14 / Jonas Hector (C)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dies sehe ich anders.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei

      Skymax (Präsident), Oro (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Naja, es war ja klar, dass er nun der nächste in der Reihe ist der Angriffsfläche bietet zur Kritik der Phrasendrescher!
      Als einziger Zweitligaspieler war das klar, dass das kommen wird und ich denke er hat jetzt auch sehr gut daran getan in den ersten Länderspielen nicht teilzunehmen.
      Seine Spielweise ist eben immer unspektakulär und auf Sicherheit bedacht. Glänzen kann er also so oder so nicht und wer weiß wie die Spiele ausgehen, würde er gleich als erster Kopf gefordert.
      Löw kann sich diese Angriffsfläche auch nicht erlauben - daher hat man sich vollkommen zurecht darauf verständigt ihn (oder besser er sich selbst) aus der Schusslinie zu nehmen.
      Der FC hat nebenbei auch was davon und so sind alle happy.
      Jonas hatte auch in der letzten Jahren einfach zu viele Spiele gemacht (er war halt immer fit und zur Stelle). Seine erste schwere Verletzung letzte Saison sehe ich da u.A. auch als Folge der Überbelastung.
    • supersonic1 schrieb:

      Naja, es war ja klar, dass er nun der nächste in der Reihe ist der Angriffsfläche bietet zur Kritik der Phrasendrescher!
      Als einziger Zweitligaspieler war das klar, dass das kommen wird und ich denke er hat jetzt auch sehr gut daran getan in den ersten Länderspielen nicht teilzunehmen.
      Seine Spielweise ist eben immer unspektakulär und auf Sicherheit bedacht. Glänzen kann er also so oder so nicht und wer weiß wie die Spiele ausgehen, würde er gleich als erster Kopf gefordert.
      Löw kann sich diese Angriffsfläche auch nicht erlauben - daher hat man sich vollkommen zurecht darauf verständigt ihn (oder besser er sich selbst) aus der Schusslinie zu nehmen.
      Der FC hat nebenbei auch was davon und so sind alle happy.
      Jonas hatte auch in der letzten Jahren einfach zu viele Spiele gemacht (er war halt immer fit und zur Stelle). Seine erste schwere Verletzung letzte Saison sehe ich da u.A. auch als Folge der Überbelastung.
      Ich glaube nicht das es etwas mit "aus der Schusslinie nehmen" zu tun hat. Das ist bei Hector auch überhaupt nicht nötig. In der Schusslinie stehen ganz andere. Kroos, Müller, Hummels, Boateng. Die Meinung über Hector ist meiner Meinung nach eher positiv wenn es ums Thema Nationalmannschaft geht. Die negative Stimmung kommt meist von selbsternannten Experten, die sich vermutlich auf das schwächste Glied stürzen und keine Eier haben mal mit dem Fingen auf beispielweise einen der zuvor genannten Spieler zu zeigen. Jens Lehmann hatte sich ja auch schonmal am Hector versucht. Löw kann man zu Gute halten, das er sich von so etwas nie beeinflussen lässt.
      Ich vermute nichts Größeres hinter der jetzigen Pause für Hector. Er ist schlapp, die anstehenden Spiele sind nicht die wichtigsten und mit Schulz wurde jemand nominiert der eh seine Spielzeit bekommen hätte.
    • MagicUlli schrieb:

      Es könnte trotzdem sein das sein fehlen negativ auf seine Nati-Karriere auswirkt. Sollte Schulz ein richtig gutes Länderspiel machen kann es sein das er nur noch Ersatz ist.
      Natürlich kann das sein. Hector ist nunmal kein Spieler mit dem Prädikat "Weltklasse" und es ist klar das ihn früher oder später jemand ablösen wird. Ob das Schulz ist wage ich allerdings zu bezweifeln. Jeder der sich jetzt auf LV bei der Nationalmannschaft versucht muss ersteinmal eine Konstanz wie Hector auf den Platz bringen. Durm und Plattenhardt sind schonmal durchgefallen. Mal schauen was Schulz morgen zeigt.
    • Und wenn es so wäre @MagicUlli, wäre das weder für Hector und schon gar nicht für den FC etwas schlimmes. Mindestens bis zur EM in zwei Jahren steht jeder Auftritt der N11 jetzt unter extrem kritischer Beobachtung. Und jedes schlechtere Spiel führt sofort zu Diskussionen um die Fähigkeiten einzelner Spieler. Und die LV-Position ist dabei automatisch immer gleich im Fokus, denn das ist nun mal eine Baustelle.

      Kann ja deshalb auch mal ganz befreiend sein, wenn da an anderen Spielern rumkritisiert wird.
    • Letztendlich wird Jonas für die Nati Energie investieren müssen. Das hat Vorteile, aber auch Nachteile. Auf den FC bezogen. Ich denke Spiele dort sind gut für die Entwicklung, und für die Persönlichkeit. Diese Spiele kosten aber natürlich auch Energie, und es besteht eben immer die Gefahr das man bei höherer Belastung auch Müde ist, oder sich gar verletzt.

      Aber es geht ja auch darum was er sich für sich so vorstellt, ob es ihm persönlich was bringt, es ihm Spaß macht und ihm eine Ehre ist. Ich denke das wird schon so sein, sonst würd er ja da nicht spielen wollen.

      Zu Matthäus. Toller Fussballer. Das war es dann aber auch.
    • Jaja der Loddar...hat wie immer Hand und Fuß was er sagt - 2.Ligaspieler in der Nationalmannschaft das geht natürlich nicht.
      Oder gab es da vielleicht sogar 2006 einen Weltmeister der zu dem Zeitpunkt 3 feststehenden Zweitligaspieler mit Buffon, del Piero und Camoranesi in den Reihen hatte?

      Ihm geht es ja lt. seinem Interview nicht um die Qualität von Hector, sondern nur darum dass es ja auch Spieler aus der 1. Liga geben müsste.

      Das ist wie immer eine Loddar-Logik.

    • Klar müsste es LV in der Buli geben.

      Max und Plattenhardt sind ja nicht von der Hand zu weisen.

      Wobei letztgenannter in seinem Einsatz für Joni nicht überragend war um es mal vorsichtig auszudrücken :-)

      Joni hat bei der WM seinen Stiefel so runter gespielt, wie er es immer machte. Dafür wurde er als Mr. Zuverlässig gelobt, Loddar meint jetzt, dass er nicht gut war......Freies Land, freie Meinung.

      An Joni hats am wenigsten gelegen, dass wir rausgeflogen sind. Da sollten sich alle einig sein. Auch Menschen wie Loddar, die nix mit Fußball zu tun haben 8)
      No one is born hating another person because of the colour of his skin, or his background, or his religion. People must learn to hate, and if they can learn to hate, they can be taught to love, for love comes more naturally to the human heart than its opposite.
    • Der Loddar soll mal schön seine fresse halten!
      Alles was der nach seiner aktiven Zeit gebracht hat ist Jobs zu verlieren und von jungen Frauen verarscht zu werden!
      Zu seiner Zeit als Nationaltrainer von Bulgarien war ich beruflich dort. Die haben mir dann erzählt, was der damalige Staatspräsident zur Verpflichtung von loddar gesagt hat: was will der denn hier? Noch ne Frau heiraten?
      Ich habe nichts vom Leben erwartet und , Gott ist mein Zeuge, ich habe auch nichts bekommen