08. Spt / Arminia Bielefeld - FC1-3 (Fr 28.09.18/18:30)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • zeezer schrieb:

      Auch wenn wir voll im Soll sind und es fast nichts zu meckern gibt, empfinde ich unsere Linke Offensivposition immer noch zu schwach besetzt.
      Da würde ich im Winter nochmal Ausschau halten, ob was gutes auf dem Markt sein wird.

      Am liebsten hätte ich da den Lee aus Kiel, der macht Spaß beim zusehen.
      Aber leider eher unrealistisch!
      jap sehe ich genauso. Ich würde eine Verpflichtung im Winter allerdings vom Tabellenstand abmachen. Habe wir 7-8 Punkte Vorsprung auf Platz 3 muss dieser Kader reichen. Dann muss allerdings im Sommer die lang ersehnte Verstärkung her.
      Hauptsache die Haare liegen gut!
    • Jetzt lasst die Jungs doch erstmal aufsteigen ;)

      Da wird scho über Neuzugänge für die nächste Saison nachgedacht, dabei sind erstmal 8 Spiele gemacht :lol:

      Ich denke das die Spiele der Mannschaft immer besser werden von Spieltag zu Spieltag .Wahrscheinlich gibt's auch wieder den ein oder anderen Dämpfer, bei dem Anfang und der Mannschaft jegliches Können abgesprochen wird ,aber am Ende langts für Platz 1 :D:
    • Kommentar der sportlichen Verantwortlichen zur Abwehrarbeit gegen Bielefeld.

      Veh lobt: „Wir waren sehr zweikampfstark. Lasse Sobiech hat das überragend gemacht – nein, beide Innenverteidiger waren richtig gut. So kann es gerne weitergehen.“
      Die Leistung von Sobiech und Rafael Czichos beeindruckte auch Trainer Markus Anfang (44): „Beide haben ja in den letzten Wochen in der Kritik gestanden. Sie haben zusammen mit Marco Höger richtig gut verteidigt.“
      Hauptsache die Haare liegen gut!
    • Arminia Bielefeld - 1.FC Köln, 28.09.2018, 1:3

      Der 1.FC Köln beendete die englische Woche perfekt - 9 Punkte aus drei Spielen und das bei einem Torverhältnis von 7:2 Toren.

      Köln begann mit folgender Aufstellung:

      Horn - Hector Czichos Sobiech Bader - Höger - Guirassy Drexler Koziello Schaub - Terodde. Clemens, Öczan, Mere, Risse, Cordoba und Jannes Horn sassen zunächst auf der Bank. Ich erwähne gerade die "Bankdrücker", um zu zeigen,
      welche Qualität dieser 1.FC Köln für die Verhältnisse von Liga 2 aufbieten kann.

      Auf der ausverkauften Alm entwickelte sich eine Tempostarke Partie. Bielefeld kam über den Kampf, Köln hielt dagegen und Köln war spielerisch eindeutig überlegen. Insbesondere wenn es über Drexler und Koziello ging, dann war
      auch Zug im Spiel. Terodde zunächst einmal eher unsichtbar, die Bielefelder waren gewarnt. Kurz vor der Halbzeit schlägt Czichos einen sehr starken Ball auf den gestarteten Drexler und der bedient Terodde mit einem Dropkick der
      Extraklasse und Terodde markiert per Kopfball das zu diesem Zeitpunkt dann auch verdiente 1:0. Die gleiche Kombination Drexler/Terodde führte nach 70 Minuten zum 2:0. Drexler spielte sich auf der rechten Aussenseite geradezu
      mustergültig durch und fuhr mit seinem Gegenspieler "Schlitten", bediente Terodde und der machte eiskalt in Torjägermanier das 2:0. Bielefeld gab nicht auf und kam dann dennoch etwas überraschend durch einen fulminanten
      Rechtsschuss von Staude zum Anschlusstreffer. Attackierte danach wild, allerdings ohne eine klare Torchance zu erhalten. Cordoba ging nach einer weiteren Vorlage von Drexler auf und davon und erzielte die endgültige Entschei-
      dung.

      Mit Köln gewann die bessere Mannschaft. Eine Mannschaft, in der es diesmal auch weitaus besser defensiv funktionierte. Die beiden Innenverteidiger Czichos und Sobiech überragten und verloren kaum einen Zweikampf. Aber auch
      das Mittelfeld verdichtete sehr gut die Räumen, wenn Bielefeld offensiv wurde. Eine deutliche Verbesserung der Defensivleistung in der gesamten Mannschaft war zu konstatieren.

      In der Einzelbewertung möchte ich die erwähnten Innenverteidiger heraus nehmen - das war souverän, gerade von Czichos(der auch an einem Tor beteiligt war). Höger dieses Mal besser als ich ihn in den Vorspielen gesehen habe -
      das Spiel lag ihm. Weiter vorne Koziello wirklich gut, ein Gewinn für die Mannschaft. Die überragenden Leute aber Terodde mit seinem unglaublichen Torriecher und Drexler, der streckenweise wie aufgedreht agierte und zu drei
      Toren drei Vorlagen lieferte.

      Köln`s Sieg bei der heimstarken Arminia(seit Februar die erste Heimniederlage) zeigt: diese Mannschaft ist auf Kurs. Diese Mannschaft lernt schnell. Und diese Mannschaft hat das mit Abstand beste Personal der Liga. 19 Punkte
      nach 8 Spielen - da muss man feststellen, daß die Mannschaft gar über Soll ist. Das Team geht jetzt in die nächste Dreierkonstellation: Heimspiel gegen Duisburg, Auswärtsspiel in Kiel, Heimspiel gegen Heidenheim. Anschliessend
      folgt das Auswärtsspiel beim momentan angeschlagenen Rivalen HSV. Die Aufgabenstellung ist, daß wir den Abstand zum HSV verbreitern. Beide Heimspiele gewinnen und auswärts in Kiel punkten. Wenn Anfang es schafft, die
      Konzentration hoch zu halten - dann bin ich da sehr zuversichtlich.
    • Was für ein toller Ausflug auf die Alm. Tolle Atmosphäre, wie man sie bei Bundesliga-Auswärtsspielen eher selten erlebt, ein überzeugendes Spiel unserer Mannschaft und ein hochverdienter Sieg, der uns die Punkte 7-9 aus der englischen Woche beschert. FC-Herz, was willst du mehr? Und das war jetzt auch eine Spielweise mit der ich mich total anfreunden kann. Koziello hat zwar kein super Spiel gemacht, aber für mehr Sicherheit und die nötige Balance in unserem Spiel gesorgt. Hoffentlich darf er gegen Duisburg wieder ran. Drexler mit 3 tollen Vorlagen, Terodde erneut eiskalt, Höger endlich mit einem guten Spiel und ganz besonders freue ich mich für und mit Cordoba für sein zweites Jokertor.

      Nun gilt es erstmal durchzuschnaufen, das nächste Spiel erst in einer Woche (ganz ungewohnt derzeit), muss gegen Duisburg natürlich nachgelegt werden.
    • Mich freut es sehr, dass Anfang doch nochmal seine Startformation von vom Spiel zuvor gewechselt hat und Hector auf einer seiner Stammpositionen zum Zuge kam und nicht wie vorher kommuniziert ihn ins offensive Mittelfeld zu stellen. Vielleicht war es auch eine Finte? Stattdessen dann endlich mal wieder Koziello, der eben wie vom Großteil des Forums erhofft das benötigte Element für das Umschaltspiel mit reinbringt.
      Toll dass es geklappt hat!
      Und dazu Drexler mit einer deutlichen Steigerung, die ich ihm so nicht zugetraut hätte.
      Insgeheim hätte ich den noch am ehesten draußen gelassen. Aber voll aufgedreht. Vielleicht gerade wegen Koziello? Er hätte ja sogar noch mehr machen können, wenn er so manchen Ball nicht vertendelt hätte.
      Guirassy: An ihm werden sich weiter die Geister scheiden. Ich denke es ist auch gut, wenn er das ein oder andere Spiel nicht von Beginn an macht, da er sonst zu leichtfertig wird vom Kopf her.
      Es wird sich auch nichts mehr daran ändern, dass es auf LA nunmal immer unkonventionell aussehen wird, was er da macht. Ob man deswegen in der Winterpause nachlegen muss, denke ich nicht. Ihm hilft es wenn er Spielpraxis hat, egal auf welcher Position. Auf LA ist er mehr gezwungen mitzudenken. Ich denke das Ziel wird es sein, ihn zu einem richtig guten Stürmer aufzubauen. An Terrodde ist kein Vorbeikommen im Moment. Zweiter in der Riege bleibt Cordoba, damit sein Marktwert sich wieder halbwegs etwas stabilisieren kann. Guirassy bekommt also nur auf dieser ungewohnten Position Praxis. Wenn er dadurch besser wird, haben am Ende alle gewonnen.

      Mere bleibt gerade etwas auf der Strecke, aber so ist das nunmal im Fußball. er und Sobiech hatten sich ja in der Vorbereitung ein Kopf an Kopf Rennen geliefert. Im Moment hat Sobiech aufgrund mehr Sicherheit die Nase vorn. Kann sich aber genauso gut wieder ändern. Erstrecht wenn mal einer der IVs sich verletzt.

      Am meisten gefällt mir die Erkenntnis, dass wir eben doch die Balance hinbekommen können. Das stimmt zuversichtlich. Es werden auch wieder schwächere Spiele kommen, aber ich denke insgesamt kann es mit der Abstimmung nur besser werden. Mit Erfolgserlebnissen wie diesen erstrecht.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher