DVD bzw. Film Empfehlungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sieht mir en bisschen zu sehr nach künstlerischer Freiheit aus, aber als Action Film sicher ganz nett. :tu:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Gab es in den letzten 1-2 Jahren Filme von denen Ihr sagt, dass man die gesehen haben muss?!? Ich stöbere oft durch Amazon usw. aber es spricht mich kein Film so richtig an. Könnt Ihr was empfehlen? Genre: Action, Thriller, gutes Drama, Western, Kriegsfilme...ich mag keine Komödien oder Frauenfilme...
      BITTE LIKEN SIE DIESEN KOMMENTAR - MEIN KOEFFIZIENT DANKT ES IHNEN.

      Un mer jonn met dir, wenn et sin muss durch et Füer, halde immer nur zo dir, FC Kölle!

      Du bist mein Verein - ich liebe dich!
    • Olemaus schrieb:

      Gab es in den letzten 1-2 Jahren Filme von denen Ihr sagt, dass man die gesehen haben muss?!? Ich stöbere oft durch Amazon usw. aber es spricht mich kein Film so richtig an. Könnt Ihr was empfehlen? Genre: Action, Thriller, gutes Drama, Western, Kriegsfilme...ich mag keine Komödien oder Frauenfilme...
      Auch wenn die Produktion schon etwas länger her ist (2011), habe ich neulich einen guten Action-Film auf prime entdeckt, weil ich auch auf der Suche war und obwohl ich überhaupt kein Freund von Action-Filmen bin, war mir so langweilig, dass ich dem ne Chance gegeben habe:

      Source Code



      Im Endeffekt hat es sich gelohnt...definitv kein Oscar-verdächtiger Film, aber welcher Action-Film ist das schon ;)

      Der Film beinhaltet neben klassischen Action- auch Mystery- bzw. Sci-Fi-Elemente und wirft gegen Ende auch moralische Fragen auf. Darüber hinaus gibt es im ne nette nebenbei laufende Love-Story dazu, die aber sehr dezent gehalten ist :herz:

      Der Film hat mich gut unterhalten und war vor allem gegen Ende recht spannend. Die beiden Hauptdarsteller haben auch gut harmoniert, also insgesamt kurzweilige 90 Minuten :tu:
    • Hab ich noch nicht gesehen?

      Hast du "unter dem Sand" gesehen? War kurz davor den mal auszuleihen...
      BITTE LIKEN SIE DIESEN KOMMENTAR - MEIN KOEFFIZIENT DANKT ES IHNEN.

      Un mer jonn met dir, wenn et sin muss durch et Füer, halde immer nur zo dir, FC Kölle!

      Du bist mein Verein - ich liebe dich!
    • Dunkirk kann man sich anschauen, aber aus der Kategorie "muss man gesehen haben" ist er mMn nach nicht.

      Wirklich gute Filme sind rar geworden. Und natürlich ist das immer noch in erster Linie Geschmackssache.
      Herausgestochen hat in den letzten 1-2 Jahren eigentlich nur King Arthur, aber ich bin auch ein Fan der Filme von Guy Ritchie. Bei vielen anderen kam der Film nicht so gut an.

      Ansonsten war das vor allem Popcorn-Kino ohne großen Wiedersehenswert.
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Olemaus schrieb:

      Gab es in den letzten 1-2 Jahren Filme von denen Ihr sagt, dass man die gesehen haben muss?!? Ich stöbere oft durch Amazon usw. aber es spricht mich kein Film so richtig an. Könnt Ihr was empfehlen? Genre: Action, Thriller, gutes Drama, Western, Kriegsfilme...ich mag keine Komödien oder Frauenfilme...
      "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" schon gesehen?
      :hennes: Die Herausforderung "Bundesliga mit Köln" ist für einen Spieler etwas vom Größten. Köln ist ein Mythos. :FC:
    • Tigranes schrieb:

      Dunkirk kann man sich anschauen, aber aus der Kategorie "muss man gesehen haben" ist er mMn nach nicht.

      Wirklich gute Filme sind rar geworden. Und natürlich ist das immer noch in erster Linie Geschmackssache.
      Herausgestochen hat in den letzten 1-2 Jahren eigentlich nur King Arthur, aber ich bin auch ein Fan der Filme von Guy Ritchie. Bei vielen anderen kam der Film nicht so gut an.

      Ansonsten war das vor allem Popcorn-Kino ohne großen Wiedersehenswert.
      also die Filme aus dem Marvel Cinematic Universe sind zum Großteil episch
    • Das sehe ich anders GotG waren genial, Homecoming sehr geil, Civil War mehr als episch. Auch Ant Man hat mir überraschend gut gefallen nur Thor 3 hat mich überhaupt nicht überzeugt. Infinity War hab ich noch nicht gesehen aber nach allem was man hört und liest muss der ja der Knaller sein. Doctor Strange geb ich mir vielleicht heute Abend noch
    • Millhouse schrieb:

      Olemaus schrieb:

      Gab es in den letzten 1-2 Jahren Filme von denen Ihr sagt, dass man die gesehen haben muss?!? Ich stöbere oft durch Amazon usw. aber es spricht mich kein Film so richtig an. Könnt Ihr was empfehlen? Genre: Action, Thriller, gutes Drama, Western, Kriegsfilme...ich mag keine Komödien oder Frauenfilme...
      "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" schon gesehen?
      Ne...welches Genre ist das?
      BITTE LIKEN SIE DIESEN KOMMENTAR - MEIN KOEFFIZIENT DANKT ES IHNEN.

      Un mer jonn met dir, wenn et sin muss durch et Füer, halde immer nur zo dir, FC Kölle!

      Du bist mein Verein - ich liebe dich!
    • Tigranes schrieb:

      Dunkirk kann man sich anschauen, aber aus der Kategorie "muss man gesehen haben" ist er mMn nach nicht.
      das ist für mich ein Film, den man gesehen haben MUSS!!!!
      Auf und ab und wir sind trotzdem hier, FC Köln mein Lebenselixier!!
      Meine Wunschaufstellung: Horn - Hector, Czichos, Mere, Schmitz - Höger - Drexler, Koziello, Schaub, Risse - Terodde
    • CobyDick schrieb:

      Das sehe ich anders GotG waren genial, Homecoming sehr geil, Civil War mehr als episch. Auch Ant Man hat mir überraschend gut gefallen nur Thor 3 hat mich überhaupt nicht überzeugt. Infinity War hab ich noch nicht gesehen aber nach allem was man hört und liest muss der ja der Knaller sein. Doctor Strange geb ich mir vielleicht heute Abend noch
      Wie gesagt, ist halt Geschmackssache. Guardians ist eine der besten Komödien der letzten Jahre. Aber die Rede war ja von den letzten 1-2 Jahren. Den zweiten Teil fand ich deutlich schlechter. Homecoming fand ich überhaupt nicht gut, da waren die Amazing-Spiderman-Filme mit Andrew Garfield deutlich besser. Ant Man ist wiederum älter, fand ich aber auch "nur" gut und nicht mehr. Thor 3 war nun wirklich absoluter Schrott. Infinity War fand ich aus der Avengers-Reihe bis jetzt am schlechtesten, die Story war lachhaft und durch die Masse an Hauptpersonen fehlte auch die ansonsten für Marvel typische hervorragende Charakterzeichnung. Doctor Strange und Civil War waren auch aus der Kategorie gut, aber wiederum nicht mehr.

      Insgesamt bietet das MCU sicherlich nette Unterhaltung auf meist gutem Niveau. Aber wirkliche "Muss man gesehen haben"-Filme waren da mMn in den letzten beiden Jahren nicht dabei. Die Phasen 1 und 2 waren besser.
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tigranes ()

    • Meine Favoriten was Spider-Man angeht sind immer noch die ersten beiden Raimi Filme, danach Homecoming und Raimi 3 prügelt sich mit Amazing Spider-Man 1 um den vorletzten Platz.

      Was den letzten Avengers angeht fand ich ihn (als Kenner des Source Materials) wirklich gut, sicher in den Top 3 der Wave 3 Filme, aber ich kann mir vorstellen wenn man sich da nicht so ganz mit auskennt das er wirklich leicht überfüllt wirkt, aber das wird sich mit Teil 2 wohl auflösen.

      Ant-Man gefiehl mir von den letzten 2 bis 3 Jahren vielleicht noch am Besten, Black Panther war auch wirklich gut, aber auch overhyped, Guardians 2 war nicht so gut wie der erste, aber trotzdem noch sehr nette Unterhaltung, schade das Howard the Duck nicht wieder vorkam. Thor 3 gefiel mir persönlich ziemlich gut, auch wenn ich zustimme das vielleicht zu viel Comedy drin war diesmal. (Nur ist mir das nicht negativ aufgefallen)

      Dr Strange fand ich auch sehr gut, hab ihn aber leider in einer der ersten 3 Reihen gesehen, da waren die Effekte leider teils etwas unübersichtlich. (Hatte vergessen vorzubestellen)

      Auf Ant-Man & the Wasp freu ich mich, der sieht ganz vielversprechend aus, Captain Marvel wird sich zeigen, ich hoffe aber mal das er nicht wieder so overhyped wird nur weil Marvel mal ner Frau die Hauptrolle gegeben hat.

      Im Moment bin ich aber eh gespannter was DC jetzt macht wo sie endlich Snyder los geworden sind (Snyders Superman ist einfach ein Witz und hat nichts mit den Kernelementen des Charakters zu tun), Batfleck wiederrum finde ich ist ne gute Charakterisation, war ja eh nie ein großer Fan der Nolan Trilogie. (Da gebe ich mir lieber die beiden Burtons)

      Justice League war meiner Meinung nach der erste Schritt zu einem DC Universum in dem nicht jeder Charakter ein depressiver Batman Abklatsch ist, besonders Superman fliegt nicht wieder marodierend durch die Gegend und tötet Tausende (Fuck you Snyder) sondern rettet im großen Endkampf ja sogar noch ein ganzes Haus wenn ich mich da richtig erinnere.

      Ich freue mich auch schon auf die neue Green Lantern (die Lanters wurden ja in JL geteastert) und Wonder Woman 2 dürfte auch gute Kost werden. ich hoffe mal das der Aquaman Film gut wird, denn aus dem Charakter kann man so viel mehr machen als lahme Witze. Ezra Millers Flash, mit dem bin ich noch nicht so ganz warm geworden, da gefällt mir Gran Gustin in der TV Serie derzeit um einiges besser. Auch auf den ersten DCVerse Batman freue ich mich und hoffe das Affleck endlich aufhört rumzuzicken und ihn macht.

      Was die X-Men Serie angeht haben mir die letzten allesamt ganz gut bis ziemlich gut gefallen, Logan sticht vielleicht nochmal heraus und ich freue mich schon darauf das diesmal hoffentlich die Phoenix Storyline besser umgesetzt wird als in Film 3 der Original Trilogie.

      Da Deadpool ja auch irgendwie dazugehört: Die finde ich beide genial, habe von Deadpool auch so gut wie alles der letzten Jahre gelesen, einfach ein toller Charakter wenn man den Metahumor mag.

      Zum Abschluß noch mein absoluter Favorit, an den wird nie jemand rankommen:



      Christopher Reeve, unsterblich und unvergessen. :kerze:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Oropher schrieb:

      aber ich kann mir vorstellen wenn man sich da nicht so ganz mit auskennt das er wirklich leicht überfüllt wirkt
      Den Satz verstehe ich nicht. Was hat das Hintergrundwissen (ich nehme an, du meinst die Comicvorlagen) mit der Überfülle an Charakteren zu tun? Dass in Phase 4 die alte Garde abgelöst wird, ist klar, aber das ändert ja nichts an dem Film selbst.

      Oropher schrieb:

      war ja eh nie ein großer Fan der Nolan Trilogie. (Da gebe ich mir lieber die beiden Burtons)
      Immer wieder faszinierend, wie die Geschmäcker auseinandergehen können. Von DC fand ich bis jetzt nahezu alles schlecht bis mäßig. Die einzige Ausnahme stellt für mich neben V wie Vendetta und Watchmen (großartig) die Batman-Trilogie dar. Die sehe ich sogar nach wie vor als die besten Comicverfilmungen überhaupt - obwohl ich ansonsten mit Nolan wenig anfangen kann. Hängt aber sicherlich mit dem großartigen Cast zusammen.

      Oropher schrieb:

      Ich freue mich auch schon auf die neue Green Lantern
      Bei Green Lantern verweise ich auf den Abspann von Deadpool 2. Damit ist eigentlich alles zu dem Thema gesagt. :D:
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Benutzer online 10

      10 Besucher