01. Spt / VfL Bochum - FC 0-2 (Sa 04.08.18, 13:00)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alles Nonsens. Es ist doch jetzt erwiesen das Risse der absolute Schwachpunkt war, am besten sofort verkaufen :popcorn:

      Wenn es jetzt bei jedem Spiel nur noch darum geht den schlechtesten Spielers des Siegerteams zu wählen und das ausschließlich Spieler vom FC sind, soll es mir Recht sein.
      Dann ist nämlich der Threadtitel eines anderen Threads vollends erfüllt frecher

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Puppekopp schrieb:

      Machen wir uns nix vor: Der Sieg war glücklich. Denn haut uns Bochum in der ersten Halbzeit ein, zwei Dinger rein, was durchaus möglich gewesen wäre, dann hätten wir da verloren.

      Die Abwehr / das Defensivverhalten machte einen reichlich katastrophalen Eindruck: keine Abstimmung, der sattsam bekannte Hühnerhaufen. Das muss drastisch besser werden, sonst wird das nix mit dem direkten Wiederaufstieg.
      Glücklich? Natürlich! Aber Bochum hat seine Chancen nicht genutzt und wir hatten Glück das es keinen Elfer gab. Du weist am 1. Spieltag eben nie wo du stehst und ich denke das der eine oder anderen noch ein wenig "gehemmt" ist und eher darauf bedacht ist keinen Fehler zu machen. Dazu kam dann noch die Notlösung mit Risse als RV. Mit der (glücklichen) Führung wurden wir aber sicherer, befreiter. Wenn du aufsteigen willst musst eben auch solche, dreckige, Siege holen. Nach den beiden Heimspielen wird man wissen wohin die Reise gehen kann. Was ich richtig posisitv sehe, ist das sowohl Mannschaft, als auch der Trainer, den Erfolg richtig einschätzen.
      Ein Leben ohne :FC: ist möglich, aber sinnlos!!
    • KölscheJung schrieb:

      Mann oh Mann grischa lass doch mal den Marcel in Ruhe X( Suchst Du etwa einen neuen Sündenbock nachdem ein Spieler
      Namens Rausch jetzt weg ist grübel An Deiner Stelle würde ich mir mal Özcan zur Brust nehmen, was der in Bochum angeliefert
      hat, war unter aller Sau :jawohlja: :jawohlja: :jawohlja:

      Also damit Risse (den du magst) nicht kritisiert wird willst du das nen anderer Spieler (den du nicht magst) zur Sau gemacht macht wird?

      Du bist echt einmalig. :facepalm:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oropher ()

    • Ich finde man sollte sich jetzt nicht gleich nach dem ersten Spiel
      auf irgendwelche Leute einschiessen.

      Es kann noch nicht alles funktionieren.

      Was mir aber auch aufgefallen ist, das der Marcel Risse anscheinend
      teilweise Angst hatte in Zweikämpfe zu gehen.

      Ich hab in der ersten Halbzeit ein paar Mal zu meiner Frau gesagt:

      Sag mal ...traut der sich nicht da hin zu gehen ?
      Der traut sich echt nicht....

      Das konnte man klar beobachten...

      Da wird noch ein bisschen Psychologie gefragt sein.

      Ich denke aber, dass MA das Spiel ausgiebig analysieren wird
      und dem entsprechend sein Schlüsse daraus zieht.

      Dafür, dass wir gegen die ziemlich stärkste Mannschaft der Rückrunde
      angetreten sind, war das doch ganz ok...

      Es kann doch keiner erwarten, dass wir jeden der kommt mit 5 Dingern
      nach Hause schicken....

      Obwohl...ab der Rückrunde...grins...
      Humor ist --- wenn man trotzdem lacht....;-) :tu:
    • FC-SH schrieb:

      Ich finde man sollte sich jetzt nicht gleich nach dem ersten Spiel
      auf irgendwelche Leute einschiessen.

      Es kann noch nicht alles funktionieren.

      Was mir aber auch aufgefallen ist, das der Marcel Risse anscheinend
      teilweise Angst hatte in Zweikämpfe zu gehen.

      Ich hab in der ersten Halbzeit ein paar Mal zu meiner Frau gesagt:

      Sag mal ...traut der sich nicht da hin zu gehen ?
      Der traut sich echt nicht....

      Das konnte man klar beobachten...

      Da wird noch ein bisschen Psychologie gefragt sein.

      Ich denke aber, dass MA das Spiel ausgiebig analysieren wird
      und dem entsprechend sein Schlüsse daraus zieht.

      Dafür, dass wir gegen die ziemlich stärkste Mannschaft der Rückrunde
      angetreten sind, war das doch ganz ok...

      Es kann doch keiner erwarten, dass wir jeden der kommt mit 5 Dingern
      nach Hause schicken....

      Obwohl...ab der Rückrunde...grins...
      wir bomben sie alle weg, zweite Halbzeit hätten wir noch paar Tore machen können
    • Genauso siehts aus. Das war jetzt nicht das gelbe vom Ei, aber wir haben 3 Punkte. Auswärts. Bei einem Team, wo andere sicherlich verlieren werden. Ich glaube das man am ersten Spieltag, bei der Hitze, bei der fehlenden Abstimung die ganz normal ist, erstmal sehr froh darüber sein sollte gewonnen zu haben.

      Alles andere, nämlich jetzt ins Detail zu gehen und daraus dann irgendwelche absschließenden Schlüsse zu ziehen, das ist viel zu früh. Das kann man vielleicht nachm 10. Spieltag machen. Man kann vielleicht ein paar Dinge insofern bewerten was man besser machen muss, und was gut war. Ein paar Spieler kennen wir ja bereits auch schon länger, und da fällt es eben nicht so schwer eine Beurteilung abzugeben. Dazu gehört beispielsweise ein Mere. Der war top, der is top, und der wird auch top bleiben. Hector muss erstmal wieder etwas Fahrt aufnehmen, dann wird der ein Schlüsselspieler sein. Horn war wie immer sehr solide, auch er wird jemand sein auf den man sich verlassen kann.

      Cordoba sehe ich stark verbessert. Er wird wohl nicht der 25-Tore Mann werden, aber er arbeitet viel, ist schnell, und er wird wichtig sein für unser anlaufen und unser Offensivspiel. Traue ihm mindestens 10 Tore zu, vielleicht auch 2-3 Doppelpacks an einem guten Tag. Ich glaube wenn wir den lieben lernen, dann bringt der sich auch stark ein mit Wille und Kampf.

      Guirassy is auch nich unbedingt der 25-Tore Mann, aber da sind immer ein paar Aktionen bei, da kann man schon sehen das der richtig was drauf hat. ür seine starke Physis is der schon technisch gut, und kann was am ball. Der is ja auch noch jung, und wer so lange nicht richtig dauerhaft dabei sein konnte, der braucht eben eine gewisse Zeit. Aber wenn der mal lange Verletzungsfrei bleibt, dann is der auch fürs Oberhaus ein richtig Guter. Da bleib ich bei.

      Ich hab auch bei Risse gute Aktionen gesehen. Ich denke der muss sich erst ein wenig einspielen, dann wird das auch was. Fakt ist, das er mit seiner Erfahrung und seiner Schnelligkeit dem Gegner schon Schwierigkeiten bereiten kann. Ich hoffe halt das ihn nich mal jemand wegputzt, und dann isser wieeder kaputt. Ich denke er muss einfach langsam ein Gefühl entwickeln für Zweikämpfe, und ich glaube das sollte er auch. Nützt uns nichts wenn er gleich im ersten Spiel wieder das Kreuzband durch hat. Das wird schon.

      Mir gefällt Schaub ganz gut, da sehe ich viel Potenzial. Koziello wird auch wieder kommen, dann haben wir da zwei ganz tolle Kicker. Alle anderen will ich jetzt garnicht groß bewerten, es hat niemand ein ganz schlechtes Spiel gemacht, und es fällt auch niemand aus dem Rahmen wo man jetz sagen könnte...der kann nix. Hauptmann hat es übrigens auch raus, der kann was der Junge!


      Wiegesagt, wir haben gewonnen, ein Heimspiel vor der Brust. Und wenn wir das schaffen uns nach den ersten 5 Spielen oben festzubeissen, dann steigen wir auch definitiv direkt auf. Wir haben soviel Qualität, das sollte eigentlich reichen. Das einzige was uns einen Streich spielen könnte, das wäre eine unglaubliche Verletztenmisere. Sonst nichts. Die Abstimmung, die Umsetzung, taktische Dinge...die werden demnächst besser klappen. Da würde ich mir garkeine Sorgen machen. Wichtig fand ich im ersten Spiel nur eines....3 Punkte auswärts. Die ham wir.
    • grischa schrieb:

      in beiden Aktionen stand Risse untätig herum! Beim Elfmeter für jeden sichtbar. Das Mere sich in der zweiten Aktion nicht so verhalten darf, ist ja korrekt. Aber Risse ist absolut unfähig als RV, weil er unfähig ist, in Zweikämpfe zu gehen!
      ja ne ist klar beim vermeintlichen 11er hat Mere dann natürlich prima Zweikampfqualität an den Tag gelegt. Nur weil vorher schon Fehler durch andere gemacht wurden heisst das doch nicht das der nächste Spieler der verteidigen könnte ebenfalls direkt Mist bauen darf ohne das man das kritisieren darf. Jeder hat glaub ich mittlerweile kapiert, dass du Spanien ganz toll findest und deswegen der Spanier im Team dein Held ist, probier ist trotzdem mal mit Objektivität falls du weisst was das ist.
    • Also ich möcht mal was dazu sagen. Erstens finde ich nicht das Risse jetzt total unfähig auf der Position ist. Sicherlich sollte man sich nicht auf ihn als Stammspieler auf der Position in der CL verlassen. Das is ja klar. Aber aushilfsmäßig, als Option, geht das schon finde ich. Die Abstimmung war halt defensiv noch nicht wirklich gut, aber ich bin der Meinung das diese Dinge schon noch besser werden.

      Dat zweite....Türken ,Spanier, Dänen, Deutsche etc.....völlig Latte. Alle gleich zu bewerten in ihrer Leistung, ohne das mit ihrer Nationalität zu vermischen. Die darf nichts zu bedeuten haben, und die hatte bei Grischa auch meiner Meinung nach nichts zu bedeuten. Er hat die Leistung bewertet, nicht mehr und nicht weniger. Das immer wieder irgendwelche Dinge unterstellt werden, das find ich nicht richtig. Aber das passiert offensichtlich ganz schnell.
      Mere war sehr stark, vom Stellungsspiel her, von der Übersicht her. Der Platzverweis hat nix zu bedeuten. Das kann passieren.

      Ich würde mir jedenfalls mal wünschen das man jetz nich immer irgendwelche Symphatien oder Antipathien unterstellt, wenn es um die Bewertung eines Spielers geht. Ob es die Leistung betrifft, oder das Auftreten ausserhalb des Platzes. Ausser jemand baut da Kacke, dann kann man da auch seine Meinung sagen.
    • Puppekopp schrieb:

      Skip schrieb:

      Am liebsten wäre mir, wir holen noch einen RV sowie einen LA! Wird aber leider wohl nicht passieren!!
      Nö, noch einen RV, nur weil die beiden geholten verletzt sind? Und das nicht mal langfristig? Muss nun wirklich nicht sein.
      LA ist ein anderes Thema, aber im Grunde genommen haben wir dafür ja schon Personal. Und wenn das nicht gut genug sein sollte, muss man erst mal schauen, wie man sie loswird. Immer nur zukaufen kann nicht die Lösung sein.
      Also so wie ich das hier mitbekommen habe ist bei RV Nr. 1 mit mindestens 4 Wochen zu rechnen und bei der Nr. 2 mit 6 Wochen!
      Aber wann sind sie bei 100% ?? Und das brauchen beide! Denn wenn die zwei nur bei 70% wären....hmmm....siehe Risse! Dann wird das nix.....
    • Da sind wir nun in der zweiten Liga.
      Durch die erschwerten Temperaturbedingungen noch verstärkt konnte man live und in Farbe ein klassisches Zweitligaspiel sehen. Typische Dinge wie Kampf, Gras fressen, wenig Tempo und zu guter letzt die typische fehlende präzision waren zu bewundern.
      Hätte das Spiel gegen einen Erstligisten stattgefunden wären wir mit 2 Toren Rückstand in die Pause gegangen...
      In der ersten Halbzeit hat mir das Streckenweise überhaupt nicht gefallen. Özcan und Schaub schienen mit irgendwie von der Rolle, hahrsträubende Fehler und Ballverluste...
      Risse schien wenig in der Partie zu sein.
      Unser Spiel konnten wir kaum aufziehen. Das
      Haben die eingespielten Bochumer gut gemacht.
      Mit Timo Horn im Tor hatten wir zu der Phase den entscheidenden Spieler der den Unterschied machte.
      Besser wurde es dann als Markus Anfang ein paar Dinge korrigiert und seine Anweissungen scheinbar fruchtbar wurden. Als die Bochumer scheinbar die Kräfte verließen, wurden wir zusehens Stärker. - Das kann man schonmal festhalten: Wir waren das fittere Team.
      Zum Ende der ersten Halbzeit setzte sich schließlich die Abgeklärtheit durch. Und die Bochumer Nerven schienen dem ganzen nach dem nicht gegebenen Klaren Strafstoß nicht Standzuhalten.
      Schließlich machte dann auch Der recht cool wirkende Czichos dann später auch den Deckel drauf.

      Gut gefiel mir:
      Wir waren fit und später auch routiniert genug, dass man nicht das Gefühl hatte dass uns einer noch die Butter vom Brot nehmen konnte, trotz intensiver Arbeit. Jeder wollte und jeder versuchte sein bestes. Gute Körpersprache von allen!

      Schlecht:
      Fehlenden Ordnung und Trandüsigkeit in der ersten Halbzeit. Das berühmte Anfangsystem mit Dominanzfußball war nicht zu sehen - wenn dann erst Später.

      Spieler die mir gefielen:
      Timo Horn, Hector - gerade im DM eine deutliche Verbesserung, Czichos: schwer zu beschreiben, aber er strahlt irgend coolness aus in der Abwehr, Drexler: Auffälligster Mann auf dem Platz! War überall, immer Gallig und unbequemer fieser Beißer als Gegenspieler, zog sehr viele Fauls auf sich, präsent! Cordoba! Nicht wieder zu erkennen, lief bis ihm sprichwörtliche die Lunge herausfiel - immer drauf, immer unangenehm, schade pech beim Kopfball, Clemens: schön dass er wieder Spaß im Spiel zu haben scheint. Kann sich noch verbessern, aber das war von Dominanz und Körpersprache wieder ein Stück der alte Clemens.

      Mere unglücklich beim vermeintlichen Elfer, noch unglücklicher bei der Gelb-Roten-Karte. Da hat Sam einfach geschickt sein Abspiel früher als gedacht getimet - cleverer! Ansonsten fand ich seine Leistung nicht schlecht

      Risse: Hatte am Anfang Probleme ins Spiel zu finden. Wurde auch offensichtlich als Schwachstelle ausgemacht und dienAngriffe liefen meist über ihn. Verbesserte sich aber je länger die Partie dauerte und war nachher wichtig mit seiner Erfahrung den sieg über die Runden zu bringen.

      Özscan und Schaub fand ich nicht gut. Beide haben großes Verbesserungspotenzial was sie auch bringen müssen, sonst werden sie bald durch Hauptmann den ich ganz gut fand und Koziello und Höger abgelöst.

      Summasummarum fand ich dass der Sieg gerecht war. Vielleicht ein Tor zu hoch. Aber wir waren am Schluss zu Zehnt schon das bessere Team.
      Mit einem Sieg im Rücken geht es nun ins erste Heimspiel.
      Ich hoffe da könne wir dann bei hoffentlich gemäßigteren Temperaturen am Abend besser zu unserem Spiel finden und legen direkt noch einen Sieg nach.
    • CobyDick schrieb:

      ja ne ist klar beim vermeintlichen 11er hat Mere dann natürlich prima Zweikampfqualität an den Tag gelegt. Nur weil vorher schon Fehler durch andere gemacht wurden heisst das doch nicht das der nächste Spieler der verteidigen könnte ebenfalls direkt Mist bauen darf ohne das man das kritisieren darf.
      jeder, der mal selber auf dem Platz stand, wird mal in so eine Situation gekommen sein. Wenn dein Mitspieler nicht angreift und du dann den Gegenspieler vom Ball trennen musst, aber durch die Nichtreaktion deutlich weniger Reaktionszeit hast, kann so eine Reaktion dabei rauskommen. Fertig aus!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Czichos, Mere, Schmitz - Höger - Drexler, Koziello, Schaub, Risse - Terodde
    • Oropher schrieb:

      Vitusbock schrieb:

      Ich denke Anfang wird jetzt eher auf defensive gehen und dann mehr und mehr Beton anrühren, Punkte sichern.
      Ich glaube du hast dich noch nie mit Markus Anfang beschäftigt. :green:
      Nicht in dem Maße, da hast Du recht. Man kann ja nie wissen ob Er hier genau das selbe wie in Kiel machen wird, weil das eventuell zu einfach ist für den Gegner. Aber gut zu wissen das der Mann die Eier hat weiter den Vorwärtsgang ein zu legen wenn man führt - hatten wir lange nicht und wird hier sehr gerne angenommen. Den Trainer richtig kennen lernen wird wohl noch ein paar Spieltage dauern, jedenfalls was mich betrifft.
      "Ob ein Sieg verdient gewesen wäre, ist mir scheißegal."
      Ewald Lienen (1.FC Köln 2001)
    • Ich bin froh das wir da erste Spiel gewonnen haben. Die Art und Weise ist für mich zweitranging. Wir haben ein neues Team, einen neuen Trainer, ein neues System und eine neue Liga. Es ist extrem wichtig nach der letzten Saison mit positiven Erlebnissen zu starten um Selbstvertrauen zu bekommen. Insofern war der Sieg sehr wichtig um jetzt weiter in Ruhe arbeiten zu können !
    • fenermann schrieb:

      Das immer wieder irgendwelche Dinge unterstellt werden, das find ich nicht richtig. Aber das passiert offensichtlich ganz schnell.
      In diesem speziellen Fall passiert das nicht schnell. Das er Spanien Fan ist dürfte bekannt sein, kannst dir ja mal sämtliche Posts von ihm die Mere beinhalten anschauen das ist schon sehr auffällig.

      grischa schrieb:

      jeder, der mal selber auf dem Platz stand, wird mal in so eine Situation gekommen sein. Wenn dein Mitspieler nicht angreift und du dann den Gegenspieler vom Ball trennen musst, aber durch die Nichtreaktion deutlich weniger Reaktionszeit hast, kann so eine Reaktion dabei rauskommen. Fertig aus!
      Fertig aus! Ist das jetzt das neue Fakt ist! ?
      Das man als weiter hinten liegender Verteidiger nicht die Fehler der höher positionierten ausgleichen kann halte ich nach wie vor für ein Gerücht. Genau genommen ist das sogar der Job einer Innenverteidigung. Gegen Soares, der sich den eigentlich Ball sogar dankbar weit vor legt, ist sein Timing im Zweikampf einfach nur genau so verbesserungswürdig wie bei der gelb/roten Karte.
    • Das Wichtigste erstmal: 3 Punkte. Nicht ruhmreich, nicht besonders schön, aber ein unschönes 2-0 ist mir hundert mal lieber als sagen zu müssen "Wir waren in Halbzeit 1 stärker und hatten gute Chancen, haben die aber nicht genutzt und am Ende unglücklich 3-0 verloren" - denn genau das war leider letzte Saison ein Problem und wenn man den KSV fragt kann einem das auch hier passieren.
      Und wenn wir vollkommen unrühmlich und mitunter etwas glücklich 70 Punkte holen und aufsteigen ist mir das auch bumsegal - wir müssen die Liga nicht spielerisch dominieren, solange wir es tabellarisch tun.

      Zum Spiel selbst: In Halbzeit Eins hatten wie eine Menge Glück, dass Bochum unter so gewaltigen Ladehemmungen litt und ihre Chancen nicht genutzt hat und vor allem dass der Schiri den aus meiner Sicht klaren Elfer nicht gegeben hat und dann auch noch der bis dahin beste Bochumer Soares verletzt vom Platz musste. In der zweiten Hälfte wirkte die Mannschaft dann sicherer, auch wenn von Bochum nicht mehr soviel kam wie im ersten Abschnitt. Spielerisch wurde es dann besser und das 2-0 war zu dem Zeitpunkt absolut verdient und angemessen. Gut auch, dass die Führung trotz Unterzahl nie wirklich mehr in Gefahr geriet, das wirkte meist recht abgeklärt.

      Ich bin relativ sicher, mit Bochum ein Team aus der oberen Tabellenhälfte, möglicherweise auch des oberen Tabellendrittels gesehen zu haben. Was sie sehr gut gemacht haben, war das frühe Anlaufen, um den Spielaufbau aus der IV raus zu stören, der bei Anfangs System wichtig ist - dadurch konnten sie uns in der 1. Hz sehr gut im Griff halten. Woran sie arbeiten müssen wird die Chancenverwertung sein - hier hatten wir ein wenig Glück dass sie da so schwach waren. Mit besserer Chancenverwertung ist Bochum sicher einer der stärkeren Gegner - auch das muss man bei der Einordnung der Leistung unserer Mannschaft bedenken.

      Wer mir positiv aufgefallen ist: Horn allen voran, hielt den Sieg alleine fest. Clemens wirkte sehr engagiert. Cordoba wurde aus meiner Sicht von Drexler um sein wohlverdientes Tor gebracht - schade, denn bei der Laufleistung hätte er es verdient gehabt. Czichos wirkte hinten sicher und stand beim Tor goldrichtig. Auch Guirassy hatte schöne Aktionen, musste dann als "Opfer" der gelb-roten Karte runter um Sobiech zu bringen. Drexler belebte das Spiel nach vorne merklich, man sieht wieso der geholt wurde, ist aber bei dem einen Konter viel zu egoistisch...legt er den Ball auf den glockenfreien Cordoba gewinnen wir das Ding 3-0.

      Wer mir negativ aufgefallen ist: Özcan verliert leider viele Bälle, was die Kollegen hinter ihm dann in die Bredouille brachte, ihm fehlt Sicherheit. Risse defensiv viel zu zaghaft. Zweimal lässt er den Gegenspieler laufen, zweimal muss Meré für ihn ausbügeln - einmal hätte es Elfmeter geben müssen, beim zweiten Mal geht Meré mit gelb-rot...man darf froh sein, dass diese Böcke im Ergebnis keine schlimmeren Auswirkungen hatten. Von Schaub habe ich wenig gesehen, das rechtfertigt, dass er spielt während Koziello 90 Minuten zuschauen musste(wobei er auch gerne Özcan verdrängen dürfte, mit seiner Ballsicherheit genau der richtige da!).

      Der Rest irgendwo dazwischen/zu kurz auf dem Feld um wirklich bewertet zu werden. Sobiech wirkte allerdings sobald er auf dem Platz stand sehr präsent. Habe keine Sorge wenn er am Montag Meré ersetzt. Und auch J. Horn mit guten Ansätzen.

      Schlechtester Mann auf dem Platz? Zwayer und seine Crew. Zum Teil zu unseren Gunsten, will also nicht meckern, aber insgesamt keine gute Leistung der Unparteiischen.


      Alles in allem: A win is a win. Wenn wir am Ende aufsteigen fragt niemand mehr danach, ob die Gegner unterwegs irgendwo einen berechtigten Elfer nicht bekommen haben oder wir etwas Glück hatten. Und nur das zählt!
      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser.
    • VfL Bochum - 1.FC Köln 0:2, 04.08.2018

      "Wollt ihr ein Bier", fragt mein Ältester in die Runde. Es ist 11 Uhr 30 und wir sitzen in voll gepackten Bochumer Kneipe. Nein, keiner will ein Bier am frühen Vormittag. Cola und Wasser sind das Gebot der Stunde. Wir kommen
      schnell ins Gespräch mit Bochumer Fans und die zeigen sich recht Siegessicher. Sie trauen ihrer Mannschaft etwas zu, vor allem nach vorne. Den FC wird allgemein auch viel zugetraut, allerdings ist man der Meinung, daß die
      Mannschaft wohl kaum so eingespielt sein kann wie Bochum. Und zu Hause sei man neuerdings wieder eine Macht.

      OK - im Stadion. Brütende Hitze, tropische Temperaturen. Köln mit 3 Neuen - Czichos, Drexler und Schaub - und einem 4 - 1 -4 -1 System. Cordoba einsam in der Spitze und Öczan alleiniger 6er beim FC. Beim FC reichlich Prominenz auf der Bank. Zoller, Terodde und Kozielllo sollten nicht einmal einen Einsatz bekommen.

      Es entwickelt sich angesichts der Temperaturen eine sehr intensive, eine sehr tempostarke Partie und es werden zwei Dinge schnell klar. Bochum i s t eingespielter und beim FC wirkt man in einigen Situationen gerade im Umschaltverhalten und bei der Zuteilung der Defensivaufgaben recht lethargisch. Vor allem über die rechte Kölner Seite, wo Risse(spielt den AV, da die etatmässigen AV nicht dabei sind) einige Probleme hat. Bochum hat dicke Chancen, aber Köln hat einen Torwart. Und dieser Torwart namens Horn - auch das ist schnell klar - ist für die Verhältnisse der zweiten Liga eine Ausnahmefigur. Spätestens, als er einen Kopfball von Kruse in Weltklassemanier pariert. Das Spiel ist 44 Minuten alt, als Hector mit einem Superball auf Clemens das Spiel verlagert. Dessen Chipball ist zwar etwas halbgar, aber der Bochumer Leitsch und sein Torwart Riemann tun dem FC den Gefallen und missverstehen sich. Eigentor Leitsch zur glücklichen Kölner Führung. Danach hätte Bochum einen glasklaren Elfer bekommen müssen, als Mere einen Bochumer im Strafraum von den Beinen holt - aber Herr Zwayer tut dem FC den nächsten Gefallen und weiter geht es.

      In der zweiten Halbzeit fängt der FC sehr dominant an und Bochum hat Riesenglück als ein Verteidiger Clemens Linksschss(!!) irgendwie von der Linie bugsiert. Derselbe Clemens schiesst aus 20 Metern kurz danach aufs Tor und der
      Ball nimmt eine seltsame Kurve. Riemann klatscht ab und Czichos staubt ab - 2:0 für den FC. Das war es für Bochum, denn obwohl Köln in der 70ten Minute Mere durch Gelb/Rot verliert, bleibt der FC sehr cool und beherrscht
      das Spiel. 2:0 für Köln, ein ganz wichtiger Sieg zum Auftakt. Und ich wage zu prognostizieren, daß es nicht viele Mannschaften schaffen werden in Bochum zu gewinnen. Ein glücklicher Sieg war es aufgrund der in der ersten Halbzeit herrschenden Verhältnisse allemale, aber gut - das ist Fussball.

      Einzelkritik:
      --------------

      Über Horn habe ich alles gesagt. Extraklasse.
      Risse hatte gute Szenen in der Offensive und schlechte in der Defensive. Zögerliches Zweikampfverhalten und schlechtes Stellungsspiel.
      Mere ist ein Bombenspieler, aber er übertreibt die unnötigen Tacklings. Was ihn zu einem Elfer brachte(der nicht gegeben wurde, aber das war nicht sein Verdienst) und zu einem Platzverweis. Er muss sein Timing verbessern.
      Czichos ist ein abgeklärter Spieler. Solide und seriös und mit einem wichtigen Tor. Guter Einstand.
      Hector ist noch nicht bei 100 % und trotzdem ragt er heraus. Extraklasse seine Verlagerung vor dem 0:1, stark als 6er.
      Öczan ist viel gelaufen, hat intensiv gefightet und leider ein paar dumme Fehler gemacht. Trotzdem ok.
      Guirassy ist ein Spieler, an dem sich die Geister weiter scheiden werden. Alle Male, wenn er auf Links agiert(agieren muss). Bei aller Ballfertigkeit, die es zu bestaunen gibt - manches Mal sieht man da ein Zweikampfverhalten und
      Fehlpässe, die man nicht in den bezahlten Fussball verorten mag.
      Drexler - ein Gewinn. Auch wenn er eine hundertprozentige Torchance verdasselt(2:1 Situation). Der Bursche hat Grip, ist sicher am Ball und auch Übersicht.
      Schaub fiel ab. Weniger von der kämpferischen Einstellung, aber es gelang ihm nicht allzu viel. Ich hatte das Gefühl, daß gerade er mit den Temperaturen so seine Last hatte.
      Clemens.....Agil, wie ich ihn lange nicht gesehen habe. Auch wenn nicht alles Gold war, was glänzte - er war nicht umsonst an beiden Toren beteiligt. Erfreulicher Auftritt.
      Cordoba rieb sich völlig auf. Grosser kämpferischer Einsatz, eine Unmenge von Zweikämpfen. Stark verbessert.
      Horn - eingewechselt für Öczan - brachte auf der linken Seite eine blitzsaubere Leistung. Auch das war erfreulich.
      Hauptmann und Sobiech brachten engagiert den Vorsprung mit über die Zeit.

      Was noch auf fiel - gerade zur Frühphase der letzten Saison - die Mannschaft wirkt fit. Sie konnte immer das Tempo des Gegners mit aufnehmen, streckenweise sogar höher gehen. Grundlagentraining scheint zu stimmen.

      Nach dem Spiel in der gleichen Kneipe....."Wollt ihr ein Bier", fragt mein Ältester. Es ist kurz nach 15 Uhr, der Planet strahlt erbarmungslos. Alles ist durch geschwitzt. JA, und wie wir ein Bier wollen. Nach dem Spiel schmeckt es
      richtig.
    • PoWi0815 schrieb:

      Millhouse schrieb:

      PoWi0815 schrieb:

      Hat ja letzte Saison auch so gut geklappt das unkritische bis zum geht nicht mehr.
      Kritik ist erlaubt.Aber was hier - am ersten Spieltag - teils zu lesen ist, ist keine Kritik. Sondern reine Idiotie.
      Wieso? Hier hätte es mindestens 3:0 stehen können für Bochum. Da fehlt im Moment einfach zu viel und wir haben nur Glück, dass Bochum nicht knipsen kann.
      Mit einigem Abstand nochmal zu der Kritik. Hab hier mal Fullquotes gewählt, damit noch jeder weiß, worum es ging.

      Wie gesagt, ich kann Kritik nachvollziehen. Fand unser Spiel ja selbst nicht berauschend. Aber wir haben einen neuen Trainer, eine neue Taktik, eine umgebaute Mannschaft. Und das neue System haben wir in der Vorbereitung nur gegen Mainz in zwei Halbzeiten sowie gegen Bremen und - schon mit viel Wohlwollen - gegen Watford auch in einer Halbzeit halbwegs solide bis gut auf den Platz gebracht. Mehr war da nicht, worauf sich aufbauen ließe.

      Woher kommt denn jetzt der Anspruch, dass man Bochum - immerhin Mitanwärter auf den Ausftieg, unter Dutt kein Heimspiel verloren - scheinbar mühelos schlägt?

      Es ist so, wie in jeder Saison: Es wird einige Spieltage dauern, bis sich die Leistungen der Teams normalisieren und stabilisieren. Bis dahin werden wir noch manche Leistung erleben, die uns nicht gefällt. Wichtig ist nur, dass wir dann irgendwann die Fehler abstellen und wirklich zeigen, was wir drauf haben. Insofern ist mir sachliche Kritik weiterhin willkommen. Aber nicht das platte Schlechtreden, nachdem gerade mal die ersten 30 Minuten der neuen Saison rum sind.
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • Cordoba fand ich insbesondere deshalb gut, weil er unangenehm für die Gegner war. Das sieht man alleine an den beiden gelben Karten, die er gegen Bochums Verteidiger verursacht hat. Die zweite führt zum 0:2 und wenn Zwayer bei der ersten die Mauer korrekt stellt, dann hat Risse seine Lieblingsposition. So gesehen ein echter Teamplayer und ein wenig schade, dass er das 3:0 nicht aufgelegt bekommt.

      Clemens fand ich super, weil ertragreich. Im Prinzip sind das zwei Scorerpunkte - was willst du mehr?

      Gerade das ging Drexler und Guirassy für mich ein wenig ab. Klar, Drexler macht beim 0:1 aus einem laschen Zuspiel das Maximale, vielleicht ist es zu hart, ihn als uneffektiv darzustellen. Aber irgendwie hatte ich bei Clemens oder Cordoba gestern eher das Gefühl "gleich brennts bei Bochum" als bei Drexler und Guirassy.

      Was Meré angeht... Abwertung wegen Dummheit, gibts das? Wir reden hier über ein Foul in guter Flankenposition, aber keineswegs über eine klare Torchance. 69 Minuten gut, eine Minute unterirdisch und damit 20 Minuten Unterzahl verursacht. Nö, das ist dann keine gute Leistung mehr sondern eher 3-. Nächste Woche hat er Pause und dann wird er aus dem Spiel lernen.