Angepinnt FC Transfergerüchte WINTER 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Koelschlenny schrieb:

      Wer die Rückrundentabelle liest, sieht allerdings vielleicht den Aufstieg weniger als gesichert an, als wer die Hinrundentabelle liest. Jeder liest die Statistik so, wie er will. :love:
      Ja, aber eine Hinrundentabelle nach 17/17 Spielen ist deutlich aussagekräftiger als eine Rückrundentabelle nach 1/17 frecher

      Desperado schrieb:

      Heimerzheimer, aber abstand auf platz zwei hatten wir achon lange nicht mehr.
      Huch, stimmt. Hab das mal korrigiert :saint:
      Unfassbare Grüße
      Heimi


      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich hab Euch wirklich schon vor Monaten gesagt dass das mit Modeste nicht so einfach wird :popcorn2:
    • Himmelhorstpfleger schrieb:

      Wir haben in der Spitze Cordoba, Guirassy und Terodde. Eventuell noch Modeste.
      Wir haben Terodde und Modeste als Mittelstürmer und Cordoba als hängende Spitze. Guirassy hängt dabei noch ein wenig in der Luft, fühlt sich Linksaußen glaub ich auch relativ wohl, würde aber auch hier sagen von ihm könnte man sich trennen.

      Himmelhorstpfleger schrieb:

      Nochmal kommt Schindler, dann muss er besser wie Risse und Clemens sein.
      als ;)
      Man kann das doch jetzt nur vermuten. Wie er sich dann tatsächlich in die Mannschaft einfügt sieht man erst wenn er da ist. Es gibt garantiert andere Spieler bei denen die Wahrscheinlichkeit das er sich einfügt höher ist, die kosten dann aber auch entsprechend.
    • Eifelbrasilianer10 schrieb:

      Ob das wirklich 30 Mios waren und diese auch noch auf einen Schlag werden wir wohl nie rausfinden.
      Die Aufmerksamen unter uns haben das übrigens schon vor Monaten herausgefunden nerd
      Unfassbare Grüße
      Heimi


      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich hab Euch wirklich schon vor Monaten gesagt dass das mit Modeste nicht so einfach wird :popcorn2:
    • jan2010 schrieb:

      Ich weiss nicht ob, dass Klopp oder Guardiola war. Aber wenn ich micht nicht täusche,hat einer gesagt, dass er keinen Spieler vom alten Verein mitnimmt.

      #Thiago :D:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Ich sehe da ehrlich gesagt überhaupt keine Verstärkung, aber ok vielleicht irre ich mich auch. Jedoch hat Clemens gezeigt das er mehr als ausreichend Qualität für die 2 Liga besitzt, verstehe jetzt nicht wieso wir noch einen qualitativ gleichwertig oder eher minderwertigeren Spieler gegenüber CC und Risse holen.
      Die dummste Idee der WM Geschichte:

      4 Innenverteidiger!
    • sehe es ähnlich, wie ihr zwei. Aber ich war auch sehr am Zweifeln, was Drexler angeht, daher einfach mal schaun! Sehe aber die rechte Seite, gerade offensiv, nicht als die wichtige Baustelle an. Sehe in Risse und Clemens zwei durchschnittliche BL Spieler. Wenn man da jemanden holt, sollte er klar stärker sein, aber bin ehrlich und habe Schindler zu wenig gesehen! Vielleicht ist er auch gerade das fehlende Puzzlestück zu Drexler und Schaub.
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Czichos, Mere, Schmitz - Höger - Drexler, Hector, Schaub, Risse - Terodde, Cordoba
    • Das Problem bei Risse und Clemens ist vor allem ihre Anfälligkeit und die damit verbundenen Ausfallzeiten.

      Risse hat in den letzten 2,5 Jahren hier von 84 möglichen Ligaspielen nur 44 absolviert, also knapp die Hälfte verletzungsbedingt verpasst.

      Clemens hat in den letzten zwei Jahren von 69 möglichen Ligaspielen nur 34 absolviert, ebenfalls oft verletzungsbedingt.

      Mit diesen Spielern kann man einfach längerfristig nicht mehr verlässlich planen. Ob Schindler da jetzt fußballerisch die bestmögliche Lösung oder eine deutliche Verbesserung ist, sei dahingestellt. Aber er hat die letzten 2,5 Jahre so gut wie kein Pflichtspiel verpasst und hat zudem in der zweiten Liga eine gute Tor- und Assistquote. Von daher macht das Sinn, wenn man ihn entsprechend günstig bekommen kann.
    • ja das stimmt schon! Aber ist er besser oder zumindest gleichwertig zu unseren beiden Spielern?
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Czichos, Mere, Schmitz - Höger - Drexler, Hector, Schaub, Risse - Terodde, Cordoba
    • grischa schrieb:

      ja das stimmt schon! Aber ist er besser oder zumindest gleichwertig zu unseren beiden Spielern?
      Das kann ich nicht beurteilen. Ich kenne den Spieler kaum, kann nur die reinen Zahlen vergleichen. Und dabei fällt mir zumindest auf, dass er im Vgl. der drei Spieler die in der zweiten Liga beste Tor- und Assistquote hat:

      Risse, 58 Zweitligaspiele, 10 Tore, 11 Assists
      Clemens, 39 Zweitligaspiele, 8 Tore, 9 Assists
      Schindler, 49 Zweitligaspiele, 17 Tore, 11 Assists

      Zudem wie gesagt kaum verletzt oder länger ausgefallen und der Jüngste der Drei (25 zu 27 zu 29).

      Clemens und Risse haben dagegen die Erstliga- und Aufstiegserfahrung, die für sie spricht.

      Das sind erstmal die blanken Fakten, mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Aber anhand dieser Daten erscheint mir eine relativ preiswerte Verpflichtung von etwa 1 Mio. zumindest kein großes Risiko zu sein!
    • Apu schrieb:

      grischa schrieb:

      ja das stimmt schon! Aber ist er besser oder zumindest gleichwertig zu unseren beiden Spielern?
      Das kann ich nicht beurteilen. Ich kenne den Spieler kaum, kann nur die reinen Zahlen vergleichen. Und dabei fällt mir zumindest auf, dass er im Vgl. der drei Spieler die in der zweiten Liga beste Tor- und Assistquote hat:
      Risse, 58 Zweitligaspiele, 10 Tore, 11 Assists
      Clemens, 39 Zweitligaspiele, 8 Tore, 9 Assists
      Schindler, 49 Zweitligaspiele, 17 Tore, 11 Assists

      Zudem wie gesagt kaum verletzt oder länger ausgefallen und der Jüngste der Drei (25 zu 27 zu 29).

      Clemens und Risse haben dagegen die Erstliga- und Aufstiegserfahrung, die für sie spricht.

      Das sind erstmal die blanken Fakten, mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Aber anhand dieser Daten erscheint mir eine relativ preiswerte Verpflichtung von etwa 1 Mio. zumindest kein großes Risiko zu sein!
      Allerdings relativiert sich das ganze auch, da Schindler auch große Teile der Spielzeit als MS gespielt hat und Zumindest Risse auch hin und wieder RV gespielt hat
      Hätten Risse und Clemens mal als MS gespielt, wären ihre Scorer wohl auch besser

      Schindler, Risse und Clemens sind für mich auf einem ähnlichen Niveau, dazu alle im besten Alter, allerdings teils unterschiedlichen Stärken, wobei alle eher die Linearen Spieler sind.
      Für die 2. Liga ist Schindler überflüssig, das können Risse und Clemens auch alleine Regeln, wie auch die Verletzungsproblematik.
      Anfang scheint mit Clemens etwas anfangen zu können und er war ja auch gut in seinen Einsätzen und Risse macht das trotz aller Kritik auch nicht schlecht, immerhin 12 Scorer kommen von beiden über die Rechte Seite...

      Würde da eher auf einen Dribbelstarken Spieler setzen, der sich auch vom Spielstil von Clemens und Risse absetzt
      Denn bei aller Kaderplanung, beide werden nicht vor Vertragsende wechseln, da beide ja FC Fans durch und durch sind und keinen besseren Vertrag mehr bekommen können und Anfang ja auch Zweifelsfrei für beide Verwendung hat

      Carlos Mane sähe ich da deutchlich sinnvoller an, da er sich auch vom Spielertyp von den anderen abhebt
      Scouting von Anfang 2018:
      Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

      Mal sehen wer den Durchbruch schafft

      Scouting November 2018
      Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
    • Millhouse schrieb:

      Das Beispiel mit Schmadtke und Cornet wirft eine wichtige Frage auf: Was nützt einem das beste Scouting, wenn man den Spieler am Ende doch nicht bekommt? Und mir geht es dabei nicht zwingend um die Suche nach einem Plan B oder was auch immer - sondern darum, dass andere Vereine beim Anwerben des Spielers einfach schneller sind oder anders vorgehen.

      Schmadtkes Scouting ist bei mir über jeglichen Zweifel erhaben. Ob man seine allgemeine Kaderpolitik mag oder ihn selbst, ist wurscht. Er hatte immer genug gute Leute auf dem Zettel. Sicherlich auch dank Jakobs. Aber viele davon hat er dann nicht holen können.

      Gegenbeispiel ist Bobic in Frankfurt, der vor wenigen Wochen auf Bild.de ein rund zweieinhalbstündiges Interview gegeben hat, wo er unter anderem auch auf seine Arbeit eingeht. Diese besteht nicht zwingend aus einem starken Scouting - sondern aus einem guten Netzwerk zu Spielern, Beratern und Vereinen. Für Bobic öffnen sich Türen, die selbst namhaften Sportdirektoren verschlossen bleiben. Einfach nur deshalb, weil er Teil eines Netzwerkes ist. Und weil er im Zweifelsfall jemanden kennt, der jemanden kennt...

      Haller oder Rebic waren nicht das Ergebnis eines ausgeklügelten Scoutings. Sondern die wurden von Bobic schon zu Zeiten gesichtet, als die kaum wer auf dem Zettel hatte (übrigens auch schon zu Bobics Stuttgarter Zeiten). Seine Arbeit besteht auch darin, quer durch Europa zu reisen, ein paar Stunden oder mal ein paar Tage bei kleinen und großen Vereinen zu verbringen, dort hinter die Kulissen zu schauen, Gespräche zu führen - und eben manchen Rohdiamanten zu entdecken. Also eine Tätigkeit, die noch vor dem reinen Scouting ansetzt.

      Und da müssen wir hin. Uns nützt ein Scouting kaum was, wenn wir in anderen Bereichen nicht gut genug aufgestellt sind. Erinnert mich auch an die Aussage Heidels, als er noch in Mainz war. Sinngemäß: Er braucht kein Scouting, weil er eh so viele Kontakte knüpft und pflegt, dass ihm immer genug Spieler bekannt sind bzw. angeboten werden und er sich daraus dann die richtigen raussuchen kann.
      Hallo Millhouse, interessanter Gedanke.
      Ich habe eben einen Sportjournalisten aus dem direkten Eintracht Umfeld gefragt, wie es hier in FFM läuft...es ist tatsächlich etwas anders, als du geschrieben hast.

      Bobic ist für drei Transfers direkt zuständig und zwar die der drei real Spieler. Alle anderen wurden gescoutet. Chefscout ist der vor zwei Jahren aus Stuttgart geholte (seitdem läuft das scouting überragend) Ben Manga. Er hat ein scouting Team von 13!!! Leuten (wieviele hat der FC?)unter sich und ist in ganz Europa bestens vernetzt.

      Bobic/Trainer äußern die Wünsche und er macht sich auf die Suche. Verhandlungen führt dann Bruno Hübner.

      Ein gutes scouting ist in nicht zu unterschätzen, denn wenn man sieht, was hier für eine Wertsteigerung in kurzer Zeit möglich ist, dann ist das die schnellste Art zu wachsen (modeste, rebic, jovic, Haller).
    • @FCALPAY: Die Frage ist allerdings, ob Risse oder Clemens überhaupt die Skills mitbrächten, um MS zu spielen und dementsprechend Tore zu schießen. Unter Ruthenbeck wurde Clemens, wenn ich mich recht erinnere aus der Not heraus mal in einigen Spielen in ähnlicher Position eingesetzt.

      Aber, wenn ein Spieler wie Schindler nicht nur die ganze rechte Seite beackern kann und auch als MS geeignet ist, dann spricht das eher für ihn bzw. seine Flexibilität. Und selbst wenn er „nur“ ein ähnlicher Spieler wie Risse oder Clemens ist, aber weniger verletzungsanfällig und etwas torgefährlicher, dann ist er auf jeden Fall eine potenzielle Verstärkung. Gerade für nur 1 Mio. Oder meinetwegen auch ablösfrei ab Sommer.

      Denn Clemens und Risse werden den Verein nicht verlassen, das glaube ich auch nicht. Insofern wird sich auf der Position eh nicht viel tun. Und wenn Anfang dort gerne einen Spielertypen wie Risse oder Clemens hätte, auf beide aber nicht verlässlich bauen kann, dann passt Schindler eventuell ja sogar ziemlich gut.
    • Apu schrieb:

      @FCALPAY: Die Frage ist allerdings, ob Risse oder Clemens überhaupt die Skills mitbrächten, um MS zu spielen und dementsprechend Tore zu schießen. Unter Ruthenbeck wurde Clemens, wenn ich mich recht erinnere aus der Not heraus mal in einigen Spielen in ähnlicher Position eingesetzt.

      Aber, wenn ein Spieler wie Schindler nicht nur die ganze rechte Seite beackern kann und auch als MS geeignet ist, dann spricht das eher für ihn bzw. seine Flexibilität. Und selbst wenn er „nur“ ein ähnlicher Spieler wie Risse oder Clemens ist, aber weniger verletzungsanfällig und etwas torgefährlicher, dann ist er auf jeden Fall eine potenzielle Verstärkung. Gerade für nur 1 Mio. Oder meinetwegen auch ablösfrei ab Sommer.

      Denn Clemens und Risse werden den Verein nicht verlassen, das glaube ich auch nicht. Insofern wird sich auf der Position eh nicht viel tun. Und wenn Anfang dort gerne einen Spielertypen wie Risse oder Clemens hätte, auf beide aber nicht verlässlich bauen kann, dann passt Schindler eventuell ja sogar ziemlich gut.
      Also Risse und Clemens würde ich durchaus die Qualitäten zuschreiben um Mittelstürmer spielen zu können (im Stile eines Zollers) da beide einen doch ganz ordentlich Abschluss haben...

      Klar spricht das für Schindler wenn er auch MS spielen kann, allerdings ist doch die Frage ob wir das überhaupt brauchen...
      Auf der MS Position würde Schindler doch bei uns keine Schnitte sehen (insbesonder wenn Modeste die Spielgenehmigung bekommt), weshalb uns diese Variabilität wenig bringen würde

      Risse und Clemens sind Verletzungsanfällig und Anfang kennt Schindler, also kann man schon davon ausgehen, dass Schindler passen könnte, allerdings ist doch keine Lösung einen Spieler zu holen, welcher auf ähnlichem Niveau wie Risse/Clemens spielt, wenn sich die meisten über Risse/Clemens aufregen...
      Er hat Qualitäten, allerdings sehe ich Schindler einfach nicht als Interessant an für den FC, da er sich nicht wirklich von Risse/Clemens abhebt und seine 2. Position (MS) auch viel zu stark besetzt ist.

      Schindler ist ein guter Spieler, keine Frage, allerdings sehe ich ihn als unpassend für uns an
      Scouting von Anfang 2018:
      Matteo Guendouzi, Christian Kouame, Jonathan Ikone, Raul de Tomas, Sofiane Alakouch, William Bianda, Evan NDicka, Jose Lara, Matheus Cunha

      Mal sehen wer den Durchbruch schafft

      Scouting November 2018
      Jean Kevin Duverne, Bryan Mbeumo, Alexis Claude Maurice
    • FCALPAY schrieb:

      Also Risse und Clemens würde ich durchaus die Qualitäten zuschreiben um Mittelstürmer spielen zu können (im Stile eines Zollers)
      Also im Sinne von "halbes Jahr auf der Bank versauern und dann nach Bochum abgeben" würde ich das den beiden auch zutrauen :thumbsup:

      Scheint ja nach Grischas Aussagen, als wäre Schindler nur eine Frage des Zeitpunktes. Am liebsten wäre mir persönlich dann, dass er im Sommer ablösefrei kommt, denn die zweite Halbserie schaffen wir nun auch noch mit Clemens und Risse, ohne dass wir dafür jetzt nochmal Geld ausgeben müssen, und dass dann im Sommer (mindestens)einer der beiden anderen einen neuen Arbeitgeber findet.
      Unfassbare Grüße
      Heimi


      Von Sandhausen über London über Sandhausen nach Mailand.
      Für immer 1. FC Köln!

      TAUZIEHEN IST KRIEG!!! 8o #teamrauf #teamruntersindallesOttos
      Ich bin übrigens kein Klugscheisser, ich hab Euch wirklich schon vor Monaten gesagt dass das mit Modeste nicht so einfach wird :popcorn2:
    • Also sorry, Risse und Clemens hier die Qualität zuzusprechen als MS zu fungieren finde ich absurd. Beide sind technisch sehr limitiert und leben zu 90% von ihrem Speed, den Clemens noch hat aber Risse seit seiner Verletzung leider nicht mehr. Er versucht ja gar nicht mehr auf der Aussenbahn durchzugehen sondern flankt fast ausschließlich nur noch aus dem Halbfeld (gegen Bochum bestimmt 20x).