21 / Vincent Koziello

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Millhouse schrieb:

      Aber was machen wir mit der Abwehr?
      Das ist nochmal eine andere - größere - Baustelle.
      RV müssen wir wohl nachlegen, in der IV täte etwas Erfahrung gut, einer mit Ruhe und Übersicht. So einen bräuchte Mere neben sich. Czichos traue ich das in Liga 1 nicht unbedingt zu.
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • udo_latex schrieb:

      Stimme größtenteils zu, aber was hat das mit Koziello zu tun?
      Gar nichts, ich habe nur auf die Rückfrage von Millhouse reagiert (siehe Ursprungspost).

      Ich hoffe, dass er heute möglichst viel Spielzeit bekommt - idealerweise natürlich von Beginn an.
      Allerdings wird es schwer sein für ihn, im aktuellen 3-5-2 a la Anfang mit einem defensiven und zwei offensiven zentralen Mittelfeldspielern einen Platz zu finden. Als alleiniger Defensiver ist er nicht geeignet und die Positionen vorne sind Schaub und Drexler vorbehalten.
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • #freeKozi
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • udo_latex schrieb:

      dafür hat er dann doch zu wenig Physis und ist nicht konsequent genug im Defensivverhalten.
      Das machst Du woran fest?
      Seit seiner Verletzung immer nur eingewechselt und dabei sehr engagiert und präsent. In einer Szene gestern hat er den Ball eigentlich schon verloren und ist im Fallen, kämpft und beißt sich aber durch und behält den Ball.

      Ich denke den größten Nachteil den man bei Koziello auf der 6 ausmachen kann ist seine Körpergröße.

      ALLEZ FC
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei!
    • Wenn wir mit "nur" einem defensiven Mittelfeldspieler agieren, dann ist Koziello leider der falsche Mann. Ist ja schön, dass er immer engagiert ist und versucht, sich durchzubeissen, aber ihm fehlt da einfach die körperliche Durchschlagskraft/Präsenz und die Kopfballstärke. Zumal Mere dahinter ja auch nicht gerade der Grösste ist. Koziello gibt immer 100%, um seinen körperlichen Nachteile zum kompensieren, das ist sehr lobenswert, aber das bedeutet eben auch, dass er in wirklich brenzligen Situationen nicht mehr zulegen kann.
    • also gegen Mannschaften die in Müngersdorf so auftreten wie zuletzt Dresden und Fürth kann man ihn für Höger bringen finde ich. Da ist von Koziello im Aufbauspiel doch deutlich mehr zu erwarten als von Höger. Als alleiniger Sechser würde ich gerne mal ein paar Spiele sehen, denke aber nicht das Anfang diese Baustelle mit Höger aufmachen wird. Wo ich ein Problem bei Koziello sehe ist der Speed auf der Strecke. Auf den ersten Metern ist er noch fix unterwegs.
      Hauptsache die Haare liegen gut!
    • in der zweiten Liga braucht man den Höger auf der Position nicht. Ein spielstarker Spieler, wie Koziello würde uns enorm helfen, weil wir damit einen weiteren Spieler auf dem Feld hätten, der Spielintelligenz mitbringen würde.
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Czichos, Mere, Schmitz - Höger - Drexler, Koziello, Schaub, Risse - Terodde
    • Auch wir brauchen eine gewisse Balance zwischen Offensive und Defensive. Mit Koziello würden wir das noch weiter Richtung Offensive verschieben. Ich würde mich damit nicht wohlfühlen. Ich sehe auch, dass Höger zT sehr langsam geworden ist, sehe dann aber als erste Alternative nicht Koziello, sondern eher Hector oder auch Özcan.
    • janberlin schrieb:

      Auch wir brauchen eine gewisse Balance zwischen Offensive und Defensive. Mit Koziello würden wir das noch weiter Richtung Offensive verschieben. Ich würde mich damit nicht wohlfühlen. Ich sehe auch, dass Höger zT sehr langsam geworden ist, sehe dann aber als erste Alternative nicht Koziello, sondern eher Hector oder auch Özcan.
      Unser Spiel würde sich insofern in Richtung Offensive verschieben, dass auch bei Gegnern, die unseren Spielaufbau aggresiv unterbinden wollen, der Ball den Weg öfters nach vorne finden würde. Ich hätte da nichts dagegen.
    • Koziello muss erst einmal richtig gute Leistungen bringen , wenn er eingewechselt wird, und die waren bis jetzt nicht so überzeugend, Höger dürfte absolut gesetzt sein auch wenn er sehr langsam ist , Höger macht das mit seiner Ruhe und Erfahrenheit wieder weg, auf Dauer muss ein neuer Sechser her, am ehesten dürfte Salih dafür in Frage kommen, aber ihm fehlt oft die Übersicht und Ruhe am Ball
    • Neu

      skymax schrieb:

      udo_latex schrieb:

      dafür hat er dann doch zu wenig Physis und ist nicht konsequent genug im Defensivverhalten.
      Das machst Du woran fest?Seit seiner Verletzung immer nur eingewechselt und dabei sehr engagiert und präsent. In einer Szene gestern hat er den Ball eigentlich schon verloren und ist im Fallen, kämpft und beißt sich aber durch und behält den Ball.

      Ich denke den größten Nachteil den man bei Koziello auf der 6 ausmachen kann ist seine Körpergröße.

      ALLEZ FC
      Daran, dass er gefühlt 1,65m flach ist und 50kg auf die Waage bringt. Spielintelligenz und Kreativität hin oder her, aber hättest du einen Icke Häßler als einzige 6 aufgeboten? Vermutlich nicht. Für mich ist der ideale 6er ein ekelhaft aggressiver Spieler, bei dem nach 20 Minuten Spielzeit kein gegnerischer Offensivspieler mehr den Ball länger als unbedingt nötig haben möchte, weil er ständig im Rahmen des Erlaubten auf die Hacken bekommt.

      Siehe Vidal... Ein Bayern Spieler hat es ja beim Abschied von Vidal auf den Punkt gebracht - er wünscht ihm alles Gute in Barcelona, er hofft aber, dass sie nie mehr wieder gegeneinander spielen - die Jahre zusammen im Training hätten ihm gereicht.

      Bei einem Koziello auf der 6 lachen die Offensivspieler sich doch ins Fäustchen und freuen sich über den Spielraum, den sie bekommen.