DVD bzw. Film Empfehlungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Für mich ist die Nolan Trilogie, die beste Verfilmung. Die Burtonfilme mit Keaton sind genauso stark. Für mich sind Affleck und Clooney da leider die großen Enttäuschungen. Beide mag ich auch wirklich, aber als Batman für mich Fehlbesetzungen. Daher ist für mich DC auch auf einem absteigenden Ast im Vergleich zu Marvel. Watchmen war noch ein mega geiler Film, den Superman Film fand ich auch noch gut. Aber Wonderwoman, Justice League oder Batman vs. Superman fand ich einfach nur noch schlecht.

      Ich fand Thor 3 im Vergleich zu Teil 2 sogar besser.
      PRO FC :FC: , meine Liebe :herz: , meine Stadt :dom: , meine Partei :tu: .

      Sky (Präsi), Oro (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimi (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Ich (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Tigranes schrieb:

      Den zweiten Teil fand ich deutlich schlechter. Homecoming fand ich überhaupt nicht gut, da waren die Amazing-Spiderman-Filme mit Andrew Garfield deutlich besser.
      :wos: über Geschmack lässt sich bekanntlich steiten aber diesen Twilight Verschnitt von Spider-Man in dem sich der schöne Hauptdarsteller in einer Tour die Maske vom Gesicht reißen muss um zu zeigen wie hübsch er ist, als besser zu bezeichnen als Homecoming grenzt an Blasphemie! Wenn du die Tobey Maguire Filme genannt hättest ok aber die Andrew Garfiled Scheiße? Ich bitte dich. Diese Filme haben Marvel dazu veranlasst einzugreifen und das ist das einzig gute daran.

      Tigranes schrieb:

      Infinity War fand ich aus der Avengers-Reihe bis jetzt am schlechtesten, die Story war lachhaft und durch die Masse an Hauptpersonen fehlte auch die ansonsten für Marvel typische hervorragende Charakterzeichnung. Doctor Strange und Civil War waren auch aus der Kategorie gut, aber wiederum nicht mehr.
      Da du der erste bist von dem ich ein solches Urteil über Infinity War höre denke ich mal du bist kein großer Fan der Reihe bist. Bei Doctor Strange, den ich mir gestern noch angesehen habe, gehe ich ja noch mit, aber Civil War als nur gut zu bezeichnen...puh da sind wir schon wieder bei Blasphemie. Das war im Prinzip ein Ersatz für den eher schwachen Age of Ultron als Avenger Film.
    • CobyDick schrieb:

      Da du der erste bist von dem ich ein solches Urteil über Infinity War höre denke ich mal du bist kein großer Fan der Reihe bist.
      Wenn Fan bedeutet, alles bedingungslos gut zu finden, dann nein.
      Gesehen habe ich alle Filme, die Phase 1 fand ich sehr gut, die Phase 2 gut bis sehr gut, mit Phase 3 bin ich nicht so zufrieden.
      Grundsätzlich war die Story bei nahezu allen Filmen nicht besonders überragend. Das macht aber nicht so viel aus, weil das MCU von den großartigen Charakteren lebt, die nahezu alle von guten Schauspielern verkörpert werden.
      Gerade die Avengers-Filme stachen durch besonders flache Stories heraus, machten das aber durch den Humor und das Zusammenspiel der Charaktere wett. Infinity War ist mMn aber am schlechtesten gelungen. Das ist immer noch ein netter Film mit Unterhaltungswert. Die einzelnen Charaktere werden aber mehr oder weniger belanglos, und zudem verliert Thanos sehr schnell seinen vorher gut aufgebauten Nimbus des stahlharten Motherfuckers. Das Ende wirkte etwas gekünstelt und wenn man sieht,
      Spoiler anzeigen
      wer verschwindet
      , dann ist ja auch klar, in welche Richtung es weiter geht.
      Das sehen die meisten komplett anders und feiern den Film ab. Soll mir recht sein, das ist ja kein Wettbewerb und grundsätzlich ist mir die weitläufige Meinung zu einem Film egal - nur eigenes Anschauen führt zu einer Meinung.

      CobyDick schrieb:

      über Geschmack lässt sich bekanntlich steiten aber diesen Twilight Verschnitt von Spider-Man in dem sich der schöne Hauptdarsteller in einer Tour die Maske vom Gesicht reißen muss um zu zeigen wie hübsch er ist, als besser zu bezeichnen als Homecoming grenzt an Blasphemie! Wenn du die Tobey Maguire Filme genannt hättest ok aber die Andrew Garfiled Scheiße? Ich bitte dich. Diese Filme haben Marvel dazu veranlasst einzugreifen und das ist das einzig gute daran.
      Wie gesagt: Geschmackssache... Den Hauptdarsteller zu mögen, ist schon mal ein extrem wichtiger Punkt auf dem Weg zum Gesamturteil über einen Film. Und da war mir Garfield deutlich lieber als Maguire. Spiderman war immer einer meiner Lieblings-Comics, aber die Filme mit Tobey Maguire fand ich allesamt richtig schlecht. Alles, was du oben über die Amazing-Spiderman-Filme schreibst, würde ich genauso über die ersten drei Filme mit ihm sagen. Bei Homecoming bin ich überrascht, dass den Film überhaupt jemand gut findet. Bis jetzt habe ich dazu im Freundeskreis nur ähnliche Meinungen wie meine gehört. Das einzig gute an dem Film sind die Auftritte von Ironman.

      CobyDick schrieb:

      aber Civil War als nur gut zu bezeichnen...puh da sind wir schon wieder bei Blasphemie.
      Es wundert mich, dass dir ein "gut" z.B. bei Civil War als Bewertung nicht ausreicht. Was macht den Film denn deiner Meinung nach zu einem überragenden Film?
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Ohne Infinity War gesehen zu haben muss man wohl zu dem wer alles verschwindet erstmal noch den zweiten Teil abwarten.

      Homecoming ist eigentlich der erste Film der Spider-Man als das charakarisiert was er ist: ein teilweise noch unbeholfener Teenager. Das die Garfield/Maguire Film nicht soweit voneinander entfernt liegen magst du nicht unrecht haben, den Twilight Faktor fand ich bei Garfield aber extremer. Beide Reihen sind in diesem klassichen rettet das Mädchen Klischee gefangen, worauf im MCU komplett verzichtet wird.

      Civil War ist allein schon durch das Auftreten und den Kampf zwischen den ganzen Helden episch. Die Spaltung in Team Stark und Team Rogers wurde genial umgesetzt. Man vergisst dabei, dass es sich um einen Cpt. America Film handelt und nicht um einen Avengers.
    • CobyDick schrieb:

      Homecoming ist eigentlich der erste Film der Spider-Man als das charakarisiert was er ist: ein teilweise noch unbeholfener Teenager.
      Den Ansatz fand ich auch gut, ebenso den Darsteller. Aber den Film fand ich dann letztlich eher enttäuschend.
      Gut, muss ihn mir vielleicht nochmal anschauen. Manche Filme sind im zweiten Anlauf besser. ^^
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tigranes ()

    • LinkeKlebe schrieb:

      Oropher schrieb:

      schade das Howard the Duck nicht wieder vorkam.
      Dann hast du aber nicht gut aufgepasst.

      Jetzt wo du mich dran erinnerst, naja, auch als nerd kann man sich nicht jedes Easter Egg merken. :green:

      Eins meiner liebsten Easter Eggs war eh Hydra Agent Bob in Deadpool 1. :love:


      Was den Cameo Man angeht (auch als Stan Lee bekannt) weiß hoffentlich jeder das er ein ziemlicher Wichtigtuer ist der immer alle Aufmerksamkeit auf sich zieht und so tut als hätte er all diese Charaktere fast im Alleingang kreiert, dem ist aber bei weitem nicht so, laut vielen seiner ehemaligen Partner (Zeichner) hat Lee nicht viel mehr gemacht außer Grundideen zu präsentieren und nachdem die Zeichner dann ne komplette Story daraus gemacht hatten (Jack Kirby hat sogar oft eigene Vortexte in seine Zeichnungen eingefügt) hat der gute Stan dann die Sprechblasen gefüllt und das wars. Aber Stan war halt der Autor der Marvel Kolumnen in den Heften durch die bis heute dieses Bild des visionären netten Onkels anhält.

      Hier ist mal ein guter Artikel zu dem Thema: vulture.com/2016/02/stan-lees-universe-c-v-r.html

      ''According to Kirby and Ditko, that’s hogwash. Ditko has retreated into a hermetic existence in midtown Manhattan, where he types up self-promoting mail-order pamphlets claiming Lee had only the most threadbare initial ideas for Spider-Man, and that Ditko is the one who fleshed the iconic character out into what he is today, then came up with most of the plot beats in any given story. Kirby, from the time he left Marvel in 1970 until his death in 1994, swore up and down that Lee was a fraud on an even larger scale: Kirby said he himself was the one who had all the ideas for the Hulk, Iron Man, Thor, and the rest, and that Lee was outright lying about having anything to do with them. What’s more, he said Lee was little more than a copy boy, filling in dialogue bubbles after Kirby had done the lion’s share of the conceptual and writing work for any given issue.''


      Übrigens wurde Steve Ditko (Spider-Man, Doktor Strange) vor kurzem in seiner New Yorker Wohnung mit 90 Jahren tot aufgefunden. :kerze:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Tigranes schrieb:

      Bei Green Lantern verweise ich auf den Abspann von Deadpool 2. Damit ist eigentlich alles zu dem Thema gesagt. :D:
      Hat nur nichts mit dem neuen Green Lantern Film zu tun. frecher

      Und was die Nolan Batman Filme angeht: Naja, ich finde auch Ledgers Joker einfach nicht so toll, als Charakter an sich toll gespielt, aber der Joker ist nicht einfach nur ein Psychopath, das wäre in den letzten fast 80 Jahren schon lange langweilig geworden, bei Ledger ist er aber eben nicht viel mehr als ein (brillianter) Psychopath, das wars. Da war Nicholson viel näher an dem was den Charakter ausmacht.

      Auch Bales Bruce Wayne hat einfach das gewisse etwas gefehlt, und sein Batman konnte man wegen der Stimme auch nie so ganz ernst nehmen. Außerdem wurden viele seiner besten Schurken einfach nur verschwendet, besonders Rhas Al Gul, Bane, Scarecrow, Catwoman, on top dann noch dieser komische Robin Verschnitt.

      Und naja, das Ende der Trilogie war ein schlechter Witz, Batmans Mission erfüllt, jo, da fliegt der Charakter dann endglütig durchs Fenster. :facepalm:

      Tigranes schrieb:

      CobyDick schrieb:

      Homecoming ist eigentlich der erste Film der Spider-Man als das charakarisiert was er ist: ein teilweise noch unbeholfener Teenager.
      Den Ansatz fand ich auch gut, ebenso den Darsteller. Aber den Film fand ich dann letztlich eher enttäuschend.Gut, muss ihn mir vielleicht nochmal anschauen. Manche Filme sind im zweiten Anlauf besser. ^^
      Was das angeht habe ich übrigens auch 2 große Kritikpunkte:

      1: Sein bester Freund: Der kann ja gerne ein indischer nerd sein, geht mir am Arsch vorbei, aber wieso muss man ihm dann den Namen Curt Connors geben?

      2: MJ: Soll ja vielleicht gar nicht DIE MJ sein, aber selbst dann wäre es einfach nur absolut billig das sie zufällig den gleichen Spitznamen hat. Und sollte es doch die eine sein, ja dann ist das langsam echt zu viel PC, denn im Gegensatz zu Perry White und Nick Fury zB. war MJs Aussehen immer eins ihrer hervorstechendsten Merkmale, der heiße Rotschopf von nebenan. Solange es die Persönlichkeit nicht komplett ändert sind mir diese Re-Envisionments ja egal, aber auch bei dem (verdientermaßen) gefloppten Fantastic Four denkt man sich ne unnötige ''Sue ist adoptiert'' Story aus nur um Johnny schwarz zu machen. :facepalm:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • LinkeKlebe schrieb:

      Olemaus schrieb:

      Ne...welches Genre ist das?
      Drama. Großartiger Film.
      hab ihn mir grad ausgeliehen...bin gespannt...ich sehe gerade, dass ich den unbedingt schauen wollte...im heute-Journal haben sie den mal vorgestellt und ich fand das super...danke schon ma für den Tipp...jetzt freu ich mich auf den Film!
      BITTE LIKEN SIE DIESEN KOMMENTAR - MEIN KOEFFIZIENT DANKT ES IHNEN.

      Un mer jonn met dir, wenn et sin muss durch et Füer, halde immer nur zo dir, FC Kölle!

      Du bist mein Verein - ich liebe dich!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Olemaus ()

    • Ja! Der war gut! Nicht episch...aber gut!
      BITTE LIKEN SIE DIESEN KOMMENTAR - MEIN KOEFFIZIENT DANKT ES IHNEN.

      Un mer jonn met dir, wenn et sin muss durch et Füer, halde immer nur zo dir, FC Kölle!

      Du bist mein Verein - ich liebe dich!
    • Aber Trump sitzt im weißen Haus. :green:

      Naja, mal sehen was draus wird.
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Und Disney kauft weiter munter ein: Marvel gehört ja schon länger zu Disney, jetzt kommt noch Fox dazu.
      Damit stünde wohl einer Vereinigung von MCU und X-Men nichts mehr im Wege.
      Nicht dass ich das bräuchte - das MCU ist ohnehin zunehmend überladen.
      Difficile est satiram non scribere - Es ist schwierig, keine Satire zu schreiben (Juvenal)
    • Jetzt erst mitgekriegt? :green:

      Naja, mal sehen was das wird, ob sie die Serien mergen, die FOX Sachen rebooten oder die X-Men Filme weiterlaufen lassen.

      Aber auf eins freue ich mich, ENDLICH dürften die Fantastic Four mal anständig umgesetzt werten. :love:
      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.
    • Da ja gerade Comic Con ist:





      Zwei DC Trailer sind vorhin ''gedropt'', mir gefallen beide ziemlich gut, bin ja schon ewig ein Fan von Aquaman und Shazam ist einfach mal was ganz anderes.

      Außerdem gabs noch den neuen Godzilla Trailer (wurde ja am Ende von Kong: Skull Island geteasert):



      Und für mich als jemanden der mit HP aufwuchs ein weiteres Highlight, der neue Fantastic Beasts Trailer:

      PRO FC, meine Liebe, meine Stadt, meine Partei.

      Skymax (Präsident), Ich (Vize), sharky (Schriftführer), Anfield, grischa, Heimerzheimer (Ehrenmitglied), caprone, Flykai, elkie57, Schwarzwälder GB, Matze86, frankie0815, floedi_82, kölsch, banshee, ManwithnoName, fckoeln1948, Mittelfeld, effzeh, der Pitter, Hunsrück FC, Je(n)sus, troemmelche71, KölscheJung, izeh, Badischer Bock, Salival, Rodi, Die_Macht_am_Rhein (Pressesprecher), Hassenichjesehen (Nummerngirl), lunyTed (Azubi), Kimeo, Olemaus.