Mitgliederversammlung 2018 - 10. Oktober 2018, Lanxess Arena

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heimerzheimer schrieb:

      LP10 schrieb:

      Datenschutz ist so ein Stammtischargument.
      Nope. Ganz und gar nicht. Wenn Du dich in den letzten Monaten beruflich mit dem Thema auseinander hättest setzen müssen, würdest Du sowas auch kaum sagen.
      Ganz einfach erklärt: Du entscheidest über den Umgang mit deinen Daten. Am Einlass muss natürlich, um bei einer Mitgliederversammlung sicherzustellen, dass nur Mitglieder wählen(und um die Rechtssicherheit von Wahlen und Abstimmungen zu gewährleisten) überprüft werden, ob Du Mitglied bist. Da gibt es einen Grund für die Datenerhebung, wenigstens für die Dauer der Veranstaltung. Und selbst da entscheidest Du ja selbst, dich auszuweisen, oder es eben zu lassen und den Zugang dann(aus einem guten Grund) verwehrt zu bekommen. Zwingen, deinen (Mitglieds-)Ausweis zu zeigen kann dich aber niemand.

      Und während die Veranstaltung läuft hinzugehen, dich auf eine Bühne zu zerren, deine Personalien festzustellen(das darf übrigens selbst die Polizei nur weil es eine gesetzliche Grundlage gibt, die ihnen das explizit erlaubt) und zu sagen "Das ist übrigens der Schmitze Willi, der hat sich daneben benommen und ist ein Schreihals, guckt euch den mal an", nein, das ist nicht zulässig, Herr Datenschutzexperte.



      In den letzten Monaten ist gut :D
      Die DSGVO ist über 2 Jahre alt.


      Beim Eingang bin ich bei dir. Vorzeigen oder wieder gehen.
      Das würde ich bei Störenfrieden einfach wiederholen.


      Die Polizei darf jederzeit deine Daten feststellen, wenn du verdächtig bist.
      Störung der Allgemeinheit wäre z. B. so ein Vorwurf.
      Oder Produktpiraterie.


      Es wäre ja noch schöner, wenn man in D machen kann was man will und dann einfach verweigert, sich auszuweisen, weil einem der Datenschutz so wichtig ist.
      BTW: die Daten hat der FC eh schon. Sonst könnte der FC keine Einladung versenden.
    • Geater125 schrieb:

      Es dürfen nur vereinzelte (!) Störer entfernt werden, ansonsten muss die Versammlung unterbrochen werden
      Definiere: "Vereinzelte"...und zwar gemessen an: 6.000 Leute und 7 Stunden Veranstaltung
      Und unabhängig davon auf welche Zahl Du dann kommst und ob Du sagst, einen Pro Abend oder 10 pro Stunde: Du darfst grundsätzlich Leute rauswerfen und zwar aufgrund des Hausrechts, exakt so wie ich geschrieben habe.


      @LP10 Ja, danke, weiß ich alles. Wie gesagt, ich habe die große Freude, mich damit beruflich rumärgern zu dürfen. Wieso aber dein "Auf die Bühne und Personalien feststellen und den allen vorstellen" datenschutzrechtlich zulässig sein soll hast Du glaube ich vergessen zu erklären.
      Unfassbare Grüße
      Heimi


      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich hab Euch wirklich schon vor Monaten gesagt dass das mit Modeste nicht so einfach wird :popcorn2:
    • Geater125 schrieb:

      Und wie legst du fest wer die Grenze überschritten hat?
      Klar ist das peinlich und unwürdig sich so auseinanderzusetzen. Aber: Ein Bloßstellen finde ich auch nicht passend. Hört sich jetzt komisch an, nur ein SMR hat am Anfang die meisten Pfiffe bekommen. Mit der Zeit hat keiner mehr bei ihm gepfiffen, sondern ihm vielmehr zugehört. Er hat sich also während der Versammlung eine gewisse Autorität erarbeitet. Sollte nicht das der Weg sein?

      Ich lege das gar nicht fest. Das könnte der MR machen. Oder Thomas Schönig.

      Man muss das auch nicht bis zum Äußersten durchziehen. Etwas Abschreckung reicht wahrscheinlich.
    • Heimerzheimer schrieb:

      Ja, danke, weiß ich alles. Wie gesagt, ich habe die große Freude, mich damit beruflich rumärgern zu dürfen. Wieso aber dein "Auf die Bühne und Personalien feststellen und den allen vorstellen" datenschutzrechtlich zulässig sein soll hast Du glaube ich vergessen zu erklären.

      Du weißt eh alles!

      Warum muss man sich wohl als Redner mit Namen anmelden?
      Wenns unzulässig ist kann das doch nicht sein...
    • Heimerzheimer schrieb:

      Definiere: "Vereinzelte"...und zwar gemessen an: 6.000 Leute und 7 Stunden Veranstaltung
      Und unabhängig davon auf welche Zahl Du dann kommst und ob Du sagst, einen Pro Abend oder 10 pro Stunde: Du darfst grundsätzlich Leute rauswerfen und zwar aufgrund des Hausrechts, exakt so wie ich geschrieben habe.
      Habe genau das die Woche über noch zufälligerweise in einem Kommentar für Vereinsrecht nachgelesen. Alleine das Hausrecht befähigt dich nicht dazu, da man ansonsten alle Kritiker pauschal ausschließen und von der Ausübung der Mitgliederrechte ausschließen könnte. Mit dem Wort "grundsätzlich" hast du es auch bereits selbst eingegrenzt ;).

      So lange die Störer nicht dem weiteren Fortgang der Versammlung stören ist das in Ordnung. Wenn du so willst, Applaus stört auch, da hiermit die Akkustik sich verändert + je nachdem auch Redepausen entstehen. Und vereinzelt ist halt vereinzelt. Wenn du einen raus kickst und dann für die nächsten 30 Minuten Ruhe hast, dann ist es halt so. Wenn du alle 5 Minuten einen rauskicken musst stellt sich die Frage, ob dadurch überhaupt Ruhe bei der Versammlung eingekehrt ist. Von daher ist dann eine Unterbrechung der Versammlung der richtige Weg.
    • LP10 schrieb:



      In den letzten Monaten ist gut :D
      Die DSGVO ist über 2 Jahre alt.
      Gehört zwar hier nicht hin, aber die Regeln sind seit Ende Mai verpflichtend, die ersten Sanktionen wurden gegen Jahresende angekündigt, dementsprechend haben sich viele Firmen auch erst recht spät mit dem Thema befasst, ich denke, das wollte der Verfasser aussagen.
      Premium Member
    • @ 8neun: ich wollte damit nur sagen, dass wir uns nicht erst in den letzten paar Monaten damit beschäftigt haben, sondern bereits letztes Jahr.

      Aber zum Thema Personalien: es glaubt doch niemand ernsthaft, dass man sich bei der MV (oder wo auch immer) benehmen kann wie man will und dann nichts passiert, weil man aus "Datenschutz" verweigert, die Identität preiszugeben.

      @ Geater125: eigentlich kann es jeder. Man kann ja eine Antrag stellen, dass die Personen entfernt werden.
    • LP10 schrieb:

      Warum muss man sich wohl als Redner mit Namen anmelden?
      Ja, zufällig kenne ich mich in dem Punkt ein bisschen aus und das Anmelden für die Vorsprache auf der Bühne ist, ebenso wie der Einlass zur Veranstaltung freiwillig. Das von dir beschriebene(unfreiwillige) nach Vorne bringen und Personalien feststellen ist nicht zulässig. Ehrlich, verdreh doch nicht alles so wie es dir passt. Dass "nichts passiert" wie Du jetzt schreibst, ist von dem was Du da geschrieben hast himmelweit entfernt, und wenn Du einen Augenblick ehrlich zu dir selber bist weißt Du das auch.


      Geater125 schrieb:

      Mit dem Wort "grundsätzlich" hast du es auch bereits selbst eingegrenzt ;)
      Alter Juristentrick ;)
      Ich hab noch einen:

      Geater125 schrieb:

      die Frage, ob dadurch überhaupt Ruhe bei der Versammlung eingekehrt ist
      Die Antwort darauf lautet natürlich:
      Spoiler anzeigen
      Es kommt drauf an.

      ;)
      Unfassbare Grüße
      Heimi


      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich hab Euch wirklich schon vor Monaten gesagt dass das mit Modeste nicht so einfach wird :popcorn2:
    • Ich habe leider einen kleinen Nebenkriegsschauplatz aufgemacht. Die eigentliche Versammlung ist mir aber wichtiger, als der hypothetische Rausschmiss einzelner Mitglieder.

      Mich würde mal interessieren, wie die Versammlung hier generell wahrgenommen wurde. Ich hatte meine Eindrücke ja schon geteilt. Wie sah es der Rest?
    • effzeh-in-bs schrieb:

      Es sei denn jemand überzeugt mich hier, dass das schon mal Thema bei irgendeiner MV vor Jahr(-zehnt)en war und irgendwelche nachvollziehbare Argumente vorgetragen wurden, wieso eine MV unter der Woche viel sinnvoller ist als am WE. Ich sehe für einen Samstag eigentlich nur Vorteile nerd

      Liegt wohl auch daran das die Arena Samstags eigentlich IMMER besetzt ist, von Veranstaltungen die mehr zahlen/bringen als so eine ''popelige'' JHV, wo nicht sonderlich viel konsumiert wird.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Mich würde mal interessieren, wie die Versammlung hier generell wahrgenommen wurde.

      Mache es kurz

      - Kaum Kritikfähigkeit vorhanden bei den 3 oberen
      - vieles oberflächlich behandelt
      - viele Ablenkungsmanöver um die masse jubeln zu lassen aber vom wichtigem anbzu lenken
      - mehr ? als wirklich klares
      - jede kritik wird persönlich genommen
      - Schuhmacher ist unerträglich
      - Lügen, Pinocchio Geste und lieber am Handy flippen das ist nur noch zum kotzen.

      Muss sagen mir ist gestern einiges sehr übel aufgestoßen. Diese eindrücke zu sortieren die ich gestern gewonnen habe wird was brauchen. Aber grundlegend bleibe ich dabei die 3 gehören ausgetauscht!
      Wir sind die Fans - Wir sind der Verein - Vorstand raus!

      Für Vogel-gerechte Anstoßzeiten. Freiheit für Gerd & Fred

    • Hats schon einer dem FC gemeldet :?:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Oropher schrieb:

      effzeh-in-bs schrieb:

      Es sei denn jemand überzeugt mich hier, dass das schon mal Thema bei irgendeiner MV vor Jahr(-zehnt)en war und irgendwelche nachvollziehbare Argumente vorgetragen wurden, wieso eine MV unter der Woche viel sinnvoller ist als am WE. Ich sehe für einen Samstag eigentlich nur Vorteile nerd
      Liegt wohl auch daran das die Arena Samstags eigentlich IMMER besetzt ist, von Veranstaltungen die mehr zahlen/bringen als so eine ''popelige'' JHV, wo nicht sonderlich viel konsumiert wird.
      Ist auch ein Punkt, aber mein Wohnzimmer Hai (Arena) ist zur Zeit die Meistbesuchte Arena in Europa und es werden an
      den Wochenenden noch mehr Veranstaltungen kommen. JVH's sind immer in der Woche auch die von allen anderen Firmen
      wo mehr als 7.000 Leute kommen.
    • Ich war positiv vom Römer überrascht...und somit auch von A.Veh.
      Das sie ihr Problem unter sich ausgemacht haben finde ich sehr gut.
      Insgesamt hat der Vorstand versucht die Chance zu nutzen seine Position/en mit ihren Reden zu stärken...logisch.
      Dabei war ich überrascht auf welche Weise...Emotional...das zum Teil gemacht wurde...hier und da ein wenig Fremdschamgefühl...aber auch Zustimmung von mir.
      Allerdings hat auch “die andere Seite“ hier und da ganz gut argumentiert finde ich.
      Die Redebeiträge wurden für meinen Geschmack zu stramm durchgezogen.
      Eine direkte Reaktion/Antwort der angesprochenen Personen hätte mir besser gefallen als so gebündelt.
      So gingen einige Fragen und auch Vorwürfe unter...ob das nun Taktik war oder wirklich dem Zeitlichen Problem geschuldet war...ich weiß es nicht.
      Die Zwischenrufe/Pfiffe sowie vereinzelten “schwächere“Vorträgen(die kleine Frau oder der junge Mann mit der Pinocchionase) wird es wohl immer geben...der Verlauf war insgesamt in Ordnung finde ich.
      Auch die einzelnen Abstimmungsergebnisse fand ich ok so.
      Wehrle hat sich für mich am besten geschlagen...inhaltlich eh...aber auch von der Art und Weise.
      Die Vorstandskollegen wirkten rhetorisch etwas angeschlagen auf mich...viele Versprecher und teils wie vorgelesen und komisch betont...das hab ich anders erwartet....sind doch Medienprofis.
      Die leidige Hoodiegeschichte war peinlich...zumindest wie das thematisiert wurde...zusätzlich wohl durch die Fakekacke.
      Alles in allem hatte ich mit “schlimmerem“ gerechnet...deshalb...bin ich zufrieden mit dem Ausgang.
      FC im Blut...egal welche Liga...
    • Geater125 schrieb:

      Habe genau das die Woche über noch zufälligerweise in einem Kommentar für Vereinsrecht nachgelesen. Alleine das Hausrecht befähigt dich nicht dazu, da man ansonsten alle Kritiker pauschal ausschließen und von der Ausübung der Mitgliederrechte ausschließen könnte. Mit dem Wort "grundsätzlich" hast du es auch bereits selbst eingegrenzt ;).

      Idioten die alle 5 Minuten ''Hoodie Hoodie'' schreien würde ich nicht als Kritiker bezeichnen, eher als gehirnlos.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Benutzer online 7

      7 Besucher