfee!"

    (Kurt Krömer)
  • LinkeKlebe schrieb:

    Haha, Leute, die Komiker von der ARD wieder. Die haben da vorhin einige Ausschnitte gezeigt und in Kombination sah es dann so aus, als hätte England ein Elfmeterschießen gewonnen!

    Weiß einer wie das Spiel wirklich ausgegangen ist?
    Die sind noch beim Schießen :popcorn2:
    "Aus Hackepeter wird Kacke später"

    "Meine Mama hat gesagt, ich bin heute das Prinzesschen - Pah, ich sag dir was du bist... du bist ne kleine Knödelfee!"

    (Kurt Krömer)
  • PoWi0815 schrieb:

    FCCOLONIA48 schrieb:

    Kolumbien hätte es verdient gehabt, aber ok, dann Glückwunsch England.

    Aber für den Weltmeistertitel wird das sicher nicht reichen.
    Für Ronaldo ja auch nicht, irren scheint bei dir nicht unüblich zu sein. frecher
    Nur weil ich mit Portugal daneben lag.
    Heißt ja nicht dass
    ich keine Ahnung hab...!
    Eines Tages, eines Tages wird's geschehen und dann fahren wir nach Mailand, um den :effzeh: :FC: zu sehen.
  • Hatte auf ein gutes Spiel gehofft aber 'shit happens' wie wir seit dem Film 'Forrest Gump' wissen und wo der Smiley herkommt 'lol'

    War anstrengend das Spiel. England wird nix reißen, Vorfreude bleibt trotzdem auf die Belgier gegen Brasilien . Dieser Fight gegen Japan kann noch mehr Kräfte freimachen. Ich lege mich jetzt fest und sage: Belgien gewinnt die WM_ Pussy Neymar muss Freitag weinen..... :)
  • Eine merkwürdige WM irgendwie. Der Ballbesitzfussball hat scheinbar ausgedient. Für mich steht dieses Turnier im Zeichen überragender Defensive. War es bei der WM noch die 3er-Kette dieDefensiv zu einer 5er Kette wird ist es vom System in diesem Jahr eher egal in welcher Grundformation die Mannschaften auflaufen. Es zeigt sich das in den letzten Jhren das Thema defensive Stabilität deutlich zu genommen hat, zum Leidwesen des neutralen Fussballfans. Die kleineren Nationen machen es den großen einfach unheimlich schwer durch ihre Kompaktheit überhaupt Lücken zu finden. Das geht dir als Favorit auch ziemlich an die Substanz. Du hast viel Ballbesitz und läufst immer wieder mit dem Ball auf mind. 9 Gegenspieler die alles dafür tun den Ball vom eigenen Gehäuse fernzuhalten. Mit offenem Visier wird hier kaum noch gespielt. Und wenn man mal sieht wer alles so weiter kommt, dann werden auch die Viertelfinals keine Atemberaubenden Fussballspiele.

    Nationen wie Spanien und Deutschland die über Jahre den Ballbesitzfussball mehr oder weniger dominiert haben, hatten bei dieser WM große Probleme. Die Mannschaften die über gutes Umschaltspiel offensiv wie defensiv kommen haben das System scheinbar entschlüsselt. Es muss ein umdenken geschehen in unserem Fussball. Wir müssen im allgemeinen wieder nachlegen in Sachen Umschaltspiel und Defensiver kompaktheit. Wir sollten auch mal bereit sein, dem Gegner ein wenig mehr Ballbesitz zu gestehen um nach Ballgewinn Kontern zu können. Das hat dann den Vorteil das der Gegner nicht sortiert steht und man gewisse Räume einfacher bespielen kann. Trotzalledem brauch es auch Ballbesitzphasen um selber Luft zu sparen und den Gegner hinterher laufen zu lassen. Gibst du dem Gegner mal mehr dem Ball, zB den Schweden dann müssen die sich mal mehr einfallen lassen mit dem Ball und dann auch mal das Spiel machen. Dann werden sie Fehler machen die man nutzen kann.
    Wer das nicht liked ist doof
  • Ich bin dahingehend gespannt was ab September geschehen wird. Dann startet die Nations League. Der Kader Nominierung wird direkt mal zeigen wie genau das ausscheiden Analysiert wird. Ich finde derzeit haben wir noch genug Qualität. Aber in Zukunft wird es halt schwer. Unsere U-Nationalmannschaften sind nicht wirklich das Gelbe vom Ei und schon längst von anderen Nationen überholt worden. Sammer hat damals um 2004 den ganzen Nachwuchsbereich umstrukturiert. So langsam ist es auch da an der Zeit sich den neuen Gegebenheiten anzupassen. Denn seitdem hat sich nur wenig verändert. Es gibt viele generelle Punkte die verändert werden müssten. Und da geht es auch um das Thema Trainerausbildung an der Basis. Allein da ist man viel zu weit entfernt mittlerweile. Aber genau das sind die Nationalspieler von Morgen. einen kleinen Trend kann man mitlerweile im Bereich der kleinsten beobachten. Dort gibt es vemehrt sogenannte Funinho Turniere. Kinder spielen dort auf4 Toren ein 4gg4. Viele Erfolgserlebnisse und vorallem zwingend 1gg1 Offensiv sind wichtig um Erfolge zu erziehlen. Das ist mMn der richtige Weg. Wir müssen einfach bei den kleinsten das Spielen wieder zu lassen und 1gg1 bzw entsprechende Techniken fordern und fördern.

    Natürlich wird dann nicht jeder Spieler ein überzeugender Dribbler. Die Mischung machts. Der eine kann das besser und der andere das. Ich könnte viele weitere Probleme des DFB's mit der Arbeit an der Basis aufzählen aber das ja hier der komplett falsche Thread.
    Wer das nicht liked ist doof